Pep Folgeschäden?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kathi0479
Anfänger


Anmeldungsdatum: 15.04.2011
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 15. Apr 2011 17:32    Titel: Pep Folgeschäden? Antworten mit Zitat

Hallo,

ziemlich peinliches Thema aber mir kann kein Arzt weiter helfen.Also hoffe ich das hier jemand ähnliches gehört oder gelesen hat.Ich habe über ein Jahr sehr regelmässig Pep genommen und es ist ja ziemlich bekannt das die Darmtätigkeit dadurch gut funktioniert Laughing Letztes Jahr im März dachte ich mir es reicht,hör auf mit dem Scheiss und es fiel mir auch nicht sehr schwer.Aber nach 6-7 Tagen ist mir aufgefallen das mit Verdauung nichts mehr war. Gut,ich dachte Zufall.Ging zur Apotheke und holte mir halt was. Aber es ging immer weiter so. So das ich jeden 4.-5. Tag was einnehmen musste.Nach ein paar Monaten wurde ich nochmal weich und gönnte mir ein kleines Näschen.Und zack ich musste sofort aufs klo.Irgendwie denke ich das mein Darm was abbekommen hat.Wie lahm gelegt halt...Alle Untersuchungen waren in Ordnung.Aber da muss irgendwas sein.Ich verzweifel daran weil ich allein aus dem Grund nicht ganz auf Pep verzichten will. Ging es irgendwem vielleicht ähnlich oder weiss jemand was ich tun kann?
Nach oben
HateorLove
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 18.05.2010
Beiträge: 123

BeitragVerfasst am: 15. Apr 2011 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

Mhh, ich weiß halt nur, dass Pep oftmals mit Milchzucker gestreckt wird. (Das war einer der Gründe,w arum ich gestrecktes PeP gut erkannt habe mit meiner Lactoseintoleranz - zack auf die Toilette, wie du so schön beschrieben hast).

Nimmst du sonst Milchprodukte zu dir? Wenn nein, versuche es mal, ansonsten würde ich mir eine Überweisung zum Gaestrontologen holen, der ist für so etwa szu ständig Wink Aber als Folgeschaden vom peP Konsum würde ich das nicht sehen Smile
Nach oben
Calendula
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 08.01.2011
Beiträge: 465

BeitragVerfasst am: 16. Apr 2011 13:18    Titel: Antworten mit Zitat

Habe davon keine Ahnung, um das mal direkt zu sagen. Wink

Ich halte diese Abführmittel dauerhaft für wenig sinnvoll, weil der Darm seine Funktion irgendwann dadurch ganz einstellt. Besser ist es immer andere Möglichkeiten zu finden, wie auch mein Vorredner schon schrieb.

An weiteren Tipps, also wie du deinen Darm ein bisschen in Schwung bringen könntest fallen mir verschiedene Sachen ein:
Sauerkraut oder Sauerkrautsaft, kann man z.B. täglich vor dem Frühstück essen oder trinken.
Trockenpflaumen
Bananen solltest du hingegen nicht essen.
Nach oben
Beppo
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 07.09.2010
Beiträge: 161

BeitragVerfasst am: 16. Apr 2011 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

weiß nich genau ob du nich ganz dicht bist, aber wenn der Körper so ein Signal sendet mit dem Darm müsste man eigendlich raffen das der Konsum von Chemie (Pep) unbedingt eingestellt werden muss, oder willst du innerlich zerfallen?

Weil du sagtest naja mein Darm hat zwar gut schon ein wegbekommen vom Pep aber naja is mir egal will auf keinen Fall aufhören Pep weiter zu ziehn.

Verstehe dann auch nich warum du sowas postest. Hast doch erkannt das da nur hilft aufzuhören zu ziehn und du weist für dich das das nich in Frage kommt also was willst du hören. Das du erst ne Gelantine nehmen sollst um deinen darm zu versiegeln wenn du pep ziehen willst.
Nach oben
Kathi0479
Anfänger


Anmeldungsdatum: 15.04.2011
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 16. Apr 2011 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

Also erstmal bin ich noch ganz dicht und auf solche Kommentare kann ich gut verzichten,da es nicht so ist das ich mir täglich die Birne weg baller.Ich komme mit 1g gut 6 Wochen aus und davon wird mein Körper schon nicht so schnell zerfallen.Und wenn du richtig lesen würdest habe ich geschrieben das ich 1.bei vielen Ärzten war und mein Darm völlig in Ordnung ist u 2. kam das Problem erst ans Licht als ich den Konsum über Monate eingestellt habe.Jetzt genehmige ich mir nur noch am Wochenende was u sehe halt das dann auch alles funktioniert.

Ich poste sowas nicht für Leute wie dich sondern für diejenigen die mir siehe oben nette Antworten und Tips geben für die ich mich auch bedanke!
Nach oben
Oliver1971
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 18.11.2010
Beiträge: 213

BeitragVerfasst am: 16. Apr 2011 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
kenne mich zwar mit Pep nicht aus weis aber durch meine Substi mit Subutex wie unangenehm es ist nicht aufs Klo gehen zu könnem...Bei mir hilf Leinsamen sehr gut.
Zu jeder Malzeit einen Löffel voll unzerkaut und dann sollten die Probleme weg sein.
Ansonst ist Milchzucker sehr gut geignet um abzuführen schaden tut beides überhaupt nicht.
Also versuchs mal mit Leinsamen ausm Reformhaus.Milchzucker hat den Nachteil das mal sehr oft welchen nehmen muss und schmeckt auch ecklig...
Gruß
Oli
Nach oben
Crash31
Anfänger


Anmeldungsdatum: 20.07.2011
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 20. Jul 2011 01:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
bei mir ist das ähnlich aber ich denke eher dass es daran liegt dass der darm komplett leer ist. und ich hab auch eine milchzuckerallergie - jetzt nehme ich megastarkes zeug und muß nicht mehr aufs klo. daran erkenne ich, dass das zeug "der hammer" ist... umgekehrt wärs mir lieber
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin