Mein Konsum - Wie findet ihr ihn?

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ska-Punk*Rules*
Anfänger


Anmeldungsdatum: 04.09.2011
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 4. Sep 2011 03:37    Titel: Mein Konsum - Wie findet ihr ihn? Antworten mit Zitat

Hallöchen liebs foruuum xD
Ich schreibe diesen Beitrag nicht, weil ich etwas ändern will, sondern eher weil ich einfach mal wissen möchte wie andere mich finden!
Ja ich konsumiere, aber richtig und nicht falsch wie viele andere.
Habe mit 14 angefangen das erste mal eine Räuchermischung.
- Keine Wirkung aber ich habe alles richtig gemacht von daher ein guter Einstieg wie ich finde ^^
Habe dann einmal LSA konsumiert, naja was will man da schon erwarten xD
- Typische Reaktion auf LSA, da ich aber immer einen sehr erfahrenen Sitter habe, war`s kein Problem
Habe auch andere verschiedene Substanzen wie Kratom, Kräuter und ähnliches konsumiert ^^.
Letztendlich kam ich aber auf meine Göttin - Salvia Divinorum
Danach habe ich auch Mecalin konsumiert, aber nur gering.
Wie auch immer habe meine Substanz gefunden, immer ausgezeichnete Trips, nie Proleme.
Ich denke ich achte einfach immer darauf Set und Setting richtig zu wählen, so gibts keine Probleme.
Alkohol konsumiere ich nicht und ich verstehe den Legalitätststatus ebenso nicht.
Drogen zerstören die Menschen - Warum bin ich dann glücklicher seit meinem Konsum?
Warum sind meine schulischen Leistungen teilweise besser?
Warum ist mein Freundeskreis größer, aber nicht mit Konsumenten?
Wohl weil ich richtig Konsumiere und ich würde es jedem Menschen ans Herz legen es auch zu tun.
Man darf nicht Konsumieren um den Kick zu bekommen sondern um die Erfahrung zu verstehen und daraus Positives zu ziehen.
Bin in Mom. 15 Jahre alt und werde wohl studieren ^^
Warum also regen sich so viele Menschen über Drogen auf?
Ich mag diese Gerüchte nicht, die falsch sind und ich hasse all die Leute, die falsch konsumieren und sogar wegen Drogen sterben!
Sie machen alle Konsumenten schlecht ob falsch oder richtig Konsumenten.
Naja wie auch immer ich habe noch nie Cannabis konsumiert und werde es wohl auch nicht tun da ich nicht solch eine Erfahrung benötige oder möchte.
Und dazu zwingen lasse ich mich nicht, ob Freunde oder wer auch immer.
Ich denke einfach, dass ich das Leben nun anders sehe, ich bin dankbar für mein Leben und glücklich.
Und ich finde man sollte alle Drogen legalisieren aber nur für Leute die auch wissen wie man konsumieren muss.
Ich habe schon seit 2 Monaten nichts mehr konsumiert also denke ich es besteht auch kein Sucht verhalten, habe auch kein Verlangen danach.

- Nun wie findet Ihr meine Einstellung gegenüber Drogen?
und wie findet Ihr meinen Konsum?
Ich höre oft, dass Leute meinen man sollte nicht mit 14 oder jünger Konsumieren, aber ich meine, dass ich ein Gegenteil beweisen kann^^
Ich weiss es hört sich so an als würde ich eine Bestätigung für meinen Konsum suchen aber ich suche einfch nur andere Meinungen und Erfahrungen um mein Wissen zu erweitern
Smile

Bitte nicht böse sein wenn ich ca 1 Woche nicht richtig antworte, bin nicht zu hause^^
Nach oben
golden-tulip
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 07.07.2011
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 4. Sep 2011 05:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ska punk,
es gibt wenig Leute, die sich im Vorfeld von süchtigem Verhalten Gedanken über ihren Drogenkonsum machen und sich so wie du zur Disposition stellen. Dafür erstmal Daumen hoch und Respekt!
Du bist 15 und ca in dem Alter, als ich auch angefangen habe. Literatur, Pubertät, Bewusstseinserweiterung, Abgrenzung.
Bei mir ist es schiefgelaufen, weil ich niemanden hatte, darüber zu reden und evt. alternative Wege zu finden.
Zu einer echten Wahl und bewusstem Konsum gehört, es zu tun oder sein lassen zu können.
Wenn du es schaffst, in schlechter Stimmungslage immer auch was anderes zu tun, als LSA (ich weiß nicht mal was das ist) zu nehmen, bist du auf der sicheren Seite.
Bist du bequem und ersetzt die Befriedigung deiner Bedürfnisse durch Drogen (schnell und immer verfügbar), werden deine Fragen Stück für Stück ganz andere (Subutex oder Methadon). Du bist ja nicht umsonst hier im Forum gelandet.

Du klingst stolz darauf, die Sache im Griff zu haben im Gegensatz zu den "doofen"
Konsumenten - und da täuscht du dich. Wir hatten die Sache anfangs alle im Griff.
Jede Droge korrumpiert den Geist, und der gibt sich am Ende selbst immer Recht.

Ich wünschte, ich wär noch mal in deinem Alter und hätte die Wahl mit meinem Wissen von heute (bin 45),
Ich weiß, dass man nichts aus den Erfahrungen anderer lernen kann, du kannst dir aber durch Ruderverein, Kampfkunst, Sprachenlernen, Therapie (falls gewünscht) etc. pp einen Background schaffen, die es dir möglich machen, Kurskorrekturen vorzunehmen, wenn du möchtest.
Wenn du das vernachlässigst, steht die die Option nicht zur Verfügung.

Mescalin ist gut, Abhängigkeit von Mescalin ist doof.
Liebe Grüße
Conny
Nach oben
golden-tulip
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 07.07.2011
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 4. Sep 2011 06:09    Titel: Antworten mit Zitat

ich muss noch einen Nachsatz machen, du schreibst

Zitat:
Ich höre oft, dass Leute meinen man sollte nicht mit 14 oder jünger Konsumieren, aber ich meine, dass ich ein Gegenteil beweisen kann^^


das hat nichts mit "meinen" zu tun, sondern liegt daran, dass die Entwicklung des Gehirns unwiederbringlich geschädigt wird, wenn man vor 22/23 Jahren Drogentechnisch daran rumpfuscht. Die neuronalen Verbindungen sind nicht ausgereift und bleiben dann stehen. Wenn du dir einen Gefallen tun willst, warte noch 5 Jahre und starte das Experiment dann neu Twisted Evil

Dein Geist kann es schon jetzt, dein Körper nicht

LG Conny
Nach oben
Ska-Punk*Rules*
Anfänger


Anmeldungsdatum: 04.09.2011
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 4. Sep 2011 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hm erstmal vielen dank^^
Ich glaub Du hast da etwas falsch verstanden, LSA habe ich nur einmal konsumiert und nun nie wieder, oder habe ich Deine Aussage falsch verstanden?
Sind übrigens Hawaiianische Baby Holzrosen Samen, Wirkstoff Lysergsäureamid
Ja das ist ebn die Frage, hat man die Droge im Griff?
Ich denke sehr wohl bei richtger Verwendung kann man viele Drogen im Griff haben und wenn ich irgendwann einfach nicht mehr konsumiere habe ich ja praktisch eine Bestätigung an mich selbst.
Ich habe nämlich nicht vor ewig zu konsumieren beispielsweise werde ich, wenn ich studiere keine Zeit dafür haben und es somit nicht tun.
Vermutlich bin ich dann auch auf ewig fertig weil mein Leben dann anders ist und ich warscheinlich genug dazu gelernt habe.
Naja und es stimmt sicher auch dass jeglicher Konsum jeder Droge Nachteile mitsich zieht ob pschoaktives oder das zB das Internet.
Aber wenn man alles stark in Gränzen hält und richtig macht, glaube ich zuminest, funktioniert es ganz gut.
Ihc fühle micht nicht stolz, aber ich bin sozusagen sehr abgeneigt gegenüber diesen Personen Twisted Evil Very Happy

Tja ehrlich gesagt glaube ich Dir nicht hinsichtlich des Neuronenaufbaus da es keinen Sinn ergibt, dass bestimmte Pschoaktive Substanzen den Neuronenaufbau stoppen.
Sie binden sich doch lediglich an Rezeptoren und werden wieder gelöst, das gilt natürlich nicht für alle Sustanzen.^^

Naja so long
Ska Punk Rules

~ Bitte nicht böse sein wenn ich ca 1 Woche nicht richtig antworte, bin nicht zu hause^^ ~
Nach oben
Sonnenscheinchen
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 09.06.2011
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: 4. Sep 2011 13:23    Titel: Re: Mein Konsum - Wie findet ihr ihn? Antworten mit Zitat

Hallo Ska-Punk*Rules* Smile !

Ska-Punk*Rules* hat Folgendes geschrieben:
Ja ich konsumiere, aber richtig und nicht falsch wie viele andere.

Es gibt kein "richtig"oder "falsch" konsumieren. Entweder du konsumierst oder nicht.
Zitat:
Vermutlich bin ich dann auch auf ewig fertig weil mein Leben dann anders ist und ich warscheinlich genug dazu gelernt habe.


Die ersten vierzig Jahre unseres Lebens liefern den Text, die folgenden dreißig den Kommentar dazu. Schopenhauer

Zitat:
Drogen zerstören die Menschen - Warum bin ich dann glücklicher seit meinem Konsum?
Warum sind meine schulischen Leistungen teilweise besser?
Warum ist mein Freundeskreis größer, aber nicht mit Konsumenten?

Du musst dich genau anders herum fragen, warum das alles ohne Drogen NICHT so ist.

Viel Glück für die Zukunft.
Nach oben
*~*Salva~Mea*~*
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.09.2011
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 4. Sep 2011 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finds einfach nur lustig, wie man sich mit 15 Jahren und noch grün hinter den Ohren in eine Forum setzt und seinen Konsum verherrlicht.
Du wirst es noch merken, es gibt keinen kontrollierten Konsum...
An dem Punkt waren alle mal, an dem sie dachten sie haben es unter Kontrolle. Du wirst nicht der erste und auch nicht der letzte sein, der dann irgendwann merkt, dass gar nix unter Kontrolle ist...
Nach oben
Ska-Punk*Rules*
Anfänger


Anmeldungsdatum: 04.09.2011
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 4. Sep 2011 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

hm...
ich dachte es sei eine Disskussion...
Ich will hier ja niemanden persönlich angreifen O_o
Ihr habt alle die Meinung es gibt keinen richtigen Konsum und das kann daran liegen dass Ihr schlechte Erfahrungen damit habt, oder etwa nicht?
Meine überlegung geht dahin aufzuhören, jetzt.
Ich denke nur daran ob ich wirklich noch Vorteile daraus ziehen kann, ich habe keine Angst vor Schäden aber es kann sein das ich fertig bin.
Nur weil man alt oder jung ist heisst das nicht dass man weniger oder mehr Erfahrung hat.
Junge Menschen haben Dinge erlebt die ältere nicht einmal kennen.
Sowas finde ich nicht passabel!
Ich hab keine Probleme damit im Mom.
Aber ihr habt mich zum überlegen angeregt!
Danke
Und bitte erzählt mir jetzt keinen Shit vonwegen aha jetzt merkst dus doch oder?
Ich hasse soetwas.

Joa THX
Ska Punk Rules
(Ich empfehle jedem es mal auszuprobieren ;D, denn es ist wirklich erstklassige Musik)
Nach oben
Sonnenscheinchen
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 09.06.2011
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: 4. Sep 2011 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ska-Punk*Rules* hat Folgendes geschrieben:
Ihr habt alle die Meinung es gibt keinen richtigen Konsum und das kann daran liegen dass Ihr schlechte Erfahrungen damit habt, oder etwa nicht?

Es liegt eher daran, dass dem Großteil hier die Geschichte bekannt ist Wink .
Zitat:
Nur weil man alt oder jung ist heisst das nicht dass man weniger oder mehr Erfahrung hat.

Das ist in dem Zitat auch nicht so gemeint.
Zitat:
Junge Menschen haben Dinge erlebt die ältere nicht einmal kennen.

Das wussten wir auch mal Very Happy !
Zitat:
Aber ihr habt mich zum überlegen angeregt!

Der Rest liegt bei dir. Und keine Angst, für Moralpredigten sind wir hier nicht geeignet.

Gruß, Sonnenscheinchen Smile
Nach oben
*~*Salva~Mea*~*
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.09.2011
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 4. Sep 2011 15:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ich kenne diese Geschichte ala "Ich hab das unter Kontrolle" Very Happy So hab ich nämlich auch angefangen und ich vermute mal 99% der Abhängigen *g*

Aber hey, ich will keine Predigten halten... Es nervt mich einfach nur, wie man Konsum so verherrlichen kann.
Es gibt unzählige Drogentote da draußen Jahr für Jahr, das Elend ist deutlich sichtbar, nur 2% oder so schaffen den Ausstieg und ein 15-jähriges Kind (entschuldigung, aber unterbindet auch Verknüfpungen im Gehirn, erzählt was wie toll er konsumiert... Also da könnte ich ja gar nicht so viel essen wie kotzen könnte...
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 4. Sep 2011 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Ska-Punk,
Du schreibst tatsächlich wie ein typischer Teenie. Du glaubst, die Weisheit mit Löffeln gefressen und den ultimativen Durchblick zu haben. DU bist natürlich schlauer als alle anderen und konsumierst die Drogen "richtig". Naja, was soll man dazu sagen ... auch Du wirst mit den Jahren schlauer werden. Oder auch nicht. Aber lass Dir eines gesagt sein: Die menschliche Psyche vergisst nichts und die Quittung kommt oft erst mit sehr großer Verspätung. Wir alle haben uns in Deinem Alter unverwundbar gefühlt ... Rolling Eyes
Nach oben
Sienna
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 1986

BeitragVerfasst am: 5. Sep 2011 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich finde ihr übertreibt alle ein bisschen.
Ihr tut alle so, als wäre er kurz davor, heroinabhängig zu werden.
Er ist aber viel mehr an Psychedelika interessiert. Da besteht die Möglichkeit, einem kontrollierten, sporadischem Konsum nachzugehen. Und er schreibt ja auch, dass er gar kein Verlangen hat, bestimmte andere Drogen zu konsumieren. Klingt für mich schon sehr vernünftig für sein Alter. Natürlich ist er gerade in so einer "ich habe den totalen Durchblick"-Phase, aber gut das legt sich mit der Zeit.
@TS: Ich sehe da eigentlich keine große Gefahr, solange du es nicht übertreibst und lange Konsumpausen einlegst. Es ist immer die Frage, was eine Droge für einen bedeutet, wie man sie verwendet. Da du Psychedelika scheinbar nur als Freizeitdroge einsetzt und man sie ja auch schlecht in den Alltag einbauen kann, ist eine Abhängigkeit (sofern man von Psychedelika überhaupt abhängig werden kann) sehr unwahrscheinlich. Allerdings solltest du dir über mögliche Langzeitschäden wie zB eine drogeninduzierte Psychose bewusst sein.
Nach oben
*~*Salva~Mea*~*
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.09.2011
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 5. Sep 2011 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Also wenn du meinen Rat willst (den willst du ja natürlich nicht, weil du ja unverwundbar bist und den perfekten Konsum hast) dann nimm Deine Beine in die Hand und lauf vor dem Zeug weg, so schnell Deine Füße Dich tragen.
Du bist total unreif und so agierst du auch...
Irgendwann, wenn Du in 10 Jahren an der Nadel hängst, wirst du an unsere Worte nochmal denken...
Alle Worte sind jetzt eh vertane Liebesmüh, dass ist als wenn man einem Ochsen in Horn petzt...
Wir haben natürlich alle keine Ahnung... Wir sind alle doof, fahren nur das Programm schon unser halbes Leben, aber Du weißt es besser, ist schon klar... Rolling Eyes
Nach oben
*~*Salva~Mea*~*
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.09.2011
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 5. Sep 2011 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

Sienna hat Folgendes geschrieben:
Da du Psychedelika scheinbar nur als Freizeitdroge einsetzt und man sie ja auch schlecht in den Alltag einbauen kann, ist eine Abhängigkeit (sofern man von Psychedelika überhaupt abhängig werden kann) sehr unwahrscheinlich. Allerdings solltest du dir über mögliche Langzeitschäden wie zB eine drogeninduzierte Psychose bewusst sein.



Ja abhängig wird er nicht werden davon, dass ist schon klar...
Aber es gibt auch bei Psys jede Menge Langzeitfolgen, speziell da seine Persönlichkeit noch überhaupt nicht ausgereift ist, die Synapsenentwicklung und Verknüpfung stehen bleibt, etc.
Aber lieber übertreibe ich es, als so einen Mist verherrlichen...
Wo bin ich hier? Anleitung zum kontrolliertem Konsum... Oder in einem Selbsthilfeforum?
Nach oben
Sienna
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 1986

BeitragVerfasst am: 5. Sep 2011 15:52    Titel: Antworten mit Zitat

*~*Salva~Mea*~* hat Folgendes geschrieben:

Ja abhängig wird er nicht werden davon, dass ist schon klar...
Aber es gibt auch bei Psys jede Menge Langzeitfolgen, speziell da seine Persönlichkeit noch überhaupt nicht ausgereift ist, die Synapsenentwicklung und Verknüpfung stehen bleibt, etc.
Aber lieber übertreibe ich es, als so einen Mist verherrlichen...
Wo bin ich hier? Anleitung zum kontrolliertem Konsum... Oder in einem Selbsthilfeforum?


Ich habe doch geschrieben, dass er vorsichtig wegen den Langzeitfolgen sein soll?! Ich verherrliche nichts.
Wem bringt es bitte etwas, Drogen zu verteufeln? Dem TS am wenigsten, denn seine Entscheidung ist eh gefallen und mit Gelaber von wegen "die bösen bösen Drogen" wirst du gar nichts erreichen. Und ja, dieses Forum ist auch für Anleitungen zum kontrollierten da. Wenn du nicht weißt, wo du bist, solltest du als erstes einmal die Forenregeln lesen.
Nach oben
Ska-Punk*Rules*
Anfänger


Anmeldungsdatum: 04.09.2011
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 14. Sep 2011 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Puh
Sorry erstmal!
naja, ich will dusskutieren, aber nicht sowas lächerliches O_o?! (@*~*Salva~Mea*~*, veilchenfee)
Sagt mir doch mal in kurtzform wie euer Konsum aussah/sieht.
Bitte sagt mir mal warum Eurer Meinung nach ich Probleme bekommen soll, ausgenommen körperliche Schäden^^)
Offensichlich WOLLT Ihr einfach nicht verstehen das ich es anders machen, Ihr wollt nicht, Ihr tut es nicht und Ihr werdet es nie tun oder?
Nur weil Ihr es nicht geschafft habt müsst Ihr nicht alles verallgemeinern!
Ich bin sicherlich nicht Superman und gebe nicht an und verherrliche nichts, sondern wollte eben nur eine ganz ganz andere Situation darlegen, die nicht verstanden wird.
Wer von Euch kennt sich mit Salvia aus denn das ist die einzige Substanz die ich konsumiere bzw werde?
Also mal ehrlich Ihr schreibt (nicht alle!) überhaupt nicht wie absolute Klugscheißer oder? Wink
Teilweise ja amüsant wie Leute mit einem reden^^.
Ich denke die Disskussion ist überflüssig... Sad
und bitte werdet nicht zu aggresiv von meiner AW, DANKE xD
Mr. Green Mr. Green Mr. Green
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin