Ich habe angst. Für immer high oder bleibende schäden? (DXM)

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Albtraum
Anfänger


Anmeldungsdatum: 16.12.2011
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 23. Jan 2012 20:34    Titel: Ich habe angst. Für immer high oder bleibende schäden? (DXM) Antworten mit Zitat

WENN ES ZU VIEL IST LIEST EUCH NUR DIE LETZTEN BEIDEN SPALTEN DURCH!





Naja wen ich erlich sein soll ist es die Dümmste sache die ich jemals in meinem leben gemacht habe. Ich bin 14 fast 15 wiege 60kg und bin 174cm groß. Also ein ziemliche durchschnitts person.




Vorgeschichte:

Naja es fing alles damit an das ich gehört hatte das man von husten saft high werden kann. Da ich solche dinge echt gerne ausprobiere habe ich mcih wirklcih gut informiert. Ich ahbe herausgefunden wie vile pletaus es gibt mir ein DXM rechner geholt und meherer berichte gelesen. Jeder bericht war sehr positiv. Es wurde von keinen schäden berichtet oder abhängigkeiten. Also hatte ich vor es mal aus zu probieren "probieren geht über studieren.". Ich habe mich wirklcih sehr sehr sehr gut für meine verhältnisse informiert!

Naja so fing der ganze quatsch an. Da ich schon erfahrungen mit cannabis, muskatnuss und alcohol habe wollte ich es nicht mit freunden ausporbieren weil ich mir sicher war das keienr es machen wölle. Also nahm ich als erstes 4 kapseln was die perfekte dosis für einen anfänger ist wie es mir mein DXM rechner gesgat hat. Heir falls ihr in sehen wollt hier ist de rdownload link http://www.mediafire.com/?qbrllfax7pp43rj ...
Naja ich fühlte mcih leicht betrunken und habe es danach nochmal versuchen wollen weil ich leicht enttesucht war. Also nahm ich beim nächsten mal 6 kapseln. Das könnte man als breit sein bezeichen es hat sich wirklcih wunderbahr angefühlt ich konnte noch mit eluten reden und es war nicht zu stark also eigendlich so ziemlcih perfekt. Naja weil es so geil war beschloss ich es nocheinmal zu tun, dieses mal aber mit 10. Naja das high war viel zu stak für mich ich hatte mcih kaum unter kontrolle ich konnte schrieben vielcht ein bsichen reden und nciht emhr normal gehen.
also verkroch ich mcih den rest des tage in mein zimmer und hoffte es würde schwächer werden. Nach 6 stunden den schwächte es ab und ich konnte wieder normal essen. Ich würde dies als ein sehr schlechtes high bezeichnen da ich keinerlei kontole hatte und sehr doll angst hatte meine eltern würden es erfahren. Naja ich beschloss herauszufionden ob es eine party droge war und nahm 6 an silvester. Da ich bei einem freund war und nicht wollte das sie es wussten nahm ich alle 6 aufeinmal sehr schnell hintereinander. Nach einer stunde waurde mir sehr schwindelig also der anfang eines normalen highs. Naja ich beschloss den anch hause zu gehen weil es zu stark wurde und den musste ich mich auf den weg zurück übergebn. Ich sah nur weißes zeug (das DXM) in der kotze und ging dan nach hause. Ich legte mich hin und hatte agnst es würde mir den agnzen abend versuaen. naja den wurdes es besser... Wieder ein sehr schlechtes high. Nahcdem das passiert ist nahm ich es noch einmal. Dises mal 7 kapseln. Mri ging es so grßartig wie noch nie ich habe meine umgebung gelibt meine musik und alles andere... Es war einfach eprfekt. Ich wollte das es niemals aufhört... Naja den ging es wie erwartet normal vorbei.


Jetzt zu dem eifgendlichen intereanten.
Das 6 mal. Nahm ih die übrig belibenden 6 kapseln der packung und name eine alle 7 minuten. Ich hatte erwartet das sie erst nach einer stunde einkicken würde aber das tat sie nicht. Erst nach ungefähr 2 stunden spürte ich den ein leichtest high man künnte es mit einem high von 3 oder 4 kapseln vergleichen. Nach 3 stunden war kam der höhe punkt der gnau so abgeschwächt war nur ein wnig störker. Ich hatte wirklich sehr doll ansgt das es für imemr so bleimen würde und das es nciht weg gehen würde. Naja es würde über dne näöchsten tag sehr langsam schwächer. DER REINE HORROR FÜR MICH!




Das eingendliche wichtige:

Jetzt sind 3 tage vergangen und ich fühle mich immer noch high aber nur ganz leicht. Ich kann sehr gut reden aber ich fühle mich noch zugedröhnt als wäre ich leicht angetrunken. Naja über die zeit nervt es übertrieben und es wird auch nicht besser. Es fällt mir schwerer mich zu konzentrien und ich kann nicht so gut hören auserdem esse ich nicht mehr so viel...
Naja ich habe jetzt wirklich sehr doll nagst das es nicht besser werden wird. Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich möchte nicht zum Arzt weil ich es meinen Eltern sagen müsste. Was soll ich tun wen geht es vorbei und wieso passiert es?

Ich habe mich auserdem entschlossen niemals wieder drogen zu nehmen NIEMALS WEED NEIMALS DXM NEIMAL ILLEGALES MEHR!

Oh mein gott bitte helft mir Sad
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 23. Jan 2012 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

Albtraum, ich fühle mit Dir!
Siehst Du, ich habe den Zustand, den Du beschreibst, erst nach über zwanzigjähriger Drogenkarriere erreicht. Auch ich bin monatelang in einem merkwürdigen Zustand herumgelaufen und wusste nicht, ob ich je wieder "normal" werde. Der Unterschied: Durch mein Plus an Lebenserfahrung konnte ich diesen Zustand einigermaßen handhaben und mittlerweile bin ich zu ca. 85% über den Berg. Wie das bei Dir laufen wird, kann ich nicht beantworten. Du bist halt auch noch verdammt jung, oh Mann ...

Warte mal noch ein, zwei Wochen ab, bis dahin müsstest Du eigentlich/hoffentlich wiederhergestellt sein. Wenn nicht, wird es Zeit, dass Du Dich Deinen Eltern offenbarst. Sie merken mit der Zeit wahrscheinlich sowieso, wenn etwas mit Dir nicht stimmt. Versuche Dich abzulenken, beweg Dich, geh an die frische Luft, mach Sport und trinke genug! Jedenfalls drücke ich Dir die Daumen! Halte uns auf dem Laufenden, wenn Du magst!
Nach oben
Albtraum
Anfänger


Anmeldungsdatum: 16.12.2011
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 23. Jan 2012 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

veilchenfee hat Folgendes geschrieben:
Albtraum, ich fühle mit Dir!
Siehst Du, ich habe den Zustand, den Du beschreibst, erst nach über zwanzigjähriger Drogenkarriere erreicht. Auch ich bin monatelang in einem merkwürdigen Zustand herumgelaufen und wusste nicht, ob ich je wieder "normal" werde. Der Unterschied: Durch mein Plus an Lebenserfahrung konnte ich diesen Zustand einigermaßen handhaben und mittlerweile bin ich zu ca. 85% über den Berg. Wie das bei Dir laufen wird, kann ich nicht beantworten. Du bist halt auch noch verdammt jung, oh Mann ...

Warte mal noch ein, zwei Wochen ab, bis dahin müsstest Du eigentlich/hoffentlich wiederhergestellt sein. Wenn nicht, wird es Zeit, dass Du Dich Deinen Eltern offenbarst. Sie merken mit der Zeit wahrscheinlich sowieso, wenn etwas mit Dir nicht stimmt. Versuche Dich abzulenken, beweg Dich, geh an die frische Luft, mach Sport und trinke genug! Jedenfalls drücke ich Dir die Daumen! Halte uns auf dem Laufenden, wenn Du magst!


Wow ja du ahst recht ich bin noch verdammt junf auf jeden fall lass ich die finger von den drogen. Es ist nciht so schlimm das ich mich wirklcih doll anderes benehme es ist nur so ein elicht benebleter zustand leichte verwirrunf.. Ichw eiß nicht es kann ja auch sein das durch die agnst in mir mein slebstbewustein mir das antut also ich mir slebst weil ich eben angst hab... Ich habe mich jetzt ein wenig wieder eingekriegt.. Ich hofee nur das es keine bleibenden schäden verursacht den das wäre echt. Danke für dein wundervolles vertsändniss es tut ich gut zu wissen das ich nciht der einzige bin .

Lass die finger von den drogen ^^
Nach oben
Albtraum
Anfänger


Anmeldungsdatum: 16.12.2011
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 23. Jan 2012 23:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ein freund den ich durchs hacken kennen gelernt habe hat mir einen arzt für mich angerufen der arzt meinte ich soll viel wasser trinken und 2 wochen waarten den aknn ich die droge wieder langsam ein nehmen... oder ich klannaufhören was ich tun werde...


An alle die dieses heir lese Ich habe davon fast ein gehirn schaden bekommen einen bleibenden also lasst die finger liber on sachen wie DXM und alles andere was noch nicht wirklcih llegal ist oder illegal ist. Ich weiß nur ich habe eine lektio n fürs leben gelernt ...
Nach oben
Albtraum
Anfänger


Anmeldungsdatum: 16.12.2011
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 24. Jan 2012 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

Für all die wissen wollten wie es weiter geht. Naja ich habe gestern mit dem arzt gesprochen und der hat mir gesagt ich solle hydrietert bleiben. Naja ich hab es heute ein wenig übertriben und hab noch in der schule 4,5l wasser getrunken... Estwas interesantes ist nach dem 2 liter passiert. Ich habe einen neuen rausch zustand bekommen. Dabei haben sich die menschen leiser angehört ich fühlte mich als würde ich die welt durch eine andere perspektive sehen . Zum glück blieb dies aber nur für eine stunde so...

Außerdem ahtte ich heute enzukserscheinungen. Ich wurde wirklich agresiv als ich in die schule gegangen bin ich habe einen freun von mir geschlagen weil er mir etwas nicht sagen wollte. Und ungefähr 5 leute bemerkten das etwas nicht mit mir stimmte...

Ich fühle mich jetzt immer noch ein wenigh im rausch zustand aber ich muss sagen es hat sich seit getern erheblich verbessert...
Nach oben
dennis09
Anfänger


Anmeldungsdatum: 10.10.2013
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 10. Okt 2013 21:15    Titel: Mach diir keine Sorgen Antworten mit Zitat

Hängen bleiben wirst du wohl eher nicht bei medikamenten muss man öfter mit nebenwirkungen rechnen soauch bei DXM haben schon 16-18 Kapseln zu mir genommen und habe Tage dannach an schlimmen Kopfschmerzen gelitten du musst nur viel Wasser trinken um das Medikament aus deinem Körper herauszuspülen
Nach oben
carlosS
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 12.09.2011
Beiträge: 142

BeitragVerfasst am: 10. Okt 2013 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Na ich hoffe mal, dass mitlerweile alles wieder gut ist Wink


140 Zeichen lang sein - nur so wird unser Qualitätsanspruch sichergestellt. Eine Umgehung dieser Regel - beispielsweise durch Einfügen von sinnlosem Blindtext - ist eine Verletzung der Forenregeln und führt zu einem dauerhaften Ausschluss aus dem Forum!
Nach oben
~Chris~
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 08.11.2011
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 10. Okt 2013 21:32    Titel: Re: Antworten mit Zitat

Mich würde mal interessieren, wie er heute darüber denkt und ob es bei der Einsicht geblieben ist?

Denn das kennen wir ja wohl alle, wenn es einem dreckig ging, wollte man nichts mehr davon wissen, aber dann nach einer gewissen Zeit, wo die Nachwehen sich so langsam verzogen haben, schwupp die wupp Kartoffelsupp, nur dass die Suppe eben andere Zutaten/Inhaltsstoffe hatte, als die der normalen Suppe. Very Happy

Aber ich persönlich bevorzuge heutzutage dann doch lieber die normale Kartoffelsuppe, statt irgendwelche anderen Substanzen, das ist lange her und nun vorbei!

Wink
Nach oben
newlife
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 30.11.2011
Beiträge: 1844

BeitragVerfasst am: 10. Okt 2013 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

du hast nun eine negative Drogenerfahrung gemacht. Das wird schon wieder, sehe da bei DXM kein ernsthaftes Problem. Sei einfach ehrlich zu dir selbst. Du warst neugierig, bist experimentierfreudig und hast jetzt mal Mist erlebt. Drogen sind kein Spielzeug, sie machen Spaß, aber das ständige Verändern des realen Bewusstseinszustands kann negative Folgen nach sich ziehen. Akzeptiere es und lerne daraus.
Bei mir war es in jungen Jahren meistens nur der Alkohol und ne zeitlang hab ich auch zusätzlich gekifft. Ich wurde in rund 20 Jahren schwer alkoholabhängig und habe psychische Folgeschäden erlitten. Es gab nach einem Entzug und anschließender Trockenheit keinen normalen Tag mehr für mich. Es ist die Psyche, die mich in tiefste Depressionen und Panikattacken stürzte und ich glaubte mehr als einmal, ich muss für immer in die Klapse. Die Folgen jahrelangen Substanzmissbrauchs und vielen Entzügen in Eigenregie. Ich machte auch alles falsch, was man falsch machen konnte, war auch völlig unerfahren, schwer abhängig aber glaubte trotzdem, ich krieg das alles wieder alleine hin. Dieser Irrglaube war es, der mich immer tiefer da reinriss. Hätte ich mir nur früher helfen lassen.
Ich hatte 2 einhalb cleane Jahre, aber ich wurde nicht mehr der, der ich mal war. Ich hab mir dann ne fette Benzosucht eingefangen und mich nicht mehr erholt. Mir gehts zwar nicht schlecht zur Zeit. Lebe irgendwie so halbwegs kontrolliert süchtig, was heißen soll, dass ich nicht mehr sonderlich rauschgeil bin. Ich will nur mein Leben halbwegs angenehm ertragen können.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin