Weingummis beim Gesundheitsamt ^^

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
praton
Anfänger


Anmeldungsdatum: 12.08.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 28. Nov 2011 14:16    Titel: Weingummis beim Gesundheitsamt ^^ Antworten mit Zitat

Hallo ich hab mal ne frage ... beim gesundheitsamt müssen wir immer am wochenende hin ums metha abzuholen ... Da liegen immer bonbons und weingummis rum jetzt wollt ich fragen ob es möglich ist das man sich an hepa oder sowas anstecken kann ? Weil dort ja sehr viele infiziert sind und genau in die schüssel reingreifen kann das sein das jemand risse an der haut hat dann dareingreift und der nächste der es isst bei den kommts auf die mundschleimhaut und zack issa angesteckt ? eigtl nicht oder weil grade das gesundheitsamt doch davon ahnung haben müsste weil da müssen doch seuchenkrankheiten wie hepa gemeldet werden ?! aber ich hab gelesen das sich das schnell über schleimhäute verbreited deshalb ist es möglich ?
Nach oben
gema1509
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 28. Nov 2011 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

kommt dir deine frage nicht selbst komisch vor bzw kannst du sie dir nicht selbst beantworten, wenn du ganz ehrlich bist?

das is schon ziemlich "an den haaren herbei gezogen", sich so zu infizieren!

warst du beim konsum auch so vorsichtig?

natürlich kann man sich so nicht infizieren. wenn du aber ängste davor hast, geb ich dir den rat einfach keine weingummis beim gesundheitsamt zu essen - natürlich auch sonst nirgendwo mehr zugreifen, wo öffentlich etwas ausgelegt wurde (wurst beim metzger beispielsweise oder nüsse an an ner theke etc...)

hygienisch finde ich solche angebote übrigens generell nicht und lehne daher solche angebote immer ab.

greetz

g.
Nach oben
praton
Anfänger


Anmeldungsdatum: 12.08.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 28. Nov 2011 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

hey danke für die rasche antwort und ja ich war beim konsum immer sehr vorsichtig ich habe nicht einmal mir ne nadel gegeben dementsprechend hab ich natürlich angst mich anzustecken weil fast jeder den ich aus der substi kenne hat hepatitis c und ich habe natürlich keine lust mich da anzustecken meine reaktion dürfte wohl verständlich sein...

aber wieso ist es komplett auszuschliessen kannst du das erklähren ?
die chance ist sehr niedrig das mag wohl sein aber wenn da zig leute rumwühlen selbst die allerabgewracktesten die was weiss ich haben also wieso ist es unmöglich ich mein es muss doch nur jemand mal paar kleine risse in der haut haben und zack der nächste der es isst hats auf der mundschleimhaut wieso soll es also nicht möglich sein ?

mfg
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 28. Nov 2011 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde es auch das allerletzte, wenn jeder mit seinen Dreckpfoten in so einer Schüssel rumrührt und sich dann die Teile in den Mund steckt. Bäh.
Eine Infektion könnte rein theoretisch so ablaufen: Suchtmensch 1 hat eine blutende Wunde am Finger und verteilt einige Tropfen Blut auf den Weingummis. Suchtmensch 2 hat eine offene Wunde im Mund und lutscht mit Hingabe auf dem blutigen Weingummi von Suchtmensch 1 herum. Dabei KÖNNTE rein theoretisch ganz vielleicht schon mal ein einsames Virus seinen Weg machen.

Wie gema halte ich dieses Szenario jedoch für ziemlich unwahrscheinlich.
Nach oben
TomasG
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 03.11.2011
Beiträge: 1301

BeitragVerfasst am: 28. Nov 2011 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

also wenn müsste denke ich schon viel blut an den händen sein.

ansonsten würde man sich ja auch an türklinken, in der u-bahn oder am treppengeländer infizieren können..

gegen hepatitis A und B kann man übrigens impfen! zahlt auch die kasse zumindest bei substituierten.

und hep. c ist recht selten.

auf grund von ekel würde ich aber aus so einer schüssel mit weingummis nichts essen! jedenfalls wenn da leute reingreifen die ich unapetitlich finde.
aber krank wird man davon eher nicht..

zum thema beim konsum vorsichtig sein:
wenn du gestrecktes zeug von irgend einem dealer kaufst, dann sind die verunreinigungen, streckstoffe und natürlich bakterien usw. schon im stoff drinne.
oft wird heroin ja auch in solche plastikfetzen eingeschweißt, was einfach einkaufstüten sind die zerschnippelt werden.. was denkst was da an bakterien dran hängen können..

die leute die das verpacken haben auch sicher nicht immer gerade saubere hände...

vor solchen infektionsmöglichkeiten kannst dich nur schützen wenn du pharmazeutischen stoff nimmst, also tbl, tropfen, inj.lösung aus der apotheke..
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 28. Nov 2011 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
und hep. c ist recht selten.

Meinst Du wirklich? Das habe ich anders beobachtet. Ich kenne einige Menschen, die nie etwas mit Drogen zu tun hatten und dennoch die "C" haben. Zudem steht die besagte Weingummi-Schüssel im Gesundheitsamt und Heerscharen von Substituierten greifen da rein. Bei diesen ist die Infektionsrate doch recht hoch.
Nach oben
TomasG
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 03.11.2011
Beiträge: 1301

BeitragVerfasst am: 28. Nov 2011 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

veilchenfee hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
und hep. c ist recht selten.

Meinst Du wirklich? Das habe ich anders beobachtet. Ich kenne einige Menschen, die nie etwas mit Drogen zu tun hatten und dennoch die "C" haben. Zudem steht die besagte Weingummi-Schüssel im Gesundheitsamt und Heerscharen von Substituierten greifen da rein. Bei diesen ist die Infektionsrate doch recht hoch.


da gibts regional sicher große unterschiede.

also ich war selbst mal in substi, und da gabs einige die kein hepatitis oder hiv hatten..
war aber nicht beim gesundheitsamt, sondern beim normalen substiarzt.
Nach oben
praton
Anfänger


Anmeldungsdatum: 12.08.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2011 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

also bei uns ist die infizierten rate sehr hoch fast jeden den ich da kenne in der substi hat hepatits c oder b meist aber c deshalb ja auch die frage da greifen zig leute mit hepatits c rein und das gesundheitsamt duldet das einfach geht doch nicht oder ...

und zur impfung thomasG sagte hepatits impfung wäre als substi patient kostenlos also ich war gestern beim arzt und wolle mich impfen lassen und da wurde mir gesagt das müsste man selbst tragen ich meinte das ist bei substi patienten doch normal und die anna rezeption meinte nööö das müssen sie wenn selbst tragen ... hab nur grippe impfung gekriegt und gegen tetanus etc sone kombi impfung ...

was ist jetzt soll ich da nochmal heute hin druck machen und dem arzt sagen das die anna rezeption scheisse erzählt oder ist es unterschiedlich mit den übernehmen der kosten ?

mfg
Nach oben
praton
Anfänger


Anmeldungsdatum: 12.08.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2011 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

hmm ich hab das jetzt öfter gelesen im netz das man als substitutionpatient die hepatits impfung für umsonst kriegt boaaa da hat mich die olle echt angelogen an der rezeption ...

ich werd jetzt extra früh zum arzt gehen und den abfangen ich weiss ja das der zwischen 14.30 und 15 uhr kommt wenn die praxis um 15 uhr öffnet ...
den sag ich dann das die dame an der rezeption mir gesagt hätte als substituitionpatient müsse ich die kosten selbst tragen warum lügt die mich an frag ich dann ... hoffentlich kriegt die ein übern sack und ich meine impfung ich halt euch auf den laufenden Wink
Nach oben
Rory
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.11.2011
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2011 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,

meines wissens nach zahlt die kasse für jeden die hepa A und B impfung...


ruf doch mal bei deiner krankenkasse an und frag nach... wobei ich mich hier grad frage was das für ein gesundheitsamt bei euch ist...
Nach oben
praton
Anfänger


Anmeldungsdatum: 12.08.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2011 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

also das ist das gesundheitamt in dortmund da müssen wir immer am wochenende und an feiertagen hin ... ansonsten kriegen wir immer das substitut in der arztpraxis ...

ich komme grad von der arztpraxis und gute nachrichten ich hab meine hepatits a + b impfung ... war irgendwie son kombipräparat im inaktiven hepatits a und hepatitis b oberflächenantigen ... wird wohl sogut wie gar nicht in meiner praxis angewandt weil die an der rezeption ja gestern meinte ich müsse dafür zahlen und als ich heute mit dem arzt sprach kam raus ja wir substitutionpatienten zahlen nix dafür ...

aber komisch das die das an der rezeption nicht wusste ich bin seit fast 2 jahren dort und die ist immer da eigtl hätte dies doch wissen müssen aber naja anscheinend wurde dort echt noch nie jemand geimpft aus der substitution gegen hepa...

oder es war einfach nur neid das wir das für umsonst kriegen und alle anderen gleich 100 euro oder mehr ? zahlen müssen ...

das bestätigt auch das rezept was ich gekriegt habe ich musste erstmal zur apotheke mir die impfung abholen und dann nochmal zum arzt damit dies anwenden können naja und ich dachte echt das wäre inna substitution gängig gegen hepa geimpft zu werden aber pustekuchen ich bin wohl der erste aus der praxis O-O

und als ich das angesprochen habe mit den weingummis haben die nur gelacht das es sogut wie unmöglich wäre und der arzt selber immer da die weingummis isst macht wohl nix aus wenn die abgewracktesten da drinn rumwühlen und die bazillen auffa mundschleimhaut kommen...ich hab das 2mal gefragt erst den arzt und dann die ärztin hinterher und wie gesagt beide lachten nur ...

nur komisch das bei 50 % der infizierten die ursache nicht geklährt werden kann also nur über spritzen und geschlechtsverkehr wirds wohl nicht sein wenn es so eine hohe rate an ungeklährten fälle gibt
Nach oben
TomasG
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 03.11.2011
Beiträge: 1301

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2011 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

meine substi ärztin hat mir von sich aus gelich zu anfang die hepatitis impfung fast aufgedrängt! das macht die stanbdardmäßig, und ist ja auch sinnvol.. denn die impfung wird normal gut vertragen, und man ist gegen hep. a+b geschützt..

und substis sind halt oft recht gefährdet.. wegen rückfall und spritzen tausch.
komisch das das nicht alle ärzte von sich aus machen mit dem impfen.. ich mein die verdienen da sicher auch par € für die spritze.
Nach oben
praton
Anfänger


Anmeldungsdatum: 12.08.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 29. Nov 2011 23:58    Titel: Antworten mit Zitat

genau so seh ich das ja auch man ist jedes wochenende unter zig infizierten an der vergabe gibt den ein oder anderen die hand wischt sich hinterher durchs gesicht mit der hand und naja normalerweise müsste man jeden substi patienten direkt am anfang darauf impfen schon komisch das die einen darauf drängen und die anderen gar nicht erst anbieten ...
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 30. Nov 2011 00:31    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
komisch das das nicht alle ärzte von sich aus machen mit dem impfen.. ich mein die verdienen da sicher auch par € für die spritze.


Nein, für das Setzen einer Spritze beim Kassenpatienten, egal ob intramuskulär, subcutan oder intravenös, erhält der Arzt KEINEN CENT. Diese Arbeit ist in der Ordinationsziffer enthalten, also im Pauschalbetrag, den der Arzt pro eingelesener Chipkarte für ein Quartal erhält. Wie hoch diesr Pauschalbetrag ist, hängt von der Fachrichtung ab, soviel ich weiß. Er ist aber so niedrig, dass für das Geld kein Installateur einen tropfenden Wasserhahn reparieren würde. Shocked
Nach oben
Stehaufmännchen
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.05.2011
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 30. Nov 2011 02:19    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
also bei uns ist die infizierten rate sehr hoch fast jeden den ich da kenne in der substi hat hepatits c ...

Die meisten werden sich bei unachtsamen Stritzentausch oder ungeschützten Verkehr angesteckt haben. Die Wahrscheinlichkeit das sich einer der Substituierten durch Gummibärchen HepC eingefangen hat liegt so hoch wie die Wahrscheinlichkeit das Du mal Porsche fährst ... Laughing

Zitat:
genau so seh ich das ja auch man ist jedes wochenende unter zig infizierten an der vergabe gibt den ein oder anderen die hand wischt sich hinterher durchs gesicht mit der hand

Und nochmal, da gewinnst Du eher im Lotto als das Du Dich so mit ner C ansteckst. Aber wenn Du so ne Angst vor Ansteckung hast, warum gibst Du dann potentiellen Überträgern die Hand? Shocked

Ich bin natürlich für sorgsamen Umgang miteinander. Und natürlich sollten Spritzen nicht untereinander getauscht werden. One Nigtht Stands, ob nun in der Scene oder mit ner Kneipenbekanntschaft sollten kondomisiert statt finden.
Aber ich bin auch klar gegen Panik mache.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin