Alkoholiker/Drogensüchtig - jetzt neue Beziehung

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zickzackzackel56
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 21.05.2011
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 2. Jul 2011 22:45    Titel: Alkoholiker/Drogensüchtig - jetzt neue Beziehung Antworten mit Zitat

Mein Freund hat mich nur belogen, betrogen und war oft aggressiv zu mir. Hab leider alles zu spät gemerkt. Er hat jetzt eine neue Beziehung, ich habe erfahren, daß er sehr lieb und nett sein soll bei der anderen, bei mir war er vor allem wenn er Drogen genommen hat sehr aggressiv und bösartig.

Ich möchte wissen, wie lange kann ein Alkoholiker und Drogensüchtiger es durchhalten nett zu der neuen Beziehung zu sein, kann solch ein Mensch eine 10jährige Beziehung so schnell vergessen und sich ändern.

Bitte, wer solche Erfahrung gemacht hat den möchte ich bitten darauf zu antworten.

Freu mich über eine Antwort
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 2. Jul 2011 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

Oh je: Also DEN Alkoholiker oder DEN Drogensüchtigen gibt es nicht, wir sind alle Menschen und damit Individuen. Pauschal könnte man sagen, dass ein Drogi / Alki so lange nett und freundlich ist, wie immer genug Stoff vorhanden ist und er von dem anderen Menschen nicht wegen seines Konsums oder sonstwas genervt wird.
Nach oben
Friedferth
Anfänger


Anmeldungsdatum: 02.07.2011
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 2. Jul 2011 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Zicki,

ohne dir nahetreten zu wollen, belügen und betrügen geht schon ne Weile, wenn er clever ist, aber aggresiv? Wenn die Beziehung 10 Jahre dauerte, sollte das dir schon zu denken gegeben haben...
Die Frage, wie lange er das mit seiner neuen Freundin durchhalten kann, beantwortet sich vielleicht dadurch, ob er bei eurem Anfang auch so war, wenn erschon das Problem hatte.
Wenn ja, dann wird es wohl nun auch so sein.
Wenn nicht, ist er in eurer Zeit abgerutscht. Das aber hat normalerweise nichts mit dir zu tun, Liebe ist stark, Drogen sind stärker...

Vergiss den Typ, egal wie schmerzlich es ist...
Geh in eine Bar, reiss nen netten Typ auf und lass es auf dich zukommen...
Ich hatte zwar keine Beziehung deiner Art, aber ich war auch mal heftig down deswegen.
Abschließen und einfach etwas Blödsinn machen hat als Start geholfen...

Gruß
Fried
Nach oben
zickzackzackel56
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 21.05.2011
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 2. Jul 2011 23:29    Titel: Alkoholiker/Drogensüchtig - jetzt neue Beziehung Antworten mit Zitat

Danke für eure Antworten. Ich weiß das alle Menschen sind, wollte auch niemanden zu Nahe treten.

Du hast recht Friedferth, aber weißt du ich komm damit nicht klar das er mich so belogen hat u. vor allem diese Beziehung bis vor kurzem abstritt, ohne dabei rot zu werden. Ich versuche mich ja schon abzulenken um nicht mehr an ihn zu denken, aber so einfach ist das nicht. Damals als wir uns kennen lernten war er nett, ich habe am Anfang gar nicht gemerkt das er Drogen nimmt erst viel viel später, in dieser Hinsicht war ich sehr naiv, denn ich habe nie mit Drogen zu tun gehabt.

Weißt du, ich war jetzt 2 Wochen im Urlaub, kam wieder und hatte sogar Sehnsucht, was ich ja selbst nicht verstehe.

Aber ich gehe ja in eine Selbsthilftegruppe, d.h. ich war erst einmal dort und gehe weiter hin, ich brauch dringend Hilfe um von ihm endgültig los zu kommen.

Ich habe das Gefühl Wut, Haß und Eifersucht beherrschen mich, deshalb brauch ich dringend Hilfe. Vor allem diese krankhafte Eifersucht macht mich so kaputt.

Ich weiß er tut mir nicht gut, deshalb werde ich alles versuchen um ihn zu vergessen.

lg.
Nach oben
Friedferth
Anfänger


Anmeldungsdatum: 02.07.2011
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 2. Jul 2011 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Zicki,

ich weiß jetzt nicht, ob ich es nur von der männlichen Seite aus sehe.
Aber, kennst du nicht einen Typen, der echt unangehnem ist, den du gar nicht magst?

Fang nix mit ihm an, aber ein netter Abend mit ihm, muss kein One-Night sein, das erwartet er
eh nicht, aber mach ihm Hoffnungen...

Ihn dann wirklich abzuwehren könnte dich ablenken, so bescheuert es sich auch anhört.

Ne Freundin hat vor Jahren mal drauf geschwört...

Gruß
Roland
Nach oben
Stehaufmännchen
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.05.2011
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 3. Jul 2011 05:57    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
"Ich habe das Gefühl Wut, Haß und Eifersucht beherrschen mich, deshalb brauch ich dringend Hilfe. Vor allem diese krankhafte Eifersucht macht mich so kaputt."

Laß es mich verstehen. Du bist wütend und hasst . Warum? Weil der Mensch der Dich schlechter als nen Hund behandelt haunde dann auch noch verlassen hat?
Zitat:
"Mein Freund hat mich nur belogen, betrogen und war oft aggressiv zu mir."

Oder verstehe ich an "belogen, betrogen, aggressiv" irgendwas falsch?
Auf wen oder was bist Du denn eigentlich eifersüchtig? Das er zu seiner neuen Ische nett ist? Wenn Du Ihn 10 Jahre kennst weißt Du das Das nicht von Dauer ist. Anstatt Eifersucht sollte Dein Gefühl das `Mitgefühl/Beileid` sein. Denn das Mädel wird die gleiche Scheisse wie Du mitmachen. Früher als Ihr lieb ist. Mann kann nur hoffen das Sie nicht so einfältig ist wie Du und es schnell beendet.
Das Du hier um Absolution/Mitleid bettelst ist eine Farce.

Wenn ich hier im Forum immer wieder die Geschichten von Co - Abhängigen und Ihr Gejammer lese glaube ich das die noch kaputter sind als Ihre drogensüchtigen Partner.
Wenn ich als Drogenabängiger mich selbst Kaputt mache ist das traurig, wenn sich ein Co - Abhängiger so behandeln läßt wie hier oft geschildert grenzt das an Masochismus/Selbstzerstörung.

Zickzackzachel56 WACH AUF!
Mache den Tag Eurer Trennung zu Deinem persönlichen Feiertag. Geniesse jeden Jahrestag und gönn Dir was Gutes. Und glaube mir, die nächste Beziehung kann nur besser werden.[/quote]
Nach oben
zickzackzackel56
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 21.05.2011
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 3. Jul 2011 17:54    Titel: Rückantwort Antworten mit Zitat

Möchte mich für eure Antworten bedanken, aber Mitleid möchte ich nun wirklich nicht, aber ich kenn mich doch selbst nicht wieder, kann nicht verstehen warum es mir so schlecht geht.

Das Problem ist, ich bin nun mal ein krankhaft eifersüchtiger Mensch, warum das weiß ich doch nicht, sonst würde ich doch nicht fragen ob andere auch diese Erfahrung mit so nem Typen gemacht haben.

Vielleicht liegt es wirklich daran daß ich mir früher immer gewünscht hab das mein Vater mich in den Arm nimmt - er konnte seine Liebe nie zeigen, aber der Wunsch meinerseits war nunmal so (wir waren 6 Kinder - ich könnte nicht mal sagen ob meine Geschwister jemals den Wunsch hatten - ich hatte diesen Wunsch - was kann man denn gegen Gefühle tun wenn sie so sind, vielleicht hat das alles hiermit zu tun, weiß ich auch nicht.

lg
Nach oben
tomate28
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.05.2010
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 11. Jul 2011 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

hi zickzackzackel56,
du musst dich auf keine fall für deine fragen entschuldigen. such dir hilfe und geh deiner eifersucht und der co-abhängikkeit auf den grund. denk an dich und ändere was, auf sein leben hast du keinen einfluss mehr und das ist warscheinlich auch gut so. Arrow weil er auch keinen einfluss mehr auf deins hat Exclamation .
viel glück tom

@Stehaufmännchen.
du schreibst hier, das du das gejammer nicht lesen kannst und "Wenn ich als Drogenabängiger mich selbst Kaputt mache ist das traurig".
das kann ich nun wieder nicht ohne komentar lesen!
ich finde traurig, das leider wenige drogenabhängige nur sich selbst kaputt machen Arrow das ist ja ein perfektes beispiel dafür.
leider machen viele drogenabhängige auch andere mit kaputt und sind sich keiner schuld bewusst Rolling Eyes
tom
Nach oben
zickzackzackel56
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 21.05.2011
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 12. Jul 2011 18:54    Titel: Rückantwort Antworten mit Zitat

Vielen Dank Tom für die Antwort,

ich weiß daß jeder von euch recht hat u. die Antworten helfen mir auch. Ich gehe zu einem Antiaggressionstraining was ich mir gesucht habe, außerdem gehe ich zu einer professionellen Therapeutin weil ich diese Hilfe dringend nötig habe.

Das Problem ist ich kann nicht abschalten u. das ist das Schlimmste für mich. Ich werde die Hilfe bekommen und auch annehmen.

Die Wut der Haß und diese Eifersucht sind da, weil ich betrogen belogen und enttäuscht wurde und leider schon länger, was ich zu spät erfahren habe. Mir wurde auch gesagt daß mein Körper von Wut Haß und Eifersucht beherrscht werden, daß muß ja auch einen Grund haben.
ich werde es schaffen, denn ich werde jetzt nur an mich denken und an meine Gesundheit, irgendwann wird es mir gut gehen dann werd ich über dieses Thema was mich fertig macht lachen.

Ich möchte auch nicht für irgendwas kritisiert werden sondern möchte einfach nur Antworten die mir helfen und einige gute Antworten hab ich bekommen.
Dafür möcht ich mich auch bedanken.
lg
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin