methadon-i.v. - wieder mal gescheitert

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gema1509
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 13. Dez 2010 20:50    Titel: methadon-i.v. - wieder mal gescheitert Antworten mit Zitat

hallo liebe "forumianer" !

ich hatte hier vor einigen wochen mal nen thread eröffnet und so ne art tagebuch geführt bezüglich meiner absichten endlich das "methadonballern" seinzulassen...

nun, das thema is weg, war ja auch nicht mehr sooo aktuell.

ich hasse mich zur zeit echt mal wieder selber! viel blabla und große ankündigungen gemacht - mit dem ballern is jetzt schluß! ein für alle mal! - man kennt das ja

es hat sogar ca 10 tage funktioniert, weil ich meine freundin gebeten hab es für mich zu "verwallten" - wollte mir dann auch nicht die blöße vor ihr geben und sie anbetteln - na ja, dann hab ich ihr (und mir) halt was vorgespielt und sie angelogen.

schön brav hab ich das metha geschluckt, das sie mir morgens gegeben hat und bin mir dann leise, still und heimlich mehr davon kaufen gegangen in luxembourg und hab´s trotzdem gefixt.

gestern hab ich die karten auf den tisch gelegt und mal wieder für die große enttäuschung gesorgt. verdammte scheisse! was bin ich ein elender idiot! ganz im ernst: ich bin anfang 30, nicht verschuldet, hab ein intaktes elternhaus, einen guten draht zur ganzen familie, ne schöne wohnung, ne hübsche und liebe freundin, die ab und an ma einen kifft und sonst mit drogen nix zu tun hat... und ich halt mich nur aus, wenn ich mein metha schieß und mich dicht rauche mit sog. legal highs (weil ich urinkontrollen abgeb und nicht thc-positiv sein will und darf; es is ja schließlich das 21. jahrhundert und ich kann mir über´s netz räuchermischungen mit synthetischen cannabinoiden bestellen, die mega dicht machen und meine substiärztin sie nicht nachweisen kann in ihrem labor - das nur ma so am rande und off-topic).

echt ey - was ein typ?! - also ich... ich find mich richtig ätzend heute, weil ich nicht den grund find für mein verhalten! what´s the fuck up? warum arbeite ich gerade wieder dran, mein leben wieder voll in die scheisse zu manövrieren - ich merk´s auch noch und änder´s trotzdem nicht...

mein linker arm hat so ne eklige stelle - ich fix seit monaten in die selbe stelle - das fühlt sich knorpelig an, is so groß wie ein cent und wenn´s kalt is wie jetzt im dezember schimmert´s bläulich - das braucht doch kein mensch...

so - wenigstens der frust is ma raus jetzt!

greetz Confused

g.punkt
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 13. Dez 2010 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber gema,
tja, warum ist die Gier stärker ... warum kannst Du Dein Verhalten nicht ändern ...? Ich weiß es auch nicht, aber Du scheinst, nach dem was ich hier von Dir gelesen habe, (trotz allem) ein prima Typ zu sein! Gib nicht auf! Mehr fällt mir im Moment nicht dazu ein, aber Du hast auf jeden Fall meine Sympathie! Exclamation
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 13. Dez 2010 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

Weißt Du, ich habe ein Hobby, das ich sehr liebe, 15 Jahre lang nicht ausgeübt. Stattdessen habe ich Drogen genommen. Vor fast 2 Jahren habe ich endlich wieder mit dem Hobby angefangen und erlebe jetzt regelmäßig Momente des Gelingens und der Harmonie, die mich so zufrieden und glücklich machen, dass das Glücksgefühl manchmal bis zu 5 Tage anhält.

Endlich aufhören können hat was mit Abschied nehmen zu tun. Die (scheinbar) unbeschwerte Jugend, die Abenteuer und was so dazugehört hinter sich lassen und akzeptieren, dass ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Erwachsen sein, Kinder bekommen, Häusle bauen, die Eltern beerdigen ... akzeptieren und zulassen, selbst so (ähnlich) zu werden wie die Menschen, die man im Stillen für ihr langweiliges Leben verachtet hat.

Auch ich trage noch Reste meines alten "Rebellentums" mit mir herum. Einen letzten, kleinen "Zipfel", an dem ich mich festklammere. Aber damit kann ich leben. Das Gröbste ist geschafft.

Wie kannst Du Dich dazu bringen, endlich Abschied zu nehmen? Akzeptieren, dass die Drogen zu einem Lebensabschnitt gehören, der jetzt allmählich hinter Dir liegen muss? Indem Du Dein Methadon nur noch schluckst, gehst Du den ersten Schritt auf diesem Weg und Du hast einfach keine Lust dazu. Du willst Dich noch nicht trennen. Verstehe ich total. Aber das kommt noch. Du bist wahrscheinlich noch einige Jahre jünger als ich ... manchmal brauchen die Dinge Zeit.

Trotzdem: Dranbleiben! Die Zeit vergeht so schnell ... Ich ärgere mich manchmal schon, dass ich so viele Jahre verplempert habe (und das, obwohl ich bis auf ca. 1,5 Jahre voll berufstätig war). Das Leben hat mehr zu bieten, aber die blöden Drogen dulden fast nix neben sich!
Nach oben
G4MoN
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 22.10.2010
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 14. Dez 2010 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hi gema1509

Vielleicht hast du es dieses mal nicht geschaft, beim 2 oder 3 mal vielleicht auch nicht aber du wirst es noch schaffen weil du schonmal den willen dafür hast.Ich hab schon öfter mit dir geschrieben und kann sagen das du ein prima typ bist und es auch schaffen wirst.
Also es muß dir nicht peinlich sein und schämen brauchst du dich auch nicht.

Nur mal nebenbei ich habe es auch nicht geschafft mit dem Metha ballern aufzuhören, aber
ich werde es weiter versuchen Wink

gruss G4MoN
Nach oben
RHKhuit418
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 27.08.2010
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 14. Dez 2010 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hye Leute
Hab´ ja auch das gleiche Prob. dahingehend-->Metha i.V.
Habe am Montag auch wieder das Metha gedrückt, obwohl mir vorgenommen habe es zu lassen.
Reine Selbstverarche (zum. bei mir)
Bin an dem Punkt wo ich denke das ich es vlt gar nicht aufhören will. Ist immer so eine Sachen. Mein Verstand sagt mir das eine, meine Gier das andere. Heute ist Dienstag und ich habe auch wiedre nur noch 2 Pullen da (10ml). Fuck.
Wird auch wieder ne ScheißWoche. Habe mir am WE auch wieder H geholt, um WE zu überstehen. Voll kacke. Habe nun meine ganze Kohe für Dezember schon "verballert", ich Idiot!
Wie auch immer...sehe ja, das ich selber schuld bin.
Ich für meinen Teil habe mir vorgenommen nxt Jahr ne Therapie zu machen. Will wirklich weg von dem Zeug und ballern erst recht nicht mehr!.

Kann aber VFee undG4MoN in nur beipflichten.
Machst auch auf mich einen netten, smarten Eindruck und nicht aufgeben.
Wo ein Wille ist...blablabla^^..
Ist aber schon was dran...
Mich frustriert es immer nur im Nachhinein, wenn ich mir etwas vornehme(zB jeden Tag nur 5ml)und dann doch mehr nehme. Das/Ich macht mich fertig. Mich da echt selbstverarsche aber ich denke das machen wohl die meisten Junks?! Keine Ahnung..lediglich von mir ausgehn kann.Vielleicht ist es ja das Ding, das ich garnicht aufhören will! Mir das nur einreden weil die Leute aus meinem Umfeld mir das so einreden und mich auf ihre Level halten wollen?Vlt muss ich mir eingestehen, das ich Zeit meines Lebens damit nicht klar kommen werde.(Ich meine die Welt nüchtern zu ertragen) Vielleicht sind diese Aussagen auch nur wieder Resignation.(vor dem Unvermeidlichen?) Habe ohnehin eine ziemlich Selbstzerstörerische Natur in mir schlummern.^^ <Ich weiß es selber nicht mehr so wirklich + das ist schon das große Problem! Nicht zu wissen was und wohin man will. Alles andere kann einen ja nur in den Wahnsinn oder in die Abhängigkeit führen.

Also...viel Kraft und Durchhaltevermögen auch von meiner Seite dir wünsche.
(Mit Glück hat das alles ja recht wenig zu tun)

Besten Gruß
RHK
Nach oben
RHKhuit418
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 27.08.2010
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 14. Dez 2010 17:01    Titel: Edit Antworten mit Zitat

Zitat:"Nicht zu wissen was und wohin man will. Alles andere kann einen ja nur in den Wahnsinn oder in die Abhängigkeit führen."

Sorry---falsch ausgedrückt bzw unkorrekt formuliert. Meinte vielmehr :

"Nicht zu wissen wohin und was man will. DAS kann einen ja nur in den Wahnsinn oder in die Abhängigkeit führen."

So...Smile))
Nach oben
RHKhuit418
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 27.08.2010
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 14. Dez 2010 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry...Spam..Very Happy
Noch n Nachtrag...@gema

Ich persönlich finde es jedoch wichtig für mich, das ich mir "immer" selbst nach einem gescheitertem Versuch zB mit dem Ballern aufzuhören, verzeihen kann.
War/Ist für mich nämlich immer n derber Rückschlag, sich selbst zu sehen, wie Süchtig man doch eigentlich wirklich ist und das dann die Vernunft absolut keine Rolle mehr spielt.
Das konnte ich damals noch nicht(und heute noch immer mit mir kämpfe, beileibe!) und daraus hat sich(so glaube ich heute) eine saftige BorderlinePersönlichkeitsstörung entwickelt. WAR bei mir dann auch immer so ein SVV Ding. Heute jage ich mir die Nadeln ins Fleisch. 2 sick6sick.

Also, auch wenn du es nicht geschafft haben solltest und wieder bei Null anfängst sozusagen...Geh mit dir selbst nicht zu hart ins Gericht, denn damit machst du es nur schlimmer für dich. (Behaupte ich jetzt mal so, ausgehend von meinem Erfahrungen)
Wie gesagt, kann lediglich nur von meiner Warte aus sprechen und berichten.
Ich persönlich finde dies aber schon recht wichtig, sonst kann es auch recht schnell dazu führen, das man dann dazu noch in eine depressive Episode verfällt, wenn man denn diese Neigung dazu hat.

OK
That´s it...
..so far.

RHK
Nach oben
gema1509
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 15. Dez 2010 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

hallo liebe leutz!

vielen dank für den ganzen zuspruch. hab mich wirklich gefreut, dass ihr euch alle die zeit genommen habt!...mal wieder! doch wirklich. alles das, was ich hier so von mir geb, sind ja dinge, mit denen man im "real life" nicht so werbung für sich macht. tut mir immer wieder gut, meinen ganzen "müll" irgendwo hin zu packen...

ja, es läuft doch immer wieder darauf hinaus, dass hinfallen nicht so das derbe problem ist, so lang man immer wieder aufsteht und nochmal anlauf nimmt. irgendwann wird´s schon funzen - "es kann ja schließlich nicht immer regnen" Wink

wisst ihr, was ich noch echt schade finde? ich sag´s euch einfach: es gibt so viele hilfsangebote, aber kein wirklich gutes... ich hab jede woche ein einzelgespräch bei der drobs - will meine substi-ärztin auch so haben - kriegt sie auch! also jetzt hab ich schon diese gelegenheit und muß sie woche für woche anlügen nach dem motto "alles geschmeidig" oder mir irgendein fadenscheiniges problem aus der tasche ziehen um ein thema zu haben, aber das ich ein fettes problem habe - das metha ballern - das kann ich ihr nicht sagen! konsequenz wär wohl ausm programm fliegen... also ist das ganze theater schlicht und einfach auch nur ein unnötiges theater... schade, oder?!

so, ich bin spät dran und muß mal langsam die kurve kriegen und durchstarten für heute!
muß ja immerhin noch zur drobs später Wink

bis denne! & nochma dankeschön!

greetz

g.
Nach oben
Sangoma
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 11.11.2010
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 15. Dez 2010 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hi gema1509,
meinste echt, dass Du aus dem Programm fliegen würdest, wenn Du ehrlich bist? Kann ich mir fast nicht vorstellen. Schlimmer wäre es, es würde auf irgendeine Art ans Licht kommen (bei uns gibt's sogar von Zeit zu Zeit "Venenkontrollen"). Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass die Take-Home-Regelung geändert wird. Das tägliche "Antanzen" bei Deiner Ärztin hätte sogar den Vorteil, dass Du nix zum Ballern hast. Wie die Doc's mit i.V.-Konsum des Substituts umgehen, ist nicht einheitlich geregelt. Falls Du aber auf jeden Fall davon weg kommen willst, gibt es ja evtl. die Möglichkeit, dass die Methadosis mit Wasser vermischt (ca. 0,2l sollte ja reichen) mitgegeben wird. Diese Menge an Wasser will man sich auf Dauer sicherlich nicht ballern.
Grüsse
Sangoma
Nach oben
gema1509
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 15. Dez 2010 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

will noch kurz anmerken (owohl man da auch ma ein eigenes thema draus machen könnte!), das meine venen erstaunlicherweise "tip-top" sind.

das will heissen: ich baller seit vielen jahren - seit mehreren monaten jetzt auch wieder täglich metha und ausser an die unterarme geh ich sowieso nirgendwo hin (war zwar schon am hals, aber mehr um zu wissen, wie das so is als aus notwendigkeit)

ich hab keine einzige narbe geschweige denn straße o. ä. - ich würd sogar wetten, dass mir so mancher junk nicht sagen könnte, wo ich hin baller! ich hab eine ca 5mm lange stelle am linken arm, äußere ellenbeuge - die blutet nichtma groß. is das jetzt echt so ne große ausnahme?

liegt, denke ich, zum einen an harter, körperlicher arbeit - das begünstigt gute venen (meine eigene theorie) und bestimmt auch daran, dass ich einmal-kanülen auch nur einmal benutz, weil sie danach stumpf sind Idea

wollt´s ma gesagt haben Cool
Nach oben
Clueless
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 25.01.2010
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 17. Dez 2010 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Genau das ist das Problem an den Beratungsstellen, Therapie & Co. Steckt Substi oder Staatsanwalt dahinter, ist es doch eh nur Theater und man kann nicht die Wahrheit sagen. Selbst in Selbsthilfegruppen... Rolling Eyes soviel Theater, dabei könnten die den Leuten sonst vielleicht echt weng helfen...
Von Ärzten brauch ich ja gar net reden...

Sag mir mal was am Drücken so gut ist? Ich würd´s echt gern mal probieren, offensichtlich is es ja was so besonderes dass du es trotzdem noch haben musstest, obwohl du eigentlich versorgt wars...

Und ansonsten müsstest du doch wissen dass man Frauen nicht anlügt. Ich kann mit jeder Situation irgendwie umgehen, aber wenn ich mein Mann mich anlüglt...

Grüße
Nach oben
daniel77
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 08.05.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: 17. Dez 2010 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hey gema1509,

kann dich sehr gut verstehen, aber du bist trotz allem immer noch besser dran als andere. Wie ich z.B., also ich mein, du versuchst es wenigstens mit dem Metha ballern aufzuhören und schreibst deinen Frust hier nieder. Das ist auf jeden schonmal der richtige Schritt in die richtige Richtung. Ich selber hab es ja noch nicht mal probiert aufzuhören mit dem Sirup ballern. Kommt mir auch gar nicht in die Tüte. Ich wünschte ich hätte wenigstens auch mal den Versuch unternommen mir mein Metha nicht mehr zu drücken, aber sowas funktioniert bei mir im Kopf schonmal gar net. Ist für mich undenkbar. Is schade ich weiß, aber was soll ich machen...
Fakt ist, du hast es versucht, und es ist gescheitert. Versuch es aber nochmals und auch wenn das dann nicht klappt, versuch`s nochmal. Vielleicht kommt irgendwann mal der Tag wo du dir sagst, "hey, jetzt ist schluß damit". Nur du allein kannst das für dich entscheiden und sonst niemand.
Also, laß den Kopf net hängen, das paßt schon.

grüße daniel
Nach oben
gema1509
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 20. Dez 2010 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

hallo zusammen!

@clueless: ja, man lügt keine frauen an Embarassed - aber EIGENTLICH (eins meiner lieblingswörter) lügt man doch generell nicht!

unehrlichkeit ist nicht nur suchtbezogen sondern in allen bereichen eine der schlimmsten eigenschaften, die ein mensch haben kann. wenn das, was man sagt, keinen wert mehr hat für die menschen mit denen man zu tun hat, das ist echt eine richtig schlimme sache!

ich habe mir das jetzt als erstes großes ziel gesetzt für das neue jahr!

das metha wird ab januar getrunken und nicht gespritzt! da wär ich wirklich mächtig stolz auf mich, würd ich das umgesetzt bekommen.

während der jetzt bevorstehenden weihnachtsfeiertage hab ich keine lust auf experimente. ich werd bei meinen eltern sein, die ganze familie, gute freunde und die ganze familie meiner freundin saugen schon genug energie aus mir raus...

ein schönes weihnachtsfest mit viel gutem essen und trinken, harmonie und ein paar schönen geschenken wünsch ich euch!

in diesem sinne: ho ho ho... Wink

peace!

g.
Nach oben
kolja50
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 01.03.2011
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 1. März 2011 23:18    Titel: Antworten mit Zitat

zitat von gema:

wisst ihr, was ich noch echt schade finde? ich sag´s euch einfach: es gibt so viele hilfsangebote, aber kein wirklich gutes... ich hab jede woche ein einzelgespräch bei der drobs - will meine substi-ärztin auch so haben - kriegt sie auch! also jetzt hab ich schon diese gelegenheit und muß sie woche für woche anlügen nach dem motto "alles geschmeidig" oder mir irgendein fadenscheiniges problem aus der tasche ziehen um ein thema zu haben, aber das ich ein fettes problem habe - das metha ballern - das kann ich ihr nicht sagen! konsequenz wär wohl ausm programm fliegen... also ist das ganze theater schlicht und einfach auch nur ein unnötiges theater... schade, oder?!

wie recht du hast. mir geht oder ging es immer gleich. man kann sein eigentliches problem nicht sagen weil man immer mit strafe rechnen muss, und so erfindet man ein problem hinter der man sein wahres problem versteckt.

bei mir genau gleich, ja alles ist cool 80 mg reich voll und ganz zum doc sagen und hinten rum zukaufen oder im selben moment bei ihm im zimmer mit nem 100er fenta im mund sitzen während man aber sagt alles ist ok. mir geht es gut kein problem.

ich hasse es so sehr. so sehr. dieses gelaber von wwegen man soll seine probleme sagen und alles. was passiert wenn ich die wahrheit sage hab ich gesehn, ich darf meinen arzt wechseln oder bekomm vom anderen doc mitgeteilt er habe herausgefunden das ich mir von 3 anderen ärzte noch fenta hole.

liebe gr´ße und es wird schon werden

kolja
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin