Warum wird mir vom Kokain schlecht ?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
NobSaibot
Anfänger


Anmeldungsdatum: 03.03.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 3. März 2012 20:37    Titel: Warum wird mir vom Kokain schlecht ? Antworten mit Zitat

Hi Leute , ich bin überhaupt kein Drogenfreund aber ich habe schon öfters versucht Koka zu ziehen ohne eine positiven Effekt zu erzielen . Ich konsumiere aber nicht weil ich es möchte ehrlich gesagt zwinge ich mir die Droge , der Grund dafür ist , dass meine ganzen Freunde es auch tun aber sie alle haben spass daran aber bei mir ist das anders ,mir wird danach unwohl und nach etwa eine Std. bekomme ich richtige Depris , ein wiederliches Gefühl. Schlägt die Droge bei mir nicht ein weil ich vieleicht es mir zwinge oder warum ist das der Fall. Geht es einigen hier genau wie mir ? Würde mich auf eure Antworten sehr freuen. Danke
Nach oben
inkognito
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 29.02.2012
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 3. März 2012 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

da würde es jedem schlecht gehen wenn er was nimmt obwohl er es nicht will. sowas versteh ich nicht, das man da mitmacht nur weil es die freunde auch nehmen. hast du nicht genug selbstbewusstsein um nein zu sagen? oder meinst du sie machen sich dann lustig über dich? wenn es so wäre dann sind sie keine freunde. lg
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 3. März 2012 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
und nach etwa eine Std. bekomme ich richtige Depris , ein wiederliches Gefühl

Du bekommst diese widerlichen Depris, weil nach etwa einer Stunde die Wirkung des Kokain nachlässt und der "Abtörn" spürbar wird. Ich kenne das Gefühl gut, es ist wirklich widerlich. Interessant ist aber, dass Du die positiven Effekte der Droge nicht spürst, wohl aber die negativen. Inkognito hat natürlich recht, es ist dämlich, eine Droge zu nehmen, wenn man sich dazu überwinden muss. Ich hoffe, Du kannst in Zukunft "nein" sagen.
Nach oben
BlancheNeige
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 22.10.2011
Beiträge: 694

BeitragVerfasst am: 3. März 2012 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hey,

also hast du vom Kokainkonsum gar keinen positiven Effekt? Du hast nur ein Unwohlsein und kommst dann runter, obwohl du nie "oben" warst?
Seltsam. Das Unterbewusstsein ist sehr mächtig. Vielleicht widert dich das Koks wirklich so an, dass gar keine Euphorie aufkommen kann.
An deiner Stelle würde ich das nie und nimmer noch einmal konsumieren!

Ich finde das Runterkommen von Koks ist schon übel, egal wie gut es mir drauf ging. Wenn ich mir jetzt vorstelle, ich war nie gut gelaunt und drauf und habe trotzdem alle Negativeffekte...puh.

Da muss der Gruppendruck ja enorm sein für dich, dass du das immer wieder in Kauf nimmst. Sorry, aber das ist ja Wahnsinn! Koks ist anscheinend nichts für dich- sei froh! Du bist anscheinend mit deiner Seelenwelt so im Einklng, dass dir das Zeug nichts gibt.

Grüße, Blanche
Nach oben
prawda
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 22.07.2011
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 3. März 2012 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt einige Leute, die nicht viel von Koks haben. Die finden auch meistens andere Aufputschmittel nicht besonders toll und das meiste zu kalt und zu schwitzig.
Nach oben
NobSaibot
Anfänger


Anmeldungsdatum: 03.03.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 3. März 2012 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

sorry , dass ich mich jetzt melde aber mein internet war game over.
ich hatte vergessen zu erwähnen , dass jeglihe drogen bei mir nicht positiven einschlagen. sogar der konsum einer zigarette macht mir zu schaffen jetzt nicht so extrem aber danach bin ich richtg kraftloss und alk ,gras oder koakin davon bekomme ich richtige depris und das verrückte dabei ist ,während ich die drogen konsumiere habe ich die depri und nach den droge ist es heftiger .
aber ich denke mal , dass ich diese glücksgefühle nicht bekomme weil ich die drogen gegen meine willen einnehme.
ach was ich vergessen hatte zu erwähnen, ist wenn ich schon kokain sehe , bekomme ich ein wiederliches gefühl und vielen dank für eure antworten! und ein schönes wochenende!
Nach oben
Mephisto
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 05.02.2012
Beiträge: 137

BeitragVerfasst am: 3. März 2012 23:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Man kann auch die positive Wirkung verdrängen, indem man an etwas schlechtes denkt.
Wie man schon sagt, alles Kopfsache
Smile

Wenn man was macht und denkt nur an die negativen sachen, dann sieht man nur Negatives dabei Wink

schönen Abend Very Happy
Nach oben
inkognito
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 29.02.2012
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 4. März 2012 00:15    Titel: Antworten mit Zitat

Mephisto

ist ja klar das er nur an negatives denkt wenn er es überhaupt nicht nehmen will. da kann man sich nix schön reden.
aber besser wär es wenn er es einfach bleiben lässt.
Nach oben
Feiglingfee
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 31.07.2011
Beiträge: 478

BeitragVerfasst am: 4. März 2012 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

prawda hat Folgendes geschrieben:
Es gibt einige Leute, die nicht viel von Koks haben. Die finden auch meistens andere Aufputschmittel nicht besonders toll und das meiste zu kalt und zu schwitzig.


Ja, hier! Außer Extasy, das war in Ordnung früher. Aber von Koka hatte ich die viermal im Leben, wo ich es mal testen konnte, nur einmal ein leicht gutes Gefühl und hab Leute angerufen und mit Sperrfeuer zugelabert. Allerdings auch kein Abfuck später.
Aber gerade von Speed hab ich immer gefroren, egal ob ich mich vorher mit Nahrung und allem an Vitmainen und so versorgte, oder nicht. Die andern sind im T-Shirt rumgerannt, und ich mit Parka.
''Es friert im dicksten Winterrock, der Säufer/Druffi und der Hurenbock!''
Nach oben
prawda
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 22.07.2011
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 4. März 2012 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hab auch den Eindruck. Sobald die Wirkung serotonerg wird, siehts ganz anders aus. MDMA und Mephedron sind für diese Leute meistens der Hit. Ich wollte es aber eigentlich gar nicht schreiben, nicht das der Threadersteller noch aus Gruppenzwang MDMA nimmt und dann richtig abscheißt, weil er den Druck des Gruppenzwangs scheiße findet...
Nach oben
NobSaibot
Anfänger


Anmeldungsdatum: 03.03.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 4. März 2012 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

prawda hat Folgendes geschrieben:
Hab auch den Eindruck. Sobald die Wirkung serotonerg wird, siehts ganz anders aus. MDMA und Mephedron sind für diese Leute meistens der Hit. Ich wollte es aber eigentlich gar nicht schreiben, nicht das der Threadersteller noch aus Gruppenzwang MDMA nimmt und dann richtig abscheißt, weil er den Druck des Gruppenzwangs scheiße findet...




also defenitiv werde ich in zukunft keine drogen mehr zu mir nehmen .
ich komme einfach nicht klar mit drogen aber einerseitz bin ich happy ,so weis ich nähmlich , dass ich nie und nimmer eine sucht ausfalten kann und darauf bin ich ehrlich gesagt very proud aber das soll nich heisen , dass ich drogen konsumenten verabscheue , jedem das seine . Very Happy Very Happy Very Happy
Nach oben
Mephisto
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 05.02.2012
Beiträge: 137

BeitragVerfasst am: 4. März 2012 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Ganz ehrlich, ich denke das auf dieser Welt keoner klar mit Drogen kommt Smile

es ist und es bleibt ein Rausch--Gift... Smile und Gift verträgt kein körper

schönen Tag Very Happy
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin