Keine Drogen mehr!

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Zoey
Anfänger


Anmeldungsdatum: 12.03.2012
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 12. März 2012 05:38    Titel: Keine Drogen mehr! Antworten mit Zitat

Hallöchen,

ich möchte hier gerne meine Geschichte erzählen und auch mit die Gründe, weswegen ich mit Drogen abgeschlossen habe!

Kurz zu mir, ich bin ein 26 jähriges Mädel mit vielen Träumen und Hoffnungen aber auch vielen Ängsten, Lastern und tw. psychischen Quärelien...

mit 11 schon fing ich an zu rauchen, mit 13 zu kiffen und ich glaube mein erstes Teil nahm ich mit 14-15! Damals durch einen Freund, der sage und schreibe leider 10 Jahre älter als ich war und sich mit chemischen Dingen zugedröhnt hat. Ich fand es damals cool, tanzte und feierte, machte viel Mist. Damals konsumierte ich sowohl XTC, Kokain, Speed, Kiffe und andere Tablettchen, die ich so zwischen die Finger bekam. Schon damals prägten mich , ich sage mal 2 Horrortrips , wonach ich den Konsum (zumindest XTC mehr eingestellt habe - weilich extreme Angst davor bekam):

Trip 1:

gemütliche Runde unter Freunden und XTC, wohl war darin eine Art LSD Kern , denn ich sah für kurze Zeit (Freunde mussten mich quasi zurück holen) riesige Kakteen um mich herum, wo ich selber nicht mehr raus kam...

Dieses Erlebnis brannte sich bei mir allerdings nur bedingt ein, schlimmer wurde es bei

Trip 2:

Eine damalige Freundin und ihre Schwester waren zu Besuch bei meinem Freund, wärend eines XTC Trips, fing er an an beiden herum zu fummeln, während ich ihnen gegenüber saß... die beiden Mädels spielten völlig euphorisch in diesem "halben Sexrausch" mit... und ich? ich war regungslos, konnte nichts tun, meine Psyche blockierte irgendwie, so das ich mir das eine zeitlang stumm mit angesehen habe (obwohl meine Psyche innerlich geschrien und geweint hat), bevor ich dann nach draußen gegangen bin.


Nach diesem Erlebnis wechselte sich mein Freundeskreis und ich entwickelte Angst vor XTC, Angst bei einer ähnlichen oder auch anderen Situationen ohnmächtig zu sein und nichts tun zu können.

Einige Jahre hörte ich auf und konsumierte nichts mehr... außer Kiffe (auch die tat mir nicht gut)...alles im allem war ich zeitweise auf 44 Kilo runter, weil ich auch schlecht bzw. garnicht gegessen habe und am laufenden Band umgekippt bin.

Im Alter von 24 kam ich dann mit einem langjährigen Kumpel zusammen, ich war gerade im Umbruch, Umzug in eine andere Stadt stand an und somit zog ich direkt bei ihm ein... alles war mir sch.. egal.. ich wusste das er stark kiffte und Pepp nahm...das verlagerte sich allerdings, auf MDMA. Er erzählte mir wie toll das ja sein, der Reinstoff von XTC, nur Glücksgefühle und Happy Happy...also probierte ich es auch und fand es die ersten 2-3 x noch in Ordnung - noch!

Es schlichen sich beim weiteren Konsumieren Angstgefühle mit ein, zum teil auch durch eine ominöse Dame die bei ihm saß, die er angrub.. allerdings tickte ich hierbei nun aus, anstatt zu kneifen... aber das Gefühl, was ich schon damals hatte, kehrte dennoch zurück...dieses Kehle zuschnüren, komplett im Rausch...und wieder entwickelte ich eine unglaubliche Angst... Angst.. Angst...

Also stieg ich zeitweise auf Kokain um, weil sein Kollege dieses immer dabei hatte, bis dann einmal folgendes passierte:

Ich zog und zog und zog...wohl viel zu hoch für mich als Mädel dosiert und wurde auf einmal heftigst verwirrt. (Nicht nur das ich extrem eingebildet wurde, was ja oftmals die Folge von Koks ist und mir alles, wirklich alles scheiß egal wurde) ... Nein... ich wurde richtig unzurechnungsfähig..ich schmiß beim aufstehen, Gläser vom Tisch, riss im nächsten Moment die Kommode halb um... im Bad angekommen riss ich die Waschuntensilien vom Schrank und all sone Geschichten (Problem war, das bestimmt 6 Personen im Raum waren und sich alle fragten, was denn los sei)... mein Ex war stinkend sauer... und ich wurde depressiv... undzwar enorm.. stinkig auf alles, ätzend... hätte heulen können, wollte das alle nach Hause gehen... und da wusste ich im Prinzip auch was los war:

Meine Psyche rebellierte, vielleicht auch mein Unterbewusstsein...im Prinzip wollte ich diesen scheiß nicht nehmen, tat es wohl eher ihm zuliebe und merkte, wie es mich zunichte machte...

Ich fing an mir bewusst zu machen, das das nicht geht, das ich den Krams nicht mehr konsumieren will und das erzählte ich auch meinem Ex, der davon ganz und garnicht begeistert war (Er fühlte sich ja Glücklich und nur dann könnte er mal richtig frei sein... der Sex machte ihm wohl ab da auch sorgen, weil er mit einfach besser konnte..um es mal auf den Punkt zu bringen).
Er probierte mir es also auszureden, das ich aufhöre...

Nunja, ich bin nun seid 7 Monaten von ihm getrennt und habe seid dem wirklich garnichts mehr angerührt (noch nicht mal kiffen). Ich habe meine eigene kleine wohnung und bin aus seiner Stadt weggezogen. Mittlerweile wiege ich nicht mehr 44 Kilo sondern 60 (bin glaub sogar etwas pummelig geworden ^^) und futter wie ein Scheunendrescher *g*

Gut gehen ist so eine Sache, ja an sich geht es mir gut, kann auch herzhaft lachen ohne Drogen, gehe meinen Weg, habe Freunde, die keinen Kram konsumieren... aber psychisch werde ich immer wieder zurück geholt, diese Zeiten belasten mich stark auch in meiner Art und Weise...

- Konzentrationsschwäche
- Schlafprobleme (manchmal)
- Panik vor der Welt, vor dem Sein, vor der Zukunft
- Arbeitslosigkeit
- mangelnde Kritikfähigkeit
- Aufnahmestörungen (Erinnerungsvermögen, etc)

Puh, ich wollte das mal loswerden, entschuldigt für den langen Roman aber es hilft mir sehr darüber zu schreiben und dies mal loszuwerden Smile

LG Zoey
Nach oben
Mama-Mia
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2012
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 21. Apr 2012 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich freue mich zu hören, dass du über dem Berg bist udn wünsche dir weiterhin alles Gute! Smile

ich bin seit 7 Jahren Canabis abhängig, mein Mann seit 14 Jahren... ich will aufhören und denke, dass er auch aufhören sollte... ich bereite mich gerade aufs Gespräch vor... ich hoffe, dass er mitzieht, denn wir haben 2 Kinder udn wir lieben uns wirklich!

GLG

MIA
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 21. Apr 2012 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Zoey und herzlich willkommen!

Ich beglückwünsche Dich, dass Du den Absprung geschafft und Dein Leben geändert hast! Man kann es fast als Glücksfall sehen, dass Du die Drogen nie so richtig vertragen hast, denn das hat Deine "Karriere" erheblich verkürzt. Diese Ängste und Mißstimmungen, die Du jetzt noch hast, sind durchaus normal und treten auch bei sehr vielen Menschen auf, die mit Drogen noch nie Kontakt hatten.

Mach weiter so, ich wünsche Dir alles Gute!
Nach oben
Bieno
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 16.04.2012
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2012 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

du warst in der psychiatrie und das hängt an dir. vergiss den müll!

gut. also dein problem ist ja dass du denkst, dass dich die chemie glücklich macht. naja, beim ersten mal mag es stimmen, aber dann? hm...

that's all. aber der sex, naja ob der durch cox besser wird. hm.. nö. auf weed. hm, ja aber nur nach dem ersten joint, danach haben wir's verkifft : (

-

PS: komisch die frauen huete, erst muss man "reinhauen" und dann muss man lieb und nett sein... warum nicht umgekehrt? (hat mich verkehrt...)
Nach oben
Raver
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 25.02.2012
Beiträge: 640

BeitragVerfasst am: 23. Apr 2012 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Zoey,
auch von mir willkommen hier...und wirklich Respekt davor, dass Du den Absprung so geschafft hast. Viel Erfolg weiterhin Wink
-der Raver
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin