Gefährliche Räuchermischungen

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dbbbd
Anfänger


Anmeldungsdatum: 15.03.2012
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 15. März 2012 20:16    Titel: Gefährliche Räuchermischungen Antworten mit Zitat

Hallo erstmal,

Ich habe seit über 10 Jahren Erfahrungen mit Drogen, seit 2 Jahren beschäftige ich mit mit Rächermischungen. Bis vor einem halben Jahr habe ich das Zeug täglich geraucht bis mein Verbrauch weit über einem Päckchen am Tag lag (meist Jamaican und Maya, da alles andere nicht mehr wirklich was gebracht hat) jetzt habe ich eine Psychose, die sich in extrem aggresiven Phasen äußert. Obwohl ich vom Wesen her sehr entspannt bin, denke ich fast durchgehend an Mord und Todschlag. So etwas habe ich immer für ausgeschlossen gehalten.
Ich habe dadurch 90% meiner sozialen Kontakte verloren.

Ich habe nicht nur geraucht sondern auch einen Onlineshop mit besagten Waren eröffnet, dadurch kommt man an die Hintermänner in Belgien und co. Die ehmals "Jural" jetzt "Yama" experementieren mit Euren Leben, und das soll kein Scherz sein! (Aber wie Lsd oder co hat noch nie was bei mir gewirkt)
Inhaltstoffe sind meist JWH oder Am Chemikalien die man sehr leicht besorgen kann. Ich selbst habe mit mehreren Stoffen experementiert wie z.b. jwh 122 wie es im Lava red inhalten war.
Meinen Shop habe ich geschlossen da ich es einfach nicht verantworten kann. Beim Heroin verkaufen war es mir wohler, da die Kunden wenigstens wussten was sie erwartet.

Das Schlimme ist, das eine psychische Störung sich auch wie in meinem Fall langsam entwickeln kann und man es erst merkt wenn man wieder "clean" ist. Ich dachte doch echt, das ich nur aggressiv bin weil ich keine Kräuter mehr hatte. Sehr blöd, wie sich herausgestellt hat.
Jetzt sitze ich so gut wie nur noch Zuhause, weil ich Angst habe in einen Konflikt zu kommen, bei dem ich jemanden tödlich verletzte und dann im Knast "aufwache".
Ich bin zwar in Behandlung aber mein Leben wie es war ist vorbei! und es wird bestimmt nicht so schnell wieder so schön wie es gewesen ist. Von meinem guten Weed darf ich auch nicht mehr rauchen weil es meinen Zustand verschlimmern könnte, und ich merke auch das es mir nicht mehr gut tut. Das war es einfach nicht Wert, ich liebe Gras und habe mir das nun selbst zuzuschreiben.

Was ich damit sagen will ist, das ich Drogen eigentlich für gut befinde, aber das Zeug muss erst noch erprobt werden und ich möchte Euch bitten nicht anzufangen oder aufzuhören. Ihr geht ja auch nicht zu einer Medikamentenstudie und gebt denen noch Geld dafür, oder?

So jetzt hoffe ich das ich evtl ein paar Leute damit überzeugen konnte und so den Schaden den ich durch den Verkauf angerichtet habe wieder gut machen konnte. Wenn nicht, ist das auch ok, ich habe es zumindest versucht und so mein Gewissen beruhigt.

Beste Grüße,
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 15. März 2012 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
ich finde es sehr gut, dass Du diesen Beitrag verfasst hast. Ich selbst stand diesen Räuchermischungen schon vorher kritisch gegenüber, aber jetzt weiß ich sicher, dass ich niemals auf die Idee kommen werde, sowas selbst zu probieren oder zu emnpfehlen. Mach weiter mit Deiner Aufklärungsarbeit!
Nach oben
Rezo
Anfänger


Anmeldungsdatum: 13.04.2012
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 13. Apr 2012 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich bin noch neu hier und weiß auch gar nicht wie ich jetzt meinen Beitrag beginnen soll. Ich bin auf jedenfall froh diesen thread hier gefunden zu haben, ich hatte selbst schon lange die Idee mal was über dieses Thema zu schreiben, hatte aber bisher immer die Sorge nicht ernstgenommen zu werden, aber dazu komme ich noch. Also falls es interessiert ich bin noch 19 Jahre jung und naja habe mitterweile auch die ein oder andere Erfahrung mit ein paar Substanzen gemacht. Insgesamt so ca. 5 Jahre die natürlich mit Cannabis und schnüffeln begonnen über Amphetaminen und MDMA bis zu besagten Legal Highs, diesen verdammten Research Chemicals, für die für die es neu ist. Vor meiner RM Zeit habe ich einfach alles mal ausprobiert was ich in die Finger bekommen habe, und war alles ganz ok und nice aber ich bin immer drauf klar gekommen und das richtige was mich echt beeindruckt hat war auch irgendwie nicht dabei. Aus meiner Neugier heraus habe ich dann irgendwann mal die Räuchermischungen ausprobiert, damals waren es noch Sachen wie PI oder Star of Fire usw. daran fand ich ziemlich schnell gefallen und naja immerhin war es legal und einfach zu erwerben also dachte ich mir kann es ja nicht gefährlich sein Langzeitberichte oder ähnliches gab es auch überhaupt nicht. Also, dann ziemlich schnell auch regelmäßig bestellt und immer mehr benötigt wegen der schnellen Tolleranz, naja jedenfalls ziemlich heftige Trips erlebt, bei denen ich teilweise echt schon dachte das wars jetzt und auch nichts mehr ausrichten konnte, konnte mich nicht mehr bewegen oder reden oder sonstiges. Jedenfalls habe ich es irgendwann wieder geschafft davon wegzukommen, waren ein paar ätzende Tage aber nicht weiter schlimm. So dann hatte ich vor knapp über einem Jahr einen Autounfall, wen wunderts nachtürlich auch nur durch Drogen bin auf der Autobahn eingeschlafen (gibt dazu noch ne längere vorgeschichte aber das würde dann zu lang werden) ich hab mir dabei beide Füße gebrochen und konnte eigentlich froh sein überhaupt lebend rausgekommen zu sein. Durch die Brüche war ich dann einige Monate erstmal außer Gefecht in denen ich so gut wie gar nicht gehen konnte und 24/7 alleine zu Hause rum saß. Es kam wie es kommen musste ich fand wieder zu den Legal Highs, schnell war wieder ein Vorrat organisiert und das ganze ging von vorne los, mittlerweile waren die Sorten schon stärker geworden, das freute mich ziemlich wegen der Toleranz. Naja ich hatte dann schnell die gängigen Produkte alle durch und mir alles bestellt was ich in der Rubrik Research Chemicals finden konnte bestellt Badesalz, und alle möglichen Pillen (die eine unbeschreiblich merkwürdige Wirkung hatten) nach nichtmal 2 Monaten war ich an dem Punkt, dass von den Räuchermischungen IMMER etwas da sein musste sonst bin ich total am Rad gedreht ich hab stundenlang schon vor der Tür auf den Postboten gewartet und bin ihm mit meinen Krücken entgegengehumpelt. Wenn absolut gar nichts da war musste Tramadol herhalten und ich war kurz davor mir rum zu drücken, aber vor der Nadel hatte ich zum glück noch hemmungen. Ich aß immer weniger und stand immer weniger auf ich war den ganzen tag nur am rauchen und ziehen von morgens bis abends wenn nichts da war war an schlaf nicht zu denken und wenn was da war musste ich nachts nachlegen um weiterschlafen zu können. Ich wurde nach einiger Zeit Paranoid dachte jede Sekunde es Stürmt irgendjemand in meine Wohnung und will mich aus dieser Welt reißen. Ich konnte nicht mehr vor die Tür und saß Wochenlang in einer komplett abgedunkelten Wohnung und hatte extreme Gedächtnisprobleme ich konnte mir absolut nichts mehr merken ich wusste abends nicht ansatzweise wie der tag aussah. und habe zum Schluss nicht mehr viel mitbekommen meine Wohnung wäre fast abgefakelt weil ich ne Pizza im Backofen vergessen habe und den Rauchmelder der höllisch laut ist nichtmal mehr gehört habe. Der tiefste Punkt an dem ich angelangt war, war als ich eines Tages/oder Nachts (ich hatte absolut kein Zeitgefühl mehr) in meiner eigene Pisse und ausgekipptem Bongwasser lag und mir die ausgekippte Räuchermischung aus der Suppe gesammelt habe um mir nen Kopf zu stopfen (ich kanns selbst nicht glauben). Das ganze war bereits nach ca. 2 Monate langem regelmäßigen Konsum und ich habe ca. 900€ in der Zeit dafür ausgegeben und bereits nur noch 46kg gewogen. Es waren absolut keine Gefühle mehr vorhanden, geschweige denn Libido, Hunger, Müdigkeit etc. zum Schluss war alles nur noch ein Alptraum ich dachte mir verdammt wo bin ich nur gelandet und das ich da nicht mehr rauskomme ich wollte nur noch sterben, ich hätte mich am liebsten vor nen Zug gestellt aber konnte ja nicht gehen, also dachte ich mir geb ich mir einfach nen Cocktail aus allem was ich zusammen bekommen. Ich hatte schon eine genaue Vision wie ich mir erst meine üblichen Substanzen gebe dann ne Flasche Tramadol und ne Flasche Rum und in die Badewanne legen und wenn dann noch was geht ne Ladung Rum drücken. Ich war echt im Arsch und mir selbst überlasse für mich gabs nur noch die Option sterben es war nur noch eine Frage wie. Irgendwann habe ich irgendwie doch noch einen funken Lebenswille in mir gespürt und dachte ich muss was tun naja bin dann in ner Entzugsklinik gelandet, diese Art von Kliniken kannte ich eigentlich schon von einigen Psychatrieaufenthalten aber in dieser kam nach einiger Zeit folgendes Problem, ich hab gleich bei der Aufnahme schon das gefühl gehabt dass das ganze mit diesen Substanzen noch ziemlich neu für die ist und die das nicht grade sonderlich ernst nehmen. Das ganze hat sich dann auch immer mehr verstärkt am meisten von meinem mitpatienten, keiner wollte meine Sorgen und Probleme ernst nehmen und ich war natürlich der jüngste, das ganze war als wollten sie sagen was will das kind mit seinen albernen Problemchen hier. Und es wurde immer deutlicher dass ich wieder nach Hause gehen soll und der Therapieplatz für Leute mit richtigen Problemen frei machen soll. Das war wirklich verdammt scheiße für mich in der Situation, nach nur einigen Tagen bin ich dann wieder nach hause mit dem Ziel mich wieder abzuschießen, aber während der Taxifahrt bin ich mit dem Fahrer ins Gespräch gekommen und er hats geschafft mir ins gewissen zu reden, sodass ich den Entzug zuhause allein ohne Medikamente weiter durchgezogen habe. Der Entzug war für mich auf jedenfall alles andere als angenehm und das dreckigste(körperlich & psychisch) aber gleichzeitig auch das beste was ich je erlebt habe. Es war einfach das beste, weil ich umso besser es mir nach einiger zeit ging ich das leben immer intensiver gespürt habe. Ich war meine Emotionen so intensiv wie noch nie zuvor gespürt und Welt und das Leben so intensiv wahrgenommen wie noch nie, aber hatte auch noch lange Zeit danach extreme Ängste & Gedächtnisprobleme und war immernoch paranoid ich habe niemandem mehr vertraut und dachte jeder will mir schlechtes, hasst mich und wünscht mir den tod. Ich bin nun mittlerweile jedenfalls 9 Monate clean hab sogar aufgehört zu rauchen, aber so langsam aber sicher kann ich grade beobachten wie ich wieder in ein tiefes Loch falle und wieder nur an Drogen denken, ich will mir schon wieder was bestellen, aber bis jetzt bin ich erstmal nur scharf auf Sachen wie Meskalin oder Salvia o.ä ich verbringe mittlerweile jeden tage wieder jede Minute mit den Gedanken an diese Sachen und träume immernoch von der ultimativen Superdroge die mir alles gibt was ich suche, die mich komplett aus dieser Welt reißt und einfach vergessen lässt.
Naja jetzt ist mein Text leider viel länger geworden als er eigentlich sollte, aber musste mal sein. Ich hoffe mein Beitrag & Problem wird hier ernst genommen konnte ein bisschen zur Aufklärung über unerforschte Chemikalien beitragen.

MfG
Nach oben
doctorwho
Anfänger


Anmeldungsdatum: 14.04.2012
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 14. Apr 2012 16:49    Titel: "Annihilation" Antworten mit Zitat

Hallo zusammen!

Ich habe gestern ein Päckchen mit 2 neuen Räuchermischungen, welche ich noch nicht kenne, erhalten
und möchte berichten, wie sie gewirkt haben. Es geht um Annihilation von Mary Joy UK und 3G Star,
die Hersteller heißen wohl auch so, auf dem Päckchen steht fast nichts. Auf Annihilation übrigens
auch nicht. Nur eine große Warnung, dass man es nicht konsumieren soll..xD

Vorab..Ich habe seit einigen Jahren Erfahrung mit Räuchermischungen, habe Spice geraucht, sowie 66,
Underground, Genie, OMG, Bonzai, Mogelpackung Sweed (gute Charge :>), Rockstar, Wasted, Monkeys vs.
Bananas und etliche andere, dessen Namen ich vergessen habe, weil einige wieder verboten wurden, dann
kamen wieder andere...dasselbe Spiel immer wieder. Bin ne lange Zeit auf Bonzai Citrus kleben geblieben,
da die Dosierung über die verschiedenen CHargen meist gleich oder ähnlich war, bzw. man konnte sich
darauf verlassen, dass es knallt und wie es knallt vor allem. Von der Stärke her empfand ich es als
passend und ausreichend, aber nun zum eigentlichen Thema.

Annihilation, deutsch Vernichtung...Buntes Päckchen mit lila Farbenspiel (ähnlich wie 3D ohne Brille xD)
und einem Atompilz darauf. Als ich es öffnete, war ich etwas enttäuscht, da es riecht wie Hubba Bubba
Kaugummis und ich die Potenz einer Räuchermischung immer mit diesem leicht chemischen Geruch ausgemacht
habe, also dachte das wäre wohl eventuell echtes Luxuspotpourri oder so und macht nicht breit..xD

Von der Konsistenz her wie das Original, nur das so blaues Blütenzeugs drin ist. Sieht aus wie aus
irgendeinem Alienkräutergarten und riecht auch so...Wäre ich ein Kind würde ich es sicher fressen, also
Voricht, falls ihr euch das antun wollt und Kinder habt oder ne Katze..

Zum Glück WOLLTE ich gestern Abend meinen Cousin besuchen und habe 2 Tüten vorgerollt. Ich rauche
sonst immer Bong zuhause weil ich viel zocke und ein Joint da unpraktisch ist, außerdem knallts mehr.
Nach der Arbeit dann zuhause angekommen, gleich die Joints im Auge gehabt und überlegt einen zu rauchen,
bevor ich losdackel. Ich rauche meist 2 Packen zb. Bonzai, so über ein bis 2 Wochen, je nach
vorhandener Zeit und mache danach so 3-4 Tage Pause um den Körper etwas zu regenerieren, weil ich weiß, dass
der Scheiß nicht gesund ist. Ich weiß aber auch, dass ich süchtig danach bin und ich habe schon öfters
erfolglos versucht, damit ganz aufzuhören. Folglich hatte ich auch wieder eine kurze Pause hinter mir und
meine Toleranz gesenkt.
Es ging um den Joint. Gedacht und angezündet.

Ich zündete also die Rakete Annihilation an und zog ein paar mal daran und schon knallte es binnen einer
Minute oer so. Und zwar richtig heftig! Ich versuche nun ein Gefühl zu beschreiben, nachdem ich dachte
das ich sterbe wenn ich nichts an meiner derzeitigen Haltung vornehme und einfach so sitzenbleibe. Also
legte ich mich hin. Es fühlte sich an, als ob ich einzelne Organe in mir wahrnehme und sie langsam absterben.
Wenn ich mich bewegte wurde es noch schlimmer und intensiver. So nach 2-3 Stunde hatte ich mich dann wieder
beruhigt. Was nun? Zu meinem Cousin wollte ich nicht mehr, zu fertig. Also weitergeraucht..xD
Ich wollte wissen, ob sich mein Kreislauf oder Psyche dran gewöhnt (Toleranz), aber von wegen, nicht ganz
so heftig aber ähnlich.

LASST DIE FINGER VON ANNIHILATION! Das ist zu derbe, für mich zumindest und ich kenne mich mit dem Zeug aus,
wenn man das so sagen kann, was drin is weiß ja keiner so genau Wink

Rauche im Moment 3G Star, das ist deutlich leichter und macht angenehm breit, schädlich ist es trotzdem..


Bin eigentlich kein aktiver Forenbenutzer, wenn dann als Gast, aber die Erfahrung von gestern musste ich
mit euch teilen...ich denke man kann davon schnell sterben, wenn man es überdosiert, zB. sich einen großen
Kopf in der Bong raucht.

Habt einen schönen Tag!

MfG
Nach oben
sabata
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 01.11.2011
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 14. Apr 2012 17:08    Titel: Re: Gefährliche Räuchermischungen Antworten mit Zitat

dbbbd hat Folgendes geschrieben:
Hallo erstmal,

Ich habe seit über 10 Jahren Erfahrungen mit Drogen, seit 2 Jahren beschäftige ich mit mit Rächermischungen. Bis vor einem halben Jahr habe ich das Zeug täglich geraucht bis mein Verbrauch weit über einem Päckchen am Tag lag (meist Jamaican und Maya, da alles andere nicht mehr wirklich was gebracht hat) jetzt habe ich eine Psychose, die sich in extrem aggresiven Phasen äußert. Obwohl ich vom Wesen her sehr entspannt bin, denke ich fast durchgehend an Mord und Todschlag. So etwas habe ich immer für ausgeschlossen gehalten.
Ich habe dadurch 90% meiner sozialen Kontakte verloren.

Ich habe nicht nur geraucht sondern auch einen Onlineshop mit besagten Waren eröffnet, dadurch kommt man an die Hintermänner in Belgien und co. Die ehmals "Jural" jetzt "Yama" experementieren mit Euren Leben, und das soll kein Scherz sein! (Aber wie Lsd oder co hat noch nie was bei mir gewirkt)
Inhaltstoffe sind meist JWH oder Am Chemikalien die man sehr leicht besorgen kann. Ich selbst habe mit mehreren Stoffen experementiert wie z.b. jwh 122 wie es im Lava red inhalten war.
Meinen Shop habe ich geschlossen da ich es einfach nicht verantworten kann. Beim Heroin verkaufen war es mir wohler, da die Kunden wenigstens wussten was sie erwartet.

Das Schlimme ist, das eine psychische Störung sich auch wie in meinem Fall langsam entwickeln kann und man es erst merkt wenn man wieder "clean" ist. Ich dachte doch echt, das ich nur aggressiv bin weil ich keine Kräuter mehr hatte. Sehr blöd, wie sich herausgestellt hat.
Jetzt sitze ich so gut wie nur noch Zuhause, weil ich Angst habe in einen Konflikt zu kommen, bei dem ich jemanden tödlich verletzte und dann im Knast "aufwache".
Ich bin zwar in Behandlung aber mein Leben wie es war ist vorbei! und es wird bestimmt nicht so schnell wieder so schön wie es gewesen ist. Von meinem guten Weed darf ich auch nicht mehr rauchen weil es meinen Zustand verschlimmern könnte, und ich merke auch das es mir nicht mehr gut tut. Das war es einfach nicht Wert, ich liebe Gras und habe mir das nun selbst zuzuschreiben.

Was ich damit sagen will ist, das ich Drogen eigentlich für gut befinde, aber das Zeug muss erst noch erprobt werden und ich möchte Euch bitten nicht anzufangen oder aufzuhören. Ihr geht ja auch nicht zu einer Medikamentenstudie und gebt denen noch Geld dafür, oder?

So jetzt hoffe ich das ich evtl ein paar Leute damit überzeugen konnte und so den Schaden den ich durch den Verkauf angerichtet habe wieder gut machen konnte. Wenn nicht, ist das auch ok, ich habe es zumindest versucht und so mein Gewissen beruhigt.

Beste Grüße,


hallo , "dbbbd" , also ich finde sehr gut das du deine geschichte hier aufgeschrieben hast, es wird vielen helfen da bin ich mir sicher .

dir kann ich dir nur helfen indem ich sage nimm niemals wieder irgend etwas egal was es auch an suchtmittel ist , daß ist für dich die einzige rettung so schwer es ist aber es stimmt viel kraft dafür ud viele gute freunde wünsche ich dir viele gute freunde .

liebe grüße

saba

Smile
Nach oben
Rezo
Anfänger


Anmeldungsdatum: 13.04.2012
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 14. Apr 2012 17:21    Titel: Re: "Annihilation" Antworten mit Zitat

...ich denke man kann davon schnell sterben, wenn man es überdosiert,

In verschiedenen Dokus heißt es ja immer wieder, das an dem zeug angeblich schon Leute gestorben sind durch Überdosis. In Amerika sollen Leute schon Amok gelaufen sein auf dem Zeug, einer soll zuerst versucht haben sich die Pulsader aufzuschneiden konnte dann grade noch gerettet werden, wurde aber im Rausch wieder entlassen und hat sich anschließend mit nem Kopfschuss erledigt.
Vorstellen kann ichs mir auf jeden Fall auch, vor allem wenn man unerfahren damit ist das kann schnell ins Auge gehen selbst wenns "nur" nen Horrortrip auslöst. Es sollte auf jeden fall nicht unterschätzt werden, aber am Anfang wirkt es eben meistens noch harmlos. Am besten gar nicht erst ausprobieren.
Nach oben
ische
Anfänger


Anmeldungsdatum: 15.05.2012
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 15. Mai 2012 16:53    Titel: tag erstmal Antworten mit Zitat

so, ist meine erste Eintragung heute.
Beziehe mich auf rezo, ja leider nen Monat später.
Anscheinend hast du Depressionen? Die bekommen Viele, wenn sie öfters ihren Gehirnstoffwechsel durcheinander gebracht haben, zB: mit Drogen.
War bei mir auch so, ist glaube ich chronisch geworden. Mit Tabletten vom Psychiater geht's mir seit ca. 1 1/2 Jahren gut, okay noch ca. 4Jahre Therapieerfahrung is auch dabei.
Daher, auch wenn du Angst hast, versuch doch nochmal ne Therapie beim Psychologen!
Weil deine Seele leidet und will sich durch den "Suchtdruck" nur bemerkbar machen. Also nimm dich selbst ernst! Scheiß drauf was die Anderen Denken könnten. Wichtig ist das es dir GUT geht! Ohne Drogen.
Und an ALLE die diese Räuchermischungen konsumieren:" Denkt mal darüber nach, WARUM. Vielleicht ist irgendwas in eurem Leben nicht in Ordnung und ihr solltet andere Wege suchen.
GRUß
Nach oben
stl202
Anfänger


Anmeldungsdatum: 18.05.2012
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 18. Mai 2012 14:34    Titel: Hallöle Antworten mit Zitat

Ich habe selbst 7 Jahre das grüne Zeug geraucht bis ich vor 2 Jahren durch Zufall auf die RM gestoßen bin... Ich befinde mich gerade mitten im Entzug und bin froh nach dem was ich alles gelesen habe das es nicht nur mir so geht.

Ich habe täglich ca 2 gramm RM verdampft und dies über einen Zeitraum von fast 2 Jahren angefangen hat alles mit Lava Red aus dem Headshop mittlerweile wurde ich aber nur noch mit Maya und Rock star richtig stoned es war für mich schon schlimm wen ich wusste das Wochenende kommt und der Vorrat ging zu ende dies war sogar so schlimm das ich nachts nicht schlaffen konnte nur um die Sorge ob der Postboote auch wirklich kommt morgen...

Heute ist mein 6 er Rauchfreier Tag und ich fühle mich schon um einiges besser als noch vor ein paar tagen.

Sonntag: morgens aufgewacht total nervös und um sorge wie ich das nur überstehen sollte, der tag ging nur sehr langsam rum und ich konnte mich zu nichts begeistern null appetit

Montag: so gut wie nicht geschlafen klitsch nass und das die ganze Zeit, dazu Magenkrämpfe und immer noch kein bissen runter gebracht heute waren die entzugserscheinungen ziemlich stark ich hatte starke deppresionen die den ganzen tag anhielten

Dienstag: Aufgewacht das ganze kopfkissen vollgebludet mit Nasenbluten weiß zwar nicht genau ob dies mit dem entzug zusammen hängt aber sowas habe ich normal nie und den ganzen tag vereinzelt mal wieder aus der Nase geblutet, heute auf die Waage gestellt und mit schrecken festgestellt das ich fast 3 kilo abgenommen hab immer noch kein appetit und sehr schlechte laune musste sogar von der Arbeit gehen da ich zitteranfälle bekommen hab

Mittwoch: Juhu mc donalds hats möglich gemacht 6 nuggets und ein paar pommes zu essen die aber nicht lange im magen waren und sofort noch im restaurant auf dem klo wieder hoch kamen Sad den ganzen tag geschwitzt und wieder vereinzelt geblutet auch das Zittern ging heute nicht weg...

Donnerstag: Heute hab ich es geschafft das erste mal mich für ein wenig sport zu begeistern und bin 2 std. fahrrad gefahren und konnte die erste nacht mal richtig gut schlafen zwar 1 oder 2 mal nass aufgewacht aber war ok im gegensatz zu den vorherigen Nächten auch konnte ich heute auf einem Grillfest was essen das ich sogar in mir behielt und auch meine laune war ein wenig besser.

Freitag: Ich habe wieder "gut geschlafen" wurde 1 mal wach kurz aufs klo und gleich wieder eingeschlafen heute bin ich total müde und ausgelaugt ich könnte nur schlafen aber ich versuch mich wach zu halten um heute Nacht wieder schlafen zu können heute hab ich das erste mal etwas gefrühstückt und dann klingelte der Postboote mit einer Lieferung ich muss sagen ich konnte heute ganz gut wiederstehen und das päckchen zurück gehen lassen was ich mir nieeee hätte vorstellen können aber schon allein der gedanke etwas zu verräuchern lässt es mir fast hochkommen richtiges ekelgefühl ich hoffe das bleibt so

ich werde euch weiter berichten wie es mir ergeht und hoffe das dieses zeug nicht noch potenter wird und es nicht noch mehr gibt die der versuchung nicht wiederstehen können lasst es euch gesagt sein das zeug bringt euch irgendwann unter die erde den einen früher und den anderen später...

Grüße aus Karlsruhe
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 18. Mai 2012 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo stl und herzlich willkommen!

Zitat:
und dann klingelte der Postboote mit einer Lieferung ich muss sagen ich konnte heute ganz gut wiederstehen und das päckchen zurück gehen lassen was ich mir nieeee hätte vorstellen können


Ich beglückwünsche Dich zu Deiner Entscheidung! Das war ganz tapfer von Dir, das Päckchen nicht anzunehmen! Aber sonst wären die vergangenen Tage ja auch für die Katz´ gewesen. Bleib tapfer!
Nach oben
rudi
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.05.2012
Beiträge: 216

BeitragVerfasst am: 18. Mai 2012 19:51    Titel: Re: Hallöle Antworten mit Zitat

Respekt das du das Paket nicht angenommen hast. Ich wünsche Dir das du es auch in Zukunft schaffst und drücke Dir die Daumen. Danke auch für die Infos, das Zeug gab es zu meiner Zeit noch nicht.
Wer weiß was die da alles reinmischen?!
Nach oben
stl202
Anfänger


Anmeldungsdatum: 18.05.2012
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 18. Mai 2012 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

Veielen dank erst mal für eueren Beistand sowas tut verdammt gut zu lesen und bestärkt mich nur noch mehr dieses zeug nie wieder anzurühren. Ich hab die erfahrung gemacht das Maya, Rock star, Pulse ultra und After Dark eine der stärksten RM sind die es zzt. auf dem Markt gibt bitte kauft euch diese niemals...Tut euch selbst den gefallen.

Heute kann ich euch berichten das das starke schwitzen aufgehört hat ich empfehle euch so doof es sich auch anhört wen ihr total schwitzt und nasse hände habt geht joggen das ihr noch mehr schwitzt danach hab ich immer warm geduscht dann könnt ihr nachts auch besser schlafen ihr müsst euch auf jeden Fall beschäftigung suchen am besten was sportliches auch wen ihr dazu überhaupt keine lust habt es hilft unwahrscheinlich

Ich habe mich heute selbst mit einem neuen Fahhrad belohnt und werde jetzt täglich mit dem fahhrad zur Arbeit fahren nicht wie gewohnt mim auto ich fühle mich um einiges fiter als noch vor 1 woche wen mir da jemand gesagt hätte geh mal fahrrad fahren hätte ich ihn wohl ausgelacht

Auch der appetit ist wieder da und ich kann wieder richtig gut essen lediglich ein paar kleine depris kommen noch ab und zu ich denke das schlimmste hab ich hinter mir und drücke allen die Daumen auch ihr könnt es schaffen es ist zwar nicht ganz leicht aber euer körper dankt es euch mit einer ganz anderen lebensgefühl

Ich habe mich heute mit meinem kollegen Unterhalten der ab und zu nach tschechien gefahren ist wen not am mann war die räuchermischungen bekommt man dort für 12 euro pro päckchen ich kann euch von diesen nur abraten da mein kollege 3 tage im krankenhaus verbracht hat alls er nach dem Konsum mit einem Schlaganfall ins Krankenhaus gebracht wurde bitte nehmt euch sowas als beispiel und lasst es sein oder hört schnellsten damit auf keiner weiß was da drinn ist jeder kann so päckchen von zu hause aus fertigen und online verkaufen bzw. hab ich von gefälschten produkten gehört die giftstoffe enthalten und dich innerlich verfressen

Dies war auch der ausschlaggebende grund für mich das sein zu lassen ich hatte nämlich auch schon extremes herzrassen nach dem konsum das bringt doch alles nichts leute denkt mal drüber nach ich wünsch euch das beste
Nach oben
Rezo
Anfänger


Anmeldungsdatum: 13.04.2012
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2012 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Leute,
sind ja doch noch antworten gekommen.
Erstmal @ ische: Danke für deine Antwort. Und ja Depressionen sind seit einiger Zeit mein ständiger Begleiter, mal mehr mal weniger. Aber das hat schon begonnen bevor ich mit den Drogen angefangen habe, so ungefähr mit 12 fingen die Depressionen an also seit ca. 8 Jahren und in Therapie bin ich seitdem eigentlich durchgehend ((gewesen) grade beendet weil ich einen neuen Therapeuten suche) auch 3 mal stationär nach 2 Suizidversuchen. Also das ich Probleme habe ist klar und die versuche ich auch schon behandeln zu lassen. Und das mit dem Suchtdruck ist im Moment auch nicht so ein großes Problem, vielleicht aber auch nur im moment weil ich vor 3 Tagen wieder was genommen habe und die Hölle erlebt habe, hat mich wohl erstmal wieder für ne Zeit abgeschreckt.

@ stl202: Klingt ja schon ziemlich erfolgreich was du geschafft hast, auch das du das Päckchen nicht angenommen hast. Von deinen Erfahrungen war einiges bei mir ziemlich ähnlich. Hatte am Anfang auch absolut keinen Appetit und konnte nichts drin behalten konnte erst nach ein paar Tage mit ein paar Weintrauben am Tag wieder anfangen nach ich nur noch 46 Kilo wog. Auch extreme Unruhe, zittern Schweißausbrüche und Nierenschmerzen. Mal ganz abgesehen von den Psychischen Aspekten, alles fühlte sich nur noch kalt und dreckig an. Aber was du auch schon geschrieben hast, dass der Körper einem mit einem ganz neuen Körpergefühl dafür dankt habe ich auch so erlebt. Ich war nach dem Entzug erstmal extrem sensibel hatte ständige Gefühlsausbrüche, als wäre nach Jahren ein dicker Damm gebrochen. Und habe alles auf einmal so intensiv und bewusst erlebt und gespürt wie noch nie diese zeit war wirklich das schönste in meinem ganzen Leben, leider ist das nach ein Paar Wochen schleichend wieder verschwunden. Naja ich wünsche dir noch viel Kraft und Glück auf deinem weiteren Weg.

MfG Rezo
Nach oben
stl202
Anfänger


Anmeldungsdatum: 18.05.2012
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 22. Mai 2012 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

So nun sind fast 2 Wochen rum und ich muss euch mitteilen es geht mir hervoragend ich habe eine ganz neue Lebenseinstellung ich gehe jetzt regelmäßig fahrrad fahren was ich vorher nie getan habe ich fahre sogar morgens 7,6 km zur arbeit und wieder heim früher hätte ich das wohl nie getan...

Ich wünsche jedem der das liest und auch aufhören möchte das er es auch durchzieht und stark bleibt ich weiß das es nicht leicht ist doch wen ihr die erste woche mal rum habt seid ihr über das gröbste weg ich habe auch wieder fast 3 kg zugenommen und kann wieder sehr gut essen ich muss fast sagen das mein appetit jetzt viel größer ist als früher auch geregelte essenszeiten und frühstück kannte ich vorher nicht...

Wen ihr es wollt schafft ihr es auch für fragen bin ich jederzeit offen

Gruß
Nach oben
mephista
Anfänger


Anmeldungsdatum: 23.06.2012
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 23. Jun 2012 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ihr,

ich bin auf das Thema gestoßen und habe mich jetzt extra registriert, um auch meine Sicht der Dinge dazu schreiben zu können. (Was ich noch erwähnen wollte: Ich wohne übrigens grad bei Karlsruhe um´s Eck, bin fast jedes WE dort.)

Ich rauche jetzt auch schon seit fast einem Jahr diese Räuchermischungen. Zwar in einem anderen Ausmaß als ihr (ich rauche keine Bong, Eimer, etc., mag ich nicht, sondern nur Tüten) aber mir bereitet das ganze Thema auch großes Kopfzerbrechen. Ich bin jetzt mittlerweile bei der Räuchermischung "Smile" hängengeblieben, die meiner Meinung nach die stärkste ist, die momentan auf dem Markt ist.Habe auch schon viel durchprobiert, die meisten der hier genannten Produkte habe ich schonmal geraucht oder besessen. Mir reichen 3 Gramm zwar immer noch ca eine Woche, aber andererseits ist die Potenz von Smile ja auch viel höher als zB bei maya (womit ich angefangen habe).
Ich kiffe täglich, aber alle paar Wochen sind mal ein paar Tage darunter, an denen ich nichts habe/ kein Geld habe und somit etwas runterkomme. Das sind dann meistens auch alles andere als schöne Tage, aber so krass wie hier teilweise beschrieben, ist es zum Glück (noch) nicht, aber das Schwitzen, die Aggressionen, Depression, etc kenn ich nur auch zu gut aus diesen Tagen.
Ich nehme mir immer wieder vor, nach dem Päckchen ist wirklich Schluss, kanns mir auch momentan eigentlich gar nicht mehr leisten. Aber dadurch, dass ne gute Freundin (durch die ich auch da draufgekommen bin) sich dann immer mal wieder was auf mich bestellt (habe im gegensatz zu ihr eine eigene Wohnung), ist die Versuchung zu groß, nicht auch mitzubestellen.
Die Rastlosigkeit beim Warten auf die Post kenne ich auch nur zu gut, ich war auch schonmal so weit, dass ich die Nacht davor kaum schlafen konnte und wenn die Post dann an dem Tag nicht kommt ist die Enttäuschung wirklich ätzend. Da komm ich mir dann schon richtig bescheuert vor, wenn ich extra aus der Schule daheim bleib, nur um daheim zu sein, wenn die blöde Post dann kommt (oder auch nicht ).
Naja, bei mir kommt noch dazu, dass ich sozusagen vorgeschädigt bin, vor etwas mehr als einem Jahr war ich einige Monate erst in einer Psychiatrie und anschließend in einer Tagesklinik wegen Depressionen und noch ein paar anderen Problemen. Seitdem nehme ich Antidepressiva (Venlafaxin). Ich habe keine Ahnung, wie sich das Venlafaxin (ist ein Serotonin Wiederaufnahmehemmer) mit den Räuchermischungen verträgt, finde dazu auch nichts was mich weiterbringt. Jedenfalls habe ich noch nie irgendwelche "Filme" geschoben, Panikattacken gehabt oder sonstige negative Erfahrungen gemacht, was mich wundert, da ja vor allem psychisch vorgeschädigten Personen nachgesagt wird, sie seien sehr anfällig für sowas. Natürlich, ein paarmal habe ich mich nicht so toll drauf gefühlt, aber im großen und ganzen ist nie etwas passiert.
Mein Plan ist, dass ich mir jetzt endlich mal eine gute Grasquelle suche und dann schaue, dass ich nur noch am Wochenende kiffe. Aber den Plan habe ich jetzt auch schon seit Weihnachten... Mein Leben bekomme ich noch recht gut auf die Reihe, Fehlzeiten in der Schule sind zwar viel zu hoch, aber das war schon immer so. Aber es macht einfach keinen Spaß, mit der ständigen Angst zu leben, dass man sich durch so ´ne scheiße sein ganzes restliches Leben eventuell versaut...
Kann mir jemand mal ein paar Informationen zu genaueren Inhaltsstoffen / Herstellungsverfahren geben/ Links schicken & auch die Kombination RCs & Antidepressiva, ich finde da wirklich gar nichts dazu und ich will mich wenigstens nicht so uninformiert fühlen...

liebe Grüße
Nach oben
Alumni
Anfänger


Anmeldungsdatum: 31.07.2012
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 31. Jul 2012 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo erstmal alle zusammen,

bin zum Ersten verdammt froh eure Erfahrungen zu lesen, da ich mir jetzt nicht mehr so "blöd" und allein vorkomme. Ich habe eine Zeit lang die Mary Joy RM, annihilation und so zu sagen "Partner-Mischungen" geraucht, und muss zugebeben, dass sie weder dem Verstand noch dem Körper gut tun! Ich bin leidenschaftlicher Kiffer (geb ich offen und ehrlich zu) und durch den Stress mit dem Handel den wir betrieben ist uns früher oder später auch die Polizei auf die Schliche gekommen. Da beschlossen wir einfach die RM zu bestellen da sie ja legal bestellt werden konnten, und auch noch nach Hause geliefert worden sind - die ideale Lösung! Mit der Bong und dem Eimer habe ich vor längerer Zeit aufgehört da ich nur noch mit dem stinkenden Ding beschäftigt war. Übrig sind Joints und Blunts. Jedenfalls rauchten wir und rauchten wir als gäbe es kein Morgen. Wir nannten das Zeug schon "H" für Heroin. Das Erste was ich bemerkte war, dass es so schnell in Kopf ballerte wie sonst was. Die Anfangsphase verlief ganz gut wir waren so zu sagen High. Nach den ersten paar Bestellungen hatte ich immer öfters unterschiedliche "Schickungen".

Bei der ersten Schickung fühlte ich mich ehrlich gesagt wie in einer anderen Dimension! Ich habe mich selber ganz anders gehört als sonst, die Welt um mich herum wurde immer verschickter! Unglaubliches Gefühl, diese Scheu vor Menschen in diesem Moment. Runterkommen war angesagt!

Es vergingen ein paar Wochen in dem wir rauchten, als mein Kumpel eines Tages kam (der das Zeug nichtmal anfassen wollte) und kein Weed hatte, mich bat, eine Tüte zu rollen damit er wenigstens "bisschen High" ist! Wir rauchten die Tüte und nach circa 10 Minuten sah ich ihm schon an dass es ihm nicht gut ging. Ich selber kannte, oder dachte ich kenne die Ausmaße der RM und wollte ihn beruhigen. Er meinte er spürt seine Zunge nicht und dachte sie steckt im Hals fest, der Junge griff nach seiner Zunge und sowas hab ich noch nie gesehen! Ich sagte er soll sich beruhigen und einfach "chillen", was natürlich nicht möglich war. Ich duschte ihm sein Kopf mit kaltem Wasser ab mit der Hoffnung das würde den Körper irgendwie beruhigen. Keine Chance ich sagte ihm mit schlechtem Gewissen dass er da durch muss. Am nächsten Tag war alles wieder gut und er schrieb mir per SMS einfach nur "NIE WIEDER!".

Circa zwei Wochen später war natürlich die nächste Lieferung am Start. Ich saß daheim und freute mich auf die Tüte nach der Arbeit. Ich hatte laut Musik laufen, gute Laune kam auf und ich rauchte den Joint. Nach dem ich fast die halbe Tüte geraucht habe, stellte ich fest dass ich nur noch in einen "mega Rausch" verfalle, meine Optik verschob sich und ich war wieder in meiner eigenen Welt! Ich dachte mir nur "nicht schon wieder" und wurde noch dichter und dichter. Langsam aber deutlich merkte ich wie mein Körper schwer wird und alles anfängt zu drücken. Als erstes hatte ich heftiges stechen in der Brust, so heftig, dass es schon im Herzen stach! Langsam ging dieses Gefühl über in den Hals dass mich denken lies, ich ersticke! Ich wusste nicht weiter und hatte niemandem mit dem ich im Moment sprechen konnte. Und es wurde noch heftiger als der Druck in meinem Kopf ankam. Puh ich hoffe ich werde nie wieder so ein ekliges, unheimliches Gefühl haben, weil der Druck so heftig war dass ich dachte mein Kopf platzt jede Sekunde! Ich will nicht übertreiben aber glaubt mir Leute in dem Moment wollte ich einfach nur sterben. Ich dachte nur an die Wirkung von Pilzen und ihren Horrortrips, aber es war schlimmer! Ich habe mich schon damit abgefunden dass der Kopf jeden Moment platzt und was sich die Leute denken die als nächstes die Wohnung betreten, weil nur der Kopf fehlt. Ihr könnt mich jetzt für bekloppt halten aber das war das Erlebnis wo mir die Augen öffnete und ich die Finger von dem Zeug ließ.

Ich kann nur JEDEM davon abraten, weil es auf Dauer zerstört! Ich rauche seit knapp 10 Jahren und dieses Zeug hat mich gekillt!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin