methadon i.v. - "nahtoderfahrung"/shake?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gema1509
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 23. Aug 2011 19:34    Titel: methadon i.v. - "nahtoderfahrung"/shake? Antworten mit Zitat

liebe forumianer!

heute morgen ist mir etwas richtig richtig krasses passiert - ich versuch´s so knapp wie möglich zu beschreiben:

methadon i.v. ist keine neue sache für mich. ich praktiziere das schon länger. auch die dosis war exakt die gleiche wie immer.

ich drück vor der arbeit bei ner zigarette und nem kaffee 80mg metha. ca. 30 sek. bis 1 min später - ich war am utensilien beseitigen, bekomm ich von jetzt auf gleich extremes herzrasen, wie ich es noch NIE hatte. nichtmal auf richtig gutem amphetamin oder körperlicher extrembelastung (sport/arbeit etc) !so stell ich mir "kammerflimmern vor". sofort hab ich mich auf der couch lang gemacht, beine nach oben. es hielt an. dann kam angst dazu. ich konnte die situation gar nicht einschätzen. fast schon panikmäßig. hinzu kommt, dass ich nicht mehr viel zeit hatte - muß ja schließlich auf die arbeit. ca 5 minuten liegengeblieben, versucht mich zu beruhigen, zigarette angemacht - ging gar nicht! rauchen hat voll geschickt. weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll. gezittert hab ich auch echt pervers. und kreidebleich war ich...
es nutzt ja alles nix - die arbeit schafft sich nicht von allein. ich hab mich zittrig und wackelig auf den weg zur bahn gemacht. wie der letzte penner mußte ich mich 2 mal in hauseingängen auf die eingangstreppen setzten um klarzukommen.
immernoch zittern, herzrasen & echte panik!
der ganze spuk hielt von ca halb 7 heute morgen bis 8:00 uhr richtig extrem. ab dann wurde es langsam besser. hab jeglichen kontakt zu meinen kollegen auf ein absolutes minimum reduziert. ab ungefähr 10:30 war´s ok. jetzt is alles vorbei..
was zur hölle war das?
hatte echt angst, tot umzufallen - herzinfarkt.
hatte noch selten in meinem leben überhaupt solche krasse angst. war das ein sogenannter "shake"?
wie kommt sowas zu stande?
hatte das von euch auch schonmal jemand?
wie verhält man sich am besten?
wodruch wird das ausgelöst?
da hab ich echt lsd oder pilze oder alles mögliche an psychoaktiven drogen besser (wesentlich besser) verkraftet als diesen "film" heut morgen...
wünsche wirklich niemandem so ein programm zum frühstück!
bin auf eure antworten gespannt! bitte keine predigten á la "methadon soll man ja auch nicht drücken" - das gehört jetzt hier nicht hin.
danke!
g
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 23. Aug 2011 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hi gema,
wie ich von dir weiß bekommst du take home und hast es heute frisch aus der apotheke geholt.
Wie bekommst du das metha? Mit sirup oder pur?
Ist dies in tagesportionen abgepackt oder für die ganze woche in einer flasche?
Ich denke du hattest einen shake.
Hattest du heute ein sauberes oder schon benutztes besteck?
Danke fürs antworten
LG
Frau Holle
Nach oben
gema1509
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 23. Aug 2011 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

ich bekomm methaddict 40mg tabletten, die meiner meinung nach eigentlich wesentlich besser zum i.v.-konsum geeignet sind als das flüssige metha, da man viel weniger flüssigkeit hat. hier in der gegend wurde das schon seit ich drauf kam so gemacht. 80mg metha bereite ich zu 3ml flüssigkeit zu (glasklar - sieht aus wie wasser). das ist doch viel besser zu handhaben als 8ml mit viskose versetztes metha zu schiessen.
spritze und kanüle benutze ich wirklich immer nur einmal. hol mir immer klinkpackungen in der apotheke. ich pfleg sogar meine venen täglich mit heparinsalbe und benutze IMMER auch alco-tupfer. ich denke besser kann man es kaum machen..
shake kommt doch von irgendwelchen schwebeteilchen oder verunreinigung, oder?
hatte so was echt noch nie - und über stunden zu denken "so! das war´s" "diesmal geh ich drauf!... an einem dienstag morgen vor der arbeit - wie schlecht!" - das war ein hammer-gefühl. will man kein zweites mal!
greetz
hab sogar so gedanken gehabt, dass ich mich irgendwo ablegen muß - mitten in der stadt, wo ich auch gefunden werde..! peinlicher wär´s kaum gegangen...
g.
Nach oben
Sonnenscheinchen
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 09.06.2011
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: 23. Aug 2011 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo gema1509 !

Hast du auch schon daran gedacht dass das eine saftige Angst-und Panikattacke gewesen sein könnte. Vielleicht noch gepaart mit blockierten Rückenwirbel oder Rippen ? Das würde auch die Besserung erklären, den ganzen weiteren Tag ging es dir ja wieder einigermaßen gut, oder ? Gerade Wirbelblockaden können im Extremfall Symptome eines Herzinfarktes hervorrufen. Muss natürlich nicht sein, war aber so ein Gedanke...

Gruß Sonnenscheinchen
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 23. Aug 2011 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ja genau, an das habe ich auch schon gedacht, an eine Angststörung/-attake.
Da mir auch einfiel wie sorgsam du immer alles praktizierst, wenn du dir einen hit vorbereitest.
Hab hier mal einen link gefunden, vllt hilft der dir ja ein wenig weiter.
http://www.panikattacken.at/substanzinduzierte_angststoerung/substanz.htm
LG
Frau Holle
Nach oben
gema1509
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 23. Aug 2011 22:22    Titel: Antworten mit Zitat

danke schonmal!
aber warum ohne für mich erkennbaren auslöser oder grund. wie gesagt: same procedure as every morning!
klar hatte ich angst/panik. dachte an so krasse sachen wie herzinfarkt, schlaganfall und so zeugs... und den schnellsten puls meines lebens!
und mit der wirbelsäule oder dem rücken stimmt auch...
den link schau ich morgen in ruhe an. für heute bin ich k.o. und um 6:00 uhr klingelt mich der wecker schon wieder zurück in den alltag!
in diesem sinne - bon nuit mes amies et amis
g. Idea
Nach oben
Sonnenscheinchen
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 09.06.2011
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: 23. Aug 2011 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

gema1509 hat Folgendes geschrieben:
aber warum ohne für mich erkennbaren auslöser oder grund.


Genau das haben die so an sich.

Erholsamen Schlaf wünsche ich dir !









zurisikenunddebenwirkungenfragensiefrauholleodersonnenscheinchenzurisikenundnebenwirkungenfragensie... Wink
Nach oben
andalucia
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 08.06.2011
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 23. Aug 2011 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

hab auch angst und panikattacken, und genauso äussert sich das bei mir, quasi aus dem nichts heraus...

die angst sucht sich ihren weg.


vielleicht kommts ja nicht mehr vor


alles gute


andalucia
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 24. Aug 2011 08:58    Titel: Antworten mit Zitat

Leute,

Ihr seid echt Helden! Auf eine Panikattacke wäre ich nie gekommen, obwohl ich selbst an solchen litt/leide. Es ist schon wahr, sie überfallen einen ganz plötzlich und "ohne Grund". Meine erste Panikattacke war übrigens auch schlimmer und hat länger angedauert als alle folgenden.

gema, ich spreche Dir hiermit meinen Respekt aus, dass Du trotz Deines Zustandes noch arbeiten gegangen bist! Die allermeisten wären sicher liegengeblieben.

Grüße!
Nach oben
Sonnenscheinchen
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 09.06.2011
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: 24. Aug 2011 17:15    Titel: Antworten mit Zitat

Gema1509, wie ging`s dir denn heute ?








BeiRisikenundNebenwirkungenfragenSiefrauholleandaluciaveilchenfeeoderSonnenscheinchenBeiRisikenundNebenwirkungenfragenSiefrauholleandaluciaveilchenfeeoserSonnenscheinchen Rolling Eyes
Nach oben
gema1509
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 24. Aug 2011 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

hallo!
danke für die antworten. eine wirklich krasse erfahrung - nur leider eine von der sorte, auf die man gut hätte verzichten können...
ich werd das bei meinem wöchentlichen erscheinen beim substitutionsdoc auf jeden fall mal zum thema machen - bis auf den teil mit dem metha schiessen Wink
ja arbeiten gehen war auf jeden fall nicht ohne und ich hab auch ganz ehrlich hin und her überlegt ob oder ob nicht...
ich find das anrufen im betrieb und sich krank melden immer soooooooo ätzend, dass ich dann doch lieber geh!
und die erfahrung lehrte: die sicherste methode es sich am arbeitsplatz zu verscherzen ist und bleibt unzuverlässigkeit!
na ja, weg vom thema. heute war alles wieder wie immer! ich hab mein metha 1 mal mehr als eigentlich notwendig gefiltert - für´s gefühl! und sehr langsam abgedrückt...
ich glaub allerdings insgeheim doch mehr an den sog. shake! war auf jeden fall so, wie die "erfahrenen altjunks", die alle schon sowas hatten immer erzählen, wie sowas is
hmmmm-----------danke euch nochma & wünsch nen schönen feierabend allerseits!
peace!
g.
Nach oben
Anka83
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 06.08.2011
Beiträge: 256

BeitragVerfasst am: 24. Aug 2011 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

Naaaabend Gema und die lieben anderen...

ich hätte einen Ratschlag (falls du dir noch unsicher bist?):

es gibt ein anderes Forum (nicht so schön wie hier Crying or Very sad ) und dort hilf unter anderem ein Substitutionsarzt, dh wenn du nen neuen *Fred* öffnest und das dort erläuterst, wir der Doc dir antworten!

Bei Interesse poste ich dir die Seite...geb einfach bescheid...

Hoffe, es war dein 1. und letztes mal...das du es nie wieder erleiden musst...

LG
Nach oben
gema1509
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 24. Aug 2011 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

hey!

ja gern! poste mal. schade, dass man hier keine pers. nachrichten schreiben kann & links wurden des öfteren schon gelöscht, leider mit samt dem ganzen thema.
versuchen wir´s doch mal
danke
g
Nach oben
JuleXXX
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 29.05.2011
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 24. Aug 2011 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gema,

dein Körper war einfach vollkommen überlastet!
Was ja auch kein Wunder ist:
2 Tage kein Metha (wenn ich`s richtig in Erinnerung habe)=Schlafanzug=Kopff****erei
-und Doxepin hast du doch auch noch ganz schön viele genommen,oer?-
und dann, als ob das alles noch nicht genug wäre, gibst du deinem verschandelten Körper noch den Rest, indem du ihn mit koffein und Nikotin zuschüttest!
Bevor (nachdem oder während dessen) du dir Methaict durch die Venen knallst.

Klar: Same Procedure like every Monday...

...aber: Dein Körper kann echt viel abhaben, aber irgendwann gehts halts nicht mehr, da streikt er halt!

Du solltest das als Warnschuss betrachten, sozusagen (Nein, das ist jetzt keine Moralpredigt übers Metha ballern, das mach ich ja selbst), ich will dir nur damit sagen, dass du dir vielleicht
-das Metha besser einteilst, so dass du am Sonntag das letzte nimmst
-nicht mehr gnz so viel Doxepintabletten zumutest
-mal überlegst, wenigstens am Montag auf Kaffee und Kippen zu verzichten (Tee, einmal pro Woche wäre doch auch okay,oder?)

Ich will dich nicht bevormunden, nicht dass du das jetzt falsch verstehst,okay? kenne dein Problem jedoch von meinem Freund, er hatte das mehr als einmal. Als ich irgendwnn mal darauf bestanden habe, dass er am Montag Morgen keine 3 Tassen Espresso raucht, und kein halbes Päckchen tabak mehr wegqualmt, bevor er zum Arzt geht, hat das von einem auf den anderen Tag (beziehungsweise von der einen auf die andere Woche) aufgehört. Seitdem hatte er das nie wieder!

Alles Gute Jule
Nach oben
Anka83
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 06.08.2011
Beiträge: 256

BeitragVerfasst am: 24. Aug 2011 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Versuchen wir es einmal...wenn nicht, werde ich es etwas abändern Wink wir User sind ja clever Wink

WORLDWIDEWEB PUNKTforumPUNKTopioidforumPUNKTcom

Gucke mal was rauskommt Laughing

Ganz lieben Gruss

120ZeichenMussManErstEinmalVollKriegen
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin