saubere injektion mit glasspritze?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gema1509
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2011 09:18    Titel: saubere injektion mit glasspritze? Antworten mit Zitat

hallo!
ich würde gern mal wissen, ob jemand eine glasspritze benutzt.
ich hab ja mehrfach schon beschrieben, dass ich sauberes arbeiten im i.v.-konsum für sehr wichtig halte.
kanülen, alkoholtupfer, etc hab ich immer in klinikpackung auf vorat.
da ich ohnehin ausschließlich zu hause i.v. konsumiere, habe ich mir jetzt mal eine glasspritze im netz bestellt. wollte sowas schon immer mal haben.
ich werde diese natürlich als einziger benutzen und sterile einwegkanülen natürlich auch weiterhin verwenden.
jetzt habe ich keinen medizinischen sterilisator - ist der zwingend notwendig? besteht die gefahr von beispielsweise hepatitis C - ansteckung von der eigenen spritze (hör sowas immer wieder mal..)
im wasserkocher auskochen? ist das ne möglichkeit?
würde mich freuen, wenn jemand aus erfahrung was dazu schreiben kann/will oder mir sagt, ob das jetzt unhygienischer ist als mit normalen einwegspritzen "zu arbeiten".
greetz
g.
Nach oben
Anja33
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 24.03.2011
Beiträge: 347

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2011 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

das ist garantiert unhygienischer als Einwegspritzen zu benutzen. Schließlich nimmst du die ja (hoffentlich!) vor jedem Druck immer wieder neu aus einer sterilen Originalverpackung.
Das wird wohl auch der Grund sein, warum Glasspritzen im klinischen Alltag nirgendwo mehr Anwendung finden.
Allerdings würde ich das jetzt auch nicht überbewerten. Chirurgisches Besteck wird schließlich auch teilweise immer wieder verwendet und früher hatte man auch noch keinen Sterilisator, da musste das Auskochen reichen.
Übrigens: Das Problem liegt weniger im Sterilisieren, das bekommt man mit Auskochen ganz gut hin, als in der anschließenden sterilen Aufbewahrung.

Peace

P.S. Hepa/HIV- Ansteckung von der eigenen Spritze geht definitiv nicht. Wie sollte das denn auch funktionieren?
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2011 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hi gema,

das Problem an der Glasspritze ist, dass sie äußerst schwergängig wird, wenn sie mit Leitungswasser ausgekocht wird, denn der Kalk setzt sich mit der Zeit auf dem Glas ab. Ohnehin müssen Glasspritzen (mit Metallkolben) ab und zu geölt werden, damit sich der Kolben nicht festfrisst. Zweites Problem: Die alten Glasspritzen, die ich besitze, haben noch eine andere Norm, d.h., heutige Einwegkanülen passen nicht drauf. Habe gerade vergessen, wie die beiden Einheiten heißen. Soll Deine Spritze komplett aus Glas sein (gibt es auch) oder mit Metallkolben? Ansonsten finde ich die Idee ganz nett ... berichte mal!

Grüße!
Nach oben
Anja33
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 24.03.2011
Beiträge: 347

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2011 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich stelle mir so eine Glasspritze immer MIT integrierter (Riesen-) Nadel vor. Ich hätte nicht gedacht, dass man die Kanülen wechseln kann. Aber anders geht es ja auch gar nicht. Rolling Eyes

Sieht bestimmt gut aus, so ein Kolben aus Glas, richtig nostalgisch. Gar keine schlechte Idee, sowas zu sammeln und ev. mal auszuprobieren.

Ach übrigens, wozu brauchst du eigentlich den Sterilisator? Confused Wenn ich richtig verstanden hab, hast du den ja schon länger und nicht wegen der neuen Spritze angeschafft.

Greetz!
Nach oben
Anja33
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 24.03.2011
Beiträge: 347

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2011 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

Mhm...
ich hab mich schon öfter gefragt, warum manche Leute in ihren Posts immer die zweite Zeile freilassen...jetzt weiß ich warum.
Also so langsam funktioniert hier gar nix mehr richtig. Question
Nach oben
gema1509
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2011 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

hallo & vielen dank für die antworten!

also die spritze ist aus glas und hat auch einen glaskolben, mit einem silikon- oder kunstoffring.

bestellt übrigens (wie soll´s auch anders sein!) bei ebay!

war einfach nur mal so ne idee, weil ich wie gesagt ausschließlich zu hause konsumiere und sowas auch ehrlich gesagt, seit ich drücke, auch schonmal haben wollte...

die größe ist aber genormt - das heisst, meine 12er känülen mit 45er durchmesser, die ich ohnehin benutze, passen da auch drauf..

(ich habe keinen sterilisator, und habe das auch nicht geschrieben...)

hepa von der eigenen spritze durch blutreste - könnte sich da irgendwie bilden, ist wohl so ein junk-mythos, den man immer mal wieder von zeit zu zeit so aufschnappt - ging mir jedenfalls so! wenn´s nicht so ist, umso besser..

also ab morgen gibt´s dann mal erfahrungsberichte, wie´s fluppt mit der neuen gun Wink

greetz

g.
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2011 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

Aha, ein Silikonring! Eben der wird Dir mit der Zeit Probleme bereiten, wenn Du ihn nicht pflegst. Ich würde das Ding auf jeden Fall vorsichtshalber mit destilliertem Wasser auskochen, damit sich kein Kalk ansetzt. Und auf jeden Fall mindestens 10 Minuten köcheln lassen. Und Du wirst das Silikon geschmeidig halten müssen. Es gibt da spezielle Sprays. Allerdings gelangen dann leider auch Rückstände von dem Pflegemittel in Deine Blutbahn und das würde ich lieber nicht ausprobieren.

Es gibt auch Glasspritzen ohne Dichtungsring aus Silikon. Ich habe so eine, benutze sie aber nicht. Ich weiß auch nicht, ob man die heute noch kaufen kann. Meine ist aus uralten, längst nicht mehr verwendeten Beständen einer Arztpraxis.

Wichtig ist, dass Du die Spritze sehr gut trocknen lässt und steril aufbewahrst. Um sie zu trocknen, musst Du sie auseinandernehmen. Dabei wird sie natürlich wieder unsteril ...
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2011 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Habe mein Glasteil ohne Dichtungsring eben mal aus der Schublade geholt und etwas Wasser aufgezogen. Tatsächlich: Sie ist dicht! Allerdings ist sie unglaublich leichtgängig. Damit kann man nicht arbeiten. Einmal kurz nicht aufgepasst und das teure Material liegt samt Glaskolben auf dem Teppich. Der Glaskolben (oder das Material) flutscht raus, sobald man sie senkrecht hält.
Nach oben
gema1509
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2011 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

okay okay - vielen dank!
klingt eigentlich alles logisch soweit
und irgendwie hab ich mir auch schon gedach "wenn´s so cool wär mit der glasspritze, hätte sich das ja auch auf dem "privaten sektor" viel mehr durchgesetzt... oder?!
morgen früh test ich sie mal aus - macht so mit wasser nen guten eindruck...
ich werd sie anschließend mal auseinander nehmen und im bissel im wasserkocher abkochen, vielleicht mit dem wasser kalt werden lassen - also einfach drinlassen bis man wieder von der arbeit kommt... mit alkoholtupfer oberflächlich desinfizieren und sauber weglegen. idealerweise nochmal vor konsum kurz kochen...
wirklich steril ist das natürlich alles nicht - niemals so steril wie aus der einwegverpackung!
aber ist ja in der eigenen wohnung auch wesentlich niedrigeres infektionsrisiko wie in einer klinkumgebung oder nicht?! ..oder wie in ner arztpraxis..
red ich mich da jetzt froh oder nicht, hmmm... ?
peace!
g.
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2011 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, aus nostalgischen, historischen, notfallmäßigen oder umweltschutztechnischen Gründen kann man das schon mal machen, aber mittel- und langfristig wirst Du wahrscheinlich doch wieder beim guten, alten Einweg-Plastik landen.

Stil hat das natürlich schon ... ein schönes, mit Samt ausgeschlagenes Etui mit dem Besteck darinnen...!
Nach oben
Anja33
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 24.03.2011
Beiträge: 347

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2011 23:31    Titel: Antworten mit Zitat

Jaaa, Stil hat das wirklich...

Und ja, bei dir zuhause bist du nicht so einer Infektionsgefahr ausgesetzt wie in einer Arztpraxis oder gar Klinik. Da haste schon recht.
Und eins ist auch klar:
Die schlimmste Infektionsgefahr (Abszesse, Herzbeutelentzündungen etc.) geht immer von dem Dreck aus, den man sich spitzt. Die tollste Sterilisation nützt wenig, wenn man sich anschließend irgendeinen dubiosen Dreck ballert oder der Löffel verrußt ist, aber das weißt du ja selber so gut wie ich. Wollte nur sagen, dagegen sind die Gefahren durch eine nicht ganz sterile Pumpe vernachlässigbar. (Gilt natürlich nicht für Hepa/HIV.)
Zerbrich dir also nicht zu doll den Kopf, du bist so megavorsichtig, du machst das schon richtig.
Und erzähl mal...

Greetz!

P.S. Ja, das mit dem Sterilisator hab ich falsch gelesen. Sorry.
Nach oben
gema1509
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 5. Jul 2011 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

also "vorsichtig sein" is, denke ich, in dieser hinsicht nun wirklich kein luxus !
also ich muß euch sagen, ich find mein neues "spielzeug" echt ober-stylomatico.
funzt perfekt, etwas ungewohnt, aber übung macht ja bekanntlich den meister...
ich glaub ich werd sie für gewisse gelegenheiten auf jeden fall benutzen - wegen der aufwendigen hygienegeschichte aber wohl weniger im alltag..
so - da haben wir dann mal alle etwas über glaspritzen gelernt Wink
wer ne idee hat, wo ich ne stylo-schachtel dazu bekomm, der sei hiermit ermutigt mal nen link o. ä. zu posten...
einen schönen & gechillten abend allerseit, liebe forumianer !
greetz
g.
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 5. Jul 2011 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

Very Happy Na, das ist ja wunderbar, Stylo-gematicus! Very Happy

Was die Schachtel angeht: Früher hatten die Ärzte solche kleinen Leintücher, die zusammengerollt und mit einem Band verschnürt wurden. Darin war das Besteck festgebunden. Ansonsten Flohmarkt, Omas Speicher oder selbst basteln würde ich sagen ... oder Du leistest Dir ein richtiges OP-Kästchen mit Siebeinsatz. Vielleicht gibt es auch was Nettes im Schreibwarenhandel, oder im Schmuck- bzw. Uhrenhandel.

Ich wünsche Dir noch viel Spaß damit!
Nach oben
daniel77
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 08.05.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: 6. Jul 2011 14:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hey gema,

ist ja interessant mit den Glasspritzen. So wie im KultMovie PulpFiction wa. Habe eben mal gegoogelt nach solchen Teilen und war überrascht wie teuer die dinger sind. Habe da ne 10ml Pumpe für über 130 Euro gesehen. Ist ja der Wahnsinn.
Was hast du denn für eine? Was hast bezahlt wenn man fragen darf?
Bin einfach nur neugierig, weil ich wohl bei meinen Einwegpumpen bleiben werde.

mfg
Nach oben
gema1509
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 6. Jul 2011 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

http://shop.ebay.de/i.html?_trkparms=65%253A12%257C66%253A3%257C39%253A1%257C72%253A5025&rt=nc&_nkw=glasspritze&_ipg=200&_trksid=p3286.c0.m14.l1514

das is der link bzw einfach "glasspritze" bei ebay eingeben.

(hab sie heute morgen wieder benutzt um mein metha damit drücken (80mg methaddict zu 3ml injektionstaugliche methadonlösung zubereitet)

war soz ein echter knaller Wink

mein fazit als user: in sachen hygiene ist die einwegspritze schlecht zu toppen. wenn man allerdings wirklich der einzige benutzer ist und natürlich sterile einwegkanülen aufsetzt, kann man meiner ansicht nach auf jeden fall einen recht annehmbaren oder vertretbaren hygienischen zustand erreichen - mit etwas mehr aufwand allerdings.

im alltag würd ich sagen ist die einwegspritze nach wie vor auch meine erste wahl - ich find´s halt einfach irgendwie cool. kann man viellecht nachvollziehen, der ein oder andere wahrscheinlich auch eher nicht, bleibt ja gott sei dank jedem selbst überlassen!

greetz

g. Idea
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin