Suchtdruck Speed...was tun? :-/

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
shorty83
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 27.10.2011
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 24. Nov 2011 19:16    Titel: Suchtdruck Speed...was tun? :-/ Antworten mit Zitat

Erstma Hallöchen to everybody! Ich hab da irgendwie ein Problem...und zwar träume ich in letzter Zeit sehr häufig davon,das ich wieder Zeug nehme(Speed). Tagsüber denke ich auch öfters daran zurück,wie es sich anfühlte drauf zu sein. Nicht jeden Tag,aber in letzter Zeit doch schon recht häufig. Damit ihr euch nen besseres Bild machen könnt,fasse ich meine Drogenkarriere mal kurz zusammen: Hab mit 12 angefangen zu kiffen. Kurz nach meinem 18. B-Day kam Chemo dazu. Anfangs hauptsächlich Xtc und gelegentlich Speed. Die letzten Jahre war es dann nur noch das Speed mit Kiffkiff. Meistens am 1. wenns Geld gab. Also das heißt durchschnittlich 1 ma im monat ein paar tage lang. Das ging die letzten 4-5 Jahre so. Jetzt nehme ich nichts mehr,außer das ich gelegentlich ma nen Tütchen rauche. Speed habe ich an Silvester das letzte mal genommen. Es war auch denk ich mal an der Zeit vernünftig zu werden. Ich bin jetzt 28 und durch die Drogen habe ich bisher auch noch nicht wirklich was im Leben erreicht. Bin seit etwas mehr als 8 Monaten in einer neuen Beziehung. Was auch mit der Grund dafür ist,warum es bisher auch kein Thema war,die Finger von der Chemie zu lassen. Doch seit geraumer Zeit muss ich halt wie gesagt öfters daran denken,wie es war druff zu sein. Dieses Gefühl...diese Zufriedenheit...und vorallem die Ausschüttung von Endorphinen. Das man dann happy ist,obwohl um einen herum eigentlich alles kacke ist. Oder man nicht an die Dinge denken muss,die einen beschäftigen. Ich versuche die ganze Zeit Gründe zu finden,weshalb ich wieder an Speed denken muss. Bin ziemlich ratlos...will nich wieder was nehmen...auch weil ich weiß,das ich dann zwar für nen paar Tage gut drauf bin,aber danach is alles wieder bekackter als vorher. Kann mir jemand nen Rat geben? Oder gibt es evtl. irgendwelche Ersatzstoffe(legal) die stimmungsaufhellend sind?
Nach oben
babsi
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 24. Nov 2011 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

hallo shorty,
das ist ja witzig icgh bin auch 28 , hab so ne ähnlich drogenkarriere hab mitv 13 angefangen allerdings mit heroin und kiffen, spater kamm spüeed und koks und bezos dazu , jetzt bin ich Programm seit 2 jahren, ich schaffe eas noch nicht ganz clean zu sein.

wieso ich dir schreibe ist , weil ich speed suchdrudck hab, ich liebe speed, damit bekopmme voll bewegungsdrang ich macghe da viele sachen gleichzeitig , mir geht daNN EINFAch gut

ich will es abeer gherne nicht nehmen , ikcu versuche mich abzulenken mit ner dvd , du kannst dir ja nene schönen film angucken . oder hast du hobby. ich war gerstern im baselladen , und hab mit ein stern aus strhopor gekauft mit palettwen und kleine nägelchen die mann damit fest die paletten , vielleicht macht die sowas auch spaß. lenkt aufjedenfall ab.

hast du den noch connecten , wo du das speed herbkommt, das wäre nähmlich nicht so gut, am besten nr löschen



lg babsi
Nach oben
Obelix
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2011
Beiträge: 784

BeitragVerfasst am: 24. Nov 2011 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Doch seit geraumer Zeit muss ich halt wie gesagt öfters daran denken,wie es war druff zu sein. Dieses Gefühl...diese Zufriedenheit...und vorallem die Ausschüttung von Endorphinen. Das man dann happy ist,obwohl um einen herum eigentlich alles kacke ist. Oder man nicht an die Dinge denken muss


Das wirst du auch nicht so schnell abstellen können.
Ach ja, wenn das nicht wäre, wäre es doch soooo einfach..kann dich zu gut verstehen. Aber leider habe ich bis dato nur herausgefunden, diese Aufgabe auf sehr lange Zeit anzugehen und damit zu leben.
Wie zB ein körperlich behinderter. Er kann seine Situation auch nicht ändern, sondern nur das beste für sich dabei herauszuholen. Ein bisschen ist der Vergleich überspitzt, aber ich finde es passt ganz jut.

Du "musst" versuchen damit zu leben und dich im Kopf schon mal darauf einstellen, das es ein langer Kampf wird. Denn Wissen ist die beste Vorbereitung um nicht überrascht zu werden.

Lerne damit zu leben, und mit jedem gewonnen Kampf bestätigt sich dein Bewusstsein, damit umzugehen. So irgendwie...

grüße
Nach oben
shorty83
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 27.10.2011
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 24. Nov 2011 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Babsi Hi obelix! Ich komme erstma zu dir Babsi...Ladys first Wink Du ich kann das sehr gut nachvollziehen,das du sagst,du "LIEBST" Speed. Als ich es noch nahm...naja...ich wäre am liebsten jeden Tag druff gewesen. Diese Gefühl...das wenn selbst alles um einen herum einfach nur kacke ist,man trotzdem super drauf ist. Man empfindet alles ganz anders...man hat mehr Selbstvertrauen...was bei mir im normalzustand garnicht vorhanden ist :-/ Doch das Problem mit Speed ist,das danach halt alles noch schlimmer ist. Vorallem führt Speed wenn man es über Jahre nimmt zu Depressionen. Und wenn man die schon vor den Drogen hatte,sollte man eigentlich nicht zu ihnen greifen. Connections hab ich keine mehr...zumindest nicht direkt. Hab einige Leute bei facebook,wo ich was bekommen könnte. Doch das nutze ich nicht. Ich reagiere auch nicht auf Mails von denen. Nummern im Handy habe ich dagegen keine mehr. Und es hat auch kaum jemand meine Handynr. Hobbys hab ich zur Zeit keine. Was natürlich ganz schlecht ist,denn jeder sollte hobbys haben. Im Moment gibt es eigentlich nur einen bzw 2 Gründe,weshalb ich nicht wieder Speed nehme...meine Verlobte und ihr kleiner Sohn,der gerade erst 4 geworden ist. Ablenkung wäre nit schlecht...doch BASTELN? Very Happy Ich weiß,war nur nen Beispiel...aber für sowas hätte ich garnit den Nerv. Und bin eh Grobmotoriker Wink

Nun zu dir Obelix: Das was du sagst klingt echt plausibel...ich denke du hast schon Recht. Vielleicht darf ich auch nicht zuviel von mir verlangen. Schließlich habe ich 10 Jahre lang Chemie genommen. Natürlich nit durchgehend,aber halt immer mal wieder. Auch wenn ab und zu ma Pausen von 1-2 monaten dazwischen waren,oder auch vereinzelt mal nen halbes jahr. Bisher habe ich das zeug immer in Situationen genommen...nachdem ich mit Schicksalsschlägen zu tun hatte. Ich dachte immer,ich verarbeite dann die Dinge besser. Die Droge hat mich dann den Schmerz nicht so spüren lassen. Es ist ja schonmal ein Fortschritt,das ich seit fast nem Jahr jetzt nix mehr genommen habe. Mag auch sein,das ich verstärkt an Zeug denke,weil es auf Weinachten zugeht. Und ich bin nit so angetan von dem angeblichen Fest der Liebe und Harmonie. Und letzte Weinachten saß ich auch allein in meiner Wohnung...druff...voll neben der Spur...Hauptsache ich bekomme von dieser ganzen Heuchelei nix mit. Naja...mal sehen wie es die nächsten Tage wird. Ich danke euch 2 auf jeden fall für eure Antworten Smile P.S. Spll aber nich heißen das das hier der Abschluss sein muss Very Happy Dürft gern wieder schreiben...würde mich sogar freuen. Tut ma ganz gut das rauszulassen...hab sonst niemanden,mit dem ich darüber sprechen kann :-/
Nach oben
Obelix
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2011
Beiträge: 784

BeitragVerfasst am: 24. Nov 2011 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Und letzte Weinachten saß ich auch allein in meiner Wohnung


des kenn ich zu gut. Grade Einsamkeit, ob bewusst gewählt oder aus anderen Umständen, tun dem Menschen nicht gut. Mit Weihnachten ist es so ein Thema; seit Jahren werden wir Menschen von einem Religionsmärchen gehandelt und sollen auch weiterhin so funktionieren. Kaufen, sich aufeinmal wieder lieb haben, (wie Karneval, nur des hab ma ich geliebt, warum wohl Confused )egal, darum gehts nich

Ich versuche mal Veilchenfee aus einem anderen Thread zu zitieren. Ich hoffe, es stört dich nicht (veilchenfee)

"Finde & lebe deinen beschissenen Kompromiss, es kann ja auch was gutes dabei rauskommen. Warum auch nicht!"

Da hat se vollkommen Recht!

grüße
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 25. Nov 2011 00:33    Titel: Antworten mit Zitat

Oaaaa, Oooohobeeeeelixxxx, Dein Prohofilbild - * SCHÜTTEL * Angxxxxxt ... Laughing

Zum Thema: Nein, es stört mich nicht, wenn Du mich zitierst, lieber Obelix! Weihnachten finde ich übrigens auch immer ziemlich krampfig. Alle sind genervt und ich versuche, zwischen den Familienmitgliedern zu vermitteln. Brrr. Am liebsten würde ich es ausfallen lassen. Bin immer ganz froh, wenn der ganze Zauber einschließlich Silvester rum ist.
Nach oben
shorty83
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 27.10.2011
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 25. Nov 2011 17:48    Titel: Antworten mit Zitat

Nunja...also ich denke das mit dem Kompromiss finden+leben denke ich,ist in diesem fall etwas schwierig. Gerade bei Drogenkonsum. Man kann ja nicht sagen,ach dann nehme ich halt nur ein bisschen. im endeffekt nimmt man dann ja was,da spielt die Menge nicht wirklich ne Rolle. Es gibt ja nur nehmen,oder nicht nehmen :-/ Meine Vernunft sagt mir lass es sein. Aber diese starke Euphorie...das ist was ich vermisse. Obwohl es die letzten male nicht so war,das ich was nahm und ich in partylaune war. Ich war wach und ich hab nicht über allen Scheiß nachgedacht. Das was mich halt reizt ist...das ich mir denke,ich hab jetzt nen knappes Jahr nix genommen. Also denke ich mir,würde es auch warscheinlich wieder seine volle Wirkung zeigen.
Nach oben
Obelix
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2011
Beiträge: 784

BeitragVerfasst am: 25. Nov 2011 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Oaaaa, Oooohobeeeeelixxxx, Dein Prohofilbild - * SCHÜTTEL * Angxxxxxt ...

@veilchenfee
ich wollte ein lustiges Profilbild, denn ein bisschen Ulk können wir, denke ich, alle ein wenig vertragen. Wenn es denn Leuten ein grinsen aufs Gesicht bringt, ist es gut. Wer weiss, vielleicht hätte ich an einem schlechten Tag ne blutige Fratze hochgeladen. Des bleibt jetzt so.. Laughing

Zitat:
Nunja...also ich denke das mit dem Kompromiss finden+leben denke ich,ist in diesem fall etwas schwierig. Gerade bei Drogenkonsum. Man kann ja nicht sagen,ach dann nehme ich halt nur ein bisschen. im Endeffekt nimmt man dann ja was,da spielt die Menge nicht wirklich ne Rolle. Es gibt ja nur nehmen,oder nicht nehmen :-/ Meine Vernunft sagt mir lass es sein. Aber diese starke Euphorie...das ist was ich vermisse. Obwohl es die letzten male nicht so war,das ich was nahm und ich in partylaune war. Ich war wach und ich hab nicht über allen Scheiß nachgedacht. Das was mich halt reizt ist...das ich mir denke,ich hab jetzt nen knappes Jahr nix genommen. Also denke ich mir,würde es auch warscheinlich wieder seine volle Wirkung zeigen.

@shorty
Siehst du, deine Vernunft ist doch sehr stark. Das ist ein gutes Zeichen. Den Gedanken den du pflegst, das es keinen Kompromiss gibt, ist absolut korrekt. (Es war in meinem Post allerdings auf die Lebenssituation gemeint seinen persönlichen Weg zu finden) In dem Fall wie du es verstanden hast, gibt es KEINEN. Für uns ist im großen und ganzen der "Zug abgefahren",ich bleib mal eher straight und sage er ist komplett weg. Dein Suchtmuster ist im Hirn gespeichert und wird sofort wieder abgerufen, sobald du auch nur wieder anfängst. Auch nach seeeehr langer Zeit. Das mit dem über jeden Scheiss nachdenken, musst du positiv sehen, nur so kommst du weiter und verdrängst nicht deine Probleme bzw Sorgen. Und die Sorgen wollen ja gelößt werden. Oder nicht?! Und wenn du wieder anfänsgt zu ballern, wird es nichts daran ändern, sondern auf "negative" Weisse dein Belohnungssystem verstärken, und genau dieser Schuss geht ja bei süchtigen immer nach hinten los.
Natürlich gibt es die Fälle indem bei betroffenen, die Dosis über einen Zeitraum heruntergestzt wird, oder es eben Medikamentös behandelt wird. Allerdings ist dazu sehr viel Disziplin und auch Betreuung nötig, und vor allem eine ehrliche selbsteinschätzung.

Bleib stark, und gib dem Teufel in deinem Kopf einen Platzverweis, indem du dich einfach mit andern Sachen ablenkst die Dir guttun...gelle

grüße
Nach oben
MissElly
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 05.01.2012
Beiträge: 427

BeitragVerfasst am: 5. Jan 2012 15:09    Titel: Ganz neu hier Antworten mit Zitat

Hallo,
durch Zufall bin hier auf dieses Forum und speziell auf dieses Thema hier aufmerksam geworden,als ich auf der Suche nach einer Lösung für mein Problem war.Ich weiß auch nicht ob das hier noch aktuell ist da das ja schon von November ist,aber es passt gerade so gut zu meiner momentanen Situation was ich hier gelesen habe.Vielleicht antwortet mir ja trotzdem jemand bin auch kompletter Neuling was Foren angeht und habe keine Ahnung wie das so abgeht Confused
Zu mir,auch ich habe eine Drogenzeit hinter mir. Bin 27 habe längere Zeit nur gekifft,das dann aber auch schnell ziemlich extrem so für 4 Jahre und dann kam noch hauptsächlich Speed hinzu.Hab ein Jahr sehr Gas gegeben,aber dann mein Studium angefangen und kam dann nicht mehr klar und musste aufhören was auch gut so war. Das war im April 2009.Mit einiger Mühe und einigen Rückschlägen habe ich es auch ganz gut geschafft davon weg zukommen.Allerdings kam immer mal der Gedanke an das Zeug auf was ja wohl normal ist.Bin damit auch immer ganz gut klar gekommen.Aber seit ein paar Monaten sind die Gedaken daran immer extreme geworden und haben mich auch wirklich belastet.Kann auch nicht wirklich mit jemanden darüber reden,mein Freund rastet immer direkt total aus wenn es um das Thema geht.Es wird auch nicht besser und die Gedanken an das Zeug sind ständig da.Vor ein paar Wochen bin ich sogar einmalig schwach geworden,was natürlich total dämlich war.Weiß nicht wirklich wie ich damit umgehen soll und kann.
Vielleicht hat ja jemand von Euch ein paar Tipps Smile
Würde mich auf jedenfall freuen!
Greetz
Nach oben
shorty83
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 27.10.2011
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 5. Jan 2012 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hi MissElly! Also zuerstma...ja aktuell is es noch. Jedoch ist das verlangen nicht mehr so stark,wie vor 2 Monaten. Im Moment ist es sogar recht selten,das ich dran denke,wie gern ich wieder mal was nehmen würde. Ich kann dir keine wirklichen Tipps geben,wie du es am besten verdrängst,oder du nicht immer dran denken musst,wie es wäre mal wieder was zu nehmen. Du hast auch geschrieben,das du vor ein paar Wochen schwach geworden bist. Ich denke mal,das sich deine Lage seitdem noch zugespitzt hat. Bzw sich das Verlangen noch vergrößert hat,stimmts? Das is nämlich meine größte Angst. Das wenn ich mal was nehmen würde,ich wieder voll auf den Geschmack kommen würde. Hätte ich nit so den Respekt davor,würde ich es vielleicht garnicht mal so eng sehen und auch mal wieder was konsumieren. Vielleicht gibt es ja irgendwelche Hobbys,die dich ein stückweit von deinen Gedanken abbringen können. Wünsche dir auf jeden Fall viel Kraft und Durchhaltevermögen.
Nach oben
MissElly
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 05.01.2012
Beiträge: 427

BeitragVerfasst am: 5. Jan 2012 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hi shorty,
danke,dass du so schnell geantwortet hast.Freut mich,dass du momentan wenig Probleme mit den Gedanken an den Speedkonsum hast.Hoffe bei mir wird es auch bald mal wieder weniger.
Du hattest mich gefragt,ob ich nach meinem einmaligen Konsum vor kurzem vermehrten Suchtdruck habe. Komischer und glücklicherweise muss ich sagen hat es sich nicht mal unbedingt verstärkt.Eigentlich hat eher das schlechte Gewissen am Anfang überwogen.Vielleicht liegts aber auch daran,dass die Lust was zu ziehen auch vorher schon sehr extrem war.Sonst hätte ich mich vermutlich auch gar nicht in so eine Situation begeben.Habe es ja immerhin bis zu dem Tag fast 2 Jahre geschafft zu wiederstehen.
Ansonsten werde ich es dann wohl mit dem alt bewährten versuchen wie du schon sagstest,Ablenkung.An sich habe ich auch genug zu tun um nicht auf blöde Gedanken zu kommen.Aber so ist das eben manchmal mit dem Kopfkino Rolling Eyes
Aber es mal zu schreiben hat mir irgendwie auch schon geholfen.
Dir auch ganz viel Kraft
Liebe Grüße
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin