Nachtleben/Discos

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mpiccoli
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 30.01.2012
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 6. Feb 2012 22:24    Titel: Nachtleben/Discos Antworten mit Zitat

Mich würde mal interessieren wieviel Prozent der Leute im Nachtleben und auf Partys/Discos eurer Erfagrung nach Drogen konsumieren. Meine damit jetzt nicht nur die Technoszene, wo es sicherlich 80% machen meiner Einschätzung nach.
Nach oben
prawda
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 22.07.2011
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 7. Feb 2012 00:09    Titel: Antworten mit Zitat

Was meinst du mit Drogen? Illegale Drogen? Alle Drogen? Illegale Drogen und RCs ?

Wenn du illegale Drogen meinst, sind 80% sicher zu hoch gegriffen. Es gibt auch Leute, die Koffein oder Alkohol konsumieren. Dazu gibt es "Dubstep-Kiddies", die keine Drogen nehmen. Das variiert so stark. Es gibt Elektroläden in denen deine 80% sicher zu treffen, aber es gibt auch welche, wo bestimmte Events nur auf 10% kommen. Aber das werden immer waghalsige Schätzungen bleiben, da man es ja nicht gescheit zählen kann...
Nach oben
nightmare
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 05.01.2012
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: 7. Feb 2012 00:36    Titel: Antworten mit Zitat

also ich geh jetzt mal von meiner umgebung aus und von den clubs in denen ich auch öfters mal bin..
also kommt hier bei mir immer drauf an was läuft..

hart rock night.. z.b. da is im club fast niemand drauf auser von alkohohl.

aber sonst elektro oder so was eben dann kommts bei mir schon auf 80%.

fällt einem erst auf wenn man mal ohne drogen in einen club geht.. da trifft einem der schlag wenn um 3uhr nur noch fröhliche leichen auf dem dance floor stehen Very Happy
Nach oben
Yolande
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.06.2011
Beiträge: 1438

BeitragVerfasst am: 7. Feb 2012 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich würde mittlerweile sagen, dass der ANteil derer die Drogen konsumieren, also Partydrogen und Chrystal, weit höher ist als der Anteil derer, die keine Drogen konsumieren (dazu zähle ich jetzt auch die, die nur trinken und rauchen). In meiner Jugendzeit war das ganz sicher andersrum. Aber ich glaube, heutzutage ist es sehr schwer, dem zu widerstehen, dass es so unglaublich normal zu sein scheint.

LG
Nach oben
poison666
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 27.01.2012
Beiträge: 99

BeitragVerfasst am: 7. Feb 2012 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

also was das nachtleben angeht,so muss ich sagen das ich am samstag seid langer zeit mal wieder in einem club war,und ich hatte das erste mal auch wieder richtig spass,und das ohne tabs oder stoff.soviel ich weis wird in den clubs wo ich bisher war,meist gothic szene clubs so gut wie keine drogen konsumiert,abgesehen vom alkohol.
Nach oben
mpiccoli
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 30.01.2012
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 7. Feb 2012 22:07    Titel: Doppelmoral Antworten mit Zitat

Was ich nicht ganz verstehe ist, das in den Clubs (vor allem wie gesagt in der Techno/Houseszene) so getan wird als wär es das normalste und auch Beste der Welt Drogen zu nehmen und andererseits zum Beispiel in den Drogenforen im Internet die Leute schreiben wie schlimm die Drogen doch sind und das man sie auf keinen Fall anrühren sollte.

Liegt die Wahrheit nicht irgendwo inder Mitte?
Nach oben
poison666
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 27.01.2012
Beiträge: 99

BeitragVerfasst am: 8. Feb 2012 07:43    Titel: Antworten mit Zitat

die meisten nehmen da sowieso aufputschmittel wie speed oder e-pillen um die nacht durchzutanzen,und in gewissen normaldiscos rennen sowieso meist viel zu junge teenies rum die das dann auch noch cool finden
Nach oben
Obelix
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2011
Beiträge: 784

BeitragVerfasst am: 8. Feb 2012 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

Das Nachtleben und der Rausch, ja das gehört für mich schon irgendwie zusammen. Also nich das ich wieder auf Sendung wäre, aber die Nacht hat so seine Eigenschaften die mich immer wieder schmachten lässt...

Mit Chemie hatte ich mich z. G. schon in jungen Jahren "ausgetobt".

Zitat:
Was ich nicht ganz verstehe ist, das in den Clubs (vor allem wie gesagt in der Techno/Houseszene) so getan wird als wär es das normalste und auch Beste der Welt Drogen zu nehmen


he he, der Türsteher meines früheren Clubs der Schandtaten, wusste das ich ticke, er passte ganz genau auf mich auf..

1. Das ich mit den Russen kein Ärger bekam.
2. Das ich kein Ärger mit den Bullen bekam
3. Der Laden wusste, dass mein Zeugs eben das beste war, und ich sozusagen das Monopol hatte...(kaum zu glauben, wa?!)

Ein neuer "Mitarbeiter" meinte einmal mich auseineander nehmen zu müssen und nahm mir alles ab...Tja, das Ergebniss war dann, dass ich ne 1/2 h später mein "Material" zurück bekam mit der Aussage,

"der hat hier sowieso nix zu sagen"

Also um zum Pkt zu kommen. Es wird durchaus erwünscht, "versorgte" Leute im Club zu haben. Und diese Philosophie wird halt nur unterm Tisch vertreten.
Anosnten hatte der Laden nie was mit Drogen zu tun
Rolling Eyes
Nach oben
prawda
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 22.07.2011
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 8. Feb 2012 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist interessant Obelix, das hab ich mir bei einigen Läden schon gedacht. Was ist passiert, wenn Konkurrenz aufgetaucht ist? Du sagst ja, du hattest ein Monopol, aber was war, wenn noch jemand was verkauft hat? Und hat es einen Unterschied gemacht, ob es dasselbe oder was anders war?
Nach oben
HdP
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 15.08.2008
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 8. Feb 2012 17:41    Titel: Antworten mit Zitat

Dass es in einschlägigen Clubs einen Clubdealer gibt, ist für mich nix Neues. Hab das in Berliner Clubs und "Absturzkneipen" schon öfter bemerkt. Zwar konnte ich bisher nur vermuten, ob die Dealer geduldet oder erwünscht waren, aber die Tendenz zum "Erwünschtsein" eines bestimmten Dealers war klar zu erkennen.
Nach oben
Obelix
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2011
Beiträge: 784

BeitragVerfasst am: 8. Feb 2012 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Was ist passiert, wenn Konkurrenz aufgetaucht ist?


Tja, wie im vorigen Post erwähnt, passten die Mitarbiter des Clubs gut auf mich auf.
Nichst gegen Russen, aber es waren eben diese Leutz die es gerne versucht haben den Laden zu "übernehmen" .Gerade diese Mentalität war sehr aggresiv, wenn es ums Geld verdienen ging.

Hm.. diese Momente gab es oft, und da ich nu mal nie der stärkste war, habe ich, wenn es eben versucht wurde "mir mein Geschäft" abzunehmenm ruihg verhalten.Ich habe den Fall gemeldet und es dauerte keine 10 min, bis diese Gruppierung einfach mal aus dem Laden geworfen wurde...(Hierzu wurde ich sogar bewusst ins Klo o Keller gesteckt um mich eben aus dem Trubbel zu ziehen)
Sicher, dies war durchaus auch mit einem Haufen Ärger verbundebn, gerade wenn man privat unterwegs war...

Auch war es Scheiß egal ob sie bessere Konditonen hatten.
Ich muss auch sagen, dass die Discobetreiber, zu mir so wie auch zu meinem Lieferanten einen sehr guten Draht hatten, und somit natürlich auch ein Vertrauensverhältniss aufgebaut wurde, welches sehr wichig ist und schwer zu ersetzten ist/war.



Zitat:
Und hat es einen Unterschied gemacht, ob es dasselbe oder was anders war?


Schlechtes Zeugs hatte ich selten, und wenn wurde ich bzw mein Lieferant unmittelbar darauf angesprochen um dies zu ändern...
Die ClubBetreiber hatten schliesslich auch auf Ihren Ruf zu achten...
Nach oben
prawda
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 22.07.2011
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 9. Feb 2012 17:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich meinte eher, was gewesen wäre, wenn du jetzt z.B. Teile angeboten hast und jemand hat Blotter verkauft (eher selten, dass jemand nur Blotter verkauft, aber mal als Beispiel), hat er dann auch Stress gekriegt ?
Nach oben
Obelix
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2011
Beiträge: 784

BeitragVerfasst am: 9. Feb 2012 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich meinte eher, was gewesen wäre, wenn du jetzt z.B. Teile angeboten hast und jemand hat Blotter verkauft (eher selten, dass jemand nur Blotter verkauft, aber mal als Beispiel), hat er dann auch Stress gekriegt ?



Um mal auf dein Bsp einzugehen und es kurz und knapp zu machen.

Ja..


Es war für mich teilweise erschreckend wie Neulinge nichts davon wussten wie es organisert war. Der Ärger (wie du es schreibst) war sehr massiv und mir die Leute auch irgendwie Leid taten. Allerdings waren sie nie wieder zu sehen..
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 9. Feb 2012 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Hierzu wurde ich sogar bewusst ins Klo o Keller gesteckt
Laughing Very Happy Shocked Laughing Rolling Eyes Oh mein Gott, Obelix, das ist ja schrecklich! War es wirklich nötig, Dich INS Klo zu stecken? Was für eine Schweinerei ... Wink Laughing Razz
Nach oben
Obelix
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2011
Beiträge: 784

BeitragVerfasst am: 9. Feb 2012 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Hierzu wurde ich sogar bewusst ins Klo o Keller gesteckt

Oh mein Gott, Obelix, das ist ja schrecklich! War es wirklich nötig, Dich INS Klo zu stecken? Was für eine Schweinerei ...


Argh...erwischt..jetzt muss ich selber lachen, na ja du weisst wie ich es meine..
Muss grad an Trainsporting denken. Da springt er auch ins Klo Very Happy
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin