nach 10 jahren in eigenregie aufhören...

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Cannabis (Kiffen)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
moni
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.09.2011
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 14. Sep 2011 16:12    Titel: nach 10 jahren in eigenregie aufhören... Antworten mit Zitat

hallo, leute,

bin seit 5 tagen rauchfrei, habe täglich konsumiert, und bis tag nr. 5 war alles gut, nun meldet sich der körper sehr stark, zittern, schwitzen, unwohlsein,etc...

kann mir jemand evtl tipps geben, wie es mir leichter fällt? der suchtdruck ist bis jetzt,toi,toi,toi,-noch nicht da, aber das heißt ja nicht, das das noch kommt Shocked

ich lenke mich ständig ab,aber man hat ja auch mal momente,wo man das nicht kann.

über antwort freue ich mich Smile
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 14. Sep 2011 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo moni,
ich kann nur sagen, dass ich vor fast zwei Monaten (oder sind es schon drei?) nach über zwanzig Jahren das Kiffen aufgegeben habe und ich hatte keinerlei Beschwerden. Hast Du nur das Kiffen aufgesteckt oder den Tabak auch noch gleich weggelassen? Könnte mir vorstellen, dass ein Nikotinentzug unangenehmer und langwieriger ist als der Cannabis"entzug".
Nach oben
moni
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.09.2011
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 14. Sep 2011 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

hey,veilchenfee,

also ich war schon raucher, bevor ich mit dem kiffen angefangen habe.

pur habe ich den kram nie geraucht,immer mit tabak, und ich habe gemerkt, dass ich mittlerweile die ein oder andere zigarette mehr rauche, aber das ist erstmal ok so.

ich denke wirklich, dass der kopf unheimlich viel ausmacht bei der ganzen sache, so ging es mir bei den letzten 2 versuchen vor ein paar jahren unheimlich beschissen, weil ich mir immer gesagt hab: das schaffst du sowieso nicht, oh, ich will so gern einen rauchen, das sind ja die schlechtesten voraussetzungen, die man sich stellen kann...

diesmal ist es anders, ich habe eine wut gehabt, als ich mich vor ein paat tagen breit im spiegel gesehen hab und mir gesagt, ne den scheiß machst du nicht mehr, oder besser gesagt, der erste gedanke war: WAS machst du da eigentlich? so einen "lichtblick" hatte ich bisher noch nicht, irgendwas muß das ja in mir ausgelöst haben, ich überlege mir immernoch, was das wohl war...

sorry, aber ich merke auch, dass ich einen unheimlichen mitteilungsbedarf habe, bitte nicht übel nehmen Confused
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 14. Sep 2011 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe moni,
ja, so einen "Moment der Erkenntnis" hatte ich auch: Ich rauchte abends meine Tüte und bekam (mal wieder) eine Panikattacke. Das hat mich in dem Moment so angekotzt, dass ich spontan beschlossen habe: Das wars, es ist vorbei. Ich bin aufgestanden, habe mir das restliche Material geschnappt und verschenkt. Seitdem habe ich nicht mehr gekifft und ich bin unendlich froh, dass ich diese "Geißel" endlich los bin.

Die ersten paar Tage waren etwas seltsam, habe nicht ganz so gut geschlafen wie sonst, aber sonst war alles easy. Das mit dem Mitteilungsbedarf finde ich ganz normal, schließlich ist es eine unerhörte Veränderung, nach all den Jahren endgültig aufzuhören! Cool
Nach oben
moni
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.09.2011
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 14. Sep 2011 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Smile positiv denken hilft ja so Smile

ja, das mit der "nachtruhe" geht mir im moment auch so...

da ich früher sehr viel sport getrieben habe, ist das der nächste punkt auf meiner liste, ich werd wieder regelmäßig schwimmen gehen und auch mein crosstrainer ist bald bezahlbar Wink

ich merke selbst, das ich leicht euphorisch bin, was den allgemeinzustand betrifft, kommt bestimmt noch anders, aber ich weiß genau, dass ich hier bei euch gut aufgehoben bin Smile
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 14. Sep 2011 22:22    Titel: Antworten mit Zitat

Oh ja, Sport ist sehr wichtig! Ich habe schon vor über zwei Jahren wieder angefangen und es macht mich wirklich glücklich und ausgeglichen. Du bist auf dem richtigen Weg, da bin ich mir sicher!

An alle: Nicht wundern, melde mich jetzt für drei Tage ab ... aber ich komme wieder.

Bis bald!
Nach oben
Schwester S.
Anfänger


Anmeldungsdatum: 29.08.2011
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 16. Sep 2011 00:19    Titel: Antworten mit Zitat

HI,
ich habe vor ca. 3 Wochen mit dem Kiffen aufgehört!
Bei mir war das eine reine Kofpfentscheidung, keine emotionale.

Denn eigentlch mag ich den Zustand des Breitseins total gerne aber mich hat der masslose Umgang damit genervt. Wenn ich was hatte (und ich hatte fast unbegrenzten Zugang) hab ich geraucht und geraucht und geraucht... Immer nach der Arbeit oder wenn ich frei hatte.
Konnte es kaum abwarten, nach Hause zu kommen und zu kiffen.

Dadurch hielt sich auch meine Nikotinsucht(meine schlimmste Sucht) einigermassen in Grenzen.

Ich habe schon in einem anderen thread geschrieben, dass mein Vater vor einem Jahr an COPD gestorben ist und wir in der Familie zu Lungenkrankheiten neigen. Verträgt sich nicht mit der Bong oder den Zigaretten.

Aber Schritt vor Schritt. Wenn ich mit den Zigarette aufhören will muss ich erst mit dem Kiffen aufhören, beides auf einmal ist jedenfalls für mich zuviel.

Die ersten Tage hatte ich auch leichte Entzugerscheinungen wie Schwitzen und schlecht Schlafen. Dazu kam in den ersten Tagen eine leichte Euphorie.

Dann kam der Suchtdruck und ich konnte die innere Leere nicht gut kompensieren und hab mich an meinem einigermassen gut ausgestatteten Medikamentenschrank ausgelassen. Aber auch das geht im Moment einigermassen wieder. Hab sogar schon mal ein, zwei Tage die Medis weggelassen und es mit lesen von Büchern probiert. Geht ganz gut und lenkt auch gut ab.

Unterm Strich muss ich Veilchenfee recht geben, ich bin ganz froh , die Geißel kiffen los zu sein und Wünsche mir keinen Rückfall, das hab ich auch schon einige Male hinter mir.

P.S. Hab übrigens 20 Jahre mit teilweise mehrjährigen Unterbrechungen gekifft und die letzten Monate abartig viel!

Und dieses Forum, durch das ich mich tagelang geklickt habe war sehr hilfreich!

Also alles Gute, bleib stark und in ein paar Jahren blicken wir hoffentlich lächeld auf unsere geile (oder auch weniger geile) Drogenvergangenheit zurück Smile
Nach oben
moni
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.09.2011
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 16. Sep 2011 21:17    Titel: Antworten mit Zitat

hey, schwester s.,

wenn ich gekifft habe, habe ich gar keine zigaretten geraucht Smile

ich rauche zwar mehr im moment, aber wenn ich das gras dafür weglasse, ist das völlig in ordnung.

wegen dem ausgleich: wie ist es mit sport? es gibt nichts geileres als sich so richtig schön auszupowern, klar, wir raucher können nicht sofort 100% aufdrehen, aber nach und nach...

wie geht´s dir denn jetzt so? du hast ja 2 wochen vorsprung Cool

die euphorie hält noch immer an...

zum schluß hin bei mir hatte ich nur joints geraucht, am anfang war es auch der gute alte bong,wenn ich jetzt mal zurückdenke, man hat das gemieft...

was ich noch fragen wollte, was hast du dir denn an medis gegeben? ich trinke zur zeit viel wasser und tee, habe das gefühl, das es guttut...

würd mich freuen, wenn du antwortest
Nach oben
Schwester S.
Anfänger


Anmeldungsdatum: 29.08.2011
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 16. Sep 2011 23:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
zu den Zigaretten. Wenn mein Freund kifft, hat er auch nie Zigaretten geraucht, als er mal ein paar Wochen pausieren musste, ist er von 0 auf 30 Zigaretten von heut auf morgen gekommen.

Ich rauche zur Zeit ungefähr doppelt soviel, ohne kiffen , also von 20 auf 40 täglich, das nervt mich total ab und stinkt bestialisch!
Du hast Joints geraucht? Ich lieber die Bong, weil ich die in meinem Schlafzimmer verstecken konnte und auch heimlich mal dran ziehen konnte, wenn die Kiddies da sind... Joints riecht mein Großer sofort, weil der mit 16 auch schon so seine Erfahrungen gemacht hat

Und Sport? Bin ja so´n richtiger Sportmuffel, für mich ist spazierengehen schon Sport, mach ich aber viel in letzter Zeit um nachzudenken

Und die Medis. Ich hab schon immer gern herumexperimentiert und versucht die Grenzen auszuloten. z.B. das man Kiffen noch verstärken kann, wenn mann sie mit Pillen kombiniert.
Am Anfang hab ich Hasch mit Diazepam (aber immer nur eine pro Abend) kombiniert und gemerkt, das sich die Wirkung gegenseitig aufhebt, war also nix

Kennt das einer von euch auch?

Kiffen und Zop war mal eine gute Kombie, ist fast wie Alkoholrausch nur "weicher" und ohne diesen Bewegungsdrang in meiner Wohnung zu lauter Musik tanzen zu müssen Smile
Aber nach ein paar Wochen hatte ich eine Toleranz entwickelt und wollte nicht mit 2Pillen und dann 3 Pillen usw. weitermachen, wegen meiner Scheissangst vor Abhängigkeit, dabei bin ich ja schon längst abhängig, zumindest psychisch

Kiffen und Alk geht gar nicht, da kotz ich nur..

Heute hab ich mir eine Lormetazepam gegönnt...andere trinken ein Sekt oder anderes schönes zum wochenende.. ich mag halt sowas
Nach oben
moni
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.09.2011
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 17. Sep 2011 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

hey,

boh, ganz schön viele kippen... bei mir sind es so 12 am tag...

diazepam hatte ich mal eine mit 19 von nem bekannten bekommen, hat irgendwie nichts gebracht...

ich hatte vor wochen noch immer so einen drang in mir, ich weiß nicht, wie ichs genau beschreiben kann, ich versuch´s mal: also morgens ein kaffe reichte nicht, nein, es mussten drei sein, in der pause auf der arbeit hab ich zwei kippen nacheinander geraucht, natürlich auch zwei kaffe, dann abends zu haus, (den ganzen tag nix gegessen) erstmal einen rauchen, dann erst essen, dann noch einen rauchen, dann süßkram ohne ende tja und zum pennen gehen noch einen rauchen... also ich meine das so, ich hatte immer das gefühl, mir was geben zu müssen, meinen körper immer spüren zu müssen, sei es der herzschlag durch zuviel koffein oder das fat sein vom kiffen...

das mit den vielen zigaretten ist jetzt ja der "ersatz" den du dir schaffst - ist alles nur kopfsache - versuch, dich abzulenken; lies ein gutes buch, such dir ein hobby, etwas das dir spaß macht...

schwesterS, ich würd mich über antwort freuen und wenn der Wille da ist, ist der weg das ziel...

glg moni Smile
Nach oben
GutiLovely
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 18.09.2011
Beiträge: 145

BeitragVerfasst am: 18. Sep 2011 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

Yoah wenn einen die Lust packt raus gehen joggen, in die Sauna gehen oder Schwimmen.

Viel Sport machen!

Und mit Verlaub kann man auch mal um den Schlaf auf die Sprünge zu helfen ein Döschen Bitburger trinken.. Wink
Nach oben
moni
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.09.2011
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 19. Sep 2011 23:23    Titel: Antworten mit Zitat

hey ihr lieben,

bin mittlerweile soooooo aktiv und habe wieder "richtig hummeln im arsch"! Very Happy

gott is das gut! ich kann kaum die lohntüte erwarten, dann kommt das dauerticket zum schwimmen!

hätte lang nicht gedacht das "nüchtern sein" so gut sein kann Very Happy

nochmal ein gaaaaaaaaaanz großes dankeschön für das ganze feedback, das ich bis jetzt von euch allen erhalten habe, ich bin mir sehr sicher, das mir das sehr geholfen hat!

bin dankbar und stolz zugleich Very Happy

eure moni
Nach oben
GutiLovely
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 18.09.2011
Beiträge: 145

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2011 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Haha cool!

Sag mal du hast doch bestimmt ganz intensive Träume? Bei mir ist es immer so, dass wenn ich aufhöre zu kiffen, dass ich dann voll viel träume und mich an vieles auch erinnere?!
Aber ich denke du merkst es oder wirst es noch sehr merken.
Freut mich ja wenn du wieder "Hummeln" im Arsch hast, denn genau so muss es sein!
Nach oben
moni
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.09.2011
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2011 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

hey, guti,

oh jaaaaaaa, das mit dem träumen stimmt absolut!

das krasse ist, als ich damals schon mal "versucht" hab, aufzuhören, waren die träume sehr schlecht, habe mich beim aufwachen immer gefühlt, als ob ich gleich heulen müsste...(das war die zeit, in der ich mir eingeredet hab, dass ich es sowieso nicht schaffe...).

nun ist es so: ich träume schöne sachen, irgendwie trotzdem komisch, denn die letzten nächte habe ich vielen personen geholfen und es sind immer katzen dabei, voll blöd, ich weiß; schmusende schnurrende katzen, mit denen ich zusammen unterwegs bin und der ort ist immer derselbe, sind immer draussen und naja, ich frag mich morgens zwar, huuuups, was war das denn schon wieder? aber immer mit einem schmunzeln im gesicht, sogar, wenn ich jetzt dran denke, muß ich grinsen... Laughing

und bei dir?

hab schonmal überlegt, gleich nach dem aufstehen alles, was geht, aufzuschreiben, man behält ja doch nicht alles... Smile
Nach oben
GutiLovely
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 18.09.2011
Beiträge: 145

BeitragVerfasst am: 21. Sep 2011 16:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallöchen,

ja bei mir ist es so, dass wenn ich zwei drei Tage nicht mehr kiffe die Träume zurückkehren. In aller Regel sind es zwar Alpträume, aber auch das genieße ich, denn wenn man seit Jahren ga keine Träume mehr hat ist man auch über einen Alptraum froh.

Katzen? Darüber träume ich am liebsten! Wie ich meinem Kater begegne und ihn auf dem Arm nehme; Er wurde vor einiger Zeit brutal von einem Auto überfahren... Sad
Naja aber so ist das eben wenn man ein Katze rauslässt. Ich sage immer lieber in Freiheit sterben, als in einem Gefängnis leben!

Aber ich träume gerne von Katzen. Ist vlt. nur Zufall.

Welche Farbe hatte denn deine Katze im Traum?

Übrigens versuch mal dein Träume zu beeinflussen, das geht! Du musst nur ganz feste vor dem Einschlafen an etwas denken, probiers doch mal mit Brad Pitt... Wink)))) *lach*
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Cannabis (Kiffen) Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin