2 Jahre Wochenend-Konsum

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MoRphin
Anfänger


Anmeldungsdatum: 19.05.2012
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2012 21:43    Titel: 2 Jahre Wochenend-Konsum Antworten mit Zitat

Hallo ich bin neu hier im Forum und wollte meine Erfahrungen gerne mit euch teilen die ich in 2 Jahren Wochenend-Kosum gesammelt habe.
Vorweg ich bin 21 habe mit 16 das Kiffen angefangen und mit 19 chemische drogren ( MDMA,2c-b,speed,kokain ,cannabis ,shrooms,lsd und so weiter wobei man differenzieren kann hauptsächlich waren es xtc , speed, und cannabis .
habe vor 2 jahren mit speed angefangen seit dem jedes wochenende keine probleme gehabt dann fing ich an xtc zu nehmen und dachte immer noch alles sei gut .
Tja nur dem war leider nicht so die veränderungen waren so schleichend das ich irgendwann einfach gemerkt habe huch irgendwas ist anders als sonst irgendwas hat sich verändert ich war mir aber nich sicher was anders war .
Nach langem in mich hinein hören war mir dann klar was sache ist meine persöhnlichkeit hatte sich so extrem verändert ich war unglaublich aggressiv , paranoid habe mich ständig beobachtet gefühlt wenn ich durch die stadt ging dachte ich mir ständig das mich jeder anguckt und irgendwas über mich redet was auch immer . Weil ich schon immer recht gut war dinge zu ignorieren hab ich diese symtome etwa ein halbes jahr lang ignoriert bis ich aus beruflichen gründen etwas zurücktreten musste also bin ich jetzt komplett clean bis aufs cannabis und mir fällt jetzt stück für stück auf wie ich immer mehr wieder der werde der ich einmal war . Mit geht es wieder viel besser die depressionen sind verschwunden die paranoia ist weg (naja so gut wie wenn ich viel gekifft habe rede ich mir oft ein das die bulln mich hoch nehmen wollen ich schrecke dann bei jedem geräusch was an der tür ist zusammen xD ) jetzt denken sich sicherlich viele warum ich das hier schreibe .
Tja weiss ich auch nich so genau aber ich wollt einfach mal meine geschichte erzählt haben vll intressierts jemanden vll auch nicht Smile
Lasst euch das eine warunung sein in meinem fall war es wirklich noch nicht sehr schlimm hätte ich nicht die notbremse gezogen wer weiss wie es dann ausgegangen wär seid vorsichtig denkt an eure psyche leute das ist das wichtigste was ihr besitzt zerstört sie nicht was einmal kaputt ist bleibt kaputt .
Nach oben
Saruush
Anfänger


Anmeldungsdatum: 19.05.2012
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2012 22:25    Titel: Re: 2 Jahre Wochenend-Konsum Antworten mit Zitat

Hallo MoRphin
ich finds total interessant
aber ja da ich 14 bin find ich solche sachen
ehrlich gesagt total unnötig ^^ also geraucht hab
ich ja schon mal, gekifft nicht & auch noch keine drogen
genommen.. aber in meiner Klasse gibts so einen
der nimmt schon xtc, Crystal meth, lsd - raucht - kifft usw
& mir hat er schon total oft angeboten auch mal zu probieren
aber ich hab dieses angebot eher als spass angenommen Smile
& ich bin mir nicht mal sicher ob dich das interessiert Smile
naja egal..

also da du ja älter als ich bist und sozusagen mehr "Erfahrung" hast
also: mich hats schon immer interessiert - zb du nimmst drogen
weisst das es schädlich usw ist aber nimmst es weiterhin..
ich weiss - es macht süchtig aber zb ich hab mal total oft geraucht
aber ich hab aufgehört wann ich wollte.. & jetz mach ich nix falsches mehr ^^
ok drogen sind schlimmer als rauchen aber trozdem
ich hab auch depressionen aber das kommt von der Pubertät xD naja
das ist dir wahrscheinlich auch egal aber ja ^^
naja ich fand deine geschichte interessant & eigentlich finde ich alle
solchen geschichten interessant Embarassed
Lg
saruush
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2012 23:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo saruush,

zu großes Interesse ist gefährlich. Du bist gefährdet. Dass Du mit dem Rauchen wieder aufhören konntest, liegt daran, dass Du nicht lange geraucht hast. Das gibt Dir eine trügerische Sicherheit. Du glaubst, das würde mit anderen Substanzen genauso funktionieren. tut es aber nicht.

Da wo Du stehst, waren wir alle auch mal. Leider können wir Dir keine Weisheit vermitteln, entweder Du glaubst den Erfahrenen Leuten, oder nicht. Tragischerweise müssen die jungen Menschen ihre Erfahrungen aber immer selbst machen.

Es ist übel, dass der Typ in Deiner Klasse Dir die Drogen auch noch anbietet. Man müsste ihm dafür den Hintern versohlen. Besser noch sollte er der Schule verwiesen werden. Soll ER doch sein Leben ruinieren, warum Deines gleich mit? Es ist halt so: Drogenkonsumenten suchen sich immer Verbündete, die sie mit in den Abgrund reißen können.
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2012 23:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo MoRphin,
Du hast recht, die Psyche nimmt Schaden und erholt sich nur langsam. Manches repariert sich wieder, anderes nicht. Ich hoffe, dass Du in diesen zwei Jahren keinen größeren Schaden davongetragen hast.
Bleib sauber!
Nach oben
Saruush
Anfänger


Anmeldungsdatum: 19.05.2012
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 20. Mai 2012 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="veilchenfee"]Es ist übel, dass der Typ in Deiner Klasse Dir die Drogen auch noch anbietet. Man müsste ihm dafür den Hintern versohlen. Besser noch sollte er der Schule verwiesen werden. Soll ER doch sein Leben ruinieren, warum Deines gleich mit? Es ist halt so: Drogenkonsumenten suchen sich immer Verbündete, die sie mit in den Abgrund reißen können.[/quote]

Finde ich auch.. aber ich lasse mich nie drauf rein.
Naja fast die ganze Schule weiss, dass er drogen besitzt usw. aber ja niemand
hat den mut das den lehrern zu sagen Rolling Eyes
wahrscheinlich aus angst das er sich rechen wird..

Ich versteh es irgendwie nicht.. er nimmt auch während der schulzeit zb lsd oder Meth aber er benimmt sich wie immer..
man merkt keine veränderung am charakter oder äusserlich hald..
Nach oben
MoRphin
Anfänger


Anmeldungsdatum: 19.05.2012
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 20. Mai 2012 13:44    Titel: Hallo Saruush Antworten mit Zitat

Ich kann dir nur den guten rat geben lass die finger von solchen sachen man muss wirklich nicht alles ausprobiert haben im leben und lass dich bloss nie zu irgendwas überreden was du selbst nicht möchtest .
Wenn du Drogen unbedingt probieren willst dann tu dir selbst den gefallen und warte noch ein paar jahre bis du älter bist denn in deinem alter hinterlassen gerade chemische drogen sehr große schäden am gehirn wenn du pech hast selbst das kiffen ist nicht gerade ungefährlich mit 14 jahren .
Glaub mir dir wird es ohne drogen in deinem leben immer besser gehen lass dir nie was anderes erzählen .
@veilchenfee kann dir nur voll und ganz zu stimmen Smile
falls intresse besteht kann ich ja mal nen ausführlicheren langzeitbericht schreiben die aufgezählten drogen waren bei weitem noch nicht alles bzw falls intresse besteht werde ich zu bestimmten zubstanzen mal nen tripbericht schreiben .
Very Happy
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 20. Mai 2012 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich versteh es irgendwie nicht.. er nimmt auch während der schulzeit zb lsd oder Meth aber er benimmt sich wie immer... man merkt keine veränderung am charakter oder äusserlich hald..

Eben das ist das Gefährliche für den Betrachter. Man denkt: So schlimm kann das ja alles nicht sein, man merkt ihm schließlich nichts an. Man stellt sich das immer so vor, dass jemand Drogen nimmt und sofort quasi zum "Zombie" mutiert. Am Anfang einer Drogenlaufbahn sieht man dem Konsumenten noch nichts an. Das kommt aber noch. Erst sind es nur einige Pickel ...

Wobei ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass jemand während des Unterrichts auf LSD ist. Höchstens in sehr geringen Mengen. Auf LSD ist man nicht in der Lage zu kommunizieren oder z.B. einen Aufsatz zu schreiben.
Nach oben
Saruush
Anfänger


Anmeldungsdatum: 19.05.2012
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 20. Mai 2012 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="veilchenfee"]
Am Anfang einer Drogenlaufbahn sieht man dem Konsumenten noch nichts an. Das kommt aber noch. Erst sind es nur einige Pickel ...

Wobei ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass jemand während des Unterrichts auf LSD ist. Höchstens in sehr geringen Mengen. Auf LSD ist man nicht in der Lage zu kommunizieren oder z.B. einen Aufsatz zu schreiben.[/quote]

Aber er nimmt die drogen schon seid fast 2 Jahren ..

Kann sein - ich habe bis jetzt nicht gesehen das er während den schulstunden
LSD nimmt aber in den Pausen schon..
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 20. Mai 2012 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Kann sein - ich habe bis jetzt nicht gesehen das er während den schulstunden LSD nimmt aber in den Pausen schon..


Kann es sein, dass Du da was durcheinanderbringst? LSD "nimmt" man nicht einfach so "in den Pausen", das ist Quatsch. EIN LSD-Trip dauert 8 Stunden oder länger und während dieser Zeit ist man so verstrahlt, dass man keinen vernünftigen Satz mehr rausbekommt.

Wie sieht das denn aus, wenn er "LSD nimmt"? Beschreibe das bitte mal!
Nach oben
jul3m4us
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 27.07.2009
Beiträge: 148

BeitragVerfasst am: 21. Mai 2012 05:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich muss da immer an eine Aussage hier im Forum denken (weiß nicht mehr von wem es kam):

Menschen, die nie Drogen nehmen oder nahmen leben freier. Denn was man nicht kennt, kann man auch nicht vermissen.

Ich kann das jetzt schon sooo gut verstehen... habe ja erst 4-5mal XTC konsumiert, aber nach jedem Trip habe ich bestimmt 1-2 Wochen eine Art "Suchtdruck", wo ich ständig an das geile Gefühl denke und wann wir das wieder machen. Nach spätestens 2 Wochen ist es dann wieder und egal, glücklicherweise pausieren wir auch immer mind. 4-6 Wochen...
Nach oben
mesut76
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.03.2012
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 21. Mai 2012 08:38    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir ging das recht zügig los mit der Paranoia, Angstzustände usw . . .ich hab auch immer gedacht, wenn irgendwo jemand gelacht hat, dann lachen die über mich. Ich schloss mich danach auch sehr lange Zeit Zuhause ein, wenn ich Drogen hatte und konsumierte immer völlig isoliert.

Das man Aggressiv wird bleibt bei solchen Filmen nicht aus. Wenn ich die ganze Zeit glaube, dass mich alle anglotzen und beobachten, glaube ich schon das es Aggressiv macht.

Diese "Wahnvorstellungen" werden aber größtenteils von den Drogen ausgelöst und bei mir sind die komplett weggegangen, das hat ca 3 Monate gedauert, nachdem Cleansein.
Nach oben
MoRphin
Anfänger


Anmeldungsdatum: 19.05.2012
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 21. Mai 2012 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

ja ja is ne üble sache mit der paranoia aber wenn man die substanzen absetzt verschwindet diese halt auch relativ schnell wieder je nach dauer des konsums und überhaupt vom konsumverhalten abhängig.
Aber ich denke das ich ohne chemie besser fahre werde mich jetzt eher auf pflanzliche halluzinogene und psychedelica konzentrieren ^^
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin