Erster Tag Clean

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lisa1990
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 17.07.2011
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 18. Jul 2011 23:15    Titel: Erster Tag Clean Antworten mit Zitat

Kurz zu mir:
Mit 14 habe ich das eraste mal gekifft und war fest davon überzeugt das mein leben endlich wieder einen sinn hat.von anfang an hab ich eigentlich die kontrolle verloren und ziemlich schnell angefangen jeden tag zu rauchen.Am wochenende kam noch pep und pillen dazu.Doch meine droge nr.1 war immer gras.hätte nie jeden tag was ziehn wollen oder pillen schmeißen.lieber immer high.
Ich bin mit einem dealer zusammengekommen und wir sind irgendwann zusammen hochgegangen.deswegen wurde ich für den führerschein gesperrt.
Nach 4 jahren konsum(mit 18 jahren) habe ich für 2 jahre mit allem aufgehört mit dem ziel den führerschein zu machen(urinnachweis,mpu...).von meinen "drogenfreunden"habe ich mich komplett distanziert.ich habe viel sport gemacht und am wochenende exzessiv mit alkohol gefeiert.
das hat sich dann irgendwann so ausgeprägt das ich jeden tag vodka getrunken habe,manchmal schon nach der arbeit,weil ich nach dem wochenende den absprung vom alkohol nicht geschafft habe.mit dem jeden tag trinken hab ich dann wieder aufgehört und stattdessen den ganzen tag serien gekuckt,eine folge nach der anderen und mich mit essen zugestopft.habe innerhalb weniger wochen 15 kilo zugenommen.ich wurde immer depressiver und konnte mich noch weniger leiden.doch mir war immer klar .das ich nix konsumieren darf weil sonst mein screening positiv ist und ich die ganze führerscheinsache dann nochmal von vorne losgeht
Vor circa einem halben jahr war der brief im briefkasten, das ich mein verfahren bei der führerscheinstelle abgeschlossen ist und ich endlich mit dem führerschein beginnen kann.anstatt mich darüber zu freuen bin ich zu meinen alten freunden und hab nen head geraucht inb der festen übereugung das es bei dem einen bleibt.den rest könnt ihr euch ja denken.das gleiche spiel wie vorher.habe alles schleifen lassen,fast meine ausbildung verloren,meine beste freundin und bin knapp ner erneuten anzeige wegen btm entgangen(dann wär die führerscheinsache wieder von vorne losgegangen)

mein problem ist das ich mich so alleine fühle und angst hab das ich wieder schwach werde.der ganze tag war ein kampf für mich und der schlimmste das einschlafen kommt noch.
habe freundinnen aber die haben von drogen gar keine ahnung und können das auch nicht verstehen
mein eltern kann man vergessen und der rest der familie,weiß noch nicht mal das ich nochmal rückfällig wurde
war vor 2 monaten mal bei na und da hab ich mich wohlgefühlt aber ich habe nicht getraut etwas zu sagen weil die alle auf härteren drogen waren
Nach oben
Lisa1990
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 17.07.2011
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 20. Jul 2011 21:12    Titel: ps Antworten mit Zitat

Inzwischen ist es schon nmein dritter tag und mir geht es deutlich besser.habe die letzten 3 tage mehr sachen erledigt als in den letzten 3 monaten
spüre sogar schon ein gefühl der müdigkeit.hoffe das ich heute mal schlafen kann...

mir kommt es vor als ich den ganzen tag auf etwas warten würde aber es kommt nix...habt ihr vielleicht tips was ihr gegen diese innere unruhe/lehre tun kann?tagsüber geht es aber abends ist es echt zeitweise schlimm.

danke schon mal im voraus
Nach oben
golden-tulip
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 07.07.2011
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 20. Jul 2011 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lisa,

wie sich immer die Geschichten ähneln... Ich bin nach meinem Vodka-Absturz dann zur Entgiftung in die Klinik und seit 7 Tagen ohne Alkohol.
Unruhe und Leere kenn ich nur zu gut. Geh eine Runde um den Block, dusch und braus Beine und Arme kalt ab. Mach dir was zu essen (egal grad mit den Kilos, andere Baustelle, kannste dich später kümmern).
Ich hab dann viel hier und im Baclofen-forum.com gelesen, konnte mich auf nicht viel anderes als auf meine aktuelle Situation konzentrieren. Heute hab ich abends gebügelt, die Speisekammer aufgeräumt.
Und schau mal nach Dr. Ameisen und Baclofen bei google ( die FAQ). Ein Muskelrelaxanz, dass den Suchtdruck vollständig beseitigen kann. Ich hatte mir sein Buch direkt bestellt (das Ende meiner Sucht) und in der Klinik gelesen. Ein echter Hoffnungsschimmer.
Ich hoffe, ich hab dich nicht zugetextet Very Happy
liebe mitfühlende und aufmunternde Grüße
Conny
Nach oben
Anja33
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 24.03.2011
Beiträge: 347

BeitragVerfasst am: 21. Jul 2011 00:52    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Lisa,

wenn es sehr schlimm ist mit der inneren Unruhe, könnten dir vielleicht auch vorübergehend Medikamente helfen. Allerdings würd ich das nur als letzten Ausweg in Betracht ziehen, bevor du wieder rückfällig wirst.
Was natürlich immer hilft ist Bewegung. Vielleicht hast du ja ne Möglichkeit dich richtig auszupowern. Joggen z.B. wirkt manchmal Wunder.
Ich kann dir das gut nachfühlen. Ich kenne diese innere Unruhe sehr gut. Und die Leere auch.
Aber das verschwindet auch wieder.

Alles Gute
Anja
Nach oben
Lisa1990
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 17.07.2011
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 21. Jul 2011 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für eure Tips...

@golden-tulip
das mit dem baclofen ist echt interessant.wusste gar nicht, dass es so etwas gibt und die erfolgsquote so hoch ist.da mein hauptproblem eher gras ist kommt das für mich eher nicht in frage.alkohol war eher meine ersatzdroge...
glaube der alkoholentzug ist noch 1000mal schlimmer,wegen der körperlichen abhängigkeit.
habe vier wochen praktikum in der psychatrie gemacht und gesehen wie hart der körperliche entzug ist,trotz diazepam.also hut ab von meiner seite...
mit dem essen hast du recht.da mach ich mir jetzt keine gedanken drüber.erstmal klarkommen...
wie kommst du so klar mit dem "trocken sein"

@Anja33
das mit den medikamenten ist glaub ich keine gute idee.nicht das ich daran noch gefallen finde...aber das mit dem sport habe ich umgesetzt.habe heute kickboxen probetraining gemacht und es hat echt wunder gewirkt.konnte so viel rauslassen...fühle mich richtig ausgelastet...
Nach oben
Anja33
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 24.03.2011
Beiträge: 347

BeitragVerfasst am: 22. Jul 2011 15:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ich bin auch kein Freund von Medis, nur kann ich von hier aus nicht beurteilen, wie schlimm es wirklich ist und ob diese innere Leere/Unruhe nur eine Entzugserscheinung ist oder eher auf ein tiefer liegendes Defizit hindeutet. Da stellt sich immer die Frage nach dem Huhn und dem Ei.
Ich finde es toll, dass du lieber Sport machst. Hört sich banal an, aber wirkt erstaunlich gut. Wink
Und wenn es dir hilft, umso besser...
Mir helfen oft ganz einfach Dinge, z.B. nicht in Situationen zu bleiben, in denen es mir nicht gut geht. Manchmal lass ich einfach alles liegen und mach was ganz anderes oder fahr 2 Tage weg. Also nicht, das ich mich im Alltag ständig verzettele, das mach ich nur, wenn es mir mal richtig mies geht. Und es hilft immer. So ein Ortswechsel wirkt Wunder und bringt mir immer neue Erkenntnisse und neue Energie.
Wünsche dir alles Gute
Anja
Nach oben
Lisa1990
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 17.07.2011
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 14. Aug 2011 14:06    Titel: hilfe weiß nicht mehr weiter Antworten mit Zitat

wollte mal den aktuellen stand der dinge loswerden...
es geht mir echt scheiße.sorry kann man nicht anders ausdrücken.die wochenende sind für mich einfach der horror.hab eigentlich seit ich 14 bin jedes wochenende party gemacht und das fehlt mir unendlich viel...will aber ohne alles nicht in die disco weil ich angst hab das ich nicht nein sagen kann wenn ich jemand von meinen aklten freunden treffe...
ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll.
mit drogen ist das leben scheiße und ohne noch schlimmer.aber ich will nicht mehr zurück weil ich doch mein leben eigentlich leben will und nicht wie die letzten jahre dahinsiechen.
hätte nicht gedacht das mir das so schwer fällt.mir graut jetzt schon vor morgen.noch ein tag länger wochenende.mir juckt es so in den fingern einfach meine connect anzurufen und mir was zu peilen.hab so angst das ich schwach werde und das alles nochmal von vorne anfängt!

ich freue mich über jede antwort.weiß einfach nicht mehr weiter...
Nach oben
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1037

BeitragVerfasst am: 16. Aug 2011 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Lisa,
bei NA ist es egal, welche oder wieviel drogen du genommen hast. entscheident ist dein wunsch clean zu leben.
wenn du aufm meeting sitzt, ist es sinnvoll sich als neuling zu outen. dann werden dich leute ansprechen. du musst im meeting nicht reden. du kannst einfach zuhören.
auch das funktioniert.
lass dir telefonnummern geben und benutze sie auch.
ich gehe einfach auf meetings, egal wies mir geht - und mein leben ist ziemlich gut, mittlerweile. aber auch mit 12 cleanjahren bin ich nur fur heute clean.
alles liebe
joe
Nach oben
Lisa1990
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 17.07.2011
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 16. Aug 2011 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber joe

geh jetzt schon einen monat in na.heute hab ich meinen 30tage chip bekommen und konnte das erste mal ohne probleme teilen.
ja es funktioniert!
heute gehts mir wieder richtig gut.mein problem sind immer die wochenenden.ich habe dann immer große probleme jemanden anzurufen weil ich niemanden nerven will...obwohl ich weiß das mich das in meiner genesung weiterbringen würde...trotzdem nochmal danke für deine antwort

vlg lisa
Nach oben
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1037

BeitragVerfasst am: 6. Sep 2011 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Lisa,
das tat mir gut von dir zu lesen.
ein tip: wenn du das gefühl hast mit deinen anruf jemanden zu nerven, ruf ihn an und frag ihm wie es IHM , oder IHR geht.
das funktioniert aus eigener erfahrung prima.
ich brauche auch meistens einen grund jemanden anzurufen. zb. na service, sporttermine, oder halt, wie gehts denn so.
viel kraft und gute energie
joe
Nur für heute nehme ich keine drogen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin