Pep/Speed entzug, zu Hause, wie kann ein Angehöriger helfen?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Leika
Anfänger


Anmeldungsdatum: 05.03.2012
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 5. März 2012 15:08    Titel: Pep/Speed entzug, zu Hause, wie kann ein Angehöriger helfen? Antworten mit Zitat

Hallo erstmal zusammen! Ich bin neu und habe natürlich direkt ne dicke Frage!

Mein Mann will clean werden! Nach fast 20 Jahren finde ich es echt klasse, das er es versucht.
Ok er war zwischendurch 5 Jahre Clean und hat dann dank falscher Freunde wieder begonnen.

Damals hat es es zu Hause geschafft! 1 Woche schlafen, oder auch nicht Essen und Zigaretten das wars. Dann 2 Wochen Urlaub am Strand und es ging ihm gut!

Ach so seine Sucht beschränkt sich auf Pep oder Speed wie man das nennt.

Es ist einfach zu lange her, als das ich noch weiß, wie ich ihm helfen konnte bzw. wie ich ihm geholfen habe.

Er konsumiert wohl am Tag 3-5 gramm, wobei nicht am Wochenende, da ist es weniger und wenn wir im Urlaub sind, da geht es ohne.

Falsche Freunde hat er nicht mehr, von denen hat er sich distanziert, nur seinen Dealer halt!

Ich kenne den nicht und will nichts damit zu tun haben, aber ich liebe meinen Mann nun mal und will ihm helfen.

Unsere Kinder haben noch nie was mitbekommen, er konsumiert wohl auf der Arbeit, da er das Pensum sonnst nicht schafft! Aber er sagt auch selber, ohne damals war die Arbeit besser zu schaffen!

Er ist seit 18 Jahren in der Firma und will die Arbeit auch auf keinen Fall riskieren, daher fällt ein Stationärer Entzug mir Therapie vollkommen weg. Wenn der Chef das erfährt ist er seinen Job los und mehr als 3 Wochen Urlaub bekommt er auch nicht am Stück. Das Geld was er verdient brauchen wir aber, sonnst können wir und Fianziell gesehen einen Strick nehmen. Das geht nicht schon gar nicht unserer Kinder willen.

Fakt ist er will im Sommerurlaub entgiften und vorher einschränken! Wie kann ich ihm helfen? Ich habe keine Ahnung mehr wie ich es damals gemacht habe.

Einen Arzt aufsuchen will er nur, wenn es gar keinen anderen Ausweg gibt und Stationär geht er auf keinen Fall, wegen der Arbeit halt. Gibt es auch einen Ambulanten Entzug?

Kommt mir bitte nicht mit Drogenhilfe, die ist hier voll der Müll, die helfen gar nicht, das hat er schon versucht, bringt ihm nichts wie er sagt, die reden nur von Stationär! Was anderes gibt es für die Nicht!

Vielleicht habt ihr ja ein paar Tips und Ratschläge für mich und auch für ihn.

Danke im vorraus

Leika
Nach oben
Feiglingfee
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 31.07.2011
Beiträge: 478

BeitragVerfasst am: 5. März 2012 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo...


sorry, aber das klingt so naiv und blauäugig, das ich dich mal fest packen und schütteln will.

Das Ganze widerspricht sich doch extrem? Wenn ihr im Urlaub seit geht es ohne? Bei den Mengen täglich, die er nimmt niemals.
Entweder kriegt er von dem Dealer den allerletzten, total mit Milchzucker vermischten Dreck vertickt, das er einfach so drauf verzichten kann, oder er lügt da und macht es heimlich im Urlaub, um dich zu schonen.
Es kann nicht angehen, das einer jahrelang solche Mengen täglich nimmt, und dann im Urlaub einfach aufhört.
Er wäre nur am pennen, weil der Körper sich an die Stimulanz gewöhnt hat, und hätte wohl noch andere Beschwerden.

Überleg mal, wenn das wirklich stimmen würde mit dem Urlaub, dann müsste er ja keinen Entzug/Planung darüber jetzt machen, sondern einfach aufhören. Das ist doch totaler Quatsch.
Ich kannte auch einen, der das jahralng täglich nahm, aber anständiges Zeug soweit, der hatte 1.2Gramm täglich verbraucht. Was meinste was der abtickte wenn mal drei Tage nix aufzutreiben war. Nur am pennen, rzumtelefonieren undhochaggressiv.

Dasmit der Arbeit wird ja bestimmt stimmen, er wird auch kein schlechter Kerl sein, aber das er es einfach so ganz sein lassen kann, aber ihr euch jetzt Gedanken macht, das er in der Aufhörzeit am Besten Urlaub hätte sollte dir doch zu denken geben.
Nach oben
dread19
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.03.2012
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 5. März 2012 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Leike.

3-5 Gramm Pep am tag?
Das kann eigentlich gar nicht sein.
Das er da noch normal arbeiten kann und überhaupt etwas machen kann, ist eigentlich unmöglich.

Bist Du dir Sicher, das er Pep nimmt?
Er nimmt es ja schon anscheinend ziemlich lange und hat eine hohe Toleranz, aber von 1,5 Gramm guten Pep ist man locker 2 Tage voll drauf.

Bitte versuch doch mal da nachzuhacken.



Eine wichtige Frage für mich ist, warum konsumiert er den so oft Pep?
Wie alt sind eure Kinder und wie reagiert er wenn er drauf ist?
Ist er Aggressiv, schiebt er eventuell manchmal Paranoia?


Wieso kommt er im Urlaub klar nichts zu nehmen und daheim im Alltag nicht?
Eventuell eine Vermutung?
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 5. März 2012 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
und wenn wir im Urlaub sind, da geht es ohne.

Hatte spontan denselben Gedanken wie Feiglingfee: Das kann nicht sein. Wenn es so einfach wäre, fährt er halt in den Urlaub, ist dort clean, fängt danach nicht wieder an und gut ist.
Nach oben
carpuncel
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 13.02.2012
Beiträge: 267

BeitragVerfasst am: 5. März 2012 23:10    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht nur das mit dem Urlaub kann nicht stimmen sondern auch wenn er seinen Job verliert könntet Ihr euch finanziell einen Strick nehmen? Aber wenn er jeden Tag vier Gramm konsumiert ist er doch auch locker zwanzig euro am Tag min. los oder nicht? Also würdet ihr doch sehr viel Geld sparen wenn er auf hört oder nicht?
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin