habe ich konzentrationsprobleme

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Luke86
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 04.04.2011
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 21. Mai 2011 23:31    Titel: habe ich konzentrationsprobleme Antworten mit Zitat

hallo wo ich vor paar tagen wieder mal gezogen habe, habe ich mich ausgeglichen gefühlt, keine depressionen, bin mal spazieren gegangen, keine bzw. sage ich mal nach Gefühl Euphorie also es war schön zu sehen, dass ich nicht in der Bude rumhocke wie eigentlich immer vorallem dass ich nicht den ganzen Tag schlafe und nicht weiß was ich mit mir anfangen soll, habe ich sachen gemacht, auch wenn es für manchen alltägliche sachen sind, denn ich habe und kenne sowas nicht, hat es mir gut getan, gegessen habe ich denke ich im normal bereich, also ich fühlte mich ausgeglichen habe sachen angefangen und zu ende gebracht ohne hektik, angst es nicht zu schaffen, also wenn man mich gesehen hätte würde man garnicht merken dass ich drup bin, sondern eher denken, dass ich gedämpft bin, bzw. ruhig gestellt aber klarer im kopf und strukturierter.

hat jemand schon mal sowas erlebt, ich gehe mal davon aus, dass es auch was damit zu tun hat das ich geworfen habe, also bömbchen. ich werde also denke zum neurologen gehen und ihn fragen ob man mich anders einstellen kann, dass ich einen Rhytmus habe und meinen Tag besser nutze als Kaputt von den aktuellen Tabletten die ich bekomme zu sein.

hat jemand schon mal bei sich gefühlt, diese ausgeglichenheit und das gefühl zu haben so wie es ist momentan ist es angenehm, ertragbar.?
Nach oben
mph666
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 10.05.2011
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 21. Mai 2011 23:46    Titel: Antworten mit Zitat

hi ich bin mph666

und hab ads...und bin nen bischen schreibfaul

darf ich fragen ob du wegen ad(h)s in behandlung bist?

welche medis bekommst du ?




mph666
Nach oben
Strayble
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 22. Mai 2011 01:22    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

klar, diese Gefühle kennt warscheinlich jeder Drogenkonsument, schließlich ist das ja der Hauptgrund, warum Menschen Drogen nehmen Wink.
Vermutlich wird es dir ähnlich ergehen wie mir wenn du sagst das du dämpfende Medi's bekommst und das Speed hat dir einfach die typischen Nebenwirkungen von diesen genommen. Also eben solche Dinge wie Antriebslosigkeit, Matheit, Dauermüde usw.

Da dir die NW von deiner Medikation anscheinend zu schaffen macht, solltest du wirklich mal mit deinem Doc darüber reden. Ich bezweifel mal das die Vorteile der Medi's dem gegenüber überwiegen.

Hast du es denn auch schon mit aufputschenden Medikamenten (z.b. SS(n)RI) statt sedierenden Medikamenten probiert?




@mph666:
Ich suche schon seit einigen Tagen nach jemand mit ADS, darf ich dich fragen was für Symptome man da genau hat? Info's aus dem Internet sind leider nur alle mit ADHS gekoppelt und nicht nachvollziehbar voneinander getrennt.
Bräuchte das, damit mein Arzt mir endlich durch eine ADS-Diagnose Ritalin auf Kassenrezept verschreiben darf. Möchte nicht von ihm verlangen mir zu sagen was ich ihm sagen soll Rolling Eyes



Greetz
Strayble
Nach oben
mph666
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 10.05.2011
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 22. Mai 2011 04:27    Titel: Antworten mit Zitat

@Strayble, hi ich frage mich warum du dir von deinem arzt rita... verschreiben lassen willst wenn dir die symptome nicht zu schaffen machen, denke mir mal mein teil.

Ich kann mich extrem schlecht konzentrieren und zu fast nichts motivieren, termine vergesseich meist, bin sehr leicht ablenkbar die gedanken scheifen ab. so kann es passieren das zb ein versuch ein antrag auszufüllen daran scheitert das ich über ne katze stolper die dann erstmal bespielt wird.

ich suche ständig alles kann vielen gesprächen nur schlecht folgen da ich abschweife. ordnungssinn gleich 0. auch ein buch kann mich nie so in bann ziehen das ich mehr als 2-3 seiten lesen könnte und im bus oder so geht lesen schonmal garnich da mich die umgebunggeräusche daran hindern.

insgesamt ist mein leben das reinste chaos rechnungen, oder organisation ist einfach voll fürn arsch ich vergesse alles und so weiter.

bei meinem ads ist es so als würde nichts was ich mache und anfange das nötige interesse eregen um meine ungeteilte aufmerksamkeit zuerfordern selbst bei sachen die mich interessieren im forum oder einem buch überspringe ich manchmal ganze absätze in der nächsten stufe breche ich mein vorhaben einfach ab, weil was anderes wichtiger scheint.

mein hirn ist immer am arbeiten mit den gedanken, bei adHs ist es so das die impulse auch nach außen agieren das heißt das die unruhe im kopf durch handlungen oder oft auch ticks entladen wird. bei mir verlaufen sich die gedanken, die sich dann regelmäßig in tagträumen wiederfinden. es ist einfach so als würde mein hirn sagen nö das kickt mich nicht also schaltet es um auf n andern sender.

viele adsler neigen dazu extrem situationen zu suchen um damit (unterbewust) durch die stresshormone die nötige volle aufmerksamkeit zu empfinden.
zB. extremautofahring, hektisch werden, gereizt werden, sport oder drogen

nun ja hab jetzt ne menge dazu geschrieben was übrigens ca. 5-10 länger gedauert hat als bei anderen menschen, vertausche immer wieder buchstaben.

war kurz davor diesen gesamten text zu löschen, da ich plötzlich ne abneigung hatte diese infos zu missbrauchszwecken preis zu geben. wie man unten lesen kann ist es nicht einfach für betrofene hilfe zu bekommen, klar medikamente wurden schon immer zweckentfremdet und ich bin teilweise der meinung das jeder tun und lassen dürfen sollte was man will, aber das wirft auch schatten auf leute die wirklich hilfe brauchen um in der gesellschaft von heute nicht unterzugehen. nur für diese betroffene texte ich hier

wollt noch sagen das das medikament kaum von einem normalen arzt zu bekommen ist , hausärzte schon mal garnicht und auch die meisten neurologen, psychater, werden bestenfalls irgendein antidepri verschreiben.
adsexperten sind rahr und die haben auch noch laaaannge wartezeiten, medizinischehochschulen meist sogar von 1jahr+. auch ist es noch so das es bei erwachsenen nicht von der krankenkasse bezahlt wird, es gibt noch kein medi das fur erwachsene zugelassen ist.

@Luke86
solltest du zum teil ähnliche probleme haben wie ich. zur info bei ads und adhslern ist es sehr oft so das sich bei aufputschmitteln jeglicher art eine paradoxe wirkung zeigt ...sie werden ruhiger (auch im kopf) und können sich besser konzentrieren (im fall von speed wird auch noch das nötige dopamin ausgeschüttet um spaß an dem momentanen geschehen zu haben)...man schaltet nicht so schnell um! die symptome sind sehr unterschiedlich es gibt auch ads-adhs mischformen und psychische nebenerkrankungen
von a-z, würde gern mehr von dir lesen...ich bin erst mit 27 jahren auf ads gekommen und habe so eine erklärung gefunden warum mein leben so turbolent und chaotisch war und ist

mit freundlichen grüßen

mph

sämtliche rechtschreibfehler sind beabsichtigt, gewollt und urheberrechtlich geschützt! kopieren ist untersagt und wird strafrechtlich verfolgt! !KEIN SCHEIß!
Nach oben
Luke86
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 04.04.2011
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 22. Mai 2011 09:03    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen.

Bei mir wurden Sachen Diagnostiziert, da ich mit meinen Gefühlen generell nicht klar komme im Großen und ganzen. Ich denke zu viel nach übers erlebte, nicht geschaffte, eigentlich zu viel denke ich nach vorallem über Sachen die eigentlich kaum relevant sind.
Wenn ich z.B. eine Hoch der Gefühle habe ohne Drogen, dann schreibe und male ich mir die tolltest Zukunftspläne auf und dann bleiben Sie liegen oder ich will am besten ALLES davon Sofort erledigen und dann weiß ich selbst nicht mehr wo fange ich an, was wollte ich da genau machen und und und. Also wenn ich positiv und voller Elan mir Sachen denke, das und das könntest du jetzt machen, da und dadrauf haste jetzt lust und im nächsten Moment denke ich mir ... ahhhhh jetzt extra dahin oder das machen ... neee keine lust, also Antriebslosigkeit.

Wenn ich Depressionen habe, dann komme ich extrem schlecht ohne Medis, Schneiden oder sonstgen beeinflussbaren Sachen nicht weiter, also nehme ich dann schon mal auch auf eigene Faust mal eben die doppelte und dreifache Menge an Atosil was ich eigentlich bei BEdarf nehmen soll aber nur höchstens 100mg ja und dann kommen halt die Nebenwirkungen der Körper fängt an zu zucken usw. und am nächsten Tag dann die volle Antriebslosigkeit. Gestern wo ich drauf war, habe ich mehr unternommen, gemacht also Sinnvolle Sachen gemacht, die ich sonst nur seltener ohne Hilfsmittel mache.

Ich habe auch versucht mich immer wieder mit Beschäftigung abzulenken damit ich runter komme aber meistens fange ich damit zu spät an und dann greife ich mal schnell eben zur schnelssten leichteren aber nicht richtigen Lösung, Drogen, Tabletten, Alk, egal was hauptsache den Kopf und die Gefühle beinflussen oder sogar Zwingen SO zu sein wie ich es will, naja ob es dann klappt ist ne andere Sache.

Jetzt denke ich mir auch ... hmm ich würde gerne noch mehr schreiben, aber ich weiß ich wäre mehr dran beschäftigt im Detail zu schreiben, dass ich später dann garnicht mehr wei0 auf was ich hinaus wollte und mir selbst mein Text zweimal durchlesen muss, damit ich zum Thema zurück komme.

Mit der Ablenkung wie du liest ist es auch extrem bei mir, nicht immer aber wenns da ist, ist es extrem. Schon dass ich mal mitten im Satz schnell aufs andere Thema komme ohne das Thema mal zu beenden.

Meine Betreuer sagten mir, dass Sie vermuten, da Sie mich ja mit den Sachen so kennen, dass ich mir in schlechten Zeiten immer wieder "neue" Mittel suche, die mein Leben beeinflussen, wenns gut läuft weil ich besser mit negativen Situation klar komme, weil ich mich in der Sache schon besser auskenne, also positiv Sachen anzusteuern die mir eigentlich vielleicht gut tuen würden. Aber dann extra die Mühe dafür machen das tue ich nicht. LEIDER
Nach oben
mph666
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 10.05.2011
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 22. Mai 2011 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

wenn du auch in deiner grundschulzeit auch auffällig (ablenkbar, verträumt ,störer, oder einzelgänger warst) könnte das ein hinweis auf ad(h)s sein.
wenn du die vergangenheit damals schlecht einschätzen kannst befrage dazu zeitzeugen oder kram mal zeugnisse hervor, teilleistungsschwächen und larmärschigkeit die sich in der frühen kindheit bis zum jugendalter wie ein roter faden durch dein leben zog(en) sollten dir im adsfall ins auge stechen...

ads wird sehr oft nicht erkant da es nicht so hervor sticht wie adhs, es gibt leute die erst mit 40 oder 50jahren darauf kommen.

und die meisten psychologen und nervenärzte sehen nur die volgeerkrankungen, wie sucht, chronische faulheit oder depression, borderline, angstsyndrome und zwänge und und und...

gruß mph666
Nach oben
Luke86
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 04.04.2011
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 22. Mai 2011 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

hallo ich werde mal die tage in meine zeugnisse von der grundschule schauen, erinnern kann ich mich an eine bestimmte sache was ich gemacht habe, es war ruhig im klassenzimmer weil wir was abschreiben sollten und ich schreie spontan mal wollte aufmerksamkeit, auch momentan ist es so, dass ich auf egal welcher art aufmerksamkeit haben will.

die tage werde ich mal sowieso mit meinen neurologen reden und ihn drüber informieren mal schauen was so passiert.
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 22. Mai 2011 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

Luke86 schrieb:
Zitat:
auch momentan ist es so, dass ich auf egal welcher art aufmerksamkeit haben will.

Liebe(r) Luke,
genau das habe ich gestern in einem meiner Posts an Dich geschrieben und Du hast seeehr sauer reagiert Wink . Ich führe das darauf zurück, dass Du einfach zu dem Zeitpunkt schon seeeehr lange wach warst. Shocked
Grüße!
Nach oben
Luke86
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 04.04.2011
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 22. Mai 2011 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

ja wach, aber konzentriert naja war gerade da mal einen tag lang wach, was nicht heißen soll dass ich hier rekorde erstellen will.

Ich glaube momentan so habe ich das Gefühl dass ich momentan selber nicht weiß, was ich will.
Es fängt schon an, Idee kommen für den alltag, für die Zukunft aber naja die Umsetzng fehlt, dass sagte schon meine Sozipädagogin auf der damaligen Ausbildung zu mir, ich hätte echt gute Idee, die auch Umsetztbar sind, habe sehr gute Vorsätze, aber schnell vergessen oder angefangen und nicht mal zum schluss gemacht.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin