Metha-Rezept Take Home(Rezeptgebühren)?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pure_Live
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.12.2010
Beiträge: 76

BeitragVerfasst am: 15. Okt 2011 16:38    Titel: Metha-Rezept Take Home(Rezeptgebühren)? Antworten mit Zitat

Hab mal ne Frage an die Leute,die ihr Metha auf Rezept bekommen.Wenn ihr 1 mal wöchentlich euer Rezept fürs Metha bekommt und es in der Apo einlöst,müßt ihr jede Wo dafür Rezeptgebühr bezahlen?Ich habe bisher mein Metha,2 mal die Wo,direkt in der Praxis abgeholt.Mußte dann jeden Monat,am 1. in die Apo gehen und Rezeptgebühr bezahlen.Wie verhält sich das denn jetzt wenn ich,mit rezept in die Apo gehe,muß ich dann jede Wo Gebühren zahlen oder wie?
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 15. Okt 2011 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ich stelle mir das so vor:

Die Praxis hat ein Rezept mit Deinem Monatsbedarf ausgestellt und die Lagerhaltung übernommen. Du hast das Metha in der Praxis abgeholt und gut. Wenn die Praxis nun nur noch ein Rezept für den Wochenbedarf ausstellt und Du damit in die Apotheke gehst, musst Du logischwerweise für jedes Rezept Gebühr bezahlen.

Eine Möglichkeit wäre noch, dass Du ein Monatsrezept kriegst und die Apotheke Dir nur Wochenrationen rausgibt und das auf dem Rezept abzeichnet. Weiß aber nicht, ob die das machen (dürfen). Damit wärst Du die mehrfache Rezeptgebühr wieder los.

Soweit meine Theorie. Vielleicht meldet sich ja noch jemand mit praktischer Erfahrung Very Happy .
Nach oben
Anka83
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 06.08.2011
Beiträge: 256

BeitragVerfasst am: 15. Okt 2011 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hey...

ja, leider ist das so Crying or Very sad

Ich hab es meistens so gehandhabt,
dass ich im Dezember in Vorkasse gegangen bin (bei der Krankenkasse)
und dann schon den Befreiungsausweis fürs Folgejahr bekam...
so spart man sich jegliche (naja zumindest die meisten) Zuzahlungen...
kommt aber auch aufs Einkommen an...

Alles liebe...
Nach oben
Speechless
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.10.2011
Beiträge: 673

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2011 07:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
Ich MÜSSTE eigentlich jede Woche um die 5 Euro Gebüren bezahlen für eine Woche Mitgabe.Da ich es aber so handhabe am Jahresende fürs nächste Jahr zuzuzahlen bin ich befreit.Ansonsten würde ich bei jedem Rezept zahlen müssen und auch bei jedem neuen Quartal beim Arzt.Ob sich eine Befreiung lohnt hängt wie Du schon schriebst von Einkommen ab,einfach bei der Krankenkasse erfragen.
Und ein Monatsrezept gibt es soweit ich weiss nicht,das höchste was auf einem Rezept ausgehändigt werden darf ist eine Woche,soweit ich das weiss.Denn wenn ich mal in Urlaub gefahren bin und für 2 Wochen Mitgabe hatte habe ich 2 einwöchige Rezepte bekopmmen,kein 2 Wochenrezept.Von daher wird das wohl flach fallen mit dem Versuch sich Rezeptgebühren zu sparen mit einem Monatsrezept.
Vielleicht kann hier ja noch jemand was dazu schreiben wie das rechtlich genau aussieht,und was geht und was nicht.
Liebe Grüsse
Nach oben
Speechless
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.10.2011
Beiträge: 673

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2011 07:29    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry hatte Ankas Beitrag als den vom Threadersteller gesehen,tut mir leid.Wollte keine Verwirrung stiften Laughing .
Wünsche allen einen schönen Sonntag.
Nach oben
Pure_Live
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.12.2010
Beiträge: 76

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2011 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ohh das ist ja nicht so toll.Habe bisher monatlich ca 5 Euro zahlen müssen.Na ja,werde es ja Morgen erfahren.Danke für die Antworten!
Wünsche auch allen einen schönen,erholsamen Sonntag!
Nach oben
Speechless
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.10.2011
Beiträge: 673

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2011 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Pure_Live,
ja so hatte ich das auch schon,das ich einmal im Monat bezahlt habe,da war ich noch in Bremerhaven in Substitution.Dort habe ich das Polamidon aber auch in der Praxis bekommen.In Bremerhaven ist es mittlerweile auch so das man gar kein Substitut mehr auf Privatrezept bekommt,was ich nicht gut finde.In dieser Stadt gibt es nur ungefähr 5 Ärzte die Substitution machen,also kaum Plätze.Diejenigen die keinen Platz hatten haben sich dann mit Privat Rezepten über Wasser gehalten.Nun geht das nicht mehr,warum weiss ich nicht genau.Es wurde nur mitgeteilt das es nicht mehr ginge.Ob das auch nur in Bremerhaven so ist weiss ich nicht.Eigentlich seltsam denn freiwillig wird ja nichts abgeschafft womit man Geld verdienen kann.Also muss es da ja ein Gesetz oder so geben,wer etwas genaueres weiss kann es gern posten und mich mal aufklären,bitte.

Kannst Du Dich denn befreien lassen damit es nicht ganz soviel an Gebühren ist?Und woher kommst Du denn wenn ich fragen darf Pure_Live?Ich wünsche Dir auch einen schönen Sonntag Very Happy .
Nach oben
gast01
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2011
Beiträge: 231

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2011 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

ja mann muß jede woche rezeptgebür bezahlen du mußt das so vorstellen als wenn dir ein arzt ein rotes rezept ausstellt da mußt du auch 5 euro bezahlen aber hey wenn du min 1 jahr in programm bist bzw chronisch krank bist das heitst du mußt 1jahr eine krankheit nachweisen und wenn du dann auch noch hartz4 bekommst mußt du ungefähr 45euro an die kasse zahlen bzw quittungen sammeln ,wenndu nicht chonisch bist dann mußt du ca.80 euro zahlen damit du für das ganze jahr befreit wirst

hoffe konnte weiter helfen Question
Nach oben
Cleo 28
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 25.09.2011
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 17. Okt 2011 12:55    Titel: rezeptgebühr Antworten mit Zitat

Halllöle ich bin auch in poal programm seid über zwei jahren schon & ich zahle gar nichts denn

ich bin leider arbeitsuchend & bekommen Harz 4,leider,da kann man dann mit den Bewilligungsbescheid zu krankenkasse & ein Atesst das man Hepatitis hat,oder evt andere kronische Krakheiten ( so war es bei mir) & dann zahlt man 45 euro & dann bekommt man den "Befreiungs ausweis"da zahlt man keine gebühren von 10 euro & auch keine rezepte,nur privat rezepte die muss man selber zahlen aber ansonsten,nichts.

Am anfang des jahres ist meiner ja abgelaufen gewesen denn der Auweis gilt immer nur ein Jahr bis den 31.Dezember & dann muss man ein neune beantragen,& ich hatt es so gemacht das ich die sachen wo ich bezahlt habe am anfang mir quittungen geben habe lassen zb Rezept gebühren für das ola das waren immer 5 euro & die habe ich gesammelt,oder auch die 10 euro gebühren & am ende hatte ich über 60 eu an Quittungen zusammen

damit ging ich zu Aok,mit mein bewilligungsbescheid & den atest, & gab der Frau von der Aok die ganze Quittungend as hat sie dann abgezogen,das heißt die 45 eu für den auweis zog sie ab von den quitungen & allles was zuviel war
bekam ich zurück auf meinem konto,
das ist praktisch egwesen...& seitdem zahle ich nichts,am 31.12 läuft es immer ab,& dann sammelt man wieder quittungen bis man die 45 euro zusamemn hat oder man kann es auch so bezhalen
es dauert aber eine zeitlang bis es bearbeitet ist,stehen in der zeit kosten dann hebst dir die quittungen auf und die krankenkasse zahlt dir das zurück sobald es dene vorgelegt hasst,wenn du aber arbeitest weiß ich nicht wie es ist.gruß
Nach oben
Speechless
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.10.2011
Beiträge: 673

BeitragVerfasst am: 17. Okt 2011 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn man arbeitet läuft es ganz genauso wie Cleo schrieb,nur die Grenze die man bezahlen muss ist höher angesetzt.
Man muss auf jedenfall immer nachweisen wieviel Einkommen man hat,entweder Alg2 Bescheinigung oder eben was man verdient,anhand dessen wird dann berechnet wieviel man zuzahlen muss im Jahr.
Am Anfang habe ich es gemacht wie Cleo und habe Qittungen gesammelt,aber da ich Angst habe mal welche zu verlieren und es nervig finde,bezahle ich es am Anfang des Jahres,bekomme den Ausweis und fertig.

Liebe Grüsse
Nach oben
Pure_Live
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.12.2010
Beiträge: 76

BeitragVerfasst am: 17. Okt 2011 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

@Speechless.Ich komme aus der Nähe von Köln und gehe arbeiten.Hab mich auch mal ne Zeit lang befreien lassen aber es dieses Jahr verpennt.Wie gesagt,bisher habe ich auch 2 mal pro Wo meine Rationen für jeweils 3 bzw 4 Tage,in der Praxis,bekommen.Heute konnte man mir da auch nicht mehr sagen.Hab jetzt bis Donnerstag noch aus der Praxis bekommen und soll dann in die Apo gehen wo der Doc dann mein Rezept hinterlegt hat.Sollte es wirklich so sein,daß ich jetzt wöchentlich zahlen muß,werde ich nochmal mit dem Arzt sprechen und doch lieber wieder in die Praxis gehen.Finde es eh bescheuert denn die Apo ist in dem selben Haus wie die Praxis.Wollte eigentlich nur,daß ich nur noch 1 mal wöchentlich kommen muß da ich das mit meinen Arbeitszeiten sonst nicht so gut hin bekomme.Werde es ja am Donnerstag erfahren.DANKE allen,die mir geantwortet haben.L.G. Pure
Nach oben
Speechless
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.10.2011
Beiträge: 673

BeitragVerfasst am: 17. Okt 2011 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallöle nochmal,
warum gibt er Dir denn kein Takehome für 6 oder 7 Tage?Das ist doch eigentlich kein Weltuntergang dann für ihn,er hat es vorher ja auch schon getan,halt nur auf 2 mal verteilt?Würde ihn auch fragen ob das nicht weiterhin über ihn laufen kann.Ich habe zwar nun schon öfter gehört das Ärzte das Substitut nicht direkt ausgeben sollen für eine Woche,sondern über eine Apotheke,aber ich habe es nun schon so oft gesehen das Ärzte es doch machen das ich mir das nicht als Grund vorstellen kann,falls es überhaupt stimmt.
Berichte mal am Donnerstag wenn Du magst.
Dadurch das Du arbeitest ist die Grenze der Befreiung ja höher,lohnt sich das befreien denn dann ünerhaupt noch für Dich?

Liebe Grüsse Speechless
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin