Dextromethorphan

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 25. Dez 2011 16:42    Titel: Dextromethorphan Antworten mit Zitat

Hallo an alle,
hab jetzt mal ne frage, da die Antworten,mir noch nicht 100% sicherheit geben.
Auch google nicht. Und zwar nehme ich jetzt scho seit 1ner woche das arzneimittel SILOMAT gegen reizhusten, aber als lutschpastille (hatte ich noch zu hause, waren von m.t.).
Gestern hat eine bekannte mir dieses mittel nochmal geholt ausder apo (ist ja freiverkäuflich). Dort sagten sie ihr aber, dass dieses mittel wegen dem Dextromethorphan nicht gerade angebracht sei, wenn man in der substitution ist. Aber im urin soll es nicht postiv anzeigen.
Meine bekannte sagte ja wenn es nicht anzeigt und meine bekannte hat das mittel schon genommen, dann nehm ich es ihr auch mit. Gesagt getan.
Seitdem grübel ich, ob ich am dienstag das meinen arzt sagen soll, dass ich das mittel genommen habe oder nicht?
Denn ich bin mir jetzt noch nicht 100" sicher sein, wegen der uk.
An und für sich habe ich kein problem es dem arzt zu sagen, nur ist dieser in seiner entscheidungsfreudigkeit mal so mal so.
Das könnte heissen, dass er mir mein take home für 6 wo streicht oder er sagt, ja ist ok, aber nimm es ab heute nicht mehr!
Nun meine frage an euch, wie sieht ihr das, oder habt ihr erfahrung, ob diese nun wirklich im uk angezeigt wird oder nicht? Wie soll ich mich verhalten?
Echt doof, wenn man sich wegen so etwas den kopf zerbrechen muss.
Hoffe ihr könnt mir helfen Wink
LG
Frau Holle
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 25. Dez 2011 16:53    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich würde es dem Arzt sagen und gleich dazusagen, dass Dir der Gedanke, dass es sich um ein problematisches Medikament handeln könnte, tatsächlich erst hinterher gekommen ist. Ist ja auch so. Es wäre ja echt doof, wenn er Dir deswegen Probleme machen würde, ich kann mir das aber nicht vorstellen.
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 26. Dez 2011 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

O je, jetzt habe ich schon so gut wie alles über DXM gelesen, vorallem was hier schon gepostet wurde.
Nun habe ich noch mehr schiss, morgen es meinem arzt zu sagen.
Kann mir denn keiner mit sicherheit sagen, dass dieser wirktoff bei einer uk unenddeckt bleibt? Bitte!
Denn nun bin ich mir nicht mehr sicher, ob mein arzt dies durchgehen lässt, nach all dem was ich jetzt über dxm weiss.
Was soll ich denn jetzt tun? Etwas sagen oder einfach absitzen und so tun als wäre nichts? Rolling Eyes
Hab son ungutes gefühl.
Bitte helft mir, sagt mir eurer wissen, biiittteeee..muss morgen zum arzt!
LG
Frau Holle
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 28. Dez 2011 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Wollt nur kurz berichten, falls es jemand interessiert, aber ich war doch gestern bei meinem doc und da gings so zu, in der praxis, dass er nur beim schnellen
vorbeilaufen zu mir rief "und passt alles?", wenn ja, dann wie immer und weg war er.
Da mein husten jetzt auch weg ist, nehm ich eh keine silomat mehr und so hat sich das dxm im urin, für mich erledigt.
Danke, fürs zuhören.
LG
Frau Holle
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin