alles ist scheiße!!!

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
RoteZora
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 14.01.2008
Beiträge: 178

BeitragVerfasst am: 8. Feb 2008 00:17    Titel: alles ist scheiße!!! Antworten mit Zitat

Ja, mir gehts scheiße. Ich habe lange nix geschrieben....bin hier in meiner Heimatstadt bei meinem Freund, der ist wieder voll drauf und ich irgendwie auch...

Wieso schaffe ich es nicht in seiner Gegenwart auch stark zu sein, meine Vorhaben einzuhalten und nix zu ziehen???
Sitze im Moment gerade nüchtern bei mir im Zimmer, allein, das erste Mal seit einer Woche!
Ich hasse mich selbst wieder so sehr....
Scheiße!Zum Kotzen, alles....
Ich hasse mich für meine Inkosequenz
Ich hasse mich für mein Leben.
Ich versuche alles immer irgendwie wieder hinzubiegen und schaffe das nicht, sondern es endet im Desaster. Vielleicht soll ich so leben? Wer bestimmt das, dieser Gott oder wer immer da rumhängt??
Mit meinen Eltern ist dementsprechend auch alles scheiße.
Null Vertrauen.

Alles ist traurig und zum heulen. Ich habe kein Ziel, keinen Weg und keine Richtung.

Ich muss mich entscheiden: entweder ich bleibe hier in dieser Stadt aber dann hat alles früher oder später ein Ende.
Oder ich gehe in eine andere Stadt, alleine, mache mein Studium zu Ende also jetzt das Praxis-Semester (und mit dem Gedanken daran gehe ich auch zu Grunde früher oder später an Einsamkeit!!)

Oder ich haue ab, weg aus Deutschland und fange ein ganz neues Leben an, nur habe ich eben kein Geld!

Mir kann niemand helfen bei meiner Entscheidung, ich muss sie eben alleine treffen....
Ich fühle mich hilflos schwach und leer - ein perfekter Grund um morgen wieder in die Stadt zu fahren und mir mein nächstes Dope zu kaufen.
Das ganze ist ein scheiß Teufelskreis!

Hab am Donnerstag das nächste Gespräch in der Drogenberatung, ich hoffe das ich da auch hingehe....

Ich weiß mir im Moment keinen Rat...bin verzweifelt, leer und traurig
Nach oben
hugolinchen16
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 06.08.2007
Beiträge: 648

BeitragVerfasst am: 8. Feb 2008 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

Das klingt ja absolut nicht gut. Confused
*dich mal in arm nehm*
Kenn mich ja mit den Drogen zu wenig aus...

Aber ich glaube das der Kontakt mit Deinem Freund nicht gut tut, ie Du vermutlich auch gemerkt hast. So würde eine ander Stadt Dir vielleicht besser tun.?

Ganz aus Deutschland weg ist schwierig wegen Geld eben.
Aber Du solltest vorher Dein Studium, bzw Praxis Semester zu Ende machen.

Hoffe die anderen wissen einen besseren Rat.

Und viel Kraft noch. Wink
Nach oben
meineHübsche
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 27.09.2007
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 8. Feb 2008 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Zora,

fühl dich einfach mal ganz doll gedrückt.

Das hört sich wirklich nicht so toll an und mir fehlen etwas die Worte. Du warst so optimistisch, alles weg? Versuch doch bei der Beratungsstelle anzurufen, vielleicht geht dein Termin vorzuziehen. Laß den Kopf nicht hängen wir sind hier für dich da. Schreib es dir alles von der Seele.

Ich schick dir eine gehörige Portion Kraft.

Liebste Grüße
meineHübsche
Nach oben
joe
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 971

BeitragVerfasst am: 10. Feb 2008 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Zora,
ich war natuerlich auch mal in so einer situation. und kann dich gut verstehen.
ich habe auf ner wunderschoenen subtropischen insel gelebt und mein leben war total scheisse. das lag also nicht am land, sondern an mir.

ich konnte aufhoeren, als all dieses hinbiegen, versuchen es mit stoff auf die reihe zu kriegen, dieses ein loch stopfen und zwei neue aufreissen, nicht mehr ging.
damals konnte ich mich von allem verabschieden. ich bin auf entgiftung, auf kurzeittherapie. dort habe ich gesagt, mein leben ist im arsch, macht mal was. helft mir.
danach bin ich in eine selbsthilfegruppe gegangen. der umgang mit cleanen suechtigen haelt mich nuechtern.

dir viel kraft. die goetter moegen mit dir sein.
joe
Nach oben
Honey
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 313

BeitragVerfasst am: 10. Feb 2008 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Zora,

so gefällst du mir gar nicht! Ich will, dass du deine vorige Kraft wieder bekommst und wieder so optimistisch und positiv bist und denken kannst, wie vor ein paar Tagen / Wochen..

Ich wünsche mir für dich, dass du den richtigen Weg findest und dich entscheidest, das Richtige zu tun..

Ich drück dich ganz doll und wünsch dir ganz viel Glück und Kraft - du kannst dich immer melden!

GFanz liebe Grüße,
Honey
Nach oben
Bix`n
Gast




BeitragVerfasst am: 10. Feb 2008 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Zora,

oh man das tut mir voll leid ich drück dich ganz fest. Ich weiß das du es schaffen kannst, ich würde mich an deiner Stelle (ist immer leicht gesagt) wirklich auf dein Studium konzentrieren und denke das dir dein Freund keine große Hilfe ist clean zu bleiben oder zu werden. Darf ich fragen wie lange ihr zusammen seit?

Bitte kauf dir keine eigenen Drogen mehr, so kommst du noch schlechter davon weg ich weiß wie es bei mir immer war solange man etwas zu hause hat ist es noch schwieriger da die versuchung einfach zu groß ist.

Deine Eltern sind natürlich enttäuscht und wütend sie haben wahnsinnige angst ihre geliebte Tochter zu verlieren ich denke jede Mutter würde so reagieren. Bin mir aber sicher das sie dich unterstützen wenn du ihnen auch entgegen kommst. Ich weiß es ist schwer aber du kannst es du bist ein intelligentes Mädchen und du hast die Kraft es zu schaffen.

Wenn irgendwas sein sollte ich bin immer für dich da und werde versuchen dir zu helfen, aber bitte lass die Finger von den scheiß drogen du hast es nicht nötig

ganz liebe grüße
ich knuddl dich
Nach oben
RoteZora
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 14.01.2008
Beiträge: 178

BeitragVerfasst am: 10. Feb 2008 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr alle!
Erst einmal danke für eure lieben Worte, das hat mir schon mal ein wenig geholfen...

Ich habe mich echt gedrückt gefühlt von euch, hugolinchen, meineHübsche,
honey und bix'n!!!!Danke, das tat gut.

Aber ich hänge irgendwie immer noch in dem Loch, und es erscheint mir diesmal sehr tief, sehr dunkel, sehr kalt....

Aber ich will eigentlich alles schaffen und mein Leben nicht hinschmeißen.Doch das ist nicht so einfach, wie man es sagen oder schreiben oder denke kann. Ich muss es umsetzen und das fällt mir im Moment echt verdammt schwer. Ich fühle mich hilflos und scheiße, das ist keine gute Voraussetzung, dass ich mir selbst helfen kann.......

Ich werde gleich mit meinen Eltern reden - mal sehen wie das Gespräch verlaufen wird. In letzter Zeit ist es nicht so toll.
Aber ich verstehe sie ja auch, dass sie sich Sorgen machen und das sie eigentlich nur das Beste wollen für mich. Aber sie verstehen mich eben nicht wirklich, so kommt es mir vor und wir reden viel aneinander vorbei.

Morgen habe ich einen Termin bei der Drogenberatung. Im Moment verspreche ich mir nicht viel davon, aber abwarten und ich gehe ja auch hin....das is ja immerhin schon mal ein gutes Zeichen.

Ich bin die ganze letzte Woche weg gerannt vor der Entscheidung habe mich betäubt und somit alles nur vor mir her geschoben.

Aber jetzt will ich alles angehen.

Ich will mich aber nicht trennen von meinem Freund. Denn ich liebe ihn und er liebt mich. Er ist der erste Mann in meinem Leben mit dem die Beziehung eine ernsthafte ist und auf Vertrauen, Offenheit und Ehrlichkeit baut. Wir sind noch nicht so lange zusammen, erst 6 Monate. Aber ich will mich nicht trennen, das steht im Moment für mich außer Frage.

Ich will auch gerne mein Studium zu Ende machen und es nicht abbrechen. Und ein Jahr lang mich jetzt beurlauben zu lassen finde ich auch schwierig und das ist bestimmt auch nicht allzu gut für mich....

Ich will wieder so werden wie zu Anfang als ich mich hier angemeldet habe. Ich weiß nur nicht wie ich das schaffen soll. Aber das Leben geht weiter und ich werde mich auch weiter bewegen. Nur wie??

Ich kann nicht mehr.

Ihr seid alle sooo lieb zu mir das ihr mir gut zuredet, mir wenigstens zuhört oder "zulest". Das tut schon mal gut. Und auch das ihr mich in den Arm nehmt und mich drückt, das tut gut, denn das fehlt mir eben in letzter Zeit sehr...

Machts gut ihr Lieben!!!!

Ich werde versuchen alles wieder hinzubiegen und klar zu kommen.
Ich halte euch auf dem Laufenden.

Bis dann viele liebe Grüße Zora
Nach oben
mimina
Gast




BeitragVerfasst am: 10. Feb 2008 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

hi zora,

darf ich fragen wie alt du eigentlich bist?

mimina
Nach oben
RoteZora
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 14.01.2008
Beiträge: 178

BeitragVerfasst am: 11. Feb 2008 01:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hi mimina!
Klar darfst du fragen wie alt ich bin: ich bin 22 Jahre alt!
Wie alt hättest du mich denn geschätzt??

LG Zora
Nach oben
meineHübsche
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 27.09.2007
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 11. Feb 2008 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu Zora,

wenn es dir so gut tut nehm ich dich gleich nochmal in den Arm

Wie ist das Gespräch mit deinen Eltern verlaufen? Und wie war es bei der Drogenberatung?

Zora, du schaffst das. Wir sind hier wenn du uns brauchst.

Liebe Grüße
meineHübsche
Nach oben
Bix`n
Gast




BeitragVerfasst am: 11. Feb 2008 22:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Zora,

wie war dein Gespräch, ist es gut gelaufen?

Das du mit deinen Eltern momentan nicht so sprechen kannst oder ihr aneinander vorbei redet kann ich nachvollziehen. Ich denke deine Eltern wissen nicht wie es ist wenn man Drogen nimmt. Aus welchen Gründen auch immer. Ich denke das es für eine Person schwierig ist sich in die Lage hinein zu versetzen wenn man nicht selbst die Erfahrung damit gemacht hat. Aber versuch es bitte weiter ihr werdet mit Sicherheit auf einen Nenner kommen es braucht eben Zeit auch das Vertrauen wieder aufzubauen. Aber das wird glaub mir.

Wegen deinem Freund, hast du ihn schon mal gefragt ob er mit dir zusammen aufhört? Vielleicht würde es dir dann auch leichter fallen und ich meine es würde ihm bestimmt auch gut tun von den Drogen los zukommen. Das du dich nicht von ihm trennen willst weil du ihn liebst und dich geborgen fühlst kann ich verstehen aber dennoch ist es so wenn ihr nicht beide aufhört ist die Versuchung sehr groß und es wird sehr schwer werden es alleine durch zuziehen wenn der jenige, den du über alles liebst, sich neben dir heroin rein pfeift.

Dein Studium darfst du auf gar keinen Fall abbrechen. Glaub an dich ich weiß du schaffst es. Bitte melde dich bald wieder.

Liebe Grüße
und ich knuddel ganz fest
Nach oben
meineHübsche
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 27.09.2007
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 14. Feb 2008 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu Zora,

wie geht es dir? Bitte melde dich.

LG
meineHübsche
Nach oben
Honey
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 313

BeitragVerfasst am: 14. Feb 2008 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

So langsam machen wir uns Gedanken, Zora!

Hoffe auch sehr, dass du dich bald meldest..
Nach oben
Bix`n
Gast




BeitragVerfasst am: 14. Feb 2008 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Zora,

bitte schreib uns wir machen uns alle Sorgen um dich

Dicker Knutsch Bix´n
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Feb 2008 05:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben!!!!

Es tut mir furchtbar leid, dass ich mich schon wider vier Tage lang nicht gemeldet hab.Das ist sonst ja eigentlich so gar nicht meine Art.Sorry!!!!

Danke für euer mich-ganz.lieb-drücken-und-knuddeln und an-mich-denken!!!!!!!!!!!!!

Wie es mir geht...hmm...das kann ich irgendwie gar nicht so genau sagen.

Aber es gibt einiges zu berichten:ich hatte ja am Montag einen Ter min bei der Drogenberatung und der ist eigentlich recht gut verlaufen.Es war ja erst der zweite Termin. Und dafür, dass ich den Typ nicht wirklich kenne bisher (ich meine wie auch, nach der kurzen Zeit!!!) und umgekehrt genau so, verstehen wir uns scheinbar schon. Denn in den Beratungs-Situationen kann ich mich mich gut öffnen und viel reden ohne Angst und relativ gut reflektiert über meine momentane Lebenssituation reden und einen eher objektiven Standpunkt beziehen.
Ich sehe, dass das Heroin nichts ist, was man auf die leichte Schulter nehmen darf. Aber ich habe dennoch immer wieder dsa große Bedürfnis eine Line zu ziehen und das mache ich dann auch, wenn mein Freund was gepeilt hat oder der andere Freund mich einlädt oder ich mir selbst was kaufe...

Was ich allerdings besprochen habe ist die Sache mit dem Praktikum. Ich habe in der einen Einrichtung von der Caritas abgesagt. Auf Anraten des Drogenberaters und meines Dozenten, da diese Stelle eben nur mit Drogenkonsumenten zusammenarbeitet, Prävention leistet, aber auch Beratung, Betreuung und Substitution. Wir sind alle der Meinung, das das nicht förderlich ist, wenn ich selbst versuchen will, mit meinem Leben und meinen Konsumverhalten klar zu kommen und daran wirklich was verändern will.

Mit meiner Mutter herrscht seit heute Abend extrem dicke Luft. Ich hatte heute nämlich Heroin gepeilt und auch eine kleine Line gezogen. Danach bin ich nach Hause weil meine Eltern von dem Gespräch mit dem Drogenberater und dem Dozenten und mir informiert werden wollten. Ich habe mir danach was kleines als Belohnung, Bonus,... gegönnt. Jedenfalls merkte meine Mutter (wie immer!!!das ist das typische Mutter-Gespür!!) das ich drauf bin und hat mich sofort darauf angesprochen, ganz direkt....so nach dem Motto auf welchem Zeug bist du denn schon wieder,Zora, hast du mal wieder eine Haschisch-Zigarette geraucht??? (denn genau kann sie nicht sagen, welche Substanz ich genommen habe, sie sagt ihr geht es dann immer ganz scheiße und sie hat ein verdammt schlechtes Gefühl im Bauch....)Mir war das alles peinlich und ich fühle mich scheiße, denn ich will nicht das meine Mutter merkt oderbesser gesagt genau weiß was ich wann konsumiert habe (ich bin 22 Jahre alt!!!!!) und naja ich habe rum gedruckst und wusste nicht was ich sagen soll und hab dann im Endeffekt gleogen und gesagt ich hätte nix intus....
Ja, das hat sie dann nicht geglaubt und hat, während ich mit meinem Vater in der Küche saß und ihm Zettel vorgelesen habe, auf denen Einrichtungen Praktikanten suchen, in meinem Rucksack rumgewühlt, ein Filmdöschen gefunden, noch ganz scheinheilig gesagt dass sie jetzt mal aufs Klo geht. Ich bin hoch eine Rauchen, sie ruft mich an meint komm runter, rauch jetzt nicht!!! ich bin runter gegangen und auf dem Küchentisch stand das Döschen und daneben lag was von dem Heroin. Dann bin ich durchgedreht hab das Döschen und das Heroin geschnappt, meine Schuhe geschnappt und bin raus gelaufen.....dann in den Bus und zu meinem Freund gefahren. Hab nur geheult, sie auch sie ist mich suchen gefahren hat mich angerufen und war sehr aufgelöst, und ist dann in den Stadtteil meines Freundes gekommen, weil sie mich unbedingt sehen wollte.Ich habe eingewilligt und mich mit ihr getroffen,sie meinte das das natürlich absolut nicht in Ordnung von ihr war, in meinen Sachen zu suchen... dann wollte wissen was genau das ist ich hab dann die Wahrheit gesagt und dann bin ich zu meinem Freund gegangen.
Sie wollte das ich heut Nacht noch heim komme, das habe ich dann auch gemacht und um 1 Uhr heute Nacht hat sie mich nur noch angemault, dass ich mich ja gar nicht ändern will, dsa ich als Konsequenz des heutigen Abends alles nur noch heimlicher machen werde und so weiter....und das sie extra so lang wach geblieben ist und so weiter.....

Seit dem gehts mir verdammt beschissen.
Ich bin froh, das jetzt mal los geworden zu sein....


Neulich hat meine Mutter mir noch vorgeworfen, dass sie das alles nicht mehr aushält und auswandert und/oder sich einen Liebhaber sucht.Und das alles nur wegen mir.....

Ich bin eine scheiß Tochter. so komme ich mir jedenfalls vor.Da hab ich echt keine Lust weiter zu leben.


So, jetzt reicht es erst mal mit schreiben, meine Augen falllen mir auch immer wieder zu und ich geh jetzt schlafen, falls ich überhaupt kann.

Ich freue mich auf eure Antworten
bis dann viele liebe Grüße Zora
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin