Lorazepam (Tavor)

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ready
Anfänger


Anmeldungsdatum: 23.09.2010
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 4. Mai 2011 15:12    Titel: Lorazepam (Tavor) Antworten mit Zitat

Hi,

kennt von euch jemand das Benzodiazepine Lorazepam (Tavor)?
Hab es gestern das erste mal eingenohmen und wirklich null Wirkung verspürt!
Man sagt doch ist ein sehr potentes Benzo so wie Valium?!
hab 2mg genohmen.
Nach oben
Strayble
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 4. Mai 2011 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist auch ein sehr potentes Benzo, stärker sind nur noch Flunitrazepam u.ä.
Hast du denn eine Toleranz zu Benzodiazepine?
Wenn nicht müsstest du eigentlich von 2mg Lorazepam ganz schön platt sein. Meine Erfahrung.
Ansonsten halt Dosis erhöhen.


Greetz
Strayble
Nach oben
Christina
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2011
Beiträge: 168

BeitragVerfasst am: 4. Mai 2011 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Fast nur Frauen mögen Lorazepam. Ist mir über die Jahre so aufgefallen. Ich bin zwar eine, aber auch mein Kumpel, der Diazepam mag, merkt nix von. Schmeiß es weg. Ist kappes, das Zeug. Keine Existenzberechtigung. Wenn man Angstfrei sein will, Alprazolam. Davon merkst auch nix, aber hast keine Angst. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und da es dir um Rauschzwecke geht...

sagmal Strayble...irgendwie werd ich die Idee nicht los, das du einfach ne hyperaktive, zappelnde Borderlinerin bist, die um Aufmerksamkeit hechelt. Wenn du gerade Mist baust, und alle haben was zu gesagt, und der Anklang legt sich, baust relativ hirnlos den nächsten. Neuroleptika der krassen Sorte, dies, jenes...?
Einfach alles einschmeißen, ohne Plan und Sinn. Ich kenn auch so einen privat.
Und alle kommen wieder an : Nä, Strayble, mach das blos nicht... (der gegenteilige Effekt wird erzielt damit)

Also sage ich: Geh blos nicht in ne Klinik und lass dir helfen...
Nach oben
Strayble
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 5. Mai 2011 00:11    Titel: Antworten mit Zitat

Lol was geht denn bei dir schief Very Happy Very Happy Very Happy
Was ist jetzt daran so schlimm wenn ich jemand sage, dass 2mg Lorazepam 'ne ganzschöne Menge ist?!
Wie bist du denn drauf? Das ist da was über ein Antipsychotika gefragt habe, ist ne ganz andere Sache, darum gehts hier ja gar nicht. Noch dazu: Informieren kann ja nie schaden!


Greetz
Strayble
Nach oben
H-girl
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 31.03.2011
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 5. Mai 2011 02:31    Titel: Re: Lorazepam (Tavor) Antworten mit Zitat

Ready hat Folgendes geschrieben:
Hi,

kennt von euch jemand das Benzodiazepine Lorazepam (Tavor)?
Hab es gestern das erste mal eingenohmen und wirklich null Wirkung verspürt!
Man sagt doch ist ein sehr potentes Benzo so wie Valium?!
hab 2mg genohmen.


Ich hatte während meiner Ausbildung zur Krankenschwester mit Tavor zu tun. Laut Arzneimittelkunde ist Tavor bzw. Lorazepam ein Medikament, das seine Wirkung erst richtig entfaltet, wenn ein bestimmter Spiegel vorliegt, bedeutet also, dass die Wirkung besser ist, wenn Du Lorazepam schon ne gewisse Zeit (3-4 Tag) eingenommen hast.

Mehr kann ich Dir auch nicht sagen. Außer: Lass die Finger davon !- Lg G.
Nach oben
Oli19
Anfänger


Anmeldungsdatum: 05.05.2011
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 5. Mai 2011 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ist wie bei fast allen Benzos nimms paar Tage die Wirkung kommt mit sicherheit!
Im übrigen kannst ungefair so umrechen 2 x 1mg Lorazepham = 6x10mg Diazepham.
Unterschied ist Tavor wirkt nicht so lange fluttet schneller an als Dias.
Nach oben
Christina
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2011
Beiträge: 168

BeitragVerfasst am: 5. Mai 2011 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

Strayble hat Folgendes geschrieben:
Lol was geht denn bei dir schief Very Happy Very Happy Very Happy
Was ist jetzt daran so schlimm wenn ich jemand sage, dass 2mg Lorazepam 'ne ganzschöne Menge ist?!
Wie bist du denn drauf? Das ist da was über ein Antipsychotika gefragt habe, ist ne ganz andere Sache, darum gehts hier ja gar nicht. Noch dazu: Informieren kann ja nie schaden!


Greetz
Strayble


Das ist schon richtig. Ach, die Menge ist ja auch relativ lächerlich, das stimmt. Obwohl es ne große Einzeldosis ist (das bei den seltensten, btw)
Weiß selbst nicht, warum es die Dinger als 0.5er gibt. Davon hätte ich die Dose einwerfen können und nix gemerkt Very Happy Ganz komisches Zeug. Darum gings mir in erster Linie nicht.
Na, das sollt doch kein Anfuck sein, mir fiel das beim rumstöbern halt auf, vielleicht wäre es einfach ein neuer Denkansatz?! Mehr nicht. Ich werd dir genauso weiterhin antworten, wie jedem, wenn ich was zu weiß Wink
Was möchtest du mit nem Benzo eigentlich erreichen? Also neben irgendeiner ner Wirkung, haha.
Willst du eher hypnotisiert sein, dich relaxt fühlen? Oder hast du Ängste, die unerklärlich scheinen oder kaum Sinn ergeben, rational gesehen mein ich?
Nach oben
Felix
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 27.02.2011
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 11. Jul 2011 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

Also bei mir wirkt es auch erst ab 5mg richtig. Die Angst ist dann komplett weg.
Mit Alkohol wird die Wirkung nochmal verstärkt. Aber ich rate euch davon ab. Habe mal 7mg Tavor + 4 Bier getrunken und ich kann mich an nicht mehr viel von den Tag erinnern Sad.

Die Wirkung von Diazepam fand ich auch angenehmer und es wirkt länger.
Nach oben
Felix
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 27.02.2011
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 11. Jul 2011 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

Editieren geht hier wohl nicht.

Ab wann macht Tavor bei täglicher Einnahme abhängig? 1 Woche, 2 Wochen, 1 Monat? Oder kann man das nicht so genau sagen?
Nach oben
Gregory
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 15.03.2010
Beiträge: 639

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2011 06:32    Titel: Antworten mit Zitat

Waaas 2x1,0mg Lorazepam entsprechen 6x10mg Diazepam?
Selten so nen Scheiß gehört (bzw gelesen). Das kann nur ein Tippfehler sein. 2mg Lora sind NICHT gleich 60mg Dia.


Idea 1,0mg Lorazepam ist äquivalent zu 10mg Diazepam was die anxiolytische und antikonvulsive
Wirkung angeht Idea

Daß Lorazepam weniger sediert als zB. Diazepam ist eher subjektives empfinden von Personen welche bereits eine Toleranz gegenüber Benzodiazepinen haben. Ein Erstkonsument wäre von 1,0mg Lorazepam genauso gechillt wie von 10mg Diazepam.
Nach oben
Pusteblume86
Anfänger


Anmeldungsdatum: 23.12.2013
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 23. Dez 2013 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

Also als Borderlinerin habe ich hier vielleicht nichts zu suchen, aber ich habe meine Erfahrungen mit verschiedenen Antidepressiva gemacht und auch um mit Alkohol und Medikamentenmissbrauch mein SSV versucht zu kompensieren.

Meine Tägliche Dosis bestand aus:

20mg Citalopram
200mg Opipramol
30mg Mirtazapim
Als Notfallmedikament eben Lorazepam (Tavor)

Manchmal habe ich mehr genommen, als die übliche oben beschriebene Menge, Ständig Alkohol konsumiert, und manchmal auch alles Gleichzeitig.

Einmal auf meinem Geburtstag die Welt war wieder mal schei**e, habe ich die VOLLE Tagesdosis PLUS 7mg Lorazepam ALS EINE DOSIS eingenommen, dazu total abgeschossen in großen Mengen mit Hochprozentigem Alkohol.

Das Resultat war, das ich MEHR als nur Zugdröhnt war, ich konnte zuhause nicht mal mehr aufstehen und nur noch über den Boden krabbeln. Und das Gefühl das Down-seins war auch nicht weg. Aber ich kam mir so übelst vor, dass ich danach beschlossen habe das Zeug nie wieder anzurühren. Ich habe ALLE Antidepressiva abgesetzt vor 2 Jahren und auch mein Leben etwas bereinigt.
Ich brauche weder dieses Teufelszeug noch Rasierklingen. Dafür habe ich jetzt ein paar gute Freunde.

Da ich morgen zum ersten mal in den Urlaub FLIEGE, habe ich jetzt eine einzige Lorazepam genommen und ich merke die Wirkung jetzt.
Ich bin matschig in der Birne aber etwas ruhiger, ich habe nach wie vor Probleme mit eine Angststörung. Auf dem Rückflug werde ich keine Medikamente nehmen. Das ist mein persönlicher Deal mit mir selbst.

Aber wie dem auch sei:
LASST ALLE DIE FINGER VON SOLCHEM ZEUG, DENN ES IST DRECK WIE JEDE ANDERE DROGE.

Grüße
Nach oben
QyX
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.07.2013
Beiträge: 1269

BeitragVerfasst am: 3. Jan 2014 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Lorazepam wirkt bei mir auch nicht. Wenn ich erst Lorazepam nehme und anschließend ein anderes Benzodiazepin, so blockiert Lorazepam sogar die Wirkung der Anderen, sonst wirksamen Benzodiazepinen.

Ich habe keine Erklärung für dieses Phänomen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin