Familienmitglied nimmt Pep

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Amphe1
Anfänger


Anmeldungsdatum: 17.02.2012
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 17. Feb 2012 19:08    Titel: Familienmitglied nimmt Pep Antworten mit Zitat

Lange vorgeschichte: hatten kein Gras im Haus und hatten Besuch vom Minderjähriger (Familie 16 Jahre). Sie meint dann so, mein Freund kann euch was besorgen. Soweit so gut. Mein freund ist dann zusammen mit der kleinen zum Übergabe Platz gegangen.Da warteten dann schon ihr Freund und ein weiter. Mein Freund hat das Geld ausgehändigt und der Partner ,auch erst 16 zieht mit seinem Partner los. Nach ner Weile waren sie zurück, mit ner Plastiktüte. Dann haben sich deren Wege getrennt.
MeIn Freund kommt Zuhause an und kontrolliert das Gras. Versprochen wurde uns gute Qualität und ein guter Preis. Beides trat nicht ein. Die Ware war klitsch nass und zu wenig und Kohle fehlte auch.
Darauf hin haben wir versucht den knilch zu Kriegen um den Deal rückgängig zu machen, der ist jedoch für uns bis heute unerreichbar. Seine Freundin, meIne Nichte deckt ihn in voll. Also kein rankommen mehr.
Nach ner Weile hab ich dann rausbekommen, das der Freund Amphetamine u koks nimmt, kiffen so wie so. Das gefiel mir überhaupt nicht.meine Nichte hat fein mitgemacht. Natürlich hinter aller rücken.ich habe das bedürfnis gehabt meiner Schwester, ihrer Mutter dies mitzuteilen.erfolglos.sie glaubt ihrer Tochter, nicht mir und wir haben jetzt mega Stress. Ich weiß nicht wie ich die kleine zur Beichte bewegen kann und dass meine sis mir wieder vertraut. Die kleine treibt es bunt weiter und ich als Tante steh hilflos daneben. Ich muss dazu erwähnen dass mein Partner krank ist und das Gras die Beschwerden zum großen Teil lindern. Mit einem Bein stehen wir in der Zwickmühle, da wir Gras von 16 jährigem gekauft haben. Kann uns diesbezüglich was rechtlich passieren?abgezogen hab
en uns die Kids und waren danach nicht mehr erreichbar.
Nach oben
gema1509
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 17. Feb 2012 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

hallo!

ganz ehrlich: deine familienverhältnisse gehen mich nichts an und ich urteile auch nicht darüber obwohl sich manches schon dubios anhört... na ja - jedenfalls kannst du nicht die kleine losschicken um für dich/euch was klarzumachen und dich anschließend über ihren konsum beschweren.

wenn dir die kontakte zu drogenusern nicht gefallen, dann sei konsequent und halt wenigstens dich fern.

du hast dich selbst der position enthoben, der kleinen jemand schlecht zu machen, wenn du selbst auf so leute zurückgreifst wenn du bock hast was zu kiffen.

das is jedenfalls meine meinung dazu.

greetz

g
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 17. Feb 2012 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
ich sehe das haargenau wie gema. Davon abgesehen: Was wäre denn gewesen, wenn Dir die Teenies tolles Gras zum günstigen Preis gebracht hätten? Würdest Du sie dann auch bei Deiner Schwester verpfiffen haben? Eher nicht, oder? Doppelmoral lässt grüßen...
Nach oben
Amphe1
Anfänger


Anmeldungsdatum: 17.02.2012
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 17. Feb 2012 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

Das wir richtig Mist gebaut haben ist klar. Aber soll ich es nun dabei belassen und zusehen wie sie meine Schwester belügt und hinter geht? Das Thema kiffen ist durch, es geht hier um harte Drogen, sie ist heute 17. Mit harten drugs haben wir überhaupt nichts zu tun und ich hasse den Scheiß. Warum erzählt mir die kleine bloß von ihren Pep Geschichten, die sie mit ihrem Freund nächtelang durexesiert. Danach gehts ihr tagelang schlecht, meine sis fragt mich ob ich wüsste was mIt ihr los sei.. Dann sag ich ihr was ich weiß und sie meint, ich hätte mir alles nur ausgedacht.. Ich will meiner sis die Augen öffnen und dass sie ihr Kind aufklärt. Damit komm ich aber nicht durch.
Nach oben
Amphe1
Anfänger


Anmeldungsdatum: 17.02.2012
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 17. Feb 2012 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

@veilchenfee, ja ich hätte sie bei meiner Schwester angeschwärzt. Hier geht es um harte Drogen und die haben für mich mehr Gewicht als Cannabis. Wie gesagt es geht hier nicht mehr ums kiffen! Und ich mach mir sorgen
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 17. Feb 2012 20:36    Titel: Antworten mit Zitat

Das Mädel wird ja so schlau sein, Ursache und Wirkung zu erkennen!

Anscheinend hat sie Dich zunächst als Verbündete betrachtet und Dir daher von ihrem Konsum erzählt. Was sie sich davon versprochen hat - keine Ahnung. Dann hat sie gemerkt, dass Du sie nicht unterstützt und arbeitet jetzt gegen Dich. Ich würde das erstmal so laufen lassen. Deine Schwester wird ja irgendwann mitbekommen, dass ihre Tochter sich verändert, schlecht aussieht und nichts mehr auf die Reihe bekommt.

Die Zwei müssen das unter sich ausmachen, ich würde mich da nur einmischen, wenn ich darum gebeten werde. Sonst denkt Deine Schwester, Du willst Unfrieden stiften, warum auch immer ...
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 17. Feb 2012 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ah, sorry, hab da was falsch gelesen ... Deine Schwester hat gefragt, was los ist ... verstehe ... dann vergiss den unzutreffenden Teil meines vorherigen Posts. Sorry.
Nach oben
Amphe1
Anfänger


Anmeldungsdatum: 17.02.2012
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 17. Feb 2012 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Schwester wollte Infos von mir. Bin nicht hingelatscht.. Nach dem Motto ich weiss da was...
Nene, mir gehts darum , das die kleine nicht lügend durchs leben ziehen soll, ich will meiner sis die Augen öffnen. Nun, dass sie immer noch mit ihrem Versorger zusammen ist, gefällt mir natürlich nicht. Der rennt mit ner Waffe umher, da er sich schon viele Freunde gemacht hat..auch das will meine sis nicht hören. Wie kann man als ma so unvorsichtig sein, ich kann das nicht verstehen. Sad
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 17. Feb 2012 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, Mütter neigen zum Verdrängen, lies Dir mal frau holles Thread durch! Titel: Verhandlung Tochter wegen Heroinbesitz und -konsum. Die Kurzversion: Frau holle war selbst sehr lange heroinsüchtig, mittlerweile wird sie substituiert und ist stabil. Sie hat eine mittlerweile 18-jährige Tochter, die seit einiger Zeit Heroin konsumiert. Einen entsprechenden Freund hat sie auch. OBWOHL frau holle den ganzen Scheiß selbst zur Genüge kennt und erlebt hat, wollte sie sehr lange nicht wahrhaben, dass ihre eigene Tochter, ihr Kind, nun auch der Droge verfallen ist.

Daher: Wundere Dich nicht über Deine Schwester, so sind Mütter manchmal. Sie nehmen von ihrem Kind nur das Beste an und wollen unangenehme Wahrheiten nicht hören!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin