Falsch Gestochen: Eierbeule

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schwarzer_Kaffee,Junge
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 15.08.2011
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 10. Apr 2012 22:08    Titel: Falsch Gestochen: Eierbeule Antworten mit Zitat

Hey.

Wie immer schreibe ich nicht für mich.

Durch meinen letzten Threat ergab sich ein neues Thema und damit ein paar Fragen:

Die EIERBEULE.


Mein bester Kumpel hatte diese mal an der linken Hand, was ja passen würde da er Rechtshänder ist. Er hatte sich diese Eierbeule immer mit einer Spritze selbst ausgesaugt.
Ihm sei da etwas draufgefallen, hat er uns erzählt.

Er hat immer gesagt, er geht nächste Woche ins Krankenhaus, aber ging nie oder er hat immer mal ne andere Ausrede parat gehabt.

Nun hab ich folgende Fragen:
1. es ist ja nun mal schon bis zu 4 Monate her. Können sich denn dadurch irgendwelche FolgeSchäden entwickeln?!

2. Wodurch entsteht sowas genau?

3. Wie soll ich darauf reagieren? Wir reden sonst offen (hoffe ich) über die Thematik.
Ich weiß nicht,wie ich dann darauf reagieren soll, außer das ich mega enttäuscht bin dann.

4. Wie hört sich das für Euch an? Wie würdet ihr dann reagieren?


Vielen dank für eure Hilfe.

Ach ja...falls es wichtig ist und bevor ihr danach fragt:
Er war 12 Jahre lang auf Heroin und war die letzten 2 Jahre in Substitution mit 0.8mg.
Nach kaltem Entzug behauptet er nun Clean zu sein.
Ich glaube ihm, doch jetzt habe ich Zweifel.

Wie wir zueinander stehen:
Er ist mein bester Kumpel. Ich tu alles für ihn und hab ihn Wahnsinnig Lieb. Nur so Lieb auch wieder nicht
. Freundschaftlich nur. Was er von mir denkt, weiß ich nicht. Er von sagt mal so, mal so. Whatever.

Bitte helft mir weiter.
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 10. Apr 2012 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

Rolling Eyes Confused Rolling Eyes Aaalso Du sprichst von einem Spritzenabszess. Der "Volksmund" sagt auch: "Er hat sich ein Ei gestochen". Man kann es auch als "Eiterbeule" bezeichnen, weil dieses Wort für den Laien ganz anschaulich ist. Man kann sich auch ein "Ei" stechen, ohne dass das in einem üblen Abszess enden muss. Eine "Eierbeule" gibt es aber nicht. Du hast also ein neues Wort erfunden. Laughing

So, nachdem dies geklärt wäre:

Zitat:
Nun hab ich folgende Fragen:
1. es ist ja nun mal schon bis zu 4 Monate her. Können sich denn dadurch irgendwelche FolgeSchäden entwickeln?!

2. Wodurch entsteht sowas genau?

3. Wie soll ich darauf reagieren? Wir reden sonst offen (hoffe ich) über die Thematik.


Injektionen hinterlassen immer Spuren. Unsachgemäß durchgeführte Injektionen hinterlassen größere Spuren, evtl. auch Langzeitschäden (Verknorpelte Venen, dauerhafte Verhärtung der Injektionsstelle).

Es gibt mehrere Gründe, wie so etwas zustandekommen kann. Entweder es wird zu tief gestochen und es tritt "hinten" Blut aus der Vene aus und läuft ins Gewebe. Das hat aber meist nur ein "Veilchen" zur Folge. Oder die Vene "platzt" (sofortige Riesenbeule --> Riesenveilchen), was beim jungen Menschen eher selten ist. Häufiger passiert es, dass man während des Abdrückens aus der Vene herausrutscht und einen Teil der Droge ins Gewebe spritzt. Je nach Keimgehalt der Lösung kann eine heftige lokale Entzündung mit Eiterbildung die Folge sein.

Wenn das schon Monate her ist, würde ich gar nicht mehr darüber reden. Aber das musst Du selbst wissen. MIR wäre es vermutlich zu blöde, das Thema überhaupt zu behandeln bzw. einem totalen Laien zu erklären. Hier im Forum ist das etwas Anderes. Wink
Nach oben
tim
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 08.03.2012
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 11. Apr 2012 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
2. Wodurch entsteht sowas genau?

Bakterien. Immer wenn etwas eitert, sind Bakterien im Spiel (gibt nur eine einzige Ausnahme).
Bei der Injektion gelangen Bakterien in den Körper. Der Einstich heilt schnell wieder zu, der Eiter unter der Haut wird immer mehr, der Abszess entsteht.

Zitat:
es ist ja nun mal schon bis zu 4 Monate her. Können sich denn dadurch irgendwelche FolgeSchäden entwickeln?!

Vermutlich nicht, weil der Eiter ja draußen ist oder eventuell die Reste eingekapselt wurden. Aber die Entzündung ist ja wohl weg. Damit ist die Sache dann wohl erledigt.
Ansonsten können solche Abszesse schon gefährlich werden. Wenn sich immer mehr Eiter unter der Haut sammelt, könnten (abgesehen von den Schmerzen) auch weitere Schäden entstehen. Knochen, Sehnen, Muskeln könnten angegriffen werden. Und falls der Eiter in die Blutbahn gelangt, wird es zur Sepsis (Blutvergiftung) kommen. Dann hilft wohl nur noch Krankenhaus und der Tropf mit Antibiotika...

Zitat:

Er hatte sich diese Eierbeule immer mit einer Spritze selbst ausgesaugt.

Oftmals klappt das gar nicht und der Abszess muß aufgeschnitten werden.

Zitat:
Ihm sei da etwas draufgefallen, hat er uns erzählt.

Unwahrscheinlich... Irgendwie müssen ja Bakterien unter die Haut kommen...
Mir ist es aber schon passiert, daß ich mir einen dreckigen Nagel in den Arm gepiekst habe und sich das dann entzündet hat...
Nach oben
Schwarzer_Kaffee,Junge
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 15.08.2011
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 11. Apr 2012 21:04    Titel: danke! Antworten mit Zitat

vielen vielen dank für die präzisen antworten.

ihr seid alle echt klasse, weil mir hier weiter geholfen wird, obwohl ich nicht selbst betroffen bin und mir nur background-infos hole.
:-*

jmwtpgjdapwjgdadmtwuwmtxjnjeakgptjmwkejtplneblgvpt
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin