Drogenschmuggel

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
lörder
Anfänger


Anmeldungsdatum: 31.08.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2011 00:24    Titel: Drogenschmuggel Antworten mit Zitat

Hallo Leute, ich hab hier ein ernstes Thema was mich grade emotional berührt.. Ein Freund hat sich gestern bei mir ausgeheult weil er nichtmehr normal Leben kann.. und er Angst hat. Er hat mir seine Geschichte erzählt und hat Angst ins Gefängniss zu kommen.

"Bitte in der Geschichte zwischen MEINEM Freund.. SEINEM Freund und den Schmuggler seines Freundes aufzupassen"

Er is 18 Jahre alt und hat die falschen Leute kennengelernt.. wir sahen vor paar Monaten das er mehr und mehr Geld hatte... wir fragten uns immer warum.. jetzt weiß ichs... Er hat einen Freund... der einen Kontaktmann im Ausland hat.. der ihm Drogen billiger verkauft.. sein Freund kauft die...und er schmuggelt sie rüber und verkauft sie dann.. und mein Freund kriegt dafür Provision... weil er seinem Freund nur einen Teil mitfinanziert hat. Also er hat nichts verkauft.. nicht persönlich geschmuggelt und nichts komsumiert.. er hat dem Schmuggler Geld gegeben.. damit er die Drogen kauft.. und sie vertickt ( natürlich kauft der Schmuggler auch für sich selbst Drogen um sie zu verkaufen) ...

wenn er sich stellen würde, was würde ihm dann blühen?
Nach oben
lörder
Anfänger


Anmeldungsdatum: 31.08.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2011 00:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ich ergänze: Er hat die Drogen nie angefasst, nie genommen.. bei sich zuhause sind keine Spuren von Drogen. Er hat dem Typen wie gesagt nur Geld gegeben und dafür Geld bekommen mit einem Umsatz!
Nach oben
bmuc
Anfänger


Anmeldungsdatum: 28.07.2011
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2011 06:39    Titel: Re: Drogenschmuggel Antworten mit Zitat

Hallo Lörder,

lörder hat Folgendes geschrieben:
wenn er sich stellen würde, was würde ihm dann blühen?


Deine Frage lässt sich auf Grund der bisherigen Angaben nicht beantworten.

- Um Welche Drogen handelt es sich?
- Wie viel wurde in welchem Zeitraum verkauft?
- An wen wurde verkauft?
- Ist Dein Freund schon mal strafrechtlich in Erscheinung getreten?

Weshalb will er sich überhaupt stellen. Ob er die Drogen selbst in der Hand gehabt hat oder nicht ist für das Strafmaß irrelevant bzw. könnte sich in der Konstellation eher negativ auswirken ("bandenmäßiges Handeltreiben mit BTM").

Grüße
bmuc
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2011 08:40    Titel: Antworten mit Zitat

Warum sollte er sich denn stellen um Himmels Willen und was genau ist jetzt sein Problem? Warum meint er, nicht mehr normal leben zu können? Warum sollte er ins Gefängnis müssen? Er soll sich in Zukunft halt von diesen "falschen" Leuten fern halten und gut ist.
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2011 11:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo lörder,
aslo ich kann eure aufregung auch nicht ganz verstehen, denn wie veilchenfee schon sagte, fernbleiben von diesen leuten und gut ist es. Wieso sollter er sich der polizei stellen, das ist absoluter blödsinn und nicht von nöten. Er kann beruhigt weiterleben.
LG
Frau Holle
Nach oben
lörder
Anfänger


Anmeldungsdatum: 31.08.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2011 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

Die Polizei hat den echten Schmuggler festgenommen! , .. es geht um Marihuana.. nein .. er hat eine weiße Weste! Keine Ahnung.. er sagt es waren 5 Kilo oder 6
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2011 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

Also, das heisst jetzt der dealer wurde von der polizei geschnappt/verhaftet und nun hat dein kumpel angst, dass er ein lebensgeständnis (erzählt wer alles bei ihm gekauft hat) macht und alles erzählt. Deshalb die angst und die frage ob er auch zur polizei gehen soll?
Nach oben
lörder
Anfänger


Anmeldungsdatum: 31.08.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2011 15:35    Titel: Antworten mit Zitat

ich weiß nicht genau.. also .. mein Freund hat nichts verkauft.. nie Kundenkontakt.. er hat es nur dem Typen nur Geld gegeben damit er es kauft und verkauft und dafür einen Umsatz bekommen... ja und er hat jetzt Angst das sein Freund erzählt das er auch mitgemacht hat.
Nach oben
bmuc
Anfänger


Anmeldungsdatum: 28.07.2011
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2011 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Dein Freund soll erst mal still sein. Kann gut sein dass der Erwischte keinen "31er" mach und niemanden hinhängt. Genau so gut kann es sein dass gegen Deinen Freund überhaupt kein Verfahren eröffnet wird oder er freigesprochen wird. Quatschen kann er immer noch.

Bei der Menge wird es in jedem Fall ne Haftstrafe (wahrsch. zur Bewährung) geben.
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2011 17:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde da jetzt auch nicht gleich in panik ausbrechen, sondern erstmal warten, ob ich eine einladung von der polizei bekomme oder nicht.
Wenn schon, dann steht immer noch aussage gegen ausgage, denn dein kumpel muss ja nicht sagen das das stimmt, was er behauptet.
Oder hat er dem das geld per bank überwiesen?
Also solange nichts ist, sollte man auch keine schlafende hunde wecken.
LG
Frau Holle
Nach oben
JuleXXX
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 29.05.2011
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 1. Sep 2011 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

Da kommt dein Freund -wenn alles rauskommt, und sein Kumpel ihn verpfeift- nicht unbeschadet raus, denn nur weil er nicht selbst dem Dealer das Geld in die Hand drückte, heisst das noch lange nicht, dass er keine Mitschuld hat.
nach deutschem gesetz ist es ja so, dass es 4 Arten von Straftätern gibt:
-der mittelbare Täter
(derjenige, der einen anderen sozusagen als Werkzeug bedient, also einem anderen sagt/mit ihm vereinbart, dass der andere die Tat begehen soll)
-Mittäter (derjenige, der zusammen mit einem die Straftat begeht, der name sagt ja schon alles, brauche das ja nicht zu erklären,oder?)
-der unmittelbare Täter (der Täter, der direkt die Straftat begeht

Rein rechtlich ist es so, dass dein Freund entweder als Mittäter betrachtet werden könnte, da er die Geldquelle war, und ohne sein Geld hätten nicht so viele Drogen gekauft/geschmuggelt werden können.
Scheissegal, ob er die dann selbst verkauft hat oder nicht!
Oder er könnte auch als unmittelbarer Täter strafrechtlich verfolgt werden, das ist wiederrum Auslegungssache, und ist auch noch von vielen Details abhängig, die ich nicht näher betrachten kann, da du sie nicht genannt hast Wink
Ist aber auch sch****egal, denn so oder so: Mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen!

Dein freund ist in der Übergangsphase vom Jugendlichen zum Erwachsenen (18 jahre - 21 jahre, rein rechtlich gesehen)
Besser wärs natürlich, wenn er 17 wäre, ist er aber ja nicht!
Naja, falls eine Strafverfolgung stattfindet, wird er entweder nach jugendstrafrecht oder nach Erwachsenenstrafrecht verurteilt. Es ist -rein rechtlich gesehen-immer besser, nach Jugendstrafrecht verurteilt zu werden.
Denn: "Jugendstrafrecht soll erziehen, nicht bestrafen"
Die Strafen fallen wesentlich milder aus! Im
Ob der nach Jugendstrafrecht oder vom Erwachsenenstrafrecht verurteilt wird, liegt im ermessen des Staatsanwaltes und des Richters (vom richter aber mehr, weil er ja das Urteil spricht)
Die entscheiden ob dein Kumpel für sein Alter eher unreif ist, oder schon reif und erwachsen.
Ist er arbeitslos, wohnt noch Zuhause, kriegt nicht viel geregelt, besteht ne gute Chance, dass er nach Jugendstrafrecht verurteilt wird.

Ist er in einem festen Arbeitsverhältnis/oder macht ne Ausbildung, in der er sich gut anstellt, führt ein solides, verantwortungsbewusstes Leben mit ner eigenen Wohnung, usw. wird er wahrscheinlich als Erwachsener verurteilt! Sad

Es hängt natürlich auch viel von dem Bericht der Jugendgerichtshilfe ab.

Falls es zu einer Anklage (die auch verfolgt wird, also nicht eingestellt wird, und bei der Menge, also bei 5 Kilo Kifferzeug, wird mit großer Wahrscheinlichkeit NICHTS eingestellt) kommen sollte, hat er die Wahl: Pokern (und alles abstreiten) oder gestehen.
Beides hat Vor-undnachteile.

Wenn er alles gesteht, recht früh, dann wirkt sich as positiv aufs Strafmaß aus, ist er noch einsichtig und bereut die Tat, wirkt sich das noch besser aufs Strafmaß aus, aber bei 4-5 Kilos kommt er auch net mit 20 Sozialstunden oder so davon, das muss ihm klar sein, lso dass die Strafe etwas heftiger ausfällt. Du hast gesagt, dass er vorbestraft ist, was hat er gemacht (schon mal wasmit Drogen zu tun gehabt?) Wie oft? Wie lang ist das her? Das ist alles wichtig!

Wenn er alles abstreitet, und alles auf eine Karte setzt, kann er gewinnen (und frei gesprochen werden) oder ne satte Strafe bekommen. In Deutschland ist es so, dass es das sogenannte "In dubio pro reo" gibt, das bedeutet: Im Zweifel für den Angeklagten. Heisst also wenn Aussage gegen Aussage steht muss im Zweifel (theoretisch jedenfalls) immer für den Angeklagten gesprochen werden! ABER: Es kommt auch immer drauf an, wer aussagt (ls Zeuge der staatsanwaltschaft). In dem Fall deines Kumpels, würde ich mich als Staatsanwalt/Richter fragen, was hätte sein Kumpel für einen Grund deinen Kumpel fälschlich zu beschuldigen. Weisst du was ich meine?

So jetzt hast du erstmal die wichtigsten STGB-Fakten, wenn du noch weitere Fragen hast, dann frag, okay?! Smile

Gruß Jule
Nach oben
Yolande
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.06.2011
Beiträge: 1438

BeitragVerfasst am: 1. Sep 2011 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

im Grunde hat er ihm doch nur Geld geliehen? Kann man dafür wirklich bestraft werden? Das er Gewinn eingefahren hat, kann ihm doch keiner nachweisen. Das wird doch selten über Kontobewegungen erledigt, oder irre ich mich?

LG
Nach oben
Gregory
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 15.03.2010
Beiträge: 639

BeitragVerfasst am: 1. Sep 2011 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

Er hat sich als Mittäter strafbar gemacht und das läge im Strafmaß knapp unterhalb der des Haupttäters was aber zu beweisen wäre. Eine Zeugenaussage durch den Hauptangeklagten gilt nur bedingt als solche da evtl eine Schutzbehauptung unterstellt werden kann, allerdings nur wenns auch Sinn macht. Alles abstreiten dann steht Aussage gegen Aussage und folglich in dubio pro reo
Nach oben
Amphetia
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 20.10.2007
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: 1. Sep 2011 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Alles, nur nie freiwillig stellen! Stellen sich unsere Politiker, unsere Bänker und und und...?

Freiwillig stellen, das Dümmste, was er machen kann! Sollen sich erstmal ANDERE STELLEN!

Gruss Amphetia
Nach oben
gema1509
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 1. Sep 2011 18:55    Titel: Antworten mit Zitat

hallo zusammen!

bitte mich nicht falsch zu verstehen, aber mir haben sich beim lesen mal wieder die nackenhaare gesträubt! Wink

drogen ticken, cool sein, geld machen, gangsta spielen - das ist scheinbar so ein selbstdarstellungsding mittlerweile in dieser generation.

aber wenn der erste der clique mal erwischt wurde, DANN geht das große geheule, gegenseitige verraten etc los.

man macht solche aktionen einfach nicht, wenn man nicht "das rückrat dazu hat" gegebenenfalls auch mit den konsequenzen zu leben! wer mit dope über die grenze fährt oder das finanziert oder egal wie da mit drin hängt, müßte doch VORHER für sich klar gekriegt haben, was passiert, wenn die staatsmacht in form des netten zöllners oder des wachtmeisters von nebenan dazwischenfunkt, weil es genug davon gibt und es deren job ist! Wink

einfach kindisch, dann zu heulen und gott und die welt verrückt zu machen...

so seh ich das.

in diesem sinne - bon nuit! Laughing
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin