Heroin Genuss

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gewissenskonflikt
Anfänger


Anmeldungsdatum: 16.05.2013
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 16. Mai 2013 16:42    Titel: Heroin Genuss Antworten mit Zitat

Hallo liebe user,

ich wollte mal heroin probieren da ich schon immer irgendwie das Verlangen nach bewusstseinsveränderung hatte. Nun bin ich 19 Jahre alt und habe alles mögliche durch probiert seit dem ich 13 bin. Ich schau immer noch top gesund aus und mache nächstes jahr mein abi. Ich habe keinerlei soziale Probleme und sehr viele Freunde. Teils gemischt aus den sogenannten "szenen" und dann halt diese ganz normalen freunde. Ich will weder Aufmerksamkeit erregen, noch irgendwelche Moralpredigten durchlesen. Zuzeit setze ich mich oft mit dem Thema auseinander da mein Schwager das Zeug aus Rotterdamm immer holt, und selbst auch nicht abhängig ist. Er meine dass es bei ihm fatal für seine geschäfte wäre wenn er abhängig werden würde. Daher habe ich mich gefragt ob er einmalig, wirklich einmalig was abgeben könnte von seinen Mengen. Deswegen bin ich nun hier und informiere mich. Ich weiss i.V beim ersten mal ist gefährlich, aber bei 0,1 dürften doch wenige schwierigkeiten auftreten bei einem Reinheitsgehalt von 17-21 %. Mich würde intressieren wie schlimm es wirklich nach dem ersten schuss ist. ob man nun nur diesem Glücksgefühl nacheifert oder doch schon leicht abhängig ist. Zudem werde ich meine Seminararbeit darüber verfassen, und ich denke 1 schuss einfach der Erfahrung halber. Ich bin weder psychisch labil noch dumm, sondern lediglich neugierig und unschlüssig. Ich hoffe ihr könnt mir verraten wie ich das am geschicktesten anstelle, die meisten endorphine bekomme ohne eine ÜD und ohne Suchtprobleme. und ob überhaupt die möglichkeit besteht es beim einmaligen zu lassen bzw. wie hoch ( pi mal daumen) die chance einer Suchterkrankung ist

lg euer Gewissenskonflikt Wink
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3088

BeitragVerfasst am: 16. Mai 2013 17:20    Titel: Antworten mit Zitat

hi gewissenskonflikt

ich kann dir nur davon abraten es zu versuchen.sucht gibt es in jeder
gesellschaftsschicht und in jeder region.es ist auch egal ob du fest im
leben stehst oder nicht du kannst trotzdem drauf hängen bleiben!
wofür dieses risiko eingehen?klar gibt es leute bei denen es bei einem
einmaligen konsum bleibt oder die damit umgehen können.ich kenne aber
niemanden der mal gespritzt hat und dann nicht süchtig wurde.
aber letzendlich ist es auch irrelevant was ich darüber denke das musst
du selber entscheiden!
ich kann nur hoffen das du es lässt!

gruss domenico
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2733

BeitragVerfasst am: 16. Mai 2013 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

hmm, Du hast keinerlei Opiat- Toleranz und willst Dir den relativ reinen Rotterdam- Stoff gleich ballern?
...könnte auf mehrere Arten nach hinten losgehen Rolling Eyes
beim Blech rauchen oder Nase ziehen hast Du zwar nicht den maximal möglichen Beta- Endorphin- Kick,
reicht allerdings zum Austesten bzw. auf den Geschmack kommen völlig aus.
Das, was Du willst (besten Kick bei geringstem Risiko), ist praktisch unmöglich.
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 16. Mai 2013 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gewissenskonflikt, gerne wollte ich Dir was schreiben, aber da Du keine Moralpredigten lesen willst, halte ich mich mal nur an folgendem Satz auf. Du schriebst:
Zitat:
da mein Schwager das Zeug aus Rotterdamm immer holt, und selbst auch nicht abhängig ist.

Es geht mir in diesem Zusammenhang besonders um das Wörtchen "immer". Denk mal darüber nach Shocked
Nach oben
LadyLoony
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 15.05.2013
Beiträge: 335

BeitragVerfasst am: 16. Mai 2013 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

Nabend,

i.V. würd ichs lassen. Du musst nur ne Kleinigkeit falsch machen und schon haste das Drama. Weißt du denn wie man "richtig" fixt? Hast du andere Drogen Erfahrungen?
Eine Bekannte von mir hat ne Zeit lang H regelmäßig nasal konsumiert, sie sagte selber, dass es krass ist, dass sie nicht auf das Zeug verzichten wollte, obwohls gar nicht so geil war. (Mittlerweile ist sie clean).
Bezüglich des Kicks kann ich nur wenig sagen, ich kann da nur ast zustimmen.
Risikoärmer wäre wohl ziehen, meine Bekannte hats nie gefixt. ("Nur" ab und an mal Coca).

Liebe Grüße,
Loony. (:
Nach oben
Sienna
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 1986

BeitragVerfasst am: 16. Mai 2013 23:36    Titel: Antworten mit Zitat

Wahrscheinlich holt sein Schwager das Zeug "immer", weil er es verkauft. Question

@topic: Lass es sein! Zieh dir meinetwegen eine Nase H wenn es unbedingt sein muss und die Neugier soo groß ist (Neugier ist übrigens der erste Schritt in die Sucht. Waren wir anfangs nicht alle neugierig?). Aber spritz es bitte nicht! Wenn diese Hemmschwelle einmal überwunden ist (und i.v ist imo die größte Hemmschwelle was Drogenkonsum betrifft), wird es 100 pro nicht bei einem Mal bleiben. Zumal du ja quasi an der Quelle sitzt. Take care!
Nach oben
Gewissenskonflikt
Anfänger


Anmeldungsdatum: 16.05.2013
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2013 09:21    Titel: Antworten mit Zitat

Domenico hat Folgendes geschrieben:
hi gewissenskonflikt

ich kann dir nur davon abraten es zu versuchen.sucht gibt es in jeder
gesellschaftsschicht und in jeder region.es ist auch egal ob du fest im
leben stehst oder nicht du kannst trotzdem drauf hängen bleiben!
wofür dieses risiko eingehen?klar gibt es leute bei denen es bei einem
einmaligen konsum bleibt oder die damit umgehen können.ich kenne aber
niemanden der mal gespritzt hat und dann nicht süchtig wurde.
aber letzendlich ist es auch irrelevant was ich darüber denke das musst
du selber entscheiden!
ich kann nur hoffen das du es lässt!

gruss domenico


Vielen Dank für deine Meinung, auch wenn sie mich jetzt fast komplett davon abgebracht hat H zu ballern. Vielleicht sollte ich wirklich was anderes probieren.. Wink
Nach oben
Pimpinelle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 30.03.2012
Beiträge: 1367

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2013 09:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gewissenskonflikt,

auch ich würde dir dringend abraten.

Von den Leuten, die ich kenne bzw. kannte, haben alle so angefangen und letztendlich sind sie drauf hängen geblieben, viele leben heute nicht mehr. Ich habe 'ne Menge Erfahrungsberichte dazu gelesen. Eine sofortige körperliche Abhängigkeit ist wohl nicht gegeben, aber es scheint so zu sein, dass es nach einmaligem Konsum zu einer psychischen Abhängigkeit kommt oder kommen kann. Bei den meisten würde ich das so sehen.

Sicher gibt es Gelegenheitskonsumenten (wie deinen Schwager, der IMMER sein Zeug in NL besorgt), kannte ich auch einige. Von "meinen Leuten" ist KEINER dabei, der Gelegenheitskonsument geblieben wäre, ich kenne keinen, der nach einigen Jahren Gelegenheitskonsum noch immer dabei geblieben wäre, man munkelt aber, es gäbe solche H-Gelegenheitskonsumenten, die auch nach zehn Jahren und länger immer noch so diszipliniert wären.

Ich halte das Risiko also für immens hoch, die meisten haben sich selbst überschätzt, das wurde hier auch schon angesprochen. Wenn du einmal dieses Erlebnis hattest und es als positiv empfindest, bist du nicht mehr unwissend und es ist völlig normal, dass man eine Wiederholung des Erlebten haben möchte. Der Anfang vom Ende, würde ich sagen.

Vielleicht solltest du noch ein paar Erfahrungsberichte lesen. Hier gibt es mehr als genug. Ebenfalls empfehlen kann ich http://www.drugscouts.de/

Dort findest du u.a. diverse Erfahrungsberichte, die die Anfänge (gleiche Ausgangssituation wie bei dir) und den Absturz in die Sucht dokumentieren. Die meisten waren sehr überrascht, als sie das erstemal affig waren, dabei hatten sie doch alles so gut im Griff...

Also, besser du suchst dir tatsächlich ein anderes Hobby.

Gruß

Pimpinelle
Nach oben
Powerranger
Anfänger


Anmeldungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2013 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

Gewissenskonflikt hat Folgendes geschrieben:
Domenico hat Folgendes geschrieben:
hi gewissenskonflikt

ich kann dir nur davon abraten es zu versuchen.sucht gibt es in jeder
gesellschaftsschicht und in jeder region.es ist auch egal ob du fest im
leben stehst oder nicht du kannst trotzdem drauf hängen bleiben!
wofür dieses risiko eingehen?klar gibt es leute bei denen es bei einem
einmaligen konsum bleibt oder die damit umgehen können.ich kenne aber
niemanden der mal gespritzt hat und dann nicht süchtig wurde.
aber letzendlich ist es auch irrelevant was ich darüber denke das musst
du selber entscheiden!
ich kann nur hoffen das du es lässt!

gruss domenico


Vielen Dank für deine Meinung, auch wenn sie mich jetzt fast komplett davon abgebracht hat H zu ballern. Vielleicht sollte ich wirklich was anderes probieren.. Wink


Das wichtigste was du probieren solltest, ist ein Hirn einzuschalten und auch danach zu handeln. Du spielst das alles runter, wie zb keine Probleme, Abi, dein Kumpel usw und ich wollt dir nur mal deutlich mitteilen, das Sucht nix damit zu tun hat. Wenns dich packt, bis du erstmal für viele Jahre im Arsch, ob mit Abi oder ohne, das juckt dann keinen mehr.

Schalte mal denen Hirn ein und deinem Verstand, wenn du welchen besitzt. Ob ich ein Post verstanden habe oder nicht, spielt doch keine Rolle.

Du begibst dich in große Gefahr dein ganzes leben zu versauen
Nach oben
Lesslie
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 18.09.2012
Beiträge: 121

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2013 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gewissenskonflikt,

ähnlich wie du bin ich in Kreisen unterwegs, in denen schon allein das Wort Heroin Schockstarre auslöst. Im Gegensatz zu dir habe ich aber abgesehen von seltenem Alkoholspasskonsum NULL Interesse an sonstigen Drogen.
Dann kam ich mit einem H-und K-Abhängigen zusammen
und habe es auch aus Neugier und „so vernünftig wie möglich" ausprobiert.

Also sowohl nasal als auch i.v.
Beides so 3,4 mal mit recht niedriger Dosis.

Und:
Ich war total enttäuscht. Und desillusioniert. Keine rosa Sternchen, keine Wärme, keine Glücksgefühle. Es kam nicht mal annähernd an das Gefühl nach der Valiumsspritze heran, die mir mal ein Arzt wegen eines Krampfes in den Hintern gedrückt hatte.
Das 2. und 3. mal kam dann auch nur zustande, weil ich mich vergewissern wollte:
liegt es an mir oder an der Droge?

Während mein Freund mit entsprechender Dosis(!) immer voll den Höhenflug bekam (allerdings eine völlig künstliche und für mich anstrengende Euphorie), wurde ich durchs H eher in mich gekehrt, hatte keinen Bock mehr den Mund aufzumachen, fühlte aber durchaus so nen wattigen Kokon um mich herum, eine Art Abschottung. Was zu jener Zeit für mich in Ordnung war, da es mir nicht gut ging.

Aber es war never ever so gut, dass ich das Risiko einer Abhängigkeit hätte eingehen wollen.

Ich denke, wie schon einige hier meinten, zu den richtigen Kicks muss man sich erst hinballern.
So gesehen hab ich das damals sogar versucht, aber die Angst vor dem Entzug usw. haben mich die Dosis klein halten lassen.

Also ich habs, wie geplant seitdem gelassen und das war kein Problem.

Aber jetzt kommts:

ich denke manchmal daran. Obwohl ich das Zeug durch die elenden Erfahrungen mit meinem Freund sogar wirklich hassen müsste:
es ist wie ein zauberhaftes Lied, das man mal gehört hat und das einen irgendwie nicht loslässt.
Noch krasser finde ich, dass ich das Spritzen, was mir von jeher in jeder Form
verhasst war, seitdem irgendwie anziehend finde.

Kürzlich habe ich eine Tüte verpackter Spritzen in meinem Schrank wiederentdeckt, die ich für meinen Freund aufbewahrt hatte und verdammt die haben mich angemacht.

Keine Predigt, aber das solltest du nicht ignorieren:
die einmalige Tat und die darausfolgenden Konsequenzen stehen in einem solchen Missverhältnis, dass ich dir dringend vom „ausprobieren“ abrate.
„Ausprobieren“ hat bei H einfach eine andere Bedeutung als bei allem anderen.
Du gehst direkt eine Art Verbindung ein.
Und das steht eben auf keiner Verpackung drauf und das H selbst .. ist eben lieb oder sogar sehr sehr lieb zu dir.

So lieb, dass du es nie mehr vergessen wirst.


Andere Sachen sind auch gut:
Essen, Reisen, Sex...


Ahoi,
Lesslie
Nach oben
sabotage35
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 19.06.2012
Beiträge: 573

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2013 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich bin weder psychisch labil noch dumm, sondern lediglich neugierig und unschlüssig.


Und das nenn ich einfach nur dumm.
Sorry, aber dein Kollege holt in Rotterdam Material was sich zwischen 17-21% bewegen soll? Dann ist es ne gaaanz schlechte Quelle in Rotterdam.

Dumm deshalb, weil man doch nicht Heroin gleich I.V konsumiert außer man ist dumm oder hat soziale Probleme.
Nimm dir ein Pack und zieh es durch die Nase. Wenn du so klug bist und so stabil, probier es doch auf normalen Wege. Wenn nicht gewöhnt wird dich eine gute Nase schon mächtig wegdröhnen.
Gleich zu i.v. Konsum zu gehen, ist meiner Meinung nach schon ein Hilfeschrei.
Zudem Material aus Rotterdam normalerweise weit höher vom Reinheitsgrad ist als deine beschriebenen 21%.

Und jeder normale Mensch weiß eigentlich zu was Heroin führen kann. Und zwar füfhrt der Konsum vom Hero langsam aber sicher(langsam am Anfang) ins Verderben. Ob du davon einer bist? Keine Ahnung! Finde es doch raus?
Nach oben
Ethan Nadelmann
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2013 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

mir erschliest sich auch nicht ob der threadersteller wirklich nur an Diamorphin (heroin) interessiert ist oder allgemein an opiaten.

ansonsten schließe ich mich der meinung "keinesfalls intranevös" an.

wenn du dich für heroin interessierst kannst ja auch den artikel mal lesen:
DER SPIEGEL 26/2000 - Viel Spaß mit Heroin
Nach oben
tuutsweet
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 22.05.2012
Beiträge: 929

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2013 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

moinsen,
wenn du schon länger mit dem gedanken "spielst" es zu konsumieren, wird dir dieser gedanke solange nicht ausm kopf gehn bis du es hinter dir hast.
Klar , du bist nach der ersten line nicht gleich körperlich drauf, aber du hast Blut geleckt und das ist was zählt. Für manche, wie für mich auch, war Heroin eine Erfahrung die ich nicht mehr vermissen wollte, weil es mir all meine Träume auf einmal erfüllt hat. Jedoch, nach ein paar Wochen täglichen Konsums wurde aus dem Traum der horrortrip meines Lebens, weil ich meine mir gesteckten Grenzen durch pure Selbstverarschung, so nach dem Motto Samstags is okay, dann kam der Freitag dazu und schliesslich das ganze Weekend etc. Wie das weiterging , kannst du ja mittlerweile überall lesen, Infos gibt es genug.Doch was die Droge H mit dir persönlich anstellt , steht nirgends geschrieben.
Es ist auf jeden ein Risiko, aber so wie es aussieht, wirst du deinen schwager überrreden dir ne line zu spendieren.Bei Rotterdam Heroin kommt deine % Angabe +- wohl annähernd hin, ob und wenn du dir das gleich i.v. wegmachen
willst, sollte auf jeden wer dabei sein, der Notfallmassnahmen einleiten kann.
Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung sagen , ich war damals 1989 in der
12.Klasse Gymnasium und kam das erste mal mit H in Berührung.Ich war drauf und hab diesen Vorgang an sich garnicht realisiert, schliesslich war mir das Abi sowas von egal, da ich der Droge komplett verfallen war.Jeder hat irgendwo seinen Schwachpunkt , meiner ist H gewesen, das Abi fiel ins Wasser, konnte froh sein wenigstens Den schulischen Teil der FH erreicht zu haben.Süchtig bin ich nachwievor , eins kam zum andern, Kokain , Barbiturate nach dem Verbot Benzos, Kokain und dann Polytox.
Vllt magst du eine starke Persönlichkeit in einem stabile sozialen Umfeld besitzen, aber H ist stärker als jede Beziehung.
Deshalb überlegs dir gut, aber ich werde das Gefühl nicht los , das du es ausprobieren wirst.Sei danach wenigstens ehrlich zu dir selbst und bleib auf dem Boden der Tatsachen.Das du süchtig bist , registrierst du i.d.R. erst, wenn der Drobs gelutscht ist.
Nach oben
VanessaG
Anfänger


Anmeldungsdatum: 19.05.2013
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2013 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Was hast du nun gemacht Mr Problemlos Schlaubischlumpf Hero ?

Ich hoffe du kapierst was die Leute dir sagen wollen. Mit dem Kopf durch die Wand ist sehr schmerzhaft und dauert viel länger als wenn man die Tür benutzt.

liebe Grüße
Nach oben
illemann
Anfänger


Anmeldungsdatum: 22.09.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 22. Sep 2013 13:08    Titel: Heroin Antworten mit Zitat

Ich komme morgen an Heroin ran und würde das gerne ziehen !worauf muss ich achten und wie lange hält die Wirkung an da ich vorher noch nie h kostümiert habe !macht es Sport abhängig ?
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin