Ein Allptraum auf Koks...

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
pooll
Anfänger


Anmeldungsdatum: 22.01.2012
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 28. Jan 2012 04:24    Titel: Ein Allptraum auf Koks... Antworten mit Zitat

wollte euch nur mal erzählen was für ein schreckliches wochenende man haben kann wenn man genug koks im hause hat.meine freundin u ich wollten mal ein lustiges we verbringen und besorgten uns ein paar tütchen koks und begannen am freitag ein lustigen tag zu verbringen,das war auch alles super.dann kam der samstag der verlief bis zum späten abend auch total lustig und relativ normal wenn man das so sagen kann.bis meine freundin nicht genug vom koks kriegen konnte (es macht ja auch gierig) und es dann auf die spitze treiben musste und sich koks spritzen musste.es blieb nicht bei einem und die tragödie nahm ihren lauf.irgendwann fragte ich meine freundin nach ihrem knaller ob alles klar ist,sie sagte noch ja klar,verdrehte die augen und fing an am ganzen körper zu zittern.sie wurde steif wie ein brett...ich nahm sie vom stuhl und versuchte sie in die stabilen seitenlage zu bringen aber ging schlecht.sie krämpelte in diesem moment mein komplettes leben um,ich dachte sie stirbt mir unter den händen weg,ehrlich ! nach 30min (gefühlten 30 stunden) des horrors stand sie dann wieder auf ihren beinen machte ihre augen auf, guckte mich an,und sagt : was issen mit dir los?
das war echt krass sage ich euch, denn es war eindeutig eine überdosis und ich hätte nie damit gerechnet das man so schnell einen geliebten menschen verlieren könnte wegen diesem scheisszeug.


falls noch jemand so etwas ähnliches erlebt hat kann er sich ja bei mir mal melden.
lg
Nach oben
Karsi
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 24.03.2009
Beiträge: 222

BeitragVerfasst am: 28. Jan 2012 09:45    Titel: Antworten mit Zitat

moin,

mal ne frage am rande: warum hattest du keinen notarzt gerufen?schon mal was von unterlassener hilfeleistung gehört?deine freundin hatte definitif ne overdosis und zudem mehr glück als koks,das sie das überlebt hat.ich wünsche ja keinem was schlechtes,aber wäre das ins auge gegangen,wäre dein arsch nicht so ohne davongekommen...zudem gehört dir noch in den selbigen getreten...mit anlauf.
mensch,junge...da geht es um ein menschenleben und du kannst nichtmal nen notarzt rufen?oder hattest du angest vor evtl.konsequenzen?aber die hätte ich in kauf genommen um meine freundin zu retten.wer mit dem feuer spielt,verbrennt sich nun mal die finger,und ihr wusstet sicher auf was ihr euch da eingelassen habt.soviel gesunder menschenverstand gehört aber dazu um mehr zu machen als jemanden der kurz vorm exitus steht in ne stabile seitenlage zu bringen.
ich kann da manchmal nur den kopfschütteln über soviel leichtsinnigkeit.
denk mal drüber nach...


so long
karsi
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 28. Jan 2012 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

Von dieser Art Krampfanfälle nach überdosiertem Koks hatte ich anscheinend auch einige. Nie wurde der Notarzt gerufen und ich weiß auch nicht, was während dieser Zeit mit mir passiert ist. Vielleicht habe ich deshalb heute Panikattacken und komische Psycho-Zustände - keine Ahnung.

Man kann nicht vorsichtig genug sein mit der Dosierung, wenn man sich Koks spritzt. Schon ein bisschen mehr kann viel zu viel sein. Der Grat zwischen dem ultimativen Kick und dem Krampfanfall ist sehr, sehr schmal. Deswegen hätte ich heute auch Angst um mein Leben und bin schon lange nicht mehr rückfallgefährdet. Rolling Eyes
Nach oben
pooll
Anfänger


Anmeldungsdatum: 22.01.2012
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 29. Jan 2012 00:08    Titel: Antworten mit Zitat

@veilchenfee
ja genau so wie du es schreibst ist es, denn dieses zeug ist echt zu krass. es macht so gierig und man überschätzt sich so leicht...und zu schnell.aber nach dieser nacht war mit solch aktionen bei uns auch schluss von jetzt auf gleich.nur heute mit dem anderen zeug ist es nicht so leicht,aber muss man denn immer solche erfahrungen machen um clean zu werden?

lg
Nach oben
playboy
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 14.01.2012
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 29. Jan 2012 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo pooll

Ihr beide habt mehr glück als verstand.
Ballert deine freundin öfters koks oder wo kam die spritze her?
Meine freundin hatte nicht so viel glück gehabt. Sie hat sich irgentwas geballert und fiel ins koma. Sie ist dann im krankenhaus gestorben. Ich habe das von einen freund per SMS erfaren. Ich hab aber mit den drogen erst später aufgehört. Es kann also jeden erwischen es muss nicht immer H sein. Ich hoffe nur es kommt nicht so weit.
Nach oben
pooll
Anfänger


Anmeldungsdatum: 22.01.2012
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 31. Jan 2012 00:32    Titel: Antworten mit Zitat

@playboy
hallo, also auf deine frage zu antworten ob sie das öfters muss ich sagen auch wenn es manche nicht glauben wollen, nein.sie hatte monate vorher mal probiert aber da war das koks nicht so gut.naja die spritze war im haus da meine freundin hin und wieder starke rückenschmerzen hat und dann eine bekannte krankenschwester von ihr, ihr dann eine schmerzstillende spritze gibt für ihren rücken.und darum lagen solche sachen im schrank.ja das kann alles so schnell gehen,da kann ich jeden nur abraten von ehrlich.und wenn erst noch ein todesfall dabei ist dann ist es ja ganz aus mit allen...

lg
Nach oben
playboy
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 14.01.2012
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 1. Feb 2012 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo pooll

Ist ja bei dir nochmal gut gegangen. Wink
Aber da kann man mal sehen was passieren kann wenn eine nadel in der wohnung herum fliegt.
Meine freundin hatte die nadeln damals aus der apotheke besorgt.
Ich hab zum glück die finger von der nadel gelassen.
Heute weiss ich noch besser das die nadel selbstmord ist.

grüsse Cool
Nach oben
babsi
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 2. Feb 2012 00:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo pooll,
wieso antwortest du nicht auf Karsi beitrag ? oder hab ich etwas überlesen, wenn ja entschuldige bitte

mich würde es auch interessieren wieso du nicht den notarzt gerufen hast.?

ich hatte leider auch schon viele überdosierungen vom heroin und mischkonsum , wo ich alleine war schaffte ich es nicht immer den notarzt zu rufen, wo ich ne überdosis hatte und nicht alleine war , musste ich mal vol lange bittend das man den notarzt ruft, ich schaffte es nicht, ich war am kotzen , zittrig , schwindelig und und und , letzendlich wurde der notarzt gerufen , und meine bekannten sind abgehauen.
ich kann verstehen das man angst hat , das man wegen drogen ärger bekommt von der polizei.
aber ich kann nicht verstehen das man einen menschen nicht hilft bei gefahr.
ich würde mir immer helfen , egal ob es ein freund , bekannt oder ein fremder ist.
ich hab auch schon ein paar mal den notarzt angerufen , auch wegen überdosis , und hab sofort gesagt was sache ist, also gleich name und dann heroin überdosis .. was ich damit sagen will ist da ist nur der notarzt gekommen also keine polizei, was so viele denken.

lg
babsi
Nach oben
pooll
Anfänger


Anmeldungsdatum: 22.01.2012
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 3. Feb 2012 02:42    Titel: Antworten mit Zitat

@babsi
hallo babsi,
vielen dank für deine mail.ja na klar habe ich karsis beitrag gelesen und beantwortet aber auf einem anderen forum wo er mir auch eine mail geschrieben hat da habe ich gleich auf beide geantwortet. naja auf die frage warum ich nicht den notarzt gerufen habe,kann ich dir folgenes sagen: ich habe in diesen moment echt alles getahn um meine freundin erstmal sicher hin zu legen,was echt nicht einfach war da sie total steiff war.dazu muss ich auch sagen das ich unter einem richtigen schock stand und richtig hilflos war und als ich dann wieder klar im kopf war kam sie auch schon wieder so leicht zu sich.darum, also hätte es noch ein paar minuten gedauert dann hätte ich natürlich den notarzt gerufen,was sind den schon max30 minuten?die gehen schneller rum als man denkt oder?

lg
Nach oben
babsi
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 12. Feb 2012 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

sorry das wusste ich ja nicht das du wo anders die frage beantwortet hast.
ja die zeit geht schnell rum, in jeder beziehung , hattte letzte woche geburstag und bin jetzt 29 jahre und wünsche ich mir ich wäre viel jünger.

lg
babsi
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin