Serotoninausschüttung messen / High vergleichen

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Strayble
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 22. Mai 2011 17:21    Titel: Serotoninausschüttung messen / High vergleichen Antworten mit Zitat

Moin,

ich hab mal vor circa einem Jahr eine Mappe in die Hände bekommen, welche von der Polizei zu Weiterbildungszwecken (Drogenfahndung) dient. Da wurden damals einige Zahlen genannt, welche die Hormonfreisetzung bei unterschiedlichen Drogen und Handlungen verglichen haben. Die Mappe war allerdings voller Verallgemeinerungen und unpräzisen bis unkorrekten Aussagen. Die Zahlen hatten weder Einheit noch eine phy. Größe, daher hielt ich es für Pseudowerte. Da lag gutes Essen auf der Skala glaube bei 50, ein Orgasmus bei 150 und Heroinkonsum bei 2000. Bin mir aber nicht mehr ganz sicher.
Wollte mal wissen, ob es denn eine Größe gibt mit der man die Ausschüttung von Glückshormonen angeben kann bzw. überhaupt Messmethoden hierfür existieren.
Würde mich mal interessieren die einzelnen Drogen im im Vergleich zu sehen.


Grüße
Strayble
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 22. Mai 2011 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Strayble,
Du solltest echt in die Wissenschaft gehen bzw. irgendwas dafür hilfreiches studieren. Ich find´s gut, dass Du Dir Gedanken über solche Dinge machst. In der Sache selbst kann ich leider nicht weiterhelfen.
Nach oben
Strayble
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 22. Mai 2011 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Wissenschaft... Nunja, damit könnte man zumindest seinen Beitrag zum Fortschritt leisten, allerdings bin ich zu egoistisch um dafür meine eigenen Interessen zu vernachlässigen. Mir hat's halt noch immer die Psychologie angetan, wobei es mit Sicherheit auch psychologische Wissenschaft gibt.
Wobei... wenn ich nochmal so darüber nachdenke klingt es ja doch irgendwie ganz interessant Dinge zu tun, die nicht schon x-tausend andere vor die getan haben. Wobei das ja schon mehr Forschung ist...

Werde demnächst ein Praktikum in einer Psychiatrie machen, da werd' ich ja sehen, wie gut mir die Psychologie wirklich steht. Leider wird nichts daraus, auf die forensische zu gehen, so wie ich es mir erhofft habe.

Dauert sowieso noch eine Weile bis zum Studium, bin ja jetzt erstmal bei der FH-Reife angekommen. Da ist also noch mehr als genug Gedenkzeit.


Grüße
Strayble
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin