tramadol, bis zu wieviel kann man steigern?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
moonlight555
Anfänger


Anmeldungsdatum: 18.04.2011
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 18. Apr 2011 19:36    Titel: tramadol, bis zu wieviel kann man steigern? Antworten mit Zitat

hallo,

ich nehme seit einiger zeit tramadol, aber sehr sehr vereinzelt. alle paar monate , wenn ich einfach mal abschalten möchte, oder es ein wirklich sehr beschisssener tag war.

ich habe 200 mg tabletten zuhause, und wollte fragen bis zu wieviel ich die getrost steigern kann, ohne angst haben zu müssen das etwas schief laufen kann Shocked

bei einer tabl 200 mg, habe ich nicht wirklich so ein gutes feeling, ausser diese blöden hautirritaionen in form von jucken die danach auftreten. Rolling Eyes

meine frage, ist das feeling besser, wenn ich zb 1000 mg davon nehme, sprich 5 tabletten davon. ?

würd gern mal wieder so richtig abschalten udn relaxen, denn die letzte zeit war ziemlich mies bei mir...

danke für antworten Cool
Nach oben
Kassiopeja
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 20.01.2010
Beiträge: 244

BeitragVerfasst am: 18. Apr 2011 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Viel hilft nicht viel.
Sind die Tabs retadiert?
Je mehr du nimmst umso mehr spürst du auch die Nebenwirkungen.
Man kann von zu viel auch Krampfanfälle bekommen. Ist mir zwar noch nicht passiert, habe ich aber schon oft hier im Forum gelesen.
Weniger ist mehr Smile
Nach oben
moonlight555
Anfänger


Anmeldungsdatum: 18.04.2011
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 18. Apr 2011 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

also die sind retardiert... bis zu wieviel hast du denn genommen, sodass du wenig nebenwirkungen verspürt hast...

ich wollt nurnachfragen, und mich vorher erkundigen, und es nicht unbedingt auf nen versuch drauf ankommen zu lassen, wenn ich nicht weiss ob es gefährlich ist, oder man die die ganzen nebenwirkungen am stück spüren wird...
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 18. Apr 2011 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
ich kann Dir leider nicht sagen, wieviel von Deinen Tabletten Du einwerfen musst, um einen hübschen, lebensbedrohlichen Krampfanfall zu erzeugen. Zumal das auch von Deiner Größe, Deinem Gewicht und von Deiner Toleranz abhängt.

Du weißt hoffentlich, dass bei länger andauerndem, regelmäßigen Konsum eine Gewöhnung eintritt und Du den gewünschten Effekt (langfristig auch mit einer Dosissteigerung) kaum noch erreichen kannst. Du schreibst zwar, dass Du selten konsumierst, aber sooo selten dann doch wieder nicht, oder?

Daher rate ich Dir, Deinen Konsum zu überdenken. Nur durch eine längere Einnahmepause kannst Du wieder in die "Ausgangssituation" kommen und mit einer 200er einen chilligen Abend verbringen. Eine "Low-Dose-Abhängigkeit" kann man über einige Jahre praktizieren, ohne körperlich abhängig zu werden. Wenn Du aber erstmal soweit bist, dass Du einen richtigen "Kick" suchst, bist Du von einer echten Abhängigkeit nicht mehr weit entfernt.

Mach´s gut!
Nach oben
Diogenes23
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 23.03.2011
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2011 04:07    Titel: Antworten mit Zitat

Low-dose-apendency(abhängigkeit) ist ´keine körperliche abhängigkeit?so so
Von Opis Krampfanfälle?
Besonders beim Konsum?

Twisted Evil Außerdem geht´s hier um Tramal...ich würd sagen Mund weit auf machen ne Hand voll Tab´s reinwerfen und alles was drinn landet ist die perfekte Dosis... Twisted Evil

! SAG ICH ABER NICHT!

Mal ernsthaft retardiert ist eh scheiße...besonders bei Tramal weil, ich GLAUBE die sind chemisch und nicht mechanisch retardiert. Also hilft Pülverchen machen auch nix...

Ohne Toleranz würd ich mal 2 200er mit ´nem Bierchen runterspülen und abwarten, kannst ja nachlegen...Zur sicherheit kannste dir ja einen dabei holen der dich notfalls wach hält...wobei ich bei retardiertem Tramal wirklich keine Überdosisgefahr sehe...
Nach oben
moonlight555
Anfänger


Anmeldungsdatum: 18.04.2011
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2011 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

danke für eure beiträge.. wenn ich zusammenfasse, ist es somit mit keiner lebensgefahr verbunden, wenn ich mir nen paar davon einschmeisse Laughing Laughing zumal es auch retardierte sind, und sie +ber den tag verteilt wirken, und ich somit nicht die komplette wirkung auf einen schlag bekomme...

wieso wach halten? schläft man davon ein ? also ich wurde nie müde davon. ok, ich hab auch nur immer max eine genommen... aber müde wurde ich nie.. bekam nur immer dies e irritaitionen auf der haut...


lg und danke euch allen

ps. warum sind reatrdierte scheisse?
Nach oben
BenZero
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 20.02.2011
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2011 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Diogenes23 hat Folgendes geschrieben:

Twisted Evil Außerdem geht´s hier um Tramal...ich würd sagen Mund weit auf machen ne Hand voll Tab´s reinwerfen und alles was drinn landet ist die perfekte Dosis... Twisted Evil


Das würde ich so nicht sagen wollen. Tramal ist kein herkömmliches Opioid, sondern unterscheidet sich von denen in der Wahl der Rezeptoren, an die es andockt. Tramal dockt auch an Rezeptoren an, die mit der Schmerzverarbeitung nichts zu tun haben, sondern für den Ablauf der Serotoninverarbeitung und Weiterleitung verantwortlich sind. Das heißt im Klartext: Es können durch Tramal auch Bereiche im Gehirn aktiviert werden, die keine Überdosen vertragen und das bedeutet dann einen Krampfanfall und RTW!
Nach oben
moonlight555
Anfänger


Anmeldungsdatum: 18.04.2011
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2011 17:41    Titel: Antworten mit Zitat

hmmmm... jetzt weiss ich gar nimmer, ob ich es ausprobieren sollte oder nicht.. einige sagen, es würde keine grosse gefahr bestehen, und wieder andre behaupten das gegenteil Rolling Eyes

wollte damit ienfach mal nen chilligen abend verbringen, undd as möglichst auf höchster ebene Laughing

das soll heissen, ich möchte ausschliessen können , das es lebensgefährlich enden könnte. sicher, ein paar nebenwirkungen wird man wohl danach verspüren... aber möchte einfach ausschliessen das nix schlimmeres passieren kann...

ich nehme das wirklich sehr selten... aber möchte nun einfach mal so nen kick erleben, da ich wdie wirkung der tabletten zwar schon kenne, aber noch nicht in höheren dosen...
Nach oben
Diogenes23
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 23.03.2011
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2011 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

BenZero: dann zitier mich auch vollständig...

Mit den Rezeptoren interessiertmich mal, kannst du sagen welche genau?...Guck aber selber noch.

Wach halten w.g. "Gefahr" einer Überdosis
Bis zu einem Gewissen Punkt konnte ich damit schon Leute mit´ner Überdosis H. Exclamation vorm EX gehen bewahren.
Du wirst bei opis halt schläfrig, trittst weg und bist (Laienhaft gesagt) zu müde zum atmen.

Also zur Gefährlichkeit von Tramadol noch (meine persönliche Erfahrung - nicht mehr nicht weniger): Hatte vor gut 2 Monaten auf dem Höhepunkt meiner Sucht, Nachschubprobleme, aber noch 4 50mg Tramal-AMPULLEN die hab´ich mir mit ner fetten 20er spritze aufgezogen und geballert und noch nicht mal der Affe ist auch nur´n Deut besser geworden...
Nach oben
Diogenes23
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 23.03.2011
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2011 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

Krampfanfalle bei höheren Dosen sind schon vorgekommen...könnte aber auch daran liegen das die Probanden Epileptiker waren... Cool

Mit den Rezeptoren kann das aber nicht in Verbindung gebracht werden, im Gegensatz zur Atemdepressiongefahr...
Smile also machs dir nicht alleine Smile
Nach oben
Tamal_Freundin
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 21.10.2010
Beiträge: 269

BeitragVerfasst am: 20. Apr 2011 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Ex hat/hatte eine Tramalsucht. Tramal senkt die Krampfschwelle und wie Veilchenfee schon schrieb kommt es auf deine individuelle Konstitution an, ab welchen Dosen Tramal Krampfanfälle auslöst. Soweit ich weiß sagen einige dass es wohl ab 400 (oder 800) mg wohl zu einer deutlichen Krampfgefahr kommt. Ich hab einen Krampfanfall bei meinem Ex miterlebt und glaub mir das willst du nicht haben und jemanden antun mit anschauen zu müssen. Selbst wenn der Anfall an sich vielleicht nicht viel kaputt macht. Du weißt nicht, wo du mit deinem Kopf aufschlägst und was dir dadurch passieren kann. Mein Ex hatte mal einen Anfall (bevor wir uns kannten), wo er sich dabei sein Gesicht gebrochen hat. Zum Glück konnte das in der Mundhöhle wieder repariert werden und von außen sieht man gar nix. Ich würde jedoch behaupten er hatte mehr Glück als Verstand. In diese Gefahr begibst du dich, wenn du jetzt hoch dosieren möchtest.

Tramal macht sehr schnell abhängig. Mein Ex meinte dass er mal nach einer OP Tramal bekam und da noch nicht abhängig war. Als das abgesetzt wurde, hatte er grippeähnliche Symptome. Aus heutiger Perspektive glaubt er dass das Entzugserscheinungen waren. Belass es also bei einer sehr seltenen Einnahme.
Nach oben
Diogenes23
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 23.03.2011
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 21. Apr 2011 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hab mich auch nochmal über die Krampfanfall gefahr informiert...

Der ein oder andre kennt ja meine( storry habe mich in den letzten Wochen mit DHC von über 2g H. täglich auf mittlerweile 2 120 Morgens und eine manchmal 2 Abends runterdosiert)
Vorgestern Nachmittag ging mir mein DHC aus und ich hab´meinen Doc angerufen weil´s auch immer recht lange dauert bis es in der Apo ist und ich den teuren Kram auch bezahlen kann...
...Ich sollte kommen wenn die Sprechzeit rum ist wir also alleine sind...er hat mir dann erstmal versucht Morphin zu spritzen hat´s aber dann aufgegeben und ich mußte selber ran. War aber auch klar das, das bis zum nächsten Nachmittag nicht reichen würde.
Morphin -Ampullen konnte er mir keine mitgeben - das einzige war 5mal 100mg TRAMADOL. Mußte mir die dann auch irgendwann baller (alles auf einmal) - Affe ging nur minimal weg...was ich also damit sagen will: abhalten können wir ihn eh nicht (Auch nicht mit Schauermärchen) - Also als Vorsichtsmaßnahme gegen Krampfanfälle: etwas (Diazepam) dabei nehmen besser noch Tavor (Lorazepam), macht den Trip noch chilliger ABER VORSICHT: erhöht wiederum die Atemdepressionsgefahr Arrow Also zum 3. mal nimm dir einen dazu der auf dich aufpasst.

Übertreibs nicht und viel Spaß
Nach oben
moonlight555
Anfänger


Anmeldungsdatum: 18.04.2011
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 23. Apr 2011 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

huhu,

eine letzte abschliessende frage an euch... hab mich un bisschen schlau gemacht , und viele berichten von krampfanfällen bei höheren dosen...

nun weiss ich nicht, was unter hohen dosen verstanden wird? einige sagen ab 400, wieder andere ab 500...

hmm naja dann wärs ja ned so gut wenn ich auf 1000 mg steigere... Surprised
Nach oben
Diogenes23
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 23.03.2011
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 24. Apr 2011 00:24    Titel: Antworten mit Zitat

bei allem was du gelesen hast gings um THERAPEUTISCHE DOSEN, und was mehr ist erhöht die Krampfanfallgefahr.

Im therapeutischen Fenster ist 200mg schon grenzwertig viel (z.B.wenn´s um i.v.geht) - Du hast aber retardierte, dann sieht die sache nochmal anders aus...

nimm dir 2 bis 3 von den Dingern zerkau´se gut wirf dir 1-2 10mg Diazepam hinterher und mach das mit einem der nüchtern bleibt!
Und dann kannste immer noch nachwerfen.

Oder du läßt es einfach ganz bleiben!
Nach oben
gast01
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2011
Beiträge: 231

BeitragVerfasst am: 24. Apr 2011 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

sag der name ja schon retardiert,also kann nix schief laufen,brauchste keine angst haben das du nicht wieder aufwachst,nimm einfach ein bischen mehr taste dich ran an deine dosis die du haben willst Idea
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin