Gincko aber der Heroin

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bieno
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 16.04.2012
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 21. Apr 2012 17:54    Titel: Gincko aber der Heroin Antworten mit Zitat

Was ich mir sagen lassen hab vom amerikanischen Hollywood-Junkies. Einer hat es über die Runden geschafft mit Gincko, der Karratedroge aus China.

Versucht es mal hiermit und berichtet drüber. Wäre interessant. Ich weiß in etwa wie ein Ho-Trip aussieht. Der Dude war es ja... Mei. Aber... SCHREIBT!

Bien.
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 21. Apr 2012 18:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ginkgo ist auf jeden Fall eine hochinteressante Pflanze! Vielen Dank für den Link zu Azarius (in einem anderen Thread), habe das mit Interesse gelesen und werde es vielleicht mal ausprobieren. Auch wenn ich kein Heroin mehr nehme. Grüße!
Nach oben
Bieno
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 16.04.2012
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2012 02:03    Titel: Antworten mit Zitat

Wir brauchen einen willigen Heroinprobanten. Kennt wenn wer?

B.

PS: Frog war interessant zu lesen.
PS: Wegen den 140 Zeichen... Gleich mal paar so Ölmultis in den klumpigen Arsch getreten. Link: http://www.zauberpilz.com/forum/index.php?topic=19477.0

.
Nach oben
tim
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 08.03.2012
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2012 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Gincko aber der Heroin

Was genau ist damit gemeint?


Und mit "Gincko" ist vermutlich "Ginkgo bilabo" gemeint?

Das Zeug soll bei einem Heroinentzug helfen, wenn ich das hier richtig verstehe?

Nein, tut es vermutlich nicht.
Ich habe über längere Zeit "Rökan novo 120mg" und "Ginkgobil ratiopharm 120mg" eingenommen. Keine Auswirkungen auf Opioidentzugserscheinungen.
Nach oben
Bieno
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 16.04.2012
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2012 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

Die Zappeln sich den Arsch im Gesicht. Gegen Arschlecken hilft ein sauberer Lutscher.

Gincko hilft, verklicker dat denen mal...

140 - 140 - 140 -
Nach oben
tim
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 08.03.2012
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2012 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Gincko hilft, verklicker dat denen mal...

Ausgehend davon, daß "Gincko" nur ein orthographischer Fehler ist und "Ginkgo" gemeint ist, denke ich nach wie vor, daß es beim Opioidtnzug absolut null hilft.
Selbst die stärksten Ginkgo-Extrakte, die man hier kaufen kann (richtige Arzneimittel) hatten bei mir absolut keine Auswirkungen auf die Wirkung von Opioiden und die Linderung von Entzugserscheinungen.

Es gibt auch keine wissenschaftlichen Studien dazu.
siehe: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed?term=gingko

Und selbst die Studien bezüglich der Hilfe bei Demenz und geistigem Verfall sind nicht wirklich überzeugend.

Die Samen haben vielleicht einen Wert als Nahrungsmittel. Ansonsten sieht es aber düster aus.
Ich habe gerade einen Blick in die Monographie der Kommission E geworfen und die Bewertung ist "negativ". Ähnlich sieht auch es das Europäische Arzneimittelbuch.

Medizinisch finden allerdings bei uns nur die Blätter Verwendung bzw. Extrakte aus den Blättern.
In der Traditionellen Chinesischen Medizin sieht das anders aus. Dort kommen zumindest auch noch die Samen zu Einsatz und eventuell auch noch andere Pflanzenteile.
Über die Wirksamkeit der anderen Pflanzenteile im Hinblick auf den Opioidentzug kann ich aus eigener Erfahrung nichts sagen. Halte das aber für sehr unwahrscheinlich und kenne auch niemanden, der damit irgendwelche positiven Erfahrungen gemacht hat.
Google scheint da auch niemanden zu kennen...

Zitat:
Die Zappeln sich den Arsch im Gesicht. Gegen Arschlecken hilft ein sauberer Lutscher.

Ist das eine wissenschaftliche Aussage? Steht das in irgendeinem Zusammenhand mit Gingko oder Opioiden?
Falls ja, dann verstehe ich es nicht.
Wieso habe ich denn bloß auf dieses Postings geantwortet..?

Zitat:
Gleich mal paar so Ölmultis in den klumpigen Arsch getreten. Link: http://www.zauberpilz.com/forum/index.php?topic=19477.0

Die gleichen hirnverbrannten Postings auch in anderen Boards. Ist ja faszinierend...

Zitat:
140 - 140 - 140

140-140-140 = -140
IQ des Posters..? ;o)
Nach oben
Raver
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 25.02.2012
Beiträge: 640

BeitragVerfasst am: 23. Apr 2012 11:56    Titel: Antworten mit Zitat

Das Ginkgo, das hier in Deutschland zu erwerben ist, ist laut TCM (Traditioneller Chinesischer Medizin) ebenso wie die Ginsengprodukte äusserst minderwertig.

Ginkgo benötigt eine äusserst schonende, sorgfältige und kurze Lagerung und Zubereitung, was bei der industriellen Herstellung nicht gewährleistet ist. Es wird in verschiedenen Quellen gemutmasst, dass hier die unterschiedlichen Forschungsergebnisse z.B. in Hinblick auf die Behandlung von Demenz begründet sind.

Anwendung/Wirkung von Ginkgo:
-Antioxidative Wirkung --> Schutz vor freien Radikalen --> Immunsystem, Schutz vor Krebs
-Stickstoffmonoxid (NO) Regulierung --> Zellschutz, insbes. im Gehirn, z.B. bei Hirntraumata (Versletzungen, Vergiftung)
-Cholinaufnahmebegünstigung, Aufbau von Rezeptoren --> Alzheimer
-Verbesserte Sauerstoff (O2)- und Glukoseaufnahme im Gehirn
-Verminderung von Hirnödemen
-Verbesserte Fliesseigenschaften des Blutes
-...und noch ein paar Punkte, auf die es sich genauso wenig lohnt einzugehen wie auf die Punkte oben, in Hinblick auf "Ginkgo statt Heroin". Es gibt meines Wissens nach keine ernst zu nehmende Quelle, die sich mit Ginkgo bei Opioidentzug beschäftigt.

Fazit: Blödsinn!

@tim: Bin echt mehr als erstaunt dass hier jemand PubMed kennt...hervorragende Quelle, aber eigentlich echtes Insiderwissen für Menschen, die sich professionell mit medizinischer/pflegerischer Forschung auseinender setzen Wink Respekt Cool
Nach oben
tim
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 08.03.2012
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 23. Apr 2012 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
@tim: Bin echt mehr als erstaunt dass hier jemand PubMed kennt...hervorragende Quelle, aber eigentlich echtes Insiderwissen für Menschen, die sich professionell mit medizinischer/pflegerischer Forschung auseinender setzen Wink Respekt Cool


Tja, nicht jeder Junkie hat geschafft, sich das Hirn vollständig wegzuknallen...
Ich arbeite zwar schon recht lange daran und strenge mich auch wirklich an, aber irgendwie sind wohl noch immer ein paar Hirnzellen zuviel übriggeblieben.
Vielleicht hat Ginkgo ja dazubeigetragen Very Happy
Nach oben
realflippy
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.10.2011
Beiträge: 1167

BeitragVerfasst am: 23. Apr 2012 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

hey tim, sehe grade erst das du aus wuppertal kommst...wie geht´s denn dem döppersberg...geht da noch wat anne schwebebahn oder ist da immer noch ne bullerei drin..? die ham se 94/95 doch dahin gebaut. da hab ich grade mal kurz da gehaust...in wpt. und gibts das gleis1 noch?

grüß mal simonshöfchen von mir wenn du da vorbei kommst.. natürl. nicht von innen sondern nur von aussen... Very Happy

lg

flippy
Nach oben
tim
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 08.03.2012
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 23. Apr 2012 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
wie geht´s denn dem döppersberg

Soll seit Jahren umgebaut werden...
Zitat:
geht da noch wat anne schwebebahn oder ist da immer noch ne bullerei drin..?

Ja, ziemlich beschissener Platz für die Platte - direkt neben der Bullenwache. Ich hab mich da schon seit Jahren nicht mehr sehengelassen. Kein Bock auf Szene, wenn's nicht unbedingt sein muß...

Zitat:
da hab ich grade mal kurz da gehaust...

Ich wollte da auch nur ganz kurz hausen, aber irgendwie bin ich in dieser kleinen Miststadt wohl hängengeblieben... Naja, mal schauen was kommt. Diese Stadt begeistert mich jedenfalls nicht gerade...

Zitat:
und gibts das gleis1 noch?

Ja. Das war schon da als ich nach Wp gezogen bin und das gibt es immer noch.

Zitat:
grüß mal simonshöfchen von mir wenn du da vorbei kommst.. natürl. nicht von innen sondern nur von aussen..

Ich will ja mal nicht hoffen, daß ich das mal von innen sehen muß...
Aber wenn mein Drogentest morgen sauber ist und ich ihn rechtzeitig beim Bewährungshelfer abgebe, sollte es da wohl keine Probleme geben... Very Happy
Nach oben
Raver
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 25.02.2012
Beiträge: 640

BeitragVerfasst am: 23. Apr 2012 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

tim hat Folgendes geschrieben:
...Tja, nicht jeder Junkie hat geschafft, sich das Hirn vollständig wegzuknallen...
Ich arbeite zwar schon recht lange daran und strenge mich auch wirklich an, aber irgendwie sind wohl noch immer ein paar Hirnzellen zuviel übriggeblieben.
Vielleicht hat Ginkgo ja dazubeigetragen Very Happy


Hab ich auch nie behauptet, tim...PubMed gehört aber doch eher zu den Quellen, mit denen sich "normale" (in Bezug auf Wissenschaft, Pflege, Medizin) Menschen niemals auseinander setzen bzw. diese überhaupt kennen. Wollte hier niemanden "angreifen" oder in Frage stellen...ganz im Gegenteil. Hat mich -wie gesagt- (aus oben genannten Gründen) nur gewundert.
Nach oben
tim
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 08.03.2012
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 23. Apr 2012 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wollte hier niemanden "angreifen" oder in Frage stellen

Nee, keine Sorge. Das hatte ich auch absolut nicht so verstanden. Vielleicht hätte ich besser einen zwinkernden Smilie hinter meinen Text gesetzt.
Das sollte ironisch gemeint sein, keineswegs aber als Verteidigung oder Angriff.
Nach oben
Bieno
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 16.04.2012
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 23. Apr 2012 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

> Ausgehend davon, daß "Gincko" nur ein orthographischer Fehler ist und "Ginkgo" gemeint ist, denke ich nach wie vor, daß es beim Opioidtnzug absolut null hilft.

Ach, red mit einem HO-Junkcie und lass mich in ruhe that way!

GINCKO!

Bien.
Nach oben
Raver
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 25.02.2012
Beiträge: 640

BeitragVerfasst am: 23. Apr 2012 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

Bieno hat Folgendes geschrieben:
GINCKO!


Gibt es nicht. HO-Junkys gibt es nicht. Was Du willst, versteht kein normaler Mensch, müsste sich um 180° drehen, aber das will keiner hier. Bleib wie Du bist, aber nimm in Kauf dass Dich keiner versteht (und ernst nimmt!), oder dreh Dich zurück. Liegt an Dir. Im Moment erscheinst Du uns allen als Dummschwätzer. Bist Du sicherlich nicht. Willst Du das? Ich denke nicht.

Gincko gibt es nicht.
Nach oben
DeTektor
Anfänger


Anmeldungsdatum: 26.01.2012
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 23. Apr 2012 23:12    Titel: ? Antworten mit Zitat

Kann hier Jemand mal bitte diesen paranoid psychotischen Vollidioten rausschmeißen?
Lese seit geraumer Zeit gern hier im Forum mit aber so langsam nervt es mich dass jeder zweite thread nur irgendwelcher zusammenhangsloser Dreck von diesem Pseudo Blogger ist.
Die unzusammenhängende Schreibweise, die paranoiden Gedanken und die Beleidigungen erinnern mich stark an meine Mutter, welche seit 10 Jahren schwer psychotisch ist.
Im Grunde hat Veilchenfee recht, er kann nichts dafür.
Er versteht wahrscheinlich gar nicht warum wir ihn nicht verstehen und jedes Wiederwort wird ihn auch noch in seinem Wahn bestätigen war bei meiner Mutter genauso.
Aber dieser Mensch braucht dringend Hilfe!
Ohne die richtigen Medikamente kann das böse enden!
Nicht nur für ihn selbst sondern auch für die Gesellschaft.
Mir wird ganz anders wenn ich darüber nachdenke das dieser Mensch genau wie ich in München lebt...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin