Erster "Horror"-Trip

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Cannabis (Kiffen)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
florence+machine
Anfänger


Anmeldungsdatum: 29.04.2012
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2012 15:36    Titel: Erster "Horror"-Trip Antworten mit Zitat

Hallöchen miteinander!

Habe irgendwie vor ein paar Tagen mir aus dem heiteren Himmel gedacht "Oh man, Joints rauchen wird mir zu langweilig irgendwie möchte ich das steigern", teilte dies meinem Freund mit und nach langen Überredungskünsten meinerseits lieh er sich die Bong von einem Freund aus.

Ja, er hatte vorher schon Angst dass ich so richtig, auf Deutsch gesagt, abkacken werde und da sollte er auch Recht behalten..

Ja, bevor es überhaupt los ging war ich schon ein wenig aufgeregt ehrlich gesagt, was denke ich auch ein Fehler war. Sobald ich den Kopf weggeraucht hatte, bekam ich erstmal einen übelsten Tabakflash, da ich in der letzten Woche kaum eine Kippe geraucht hatte, und hatte mega Kribbeln im ganzen Körper. Und auch mein Herz wurde schneller.

Konnte mich aufeinmal auf nichts anderes mehr konzentrieren. Ich hatte das Gefühl ich bin in einem Traum gefangen. Alles war so unwirklich und mein Herz wurde immer schneller und begann zu stechen. Immer wieder probierte ich das zu überspielen und Überhand über meine Gedanken zu gewinnen, doch schon bald wurde das stechen unerträglich und ich bekam richtige Todesangst. Ich habe wirres Zeug gesprochen und dachte mir immer,oh man du bist einfach nur übelst dicht komm wieder runter, doch es ging einfach nicht!

Mein Freund hat sich super um mich gekümmert und auch versucht mich runterzuholen, nur ohne Erfolg. Zwischenzeitlich ging es immer ganz kurz, doch dann ging das Herzrasen wieder los. Die wirrsten Gedanken schossen mir durch den Kopf und es hörte einfach nicht auf. Hatte dann das Gefühl ich müsste kotzen, würgte und das ganze ging ca. 20 Minuten bis mein Freund auf die Idee kam, dass ich mir nur einbilde ich müsste kotzen und das ganze selbst hervorrufe. Ich kam mir super krank vor, da er Recht hatte..

Irgendwann ging es zum Glück wieder und wurde immer weniger.
Beim Gedanken daran wird mir immer noch mulmig und irgendwie hatte ich wirklich nicht mit so einer krassen Wirkung gerechnet und auch nicht damit, dass man dazu in der Lage ist sich selbst in so eine Todesangst hineinzusteigern.

Naja, jetzt am nächsten Tag fühle ich mich irgendwie immer noch ein bisschen dicht, was eigentlich gar nicht möglich ist? Glaube das war einfach alles zu anstrengend für mich - super Idee war das von mir Cool

Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und auch dieses Gefühl am nächsten Tag noch dicht zu sein?

Bekomme morgen alle vier Weisheitszähne raus und hab gerade Schiss, dass sich das irgendwie auf die Betäubungsspritze auswirken könnte?

Ich glaub ich sollte so langsam aufhören mir Filme zu fahren Very Happy
Nach oben
Raver
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 25.02.2012
Beiträge: 640

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2012 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hi florence, und willkommen hier im Forum...nunja, was soll ich sagen: Du fährst Dir tatsächlich Filme!

Was hattest Du denn erwartet, wenn Du das, was Du normalerweise über 5-10 Minuten in`nem Joint rauchst, mit einem Zug komprimiert inhalierst?

Vor allem das mit dem Tabak hätte Dir vorher bewusst sein sollen Wink

Bleib bei Joints...sie lassen sich besser dosieren, und zudem gewöhnt man sich sehr schnell an den Kick einer Bong, so dass Joints dann recht schnell tatsächlich
Zitat:
zu langweilig
werden.

Highter weiter
-der Raver
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2012 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hmmm, komische Sache, das ... ich meine, die erste Bong oder der erste Eimer haben bei jedem tierisch gescheppert, nehme ich mal an. Erinnere mich auch an Situationen, da kam ich definitiv nicht mehr hoch und musste, unfähig zu sprechen (trockener Mund), auf dem Rasen liegenbleiben und abwarten, bis ich wieder fit war. Doch ANGST hatte ich damals nicht, ich war halt tierisch breit und habe mich darüber gefreut (nachdem ich wieder stehen konnte).

Und ja, zu Beginn meiner Kifferkarriere hatte ich schon den Eindruck, auch am nächsten Tag noch dicht zu sein. Wenn man dann erstmal täglich raucht und täglich Bong raucht, verliert sich das.
Nach oben
realflippy
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.10.2011
Beiträge: 1167

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2012 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

na ja, wenn man täglich nen meterbong raucht oder eimer geht das echt irgendwann, aber man raucht auch immer mehr, hat atemprobs und kotzt sich jeden morgen die seele aus dem rachen...sicher war dat cool früher..breit uffe wiese...aber so als gediegener altdruffi geb ich frau florence + the machine den gut gemeinten rat...bleib bei tüten..ist cooler, macht schön high und wenn du beklemmungen oder angstzustände kriegst beim bong ist dochtrauchen weitaus angenehmer. ich meine man kifft ja zum wohlfühlen und nicht um sich absichtlich inne psychose zu rauchen...oder...?

shake it up

lg

flippy
Nach oben
BlancheNeige
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 22.10.2011
Beiträge: 694

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2012 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

H,, gar nicht gut florence. Bongrauchen sollteste dann wirklich lieber lassen. Ein Joint ist doch auch viel entspannter Laughing

Bei meinem ersten Köpfchen hatte ich auch keine Panik, obwohl ich so dicht war wie niemals mehr danach. Das ist schon komisch. Bestimmt hat dein Unterbewusstsein dir gesagt, dass das eig Mist ist & da du deinen Freund überreden musstest, hatte es auch etwas "Ungutes" an sich.

Also, lieber lass es besser bleiben Wink

Alles Gute!

Blanche
Nach oben
florence+machine
Anfänger


Anmeldungsdatum: 29.04.2012
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2012 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ich denke das wird auch das letzte mal sein dass ich Bong geraucht habe Very Happy

Jaja, wie die jungen Gören halt so sind. Uuuuunbedingt etwas neues probieren wollen und dann abkacken. Mein Freund tat mir unfassbar leid, das komische an diesem Zustand war immer eigentlich genau zu wissen das ist totaler Quatsch und dann kam immer die Panik Shocked Was wenn das nie wieder aufhört?

Hab das wohl echt ein wenig unterschätzt und mehr auf irgendwas lustiges gehofft Exclamation

Mal schauen, wann ich mich wieder traue überhaupt in irgendeiner Art und Weise zu rauchen <span class='tooltiptrolol'><img src='https://s3.amazonaws.com/TrollEmoticons/lol.png' /><span>lol</span></span>
Nach oben
BestWeedVideos
Anfänger


Anmeldungsdatum: 10.06.2012
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 12. Jun 2012 09:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wundere mich was ihr alle gegen das Bongrauchen habt, der Rauch von der Bong ist finde ich viel Milder.

Man muss ja sich auch immer die Mega Dröhnung verpassen.
Ich nehme viele kleine Hits, davon hab ich mehr.

Very Happy
Nach oben
harz16
Anfänger


Anmeldungsdatum: 12.03.2011
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 12. Jun 2012 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

Der Thread ist zwar etwas älter, aber ich schreibe trotzdem mal. Smile
Ich kenne diesen Panik Zustand selber nur allzu gut vom Kiffen.
Letzten Sonntag war ich zum ersten Mal breit und ich habe gleichzeitig auch viel zu viel für den Anfang geraucht. Da ich Nichtraucherin bin, vetrage ich Gras nur pur. Also meine Lunge veträgt es nur pur, also hat mir mein Bruder einen fast puren Gras-Joint gemacht. Den habe ich ungefähr bis zur hälfte geraucht und bekam erstmal übelste Zuckungen an den Augen. Mein Kopf fühlte sich an, als würde er gleich explodieren und als wir draussen waren, bekam ich erstmal Panikattacken und fühlte mich wie in einem Ninja-Film. Laughing Jetzt kann ich drüber lachen.^^

Fazit: Ich finde es sehr schade, dass ich keine normal gebauten Joints rauchen kann und werde mich wahrscheinlich damit abfinden müssen, dass ich mir mein Gras sehr vorsichtig, pur dosieren muss. Aber das ist wahrscheinlich immer noch ein anderes Gefühl Gras mit Tabak gemischt zu rauchen, als pur, wenn aber auch ganz wenig.
Nach oben
Luukas
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 06.06.2012
Beiträge: 590

BeitragVerfasst am: 26. Jun 2012 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

Du hast dich so gefühlt wie in einem Ninja Film Very Happy Very Happy
Was soll anders sein, sein joint mit tabak zurauchen? Man nimmt Tabak nur zum strecken. Dadruch brennt der joint auch besser außerdem haste dann ein Nikotinflash.
Das was du beschreibst seh ich eher als vorteil als einen Nachteil seine Joints zu rauchen. Du musst dir nie tabak kaufen und du brauchst anscheinend nicht so viel Gras. Hab gehört, dass die abhängigkeit nicht so schnell steigt, weil du dann nur eine droge konsumierst.
Nach oben
JoyY
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 06.06.2012
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 28. Jun 2012 23:27    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
rgendwann ging es zum Glück wieder und wurde immer weniger.
Beim Gedanken daran wird mir immer noch mulmig und irgendwie hatte ich wirklich nicht mit so einer krassen Wirkung gerechnet und auch nicht damit, dass man dazu in der Lage ist sich selbst in so eine Todesangst hineinzusteigern.

Naja, jetzt am nächsten Tag fühle ich mich irgendwie immer noch ein bisschen dicht, was eigentlich gar nicht möglich ist? Glaube das war einfach alles zu anstrengend für mich - super Idee war das von mir




Eigentlich gar nicht möglich?
Ooooooooooooh doooch!
Cannabis kann im Körper im Fettgewebe auf unbeschrenkte Zeit bleiben!
Und wenn Du pech hast rutscht immer mal wieder ein THC atom in deine Blutkreislaufbahn vom Fettgewebe und dann fühlt man sich wieder wie dicht.

Bei mir ging das ewigkeiten so!
Habe nebenher zwar immer was konsumiert, aber mal ca 1 monat kein cannabis und habe mich jeden tag wie nach 6 heads gefühlt.

also da mach dir mal keine große sorgen das ist normal und wird IRGENDWANN verschwinden! man weiß leider nur nie wann.,




Das deiner bong head, nach so vielen dübeln so hart knallt hätte ich nicht gedacht Wink

Das mit dem Herzrasen und all dem kenne ich vom gras.
Aber!
meistens ist das gar kein herzrasen, sondern sind vom gras eher Brust oder Rückenschmerzen.
Und dadurch das man abnormal breit ist und seien gedanken sowieso nur auf ein thema, das herzasen in diesemfall fokusiert wird es immer schlimmer und schlimmer.


also auch hier keine sorge,
das ist normal beim graß und kann vorkommen das man sich so in ein flash hineinsteigert!. verdammt unschöne sache.


was mich interesieren würde ist,
hast du dir irgendwann in der zwischenzeit noch einmal ein head gegeben?
Nach oben
Deodato
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2012
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 9. Jul 2012 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

JoyY hat Folgendes geschrieben:

Eigentlich gar nicht möglich?
Ooooooooooooh doooch!
Cannabis kann im Körper im Fettgewebe auf unbeschrenkte Zeit bleiben!
Und wenn Du pech hast rutscht immer mal wieder ein THC atom in deine Blutkreislaufbahn vom Fettgewebe und dann fühlt man sich wieder wie dicht.

Das THC was sich im Fettgewebe anlagert ist NICHT psychoaktiv.
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!

cccxxcxcxxcxxcxxxssasa
Nach oben
BestWeedVideos
Anfänger


Anmeldungsdatum: 10.06.2012
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2012 00:48    Titel: Antworten mit Zitat

[/quote]
Das THC was sich im Fettgewebe anlagert ist NICHT psychoaktiv.
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!

cccxxcxcxxcxxcxxxssasa[/quote]

+1
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Cannabis (Kiffen) Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin