abzess

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
babsi
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 15. Jun 2011 10:42    Titel: abzess Antworten mit Zitat

hallo zusammen
ich war gestern ein paar std im kh man wollte mich operieren, ich hab ein abzess von spritzen, die ärztin hat zuerst gesagt sie man das nur mit betäubung und dann war ich im op und dann wollte sie mir ne vollnarkose geben und dann bin ich abgehauen.

was soll ich jetzt tun, weil mein arm voll weh tut, aber vor vollnarkose hab ich panische angst

lg
nicole
Nach oben
lumiundfiva
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.06.2009
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 15. Jun 2011 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

Au weia!

Du ballerst dir Substanzen, von denen du nicht ein mal genau weißt woher sie kommen und was sie in deinem (denke eher noch jungen) Körper anrichten können und haust ab, wenn PROFIS deine Misere behandeln wollen?

Vielleicht gelingt es dir, nur für ein paar kurze Momente NÜCHTERN UND RUHIG über dein Problem nachzudenken.

Dann sollte dir klar werden, daß die Vollnarkose in einem sterilen Umfeld von echten Profis ausgeführt nur ein Klacks ist gegen die "Vollnarkosen" die du dir tagtäglich mit zittrigen Händen selbst verpasst hast.

Anscheinend ist dir die Gefahr, die mit einem Abszess verbunden ist nicht ganz klar.

Du wirst im schlimmsten Fall dein Leben verlieren, mit ein bisschen Glück nur deinen Arm.

Exclamation

Also, nimm bitte deinen restlichen Mut zusammen, fahr´ ins KH und lass´ den Dingen ihren Lauf.

Sooo schlimm ist der Eingriff dort nicht, du wirst sehen danach lachst du über deine Angst und bist ein kleines Stück gewachsen daran.

Übrigens, beim nächsten Mal bitte ERST ABDRÜCKEN, WENN DU SICHER IN DER VENE BIST!

So ein Abszess kann zu gewaltigen Problemen führen, glaube mir ich weiß von was ich grade rede!

Viel Glück,

Stefan
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 15. Jun 2011 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hi babsi,
also ich würde auch sofort zur in kh fahren.
Ich hatte mal das gleiche problem und hatte mir einen abzess im fuß geholt. Ja, richtig gehört im fuß. So blöd, war ich mal.
Aber ich hatte glück im unglück, dass sie mir den fuß nicht abgenommen haben.
Denn ich wollte damals in keinster weise operriert werden. Habe viel zu lange gewartet, aber weil mein bein immer dicker wurde, kam es dann doch noch zur op.
NOTOPERATION, dann schon und wie gesagt, dass letzte was ich von den ärzten hörte war: wir können nicht versprechen, dass wir ihren fuß noch retten können.
Also geh bitte so schnell wie möglich ins kh. Denn von alleine wird es niemals besser werden.
Viel viel glück wünsch ich dir, aber bitte geh gleich ok
meine es nur gut
LG
Frau Holle
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 15. Jun 2011 13:14    Titel: Antworten mit Zitat

Mensch babsi,
lumiundfiva und frau holle haben absolut recht. Abmarsch ins Krankenhaus! Ganz schnell! Bis dahin kühlen, kühlen, kühlen! Vielleicht kannst Du die Docs überreden, Dir nur eine schwache Vollnarkose (Dämmerschlaf) zu geben. Nur mit örtlicher Betäubung (evtl. in Kombination mit Eisspray) wirds kompliziert, weil man so ein hochentzündliches Gewebe gar nicht richtig betäubt kriegt. Aber egal wie: Du gehörst ganz schnell in die Klinik.
Nach oben
babsi
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 15. Jun 2011 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

lumiundfiva hat Folgendes geschrieben:
Au weia!

Du ballerst dir Substanzen, von denen du nicht ein mal genau weißt woher sie kommen

ich weiß woher meine drogen kommen , ich kaufe nur vin leuten die ich kennen . aber wieso ist willst das wissen.

dankeschön für euere liebe antworten, ich werde meinen ganzen mut zusammen nehmen und werden mit meiner betreuerin ins kh gehen

lg
nicole
Nach oben
lumiundfiva
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.06.2009
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 15. Jun 2011 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

babsi hat Folgendes geschrieben:
lumiundfiva hat Folgendes geschrieben:
Au weia!

Du ballerst dir Substanzen, von denen du nicht ein mal genau weißt woher sie kommen

ich weiß woher meine drogen kommen , ich kaufe nur vin leuten die ich kennen . aber wieso ist willst das wissen.

dankeschön für euere liebe antworten, ich werde meinen ganzen mut zusammen nehmen und werden mit meiner betreuerin ins kh gehen

lg
nicole



Mensch Babsi, mir ist das mal so was von egal, woher deine Drogen kommen!

Wie kommst du darauf, daß ich wissen möchte woher dein Stuff kommt?!

Pack Eis auf dein Ei und roll los in´s KH!

Am besten schnell, ich mein´s dir echt nur gut. Exclamation


Wenn du das wirklich nicht schaffst, schau zu daß du wenigstens ein Breitband Antibiotikum aufstellst, das wär´schon mal die halbe Miete!

Gruß und viel Glück

Stefan
Nach oben
gast01
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2011
Beiträge: 231

BeitragVerfasst am: 25. Jun 2011 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

also babsi wenn du echt nicht in kh willst,was ich nicht verstehe,aber gut,dann sorge dafür das du einen vernüpftige mulbinde besorgst + zugsalbe+antibiotikar,aber ehlich auch dein dealer weiß nicht was da alles drinne ist was er selber bekommt ,also ist es doch latte op du nur von leuten kaufst die du kennst das geht dürch 10-20 hände bevor es in d ch ist.,also lass dir helfen die haben den plan wie sowas geht und hey ne vollnarkose wenn er die pumpe am abdrücken ist bekommst auch noch kurtz ein turn mit... Very Happy
Nach oben
Christina
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2011
Beiträge: 168

BeitragVerfasst am: 27. Jun 2011 00:23    Titel: Antworten mit Zitat

babsi hat Folgendes geschrieben:
lumiundfiva hat Folgendes geschrieben:
Au weia!

Du ballerst dir Substanzen, von denen du nicht ein mal genau weißt woher sie kommen

ich weiß woher meine drogen kommen , ich kaufe nur vin leuten die ich kennen . aber wieso ist willst das wissen.

dankeschön für euere liebe antworten, ich werde meinen ganzen mut zusammen nehmen und werden mit meiner betreuerin ins kh gehen

lg
nicole


Das ist behindert und das weißt du.
Du weißt nur, wie der eine Blödmann heißt, der an ner langen Kette von kriminellen Arschlöchern steht.
Und jetzt geh, und lass das Ding spalten, so Feiglinge machen mich krank. Selbst schuld.
Nach oben
babsi
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 27. Jun 2011 00:59    Titel: Antworten mit Zitat

zitat...Das ist behindert und das weißt du.
Du weißt nur, wie der eine Blödmann heißt, der an ner langen Kette von kriminellen Arschlöchern steht.
Und jetzt geh, und lass das Ding spalten, so Feiglinge machen mich krank. Selbst schuld. zitat ende

ich hab es schon längst hintermir. ach und du Christina wirst bei manschen sachen auch angst bekommen. und dann bist du das feigling
Nach oben
Linie5
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 22.06.2011
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 27. Jun 2011 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Wars sehr schlimm? Mich interessiert es nur. Mein Mann hatte auch mal einen Abzess aber nicht wegen Drogen, sondern wegen einen Arbeitsunfall (Muskelriss) er wurde Operiert und es kamen Khkeime mit in die Wunde. Und naja nach drei ops war der Abzess dann besiegt. Ist das bei dir alles gleich gut ausgegangen?
Lg
Nach oben
schwarzaberlin
Anfänger


Anmeldungsdatum: 30.04.2011
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 11. Jul 2011 23:35    Titel: Ich wusste auch nicht mehr weiter Antworten mit Zitat

Hallo,
ich bin nun seit einem Jhr substituiert und habe aber seit etlichen Jahren depressive Episoden, wo man sagen kann, was war vorher, dir droigensucht oder die depreswsion. Allerdings war ich mit meinem 12 Lebenshjahr noch nicht drogensüchtig, aber hatte schon den Hang zur <depression und dadurch resultierte auch der Wunsch Selbstmord auf Raten zu tätigen.
Lange Zeit war ich clean, aber die Schübe waren trotzdem da.
Letze Woche hatte ich einen Selbstmordversuch, 8 Rhohynol, die Pulsadern aufgeschnitten und davor Heroin und Kokain in den Hals gespritzt. Der Preis war, ich habe einen Abszess im Hals und der war Tischtennis bross. Mittlerweile ist er aufegplatzt und ich habe ständigen Kontakt mit einen ambulaten Chirurgen. der Rest ist hart und ich hoffe es bleiben keine Scvhäden oder ich bekomme Thrombose (Nen Strumpf über den Hls ziehen ist ein bißchen scheisse Wink Naja ist Galgenhumor). Ich bin froh wenn ich das überstrehe, selbst der Arzt war sehr klasse. Er sagte mir, ich weiss dass ist eine Krankheit und wenn Du irgendwo eine kleine Vene findest nimm die, aber niemals den Hals oder die Leiste, das ist wirklich das Ende und das kann ich bestätigen.
Deswegen als Warnung, Leute, so Focussiert man auch ist etwas "reinzubekommen" oder überhaupt zu konsumieren. Macht Euch wirklich Gedanken. Ich danke Gott oder was auch immer, das bis jetzt nicht passiert ist ubnd ich werde es mir zu Herzten nehmen...
Nach oben
Yolande
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.06.2011
Beiträge: 1438

BeitragVerfasst am: 12. Jul 2011 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

Das verstehe ich jetzt nicht. Ich denke, du wolltest sterben. Dann lagste doch mit dem Hals gar nicht so daneben?

Trotzdem, ich hoffe und wünsche dir sehr, dass irgendwann so viel Lebensfreude empfindest, ein Leben ohne Drogen zu versuchen. Weißt du, ich finde ja, du könntest mal ein Jahr auf alle Drogen verzichten und wenns nicht klappt, dann kannste ja immer noch sterben. Aber vielleicht entdeckste ja in der Zeit irgendwas Schönes, ein Zeichen ... was auch immer, so dass dir dein Leben dann lebenswerter erscheint.
Nach oben
schwarzaberlin
Anfänger


Anmeldungsdatum: 30.04.2011
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 13. Jul 2011 14:22    Titel: re yolanda Antworten mit Zitat

Hallo Yolanda,
entschuldigt erstmal meine Rechtschreibfehler, aber ich tippe auf nem Mac und irgendwie ist die Tastatur ein wenig anders...
Ja, ich wollte sterben, aber ich denke Du kennst auch die Schizophrenie die dahintersteckt.
Einerseits haue oder haute ich mir alles rein was ich in die Finger bekam ohne zu wissen was überhaupt oder ich habe mir die Pulsadern aufgeschnitten, allerdings wiederum nicht soo tief das es mir letzten Endes den Rest gab, sondern nur das ich merke wie das Blut rausspritzt...
Ich war 4 Jahre clean und hatte auch in dieser Zeit auch Lebensfreude und fühlte mich geil, hab mich gemocht, war stressresistent usw...
Nur das mich dieses depressiven Schübe immer aus dem Nichts kanllhart getroffen haben. Viele Jahre war Depression noch nicht mal eine anerkannte Diagnose, mittlerweile ist es neben BurnOut schon fast "stylish" das zu haben, um es mal sehr süffisant auszudrücken...
Ich werde jetzt auf Fluoxcetin eingestellt und ghoffe mir damit ein bißchenRückhalt, dass meine Lebensfreude natürlich von mir kommen m,uss ist selbstredend.
Achso, auch Beziehungen spielen bei mir immer einen grosse Rolle in meinen Selbstmorddramen. Einerseits habe ich Angst verlassen zu werden und einsam zu leben andererseits habe ich das Gefühl zu sehr eingeengt oder bevormundet zu werden oder mich dann mit meiner <Partnerin mit meinem Rücvkfall auseinanderzusetzen, da ich das in dem Moment wieder als Schuldzuweisung sehe, was sich aber dann nach einer gewissen Zeit legt...
Ich bin halt sehr ambivalent und versuche einfach eine Balance zu finden nur menachmal fehlt mir einfach die Kraft weiterzumachen und dann passiert sowas...
Nach oben
schwarzaberlin
Anfänger


Anmeldungsdatum: 30.04.2011
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 13. Jul 2011 14:24    Titel: re yolanda Antworten mit Zitat

Hallo Yolanda,
entschuldigt erstmal meine Rechtschreibfehler, aber ich tippe auf nem Mac und irgendwie ist die Tastatur ein wenig anders...
Ja, ich wollte sterben, aber ich denke Du kennst auch die Schizophrenie die dahintersteckt.
Einerseits haue oder haute ich mir alles rein was ich in die Finger bekam ohne zu wissen was überhaupt oder ich habe mir die Pulsadern aufgeschnitten, allerdings wiederum nicht soo tief das es mir letzten Endes den Rest gab, sondern nur das ich merke wie das Blut rausspritzt...
Ich war 4 Jahre clean und hatte auch in dieser Zeit auch Lebensfreude und fühlte mich geil, hab mich gemocht, war stressresistent usw...
Nur das mich dieses depressiven Schübe immer aus dem Nichts kanllhart getroffen haben. Viele Jahre war Depression noch nicht mal eine anerkannte Diagnose, mittlerweile ist es neben BurnOut schon fast "stylish" das zu haben, um es mal sehr süffisant auszudrücken...
Ich werde jetzt auf Fluoxcetin eingestellt und ghoffe mir damit ein bißchenRückhalt, dass meine Lebensfreude natürlich von mir kommen m,uss ist selbstredend.
Achso, auch Beziehungen spielen bei mir immer einen grosse Rolle in meinen Selbstmorddramen. Einerseits habe ich Angst verlassen zu werden und einsam zu leben andererseits habe ich das Gefühl zu sehr eingeengt oder bevormundet zu werden oder mich dann mit meiner <Partnerin mit meinem Rücvkfall auseinanderzusetzen, da ich das in dem Moment wieder als Schuldzuweisung sehe, was sich aber dann nach einer gewissen Zeit legt...
Ich bin halt sehr ambivalent und versuche einfach eine Balance zu finden nur menachmal fehlt mir einfach die Kraft weiterzumachen und dann passiert sowas...
Achso und mit dem Hls lag ich in der Hinsicht daneben weil es nichts mit dem Selbstmord ansich zu tun hatte, da ich ja auch wenn ich denn den Lebensmut wiederbekomme, wenigstens für einen gewissen Zeitraum, möchte ich ja nicht einen Abzess geschweige denn weitere Schmerzen oder Verletzungen in der Halsgegend mit mir rumschleppen...
Nach oben
Raxaaa
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 25.09.2009
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: 13. Jul 2011 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

hallo zusammen.
ich habe momentan leider auch sehr grosse probleme mit abszessen an allmöglichen stellen weil ich einfach neben dem hero nicht aufhören kann mir mein methadon zu spritzen.
häufig bilden sie sich zum glück von selbst zurück bis irgendwann nur noch kleinere dunkle stellen unter der haut davon zu sehen sind.
manchmal platzen sie, oder steche ich sie mir auf.
das problem ist nur das die bollen immer häufiger und häufiger auftreten. teilweisse bilden sich aus mehreren betroffenen stellen sogar schon eine grosse rot, gelb, schwarze grosse stelle.
dazu hatte ich vor kurzem dann das absolute schockerlebniss als sich wieder mehrere abszesse zu einer grossen problemzone am linken arm entwickelt hatten. der arm schwoll immerweiter an bis er irgendwann an mehreren stellen aufplatzte. dazu färbte sich der komplette arm in schwarz.
ich war wirklich fix und fertig mit der welt.

ich bekomme jetzt momentan noch penecilin und kann sagen das ich wohl verdammtes riesenglück hatte. der arm sieht zwar immernoch fürchterlich aus aber man kann doch schon deutlich besserung erkennen.
mein problem ist allerdings das ich trotzalledem nicht die finger von der nadel lassen kann.
deswegen wollte ich hier einmal fagen ob von euch schoneinmal jemand
die methadontabletten bekommen hat von welchen mir mein arzt erzählt hat.
es darf bei mir einfach nicht mehr so weitergehen weil mein mädchen nur noch weint und auch der arzt mir nach etlichen versuchen nur unter grossen schmerzen etwas blut abnehmen konnte nachdem alle helferinnen entnervt aufgegeben hatten.

es wäre einfach nur toll wenn jemand vielleicht mal einwenig erzählen könnte was er für erfahrungen mit den tabletten gemacht hat. einfach von dosierung, gefühlen und gemütszustand bis hin zu nebenwirkungen oder nachteilen der tabletten... etc
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin