Brauche eure hilfe: Soll ich es meinem Hausarzt sagen?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
cora
Anfänger


Anmeldungsdatum: 19.03.2011
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 7. Jun 2011 23:39    Titel: Brauche eure hilfe: Soll ich es meinem Hausarzt sagen? Antworten mit Zitat

hallo zusammen

sollte ich meinem hausarzt sagen das ich Dextromethorphan (DXM) süchtig bin?
den ich ich brauche mittlerweile 21/2 packungen. täglich Sad
ich möcht gerne von von dem los kommen.

lg cora
Nach oben
cora
Anfänger


Anmeldungsdatum: 19.03.2011
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 29. Aug 2012 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

hallo zusammen

ich wollte euch nur sagen das ich von DXM gekommen bin es hat fast 3/4 jahre gedauert. ich kam ende may aus der klinik von der suchtstation.

wie geht es euch so?
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 29. Aug 2012 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ach Du liebes bisschen, cora, das ist ja heftig! Es gibt nicht viele Menschen, die derart auf DXM hängenbleiben, oder? Mir gehts prima und was wird aus Dir? Hast Du ein gutes Umfeld und Perspektiven für die Zukunft?
Nach oben
newlife
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 30.11.2011
Beiträge: 1844

BeitragVerfasst am: 30. Aug 2012 09:33    Titel: Antworten mit Zitat

super, dass es geklappt hat.

Ich verstehs echt nicht. Das muss wohl ne Droge sein, die wohl komplett bei jedem anders wirkt. Mir bringt das Zeug total null. Habs zweimal probiert und es wirkt bei mir gar nicht. Hatte einmal 8 und dann mal 10 genommen. War immer noch was anderes dabei, deshalb nicht mehr. Ich glaube bei mir wirkt das gar nicht oder aber Krankenhaus, wenn ich die ganze Packung nehme. Keine Ahnung und ich will davon auch nix mehr wissen. Ich brauch mich nicht so derbe zu vergiften, wenns nix bringt.
Nach oben
TomasG
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 03.11.2011
Beiträge: 1301

BeitragVerfasst am: 30. Aug 2012 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

wie kann man nur dxm abhängig werden?

kann ich gar nicht nachvollziehen.

das man von amphe, koks, xtc, opioiden, benzos abhängig werden kann verstehe ich ja, aber dxm
Shocked

ketamin könnt ich ja auch noch nachvollziehen, aber dxm hat bei mir einfach zu heftige extrem lang anhaltende nebenwirkungen.

und wie soll man seinen alltag unter dxm meistern? selbst wenn ich nur abends dxm nehmen würde, wäre ich tagsüber zu nix zu gebrauchen.

dxm ist wirklich keine gute droge die man dauerhaft nehmen kann.

was haben sie denn in der klinik mit dir gemacht?
bekommt mana uch körperliche entzugserscheinungen von dxm ?
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin