Totaler Psychoterror von Risperidon

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Strayble
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 3. Mai 2011 12:53    Titel: Totaler Psychoterror von Risperidon Antworten mit Zitat

Moin moin,

hat hier evtl jemand Erfahrung mit Risperidon (resp. Risperdal)?
Meine Freundin hatte das früher mal verschrieben bekommen, hat es wegen der Nebenwirkungen aber nie genommen, so dass ich hier noch einiges davon liegen habe.

Auf der Suche nach etwas berauschendem habe ich mir gestern morgen vor der Schule dann 4mg Risperidon eingeworfen, war bis dahin relativ fit auch, allerdings als die Wirkung eintrat fing total der Horror an.
Hatte in der Schule ein Krampfanfall und ein schwacher epileptischer Anfall, sodass der Arzt mich dort erstmal versorgen musste. Habe dann noch 5 Stunden auf einer Liege im Krankenzimmer geschlafen (wollte nicht deshalb ins KH) und bin dann heim gefahren. Die gut 2-stündige Zugfahrt von der Schule nach Hause war der Horror. Die Menschen um mich rum, irgendwie alles, war zuviel für mich. Ich musste mich so zusammenreißen im Bus nicht aufeinmal durchzudrehen und alles zu Kleinholz zu schlagen.
Ich hab's so gefeiert als ich endlich daheim war, aber da wurde es auch nicht besser...
Krämpfe, als ob ich affig wär, rumhampeln, Kopfkino, Aggressionen usw.

Bin nach dem total peinlichen Auftritt in der Schule heute auch nicht hin, sowieso ist mein Zustand immer noch nicht allzu stabil.

Mit stundenlangem Baden und schlafen habe ich mich jetzt einigermaßen auskuriert, aber mir geht es immer noch sehr beschissen.
Habe das genommen, weil dem eine aktivierende Wirkung nachgesagt wurde, aber so sehr "aktiv" wollte ich eigentlich nicht werden Rolling Eyes


Hat jemand ähnliches erlebt? Ist das auf dem Zeug normal?
Im Beipackzettel steht wenn man es nicht verträgt sind Krampfanfälle usw. möglich - also vertrage ich das einfach nicht?
Der Anfall in der Schule war echt heftig sowas möchte ich nicht nochmal erleben. Habe mich die ganze Zeit über mit Tetrazepam + Truxal + Doxepin ruhiggestellt, hat aber kaum Besserung gebracht.



Bin für Antworten sehr dankbar!
Greetz Strayble
Nach oben
Sorgenkind
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 24.03.2011
Beiträge: 593

BeitragVerfasst am: 3. Mai 2011 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

Mein lieber Stayble,

Bei deinen Treads muss ich immer mit dem Kopf schütteln.
Ich weiß echt nicht was du da für seltsame Konsumseigenschaften entwickelst.
Willst du alles Studieren ?
Jedes Medi mal probiert haben ?
Warum in Herr Gotts namen machst du das ?

Du schießt echt den Vogel ab. Ich kann schwer nachvollziehen wo du mal hin willst.
Du weißt doch im Grunde das dein Benzokonsum enorm schlecht ist und wenn du da runter willst, dann geh in eine Entgiftung.
Du hast ja nun schon erkannt das Opiate dein ende sind. Aber wenn du nicht bald mal merkst das auch all die anderen Drogen/Medis eine Rückwärtsspirale bilden , seh ich schwarz.
Arrow Dunkelschwarz

Nichts für ungut... das Sorgenkind
Nach oben
Strayble
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 3. Mai 2011 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

Um meinen Benzokonsum mach ich mir keine Sorgen, hätte auch gar keine mehr genommen wenn das nicht gewesen wäre. Nehme ja jetzt erst seit 3 Wochen oder so Tetrazepam und das war auch nur über den Fenta-Entzug. Da brauchts keine Entgiftung.
Nee, ich habe mich nur nach etwas umgeschaut, wovon man ein bisschen zu ist, denn das clean-sein ist irgendwie noch ungewohnt, so klar im Kopf usw.

Will ja nur wissen warum das Zeug bei mir so komisch wirkt bzw. gewirkt hat.
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 3. Mai 2011 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

Solchen unerfahrenen leuten wie dir, die alles einschmeissen was nach tablette aussieht, empfehle ich immer wenigstens vorher hier nachzuschauen, für was und wie diese tabletten eingesetzt werden
http://medikamente.onmeda.de/Wirkstoffe/Risperidon.html
Hier kannst du jede tablette eingeben, die vor dir liegen. Mußt sie aber net nehmen, gell
sonst schaust du nur noch so Shocked
Frau Holle
Nach oben
Sorgenkind
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 24.03.2011
Beiträge: 593

BeitragVerfasst am: 3. Mai 2011 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Cool
Du kannst mir doch nicht erzählen das du klar im Kopf bzw clean bist ...

Ich lese viel im Forum und weiß das du mit Ampfe , Benzos; AD´s, Und Neuroleptiker spielst Laughing
Ich meine es geht mich ja nichts an , aber ich finde es schon auffällig was für Substanzen du so alles in dich reinhaust -Um CLEAN zu werden Idea

In meinen Augen ist das mehr ein reges interesse an unterschiedlichen Substanzen und der falsche Weg ins cleane Leben.

Ich kann sehr gut verstehen das das wirklich clean sein echt nicht einfach ist. Ich lebe jetzt 1 Jahr (mit kurzem Kifferausfall) wirklich clean. Trinke auch keinen Alkohol.
Ich bin selber Politox. Und sehe bei dir das du noch nicht bereit bist für einen "klaren Kopf"

Manchmal,gebe ich ehrlich zu,hab ich das gefühl selber auch nicht bereit zu sein. Aber ohne Suchtdruck wirst du genauso wenig leben wie ich es kann.
Aber wenn du das experimentieren mit Stoffen nicht sein lässt ist das alles für die Katz.

Ich kann dich verstehen Embarassed aber ich wünsche dir das du es bald besser im Griff hast Wink
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 3. Mai 2011 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Meine Freundin hatte das früher mal verschrieben bekommen, hat es wegen der Nebenwirkungen aber nie genommen

O je, Strayble, ist mit Deiner Freundin denn alles soweit in Ordnung? Ich meine, wenn sie SOWAS verschrieben bekam, war/ist ihr Problem auch kein kleines, oder?

Zu Dir: Sorgenkind und frau holle haben nicht unrecht. Immerhin machst Du noch was (Schule), aber trotzdem ...
Nach oben
Strayble
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 3. Mai 2011 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

veilchenfee hat Folgendes geschrieben:
O je, Strayble, ist mit Deiner Freundin denn alles soweit in Ordnung? Ich meine, wenn sie SOWAS verschrieben bekam, war/ist ihr Problem auch kein kleines, oder?


Ja die Probleme sind etwas kritischer, weswegen sie solche Sachen verschrieben bekommen hat. Risperidon war da noch nicht die Spitze... Confused



veilchenfee hat Folgendes geschrieben:
Zu Dir: Sorgenkind und frau holle haben nicht unrecht. Immerhin machst Du noch was (Schule), aber trotzdem ...


Klar ist es nicht toll diverse Medi's auszuprobieren. Warst du auch mal auf Heroin? Bin ich da nicht mehr sicher. Wenn ja, weißt du ja wie es ist wenn man clean ist und irgendwie ein Ersatz sucht. Hätte es ja beim guten alten Speed belassen, hatte aber nen Versorgungsengpass gestern, bzw. hätte in die Nachbarstadt fahren müssen, das war mir dann auch zu blöd. Nachher gibt's eh neues, dann hat sich das erledigt.
Hätte dennoch gerne gewusst was da auf Risperidon abging.


@frau holle: Natürlich habe ich mich über das Medikament informiert. Bevor ich mir irgendwas einschmeiß les ich Seite über Seite darüber, dennoch konnte ich nichts finden, was darauf schließen ließe, dass sowas passieren würde.



Greetz
Strayble
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 3. Mai 2011 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Strayble, ich frische mich mal in Deiner Erinnerung kurz auf:

ja, ich war auch mal - nicht sehr lange (ein paar Wochen) - auf Heroin. Körperlich abhängig war ich zwar, hatte aber kein Problem mit dem Entziehen. DENN wir hatten ja Kokain und das war über mehrere Jahre unsere Hauptdroge. Speed, LSD, Pilze - eher wenig. H war also nie mein Problem. Später - viel später - war ich dann eine ganze Weile (2, 3 Jahre oder so) auf Codein und als ich damit aufhören musste, nahm ich übergangsweise auch Benzos (Normoc). Gekifft habe ich durchgehend.
Hier und da, wie es sich ergab, nahm ich in den folgenden Jahren auch mal ein bisschen Tramal. Heute bezeichne ich mich als clean. Vorallem kopfmäßig. Ich muss keine Drogen mehr nehmen, ich muss nicht mehr unbedingt dauernd rauchen. Hat sich alles abgeschliffen, ist nicht mehr so wichtig. Wichtig ist, dass man gesund ist (körperlich und psychisch) und keine Schmerzen hat.

Mein Weg war wahrlich nicht kurz und daher verstehe ich, dass Du ein paar Umwege gehst. Wichtig finde ich halt, dass man seine Ziele nicht aus den Augen verliert und immer brav arbeiten geht (oder halt Schule macht). Und wichtig finde ich auch, dass man mit seinen Dosierungen halblang macht. Es birnt ja trotzdem, man muss nicht immer bis an die Oberkante gehen.

Weniger kann mehr sein. So kommt man besser über die Jahre und kann selbstbestimmt, in seinem eigenen Tempo, aus der ganzen Drogensache "herauswachsen". Die Komplett-Clean-Methode ist für Dich nix, das merke ich schon. Also mach halblang, und balanciere Dich aus, dann kannst Du noch bis Du 30 bist oder so gemütlich vor Dich "hintörnen". Eines Tages wird es Dir dann eh zu blöd sein.
Nach oben
H-girl
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 31.03.2011
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 3. Mai 2011 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

@ strayble

Hallo,

also ich kann mir nicht vorstellen, dass Du Dich ausreichend über das Medikament informiert hast. Welche Wirkung hast Du Dir erhofft von einem Medikament, dass in die Gruppe der Neuroleptika fällt und nur bei schwersten psychischen Störungen (z.B. Schizophrenie oder stärkste manische Depression) zur Anwendung kommt.

Neuroleptika können (und das kommt häufig vor) bei nicht psychisch Erkrankten, oft eine gegenteilige Wirkung haben. Z. B. wird die Anfallsgrenze herabgesetzt, was dann zu Krampfanfällen führt. Ferner können sie Halluzinationen sowie Psychosen auslösen.

Hab mir gerade noch den Begleitzettel von Risperidon durchgelesen und versteh um so weniger welche evlt. für Dich positive Wirkung Du erzielen wolltest. Hab bei der Beschreibung nichts gefunden was sich positiv auswirken könnte.

Also Finger weg von Neuroleptika! Ich glaub Du hattest Glück, dass nichts ätzenderes nach der Einnahme passiert ist!

So long G.
Nach oben
Strayble
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 3. Mai 2011 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

Risperidon ist ein Antipsychotika, weniger Neuroleptika. So steht es zumindest im Beipackzettel.
Die Stoffgruppen sind auch nichts besonderes für mich, habe von SSRI, über tryziklische bis zu Neuroleptika und Antipsychotika alles schon verschrieben bekommen, gegen Depressionen usw.
Daher wundert es mich umso mehr, dass es mich so umgehauen hat - im negativen Sinne.
Naja however, habe mich jetzt wieder einigermaßen davon erholt, die Erfahrung war's nicht wert, aber was solls.
Nach oben
Strayble
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2011 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

So um das mal aufzuklären, habe gestern ein Gespräch mit meinem Ex-Substi-Doc gehabt.
Da schon alles besprochen war und noch kurz Zeit war, hatte ich ihm das alles mal geschildert was da so passiert ist.
Er meinte, er is sich 100%-ig sicher, dass ich ein sog. "Malignes neuroleptisches Syndrom" hatte. Ich darf halt auf keinen Fall wieder irgendein Medi aus dieser Stoffgruppe nehmen, hätte anscheinend ungut ausgehn können von wegen Ausbruch von Psychosen, Shizophrenie usw.

Also, als Fazit empfehl ich: Wer sowas mal nehmen will, sollte aufjedenfall erstma eine Mini-Dosis davon nehmen, um zu schauen, ob der Körper damit klar kommt oder nicht. Im Zweifelsfall bleiben lassen, war alles andere als angenehm. Gibt genug anderes Zeug das berauscht und weniger Nebenwirkungen hat Wink


Greetz
Strayble
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin