Dextromethorphan, abhängig?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
LaTristesse
Anfänger


Anmeldungsdatum: 15.06.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 15. Jun 2011 17:38    Titel: Dextromethorphan, abhängig? Antworten mit Zitat

Hallo,
ich bin 16 Jahre alt und hab mich hier angemeldet, da ich glaube, ein Suchtproblem zu haben. Besonders viel konsumiere ich Alkohol, Medikamente und Gras. Das Kiffen ist allerdings über die Monate ein wenig zurückgegangen, allerdings trinke ich umso mehr Alkohol, besonders am Wochenende konsumiere ich extrem und bin von Freitag bis Sonntag meist stockbesoffen. Medikamente, besonders DMX nehme ich ebenfalls sehr oft, etwa 3-5 Mal die Woche.
Das Problem ist, dass ich Depressionen habe und versuche, sie mit Rauschmitteln zu unterdrücken. Ich weiß, dass das keine Lösung ist, allerdings komme ich ohne einfach nicht mehr aus.. wenn ich versuche, 3 Tage mal nüchtern zu bleiben und wirklich NICHTS nehme, weder Alkohol trinke noch Medikamente schlucke, bin ich zittrig, hab Kopfschmerzen, bin unkonzentriert und depressiver wie je zuvor.
Mit meinen Eltern kann ich damit nicht drüber reden, sie kriegen meinen Konsum zwar (teilweise) mit, aber ich denke sie wissen nicht, wie ernst meine Lage ist.
Da ich regelmäßig zur Schule gehe, zur Zeit einige Praktikums mache und mich in der Hinsicht seht anstrenge, merkt man von außen nicht, wie schlecht es mir eigentlich geht. Ich kann und will mit niemandem drüber reden, es ist einfach so eine Blockade.. auch, weil ich weiß, dass ich dann aufhören muss zu saufen und Medikamente zu schlucken. Aber es muss sich etwas ändern, ich bin 16 Jahre alt und fühle mich manchmal schon wie Mitte 50.. liegt wohl auch daran, dass ich mit 13 mit allem angefangen hab, besonders mit rauchen und kiffen. Bei mir ist das einfach schon immer so extrem gewesen, dass ich mit Drogen bzw. Suchtmitteln nicht umgehen konnte und alles gleich übertreiben musste.
Vorallem mein Alkoholkonsum macht mir Angst, da ich nach einer halben Flasche Whiskey noch wie eine Eins dastehe, während andere schon kotzend in der Ecke liegen, und das als 16 jähriges Mädchen!

Ich weiß nicht mehr weiter und wollte mir das Ganze einfach mal von der Seele schreiben.. vielleicht will ja der ein oder andere mal was dazu schreiben, ich würde mich über jeden Ratschlag freuen.
Und bitte nehmt mich trotz meines Alters ernst..
Nach oben
TSX
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 26.06.2011
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 26. Jun 2011 06:26    Titel: Antworten mit Zitat

Tu dir nen Gefallen und schraub den Konsum va von DXM zumindest runter, 3-5x inner Woche
dann wohl noch 600+x mg, ne alter damit machste dich total kaputt und bis mit 20 voll der Spasst weil du nixmehr auf die Reihe bringst und nur noch schisse laberst und selbst auf deine Mutter netmehr klarkommst. Kenn son paar DXMDPH Freaks, die sind echt netmehr lustig drauf. Ob die sich jetzt das Hirn zermettelt zermettwurst, kA,wahrscheinlicher ist, glaub ich, dass die Leut sich in Ihrem jahrelangen alleine Exclamation auf DXM gewurstel, so in ner Psychose, welcher Art auch immer, festgefahrn haben, dass da eig nur noch Klapse drin is. Haldol, Remergil oder wie der Kram heisst, Therapie A-Z
Mit viel Glück sindse dann in paar Jahren halbwegs gesellschaftsfähig.
Ich war dem Kram selbst nicht abgeneigt weil ich mir grds alles einfahr.. aber DXM
in der Menge, ich wurd von 600mg so Paranoid (Rausch ansich is eh das Letzte)
Paranoider Wahn al dente, heut hol ich son Dreck netmehr das is echt so ziemlich, nebst DPH
das verschi.. ach lassen wirs, Fakt das Zeug geht massivst auf die Psyche, Leute mitte 20 meinten, ne Pappe hier Acid sei n Witz gegen dex. Kam nächsten Tag zu mir meinte, "ey ich bin babbe" also hängengeblieben, extrem schwer sone Trips A zu steuern und B zu verarbeiten.
Dann mit 16 Arrow Psychotic, Sozialphobie, Neurosen, der ganze Spaß halt.
Ohne Spaß, mir solls egal sein aber DXM tu dir das net an freiwillig.
Mach ne LZ-Therapie.. und nebenbei check ma dein Umfeld auf Puder un Zucker Smile
Hmnja hoffentlich crackt mein Kind sich net ma so früh so sinnlos die Birne weg Confused
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2878

BeitragVerfasst am: 28. Jun 2011 11:35    Titel: Huhu... Antworten mit Zitat

Hi du,
bin seid 15 polytoxie,jetzt 33 abstinent.Bin selber Physiotherapeut,irgendwie hab ich die schulzeit überrissen ,aber auch nur mit starken psychopharmaka und ner schule die drauf speziallier istt.letzter drogenkonsum wurde vor 4 wochen abgebrochen,nachdem ich fast en halbes jahr dmx 900mg tagesdosis,es ging mir ne woche schlecht und hab immer noch leichte flashbacks.Von filmen hol ich mich selbst runter würd aber dmx nie nehmen wenn ich nich irgendwelche psychopharmaka zu hause hätte, weil es manchmal derbe filme sind die du da schiebst mit, dph ,Alkohol sogar tödlich.Das wichtigste ist das du den ersten schritt machen musst sonst hat das ganze rum getherapiere keinen sinn und therapieren heisst nich das du dein ganzes leben nichts mehr nehmen darf aber zumindestens bis ende deiner pupertät und dein hirn ausgereift ist und deine persönlichkeit, sonst endest du als geistig und sozial behinderter in irgendeiner sozialen einrichtung ,klapse,aber dauer patient.So lang das hirn reift und du knallst dir über mengen kifferei rein und dmx,bekommst du sowohl vom kiff als auch dmx nicht mehr wiederherstellbare schäden.Beim alkohol sind die schäden noch grösser,nur werden diese geistigen veränderungen von den alki politikern tolerirert ,lol sonst müssten se ja damit aufhören,hat was mit prohibition zu tun.

wichtig ist der erste schritt den du eigentlich schon gemacht hast indem du dir sorgen um dich selbst machst und dich hier gemeldet hast.Es gibt viele stellen die hilfe anbieten, ich zb wenn ich drogenfragen habe,wohn in bayern ,ruf in leipzig an in der drogenberatung ,muss jede grössere stadt haben, und informiere mich.Ich denk mal das das kind schon in den brunnen gefallen ist,allein kommt es da nich mehr raus,also geh den nächsten schritt.Und lass dir keine angst von psychtrien machen,das is unsinn ,war das erste mal 1995 drin in bayern weil ich mir total das hirn zu sylvester weggeballert hab,da war es krass. und heute ,weihnachten war ich zur REHA das is besser als urlaub.Ruf einfach mal in leipzig an ,leipzig oder berlin,nich irgendeine kleinstadt und du wirst sehn das das was du machst gar nich so schlimm ist und es hilfe gibt.Es gibt ja einen grund für deine sucht, bestimmt deppressionen,das wäre deine psychische sucht , du lässt dich praktisch nich wegen drogen behandeln sondern wegen depris.und ich denk mal hast die im griff schaffst du auch ein normales leben zu führen ohne drogen.Guck du bist 15 jahre ,in deinem alter ,dröhnen sich fast alle jugendliche zu,nimm mal alkopos zum beispiel oder koma saufen in den nachrichten.Is aber auch ganz klar weil dein ganzer hormonhaushalt nich passt(du versthst dich selber nich).Du hast durch die pupertät deine gefühle nich unter kontrolle sag da immer spassig hormonmoster dazu,und drogen geben dir ne art kontrolle,auch über die depris.Meist hat man dann die kontrolle durch drugs und hört man damit auf und die depris fangen meistr viel stärker wieder an.Aber willst du deine gesundheit wirklich irgendwelchen dealern in die hand geben die von tuten und blasen keine ahnung haben.da geht man zu nem spezzi und das is eben der lustige mann mit dem langen bart ,dem psychater und vorallem psychologe.


LG Andy

PS hab diesmal soft geschrieben wehe es werden wieder sachen zensiert
Nach oben
lumiundfiva
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.06.2009
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 28. Jun 2011 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hi LaTristesse,

erst mal Willkommen im Forum, gut daß du dich hier angemeldet hast!

Du wirst hier, wie in jedem anderen Forum auch, sehr viel Müll lesen (müssen). Mach dir nichts draus, auch die eine oder andere Rosine kannst du hier finden. Nur rauspicken mußt du sie selber!

Wink

Ich bin nicht der Profi was deine Problematik betrifft, deshalb werde ich mich mit Ratschlägen und Tips ein wenig zurückhalten. Wenn Mensch nichts genaues weiß, sollte er besser den Mund halten.


Gleich mal ein "sorry für OT".


@Andy1977


Auch dir ein herzliches Willkommen!

Solche Leute wie dich braucht das Forum, mMn. Eben Menschen, die offen mit ihrer Erkrankung bzw Problematik umgehen. Du hast in diesem Tread den Nagel auf den Kopf getroffen, bleibt nur zu hoffen daß LaTristesse sich deine Tips zu Herzen nimmt.

Hoffe sehr, daß du "uns" erhalten bleibst!

Gruss,

Stefan
Nach oben
Gregory
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 15.03.2010
Beiträge: 639

BeitragVerfasst am: 28. Jun 2011 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen...lass nicht zu "das der Zug ohne Dich abfährt"
Du hast noch ein ganzes Leben voller Möglichkeiten vor Dir und wirst evtl mal über Dich selbst lachen.
Mein Tip ist, geh zu nem Doc vieleicht hast Du AD(H)S, könntest vllt. Ritalin oder ähnliches bekommen. So das Du Dein wahres Potential auch rechtzeitig selbst erkennst (!glaub mir das ist imens wichtig!) mit 40 hast Du bei weitem weniger gut die Möglichkeit Dein Leben noch in eine andere Bahn zu lenken.
Bring Spannung in Dein Leben und fang an zu verändern, hol Dir Hilfe (die brauchen alle Menschen irgendwann mal). Beweise Dir selbst wie hart Du sein kannst (und nich bloß n' Opfer bleibst)
Kämpfe mit Dir... Deinem Umfeld... und mit Deinen Feinden (dazu mußt Du diese aber auch als Solche erkennen können)...es wird ein langer, langer Weg ... aber Du wirst sehen können vieleicht sogar so gut sehen das Du Meilen voraus sein kannst.
Wink Bitte gib Dich nicht auf, werd ein attraktives, intelligentes und taffes Mädchen.
Nach oben
TSX
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 26.06.2011
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2011 04:28    Titel: Antworten mit Zitat

DXM sollte der Rezeptpflicht unterstellt werden, wie es bei Meds, welche reines Pseudoephedrin enthalten, mE unnötigerweise unlängst umgesetzt wurde.
Zitat:
Du wirst hier, wie in jedem anderen Forum auch, sehr viel Müll lesen (müssen).

Arrow mit Müll wird mein Beitrag gemeint sein, schonmal sehr löblich Smile
Nach oben
HazeFanatikk
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 27.01.2011
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 15. Jul 2011 03:15    Titel: Antworten mit Zitat

Übrigens kann DXM bei übermäßigem Konsum auch körperlich abhängig machen...Exclamation
Das hab ich letztes Jahr mal in der Packungsbeilage gelesen.
Außerdem kann es zu erheblichen Sprachfehlern/blockaden führen...
das merkt man auch, wenn das genommen hat. Ich hab das erste mal gleich die Packung genommen(dazu 3 Bier), und konnte kaum ein Wort sprechen. bisher so ziemlich das heftigste und gleichzeitig abartigste was ich bisher genommen habe, und ich hab alles konsumiert!
Nach oben
miko
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 31.07.2011
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 2. Aug 2011 23:33    Titel: hallo Antworten mit Zitat

hallo,

ich kann mich nur meinen Vorschreibern anschreiben :

DXM macht aus deinen Gehirn Müsli (bzw. nicht wiederherstellbare, schwerwiegende Gehirnschädigungen); das ist es wirklich nicht wert.

Ich hatte es auch 2 mal konsumiert; war übelst geil...leicht benommen, befand mich fliegend in anderen Dimensionen; dachte wäre eine Alternative zu LSD.
Und man bekommt es auch ohne Rezept in jeder Apotheke ! Besser gehts doch gar nicht mehr.
Doch das Runterkommen ist ziemlich übel finde ich. Geht einen ziemlich beschissen.

Was mich dann schließlich überzeugt hatte, es nie wieder zu nehmen, waren Berichte im Internet...das bei Dauerkonsum in entsprechender hoher Dosis nicht wiederherstellbare Gehirnschädigungen verursacht. Das hatte mich überzeugt, es nie wieder zu nehmen. Wird wahrscheinlich auch nicht lange dauern , bis Du die erste Schädigungen verspührst. Viele Schädigungen merkst Du evtl. erst wesentlich später.

ALSO BITTE HAU DIR DIESEN DRECK nicht in die Birne, hast Dein Leben noch vor Dir! Willst doch kein Idiot oder Trottel werden ?

Wenn Du Probleme hast, geh zu einen Arzt...evtl. Psychotherapie ! Ich halte selbst davon nichts, kann auch nicht über Ärzte über meine Probleme reden; aber vielleicht kannst Du es ja ?

Ansonsten, wenn Du unbedingt etwas konsumieren möchtest, dann auf keinen Fall so einen Misst sondern etwas, was nicht so krasse Nebenwirkungen hat.

VIELE Grüße
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2878

BeitragVerfasst am: 3. Aug 2011 13:05    Titel: jo kann ich nur zustimmen Antworten mit Zitat

Hab ne menge dxm genommen,das krasse bei mir ist ,das ich ab 900mg aber nich auf einmal in 3 portionen in 8 std, voll krasse muskelzuckungen bekomm ,nee is krasser das ganze rechte bein schüttelt sich ,das in wellen so krass das das bett wackelt bin jetzt seid 2 monaten davon weg, ausserdem wirds erst gut wenn des jeden tag nimmst damit du keine absetzphänomene spürst ,entzug ,du gewöhnst dich besser an die psychofilme.Wennstes nur einmal nimmst sind die nebenwirkungen zu stark,zb starker juckreiz ,am ganzen körper.Han seit dem auch sensi probs. ,sprich hab öfters eine art zitern was in form ner welle durch den körper läuft ,am anfang wars voll krass,hab mich aber langsam dran gewöhnt das mein körper nen tick hat.Positiv, bin schmerzpatient und meine neuroschmerzen waren fast weg.Hab aber en schlechtes geschäft gemacht 4 monate fast schmerzfrei und dafür tage wo du dämliche wellen im körper spührst.Hab jetzt wieder nach 2 monaten,clean, mit gifteln angefangen, und besorg mir synthetisches gras ausm i-net,zwar auch wieder gift ,kann aber seitdem ich damit angefangen wieder arbeiten und hab nur abends schmerzen wo ich dann aber etwas davon konsumiere ,ist aber auch gefährlich,gehirnschäden ,tod.
was mich immer noch interesiert ist wie alt du bist?Es ist wichtig weil viele drogen und medikamente die in die hirnchemie massiv eingreifen ,das gehirn permanet schädigt wenn es in seiner entwicklung ist.Schau mal du kannst dein ganzes leben drogen nehmen oder wirst das so gar,warte doch bitte die zeit ab biste mind.18 oder besser 21 bist.Ich war mit 15 in der techno scene bis 19 hab etliche therapien gebraucht bis ich wie en normaler mensch denken konnte,tu dir das nicht an,wegen vieleicht 3 jahren ohne drogen.Pubertät ist krass,alles verändert sich , sehr viele höhen und krasse tiefen.Wenn du 21 bist verstehst du was ich meine ,und wirst froh sein keine drogen genommen zu haben.


LG andy
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2878

BeitragVerfasst am: 3. Aug 2011 13:13    Titel: upps Antworten mit Zitat

Sorry hab nich gesehn das se 16 ist und das ich schon nen beitrag dazu geschrieben hab ,habs total übersehn, jaja nochmal meinen senf dazu gegeben ,wird scho nichts machen
Nach oben
Bruder Chill
Anfänger


Anmeldungsdatum: 03.08.2011
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 4. Aug 2011 07:07    Titel: Antworten mit Zitat

Rede mit jemandem darüber!

Es ist wirklich das beste was du tun kannst Smile

Ich selbst bin mittlerweile 19 und bin mit 17 damals auch überhaupt nicht mehr klargekommen (zwar kein Dxm aber dennoch)


Anfangs hatte ich große Angst falsch verstanden zu werden und dementsprechend kapselte ich mich immer mehr von meiner Familie ab Wink

Zimmer einsperren und "vollstonen" stand an der Tagesordnung Wink


Irgendwann bin ich zum Glück in der Schule richtig zusammengebrochen! Weinkrämpfe, Kotzanfälle etc.

Dadurch wurde das Ausmaß meiner Sucht erst bekannt und allein das Verständnis bzw. die Hilfe die mir von vielen Seiten angeboten wurde hat mir vieles erleichtert!
Ich konnte viel einfacher mit dem Thema umgehen!


Ich hoffe ich konnte dir helfen Smile
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin