Optipect Kodein Forte

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TheDissidentOne
Anfänger


Anmeldungsdatum: 27.07.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 27. Jul 2011 10:01    Titel: Optipect Kodein Forte Antworten mit Zitat

Produkt: Optipect Kodein Forte
Wirkstoff: Codein, 1ml = 21,2,g

Hab mir mal ca. 160 Tropfen (=120-130mg) in 125ml Wasser (+Zitronenbrause) aufgelöst.
Bin nüchtern, müde und gelangweilt, hab keinerlei Toleranz gegenüber Codein.

9:15 = alles auf einmal getrunken (schmeckt eklig)
9:25 = bis jetzt keinerlei Wirkung
9:30 = kurz leichter Schauer über den Rücken, immernoch gelangweilt aber munterer als vorher, kalte Hände und Füße, langsamere Atmung, schnellerer Puls, leichtes Zittern an den Händen, aber keine Spur von Euphorie o.ä
9:40 = ich setz nochmal 40 Tropfen dazu
9:45 = leichte Unruhe und Zittern am ganzen Körper, Gefühl nach dem Motto: Mir ist alles egal
10:00 = Ich komm zu dem Entschluss, es hat sich nicht gelohnt.
Ausser ein wenig Herzklopfen, Zittern, glasigen Augen und verschwommenem Blick, und ein Gefühl wie "Ich bin nicht ich" (steh ein wenig neben mir, bin verpeilt sozusagen) hat es mir nichts gebracht.

Very Happy

Hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick geben, wies sein kann, da man oft Threads über die "ach so tolle" Wirkung von Codein liest. Und meine Dosis war für einen Anfänger eh nicht schlecht denke ich, insgesamt ja ca. 170-180mg.
Bin leicht enttäuscht.. Cool

Aber muss jeder selbst mal ausprobieren Wink

Weiß vllt zufällig jemand, wie man die Wirkung verstärken kann? Irgendwelche rezeptfreien Medis? Hausmittelchen wie Koffein vllt? Zucker?

Bis denne Very Happy
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 27. Jul 2011 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

Na, ich glaube, dass Du einfach mit falschen Erwartungen an die Sache herangegangen bist. Die von Dir beschriebenen Wirkungen SIND die von Codein. Welche Drogenerfahrungen hast Du denn bis jetzt?

Übrigens: Nicht wundern, wenn Du in den Nächsten Tagen Probleme mit Deinem Stuhlgang bekommst. Twisted Evil Nur so der Vollständigkeit halber Razz
Nach oben
TheDissidentOne
Anfänger


Anmeldungsdatum: 27.07.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 27. Jul 2011 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

veilchenfee hat Folgendes geschrieben:
Na, ich glaube, dass Du einfach mit falschen Erwartungen an die Sache herangegangen bist. Die von Dir beschriebenen Wirkungen SIND die von Codein. Welche Drogenerfahrungen hast Du denn bis jetzt?

Übrigens: Nicht wundern, wenn Du in den Nächsten Tagen Probleme mit Deinem Stuhlgang bekommst. Twisted Evil Nur so der Vollständigkeit halber Razz


Ich war längere Zeit heroinabhängig, hab öfters LSD dazugenommen, und Pep gesnifft. ABER: Ich bin alleine von allem weggekommen, und bin seit 3 Jahren volkommen clean.

Ja, damit hab ich schon gerechnet Very Happy
Nach oben
Anja33
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 24.03.2011
Beiträge: 347

BeitragVerfasst am: 27. Jul 2011 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

So, wie sich das liest, dürftest du ein Präparat verwendet haben, das Codein als Codeinum Phosphoricum enthält. Das ist für jemanden, der bereits Erfahrungen mit "härteren" Opiaten gemacht hat, nicht mehr ausreichend, unabhängig von der Dosierung.
Codein kann ohnehin nicht wirklich hoch dosiert werden, weil ab einer gewissen Dosis ein Ceiling Effekt eintritt, d.h. die Leber kann dann das Codein nicht mehr in Morphin umwandeln.
Das ist generell ein Problem für Leute, die auf H oder Metha waren und Codein versuchen wollen. Die Potenz bei Codein ist ja viel geringer und entsprechend hoch dosieren geht halt nicht. Für jemanden, der keine Opiate oder nur solche mit noch geringerer Potenz gewohnt ist, wie z.B. Tilidin, ist Codein schon eine interessante Sache.
Wenn du es trotzdem versuchen willst, dann musst du ein Präparat wählen, das DHC enthält, also Codein als Tartrat oder Dihydrocodein, kein einfaches Codeinum Phosphoricum. Da wirst du schon was merken, allerdings ist der Turn von Codein auch gewöhnungsbedürftig. Für viele jedenfalls.

Greetz
Nach oben
Anja33
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 24.03.2011
Beiträge: 347

BeitragVerfasst am: 27. Jul 2011 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ach ja und was die Toleranz angeht. Du hast eine Toleranz gegenüber Codein, denn es gibt eine Kreuztoleranz zwischen Opiaten. Wenn du also eine Toleranz gegnüber Heroin hast, dann erst recht gegenüber Codein. Allerdings dürfte die nach 3 Jahren Abstinenz deutlich abgenommen haben.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin