Fragen zu menschlichen Psyche

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SiriusSB
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.04.2012
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 28. Mai 2012 23:40    Titel: Fragen zu menschlichen Psyche Antworten mit Zitat

Hallo Alle,

ich heiß daniel, bin 18 jahre alt und möchte mich mal gerne mit anderen Drogen- Usern, ehemaligen Usher, Mitleser und allen die sich hier so rumtreiben gerne über einige Sachen sprechen.
Ich finde irgendwie jedes Lebewesen auf der Welt, besitzt irgendwie etwas magisches, was einzigartiges.

Ich wollte mal eure Meinungen, Erfahrungen zur Menschlichen Psyche hören.
Und zwar kann ich mir manche Sachen einfach nicht vorstellen oder erklären, und möchte Sie hier nach und nach Ansprechen:


Ich fang an mit meinem Punkt 1: Erstes Thema:
Paranormale Erlebnisse:

MDMA, (Ecstasy):

Ich möchte hier direkt von meinen Erfahrungen berichten, die mir irgendwie wenn ich darüber nachdenke richtig Angst machen und ich keine Antwort auf die Fragen haben.


Also:
Wir haben schon öfters party mit mdma, kristallen oder teilen gefeiert und jedesmal wenn es gutes mdma war, sind solche verrückten sachen passiert.

- Wir hatten eine party beim kumpel der sturmfrei hatte gefeiert, und es waren viele leute da. die ordschaft liegt etwas angehoben auf ne, berg und daher kommen nicht viele menschen dort hin.

also es waren viele leute die ich alle kannte und da und wir feierten zusammen.
doch auf der party war irgendwie diesesmal auch 2 menschen die ich nicht kannte und irgendwie auch die anderen kannten sie nicht.
wir kannten nicht mal ihren namen aber da wir unter mdma standen wars uns scheiss egal und wir liesen sie mitfeiern.

Wir sasen unten im zimmer die meisten und hatten abnormales Kiefer mahlen, und mein kumpel sagte:
"MAN, hätten wir nur kaugummis"

Und dann plötzlich geht die Tür auf und die 2 leute kamen rein wo niemand kannte und er holte einen kaugummi raus und sagte ey leute darf ich jemand einen kaugummi anbieten?



- Jetzt kommt die unheimlichste Geschichte, die ich jemals erlebt habe.
ich kann mir das einfach nicht erklären und hoffe einfach mit euch darüber diskutieren zu können. will mich einfach mit jemanden austauschen. :

meine Freunde saßen mal zu dritt in nem zimmer bei meinem kumpel aufem sofa.
der rest und ich waren alle drausen wir feierten im garten und in einem bauwagen.

Ich saß da und schaute bei meinem freund ins handy weil wir uns bilder anschauten und ich spürte irgendwie so ein kribbeln. irgendwas rief mich.
mir lief irgendwie ein kribbeln den ganzen körper runter. und da war irgendso ein gefühl.

ich stant auf, rannte einfachmal ohne irgendwas zu denken und zu wissen raus durch den garten, geradewegs ins haus die treppen hoch ins zimmer zu meinen freunden.

ich hatte keine ahnung warum ich einen abnormalen Drang hatte die treppen da hochzulaufen. ich wusste nämlich nicht mal das sie da waren.

als ich reinkame schauten die drei mich mit großen augen an und sagten:
scheiße man was machst du hier?

Ich sagte: keine ahnung ich dachte mir ich renn mal hier hoch und meine freunde antworten mir: "wir haben gerade über dich geredet und gefragt wo du gerade bist".


Ernsthaft! ich habe schon viele solche erfahrungen gemacht und ich finde das total unheimlich!
wie ist so etwas möglich?

Wer Lust hat, ich würde mich gerne mit euch autauschen und über solche Sachen zu reden
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 28. Mai 2012 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

Rolling Eyes Ja, solche Dinge passieren unter dem Einfluss von Drogen. Manchmal passieren sie sogar absolut nüchternen Leuten. Zu viel Bedeutung würde ich diesen Ereignissen nicht zugestehen.
Zitat:
Ich finde irgendwie jedes Lebewesen auf der Welt, besitzt irgendwie etwas magisches, was einzigartiges.

Ja, man könnte es auch den "göttlichen Funken" oder einfach nur die Seele nennen.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Du ziemlich aufgeregt bist, jetzt, wo vieles neu ist und Dein Horizont sich gerade etwas erweitert hat. In den Jahren, die da kommen werden, wird sich vermutlich wieder etwas mehr Gelassenheit einstellen.
Nach oben
SiriusSB
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.04.2012
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 28. Mai 2012 23:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Veilchenfee;

Solche Sachen, solche Gedanken lassen mir keine Ruhe mehr!
Ich kann nachts nicht mehr schlafen weil ich dauernd an soetwas denken muss.
auch im alltag ich kann mich irgendwie auf nichts mehr konzentrieren weil ich unbedingt wissen will wie soetwas möglich ist:


Ich habe mal gelesen, das manche Menschen unter LSD, die einen Horrortrip erlebt hatten, und sie es wieder konsumieren. Eine Art Tunnel sehen und am Ende ein helles Licht mit einer art weißen gestalt.


Ich wollte mal Fragen noch;
Speichert der Mensch jedes erlebniss?
Wenn ein Baby auf die Welt kommt? kann es dann schon sehen?
Ich meine, ein Mensch kommt auf die Welt, unten raus bei der Frau und das erste was es sieht ist eine Art Tunnel und wenns rauskommt sieht es licht
.
Vielleicht durch einen Kaiserschnitt erplickt es gleich den Arzt. Die weiße Gestalt?

Ich habe auch weitergelesen, dass sotetwas in einem menschen Heilende Kräfte auslösen kann wenn es hilfe braucht.

Und verdammt ich hatte auch schon einen üblen horrotrip mit 5 Monaten Flashbacks und vielen vielen Arztbesuchern weil ich nicht mehr runter kam.

Und, nach ca 5 Monaten hatte ich wieder mal eine meiner Para- anfällen und ich sah ein helles licht. Ich sah ein tunnel der sich drehte und immer enger und enger und dann kurz größer wurde.
er entfernte sich immer weiter von mir und dann hats mich aus meiner trance gerissen und seit diesem tag hatte ich kein richtigen plötlichen Paranafall (hab auch mal stimmen gehört) mehr gehabt.



Sind solche Sachen wirklich möglich?




Und was geht da in einem Gehirn vor?
Noch kurz eine Sache die mich beschäftigt,
ich musste mich mal an etwas erinnern, das schon lange her war und wir hatten an dem abend auch mdma genommen.
ich konnte mich verdammt nochmal nicht an das gespräch erinnern-
das war ein wichtiges gesrpräch mit nem kumpel aber ich hatte es vergessen und musste es aber unbedingt wieder wissen. wir saßen zu dem zeitpunkt auf nem sofa.


und einmal , ich setzt mich auf mein sofa im zimmer und mir wurde schwindelig vor den augen und wie bei nem kreislaufzusammenbruch bin ich umgekippt und ich hab gesehen wie ich mit meinem freund auf dem sofa saß und an mir rasste das komplette Gespräch vorbei.

scheisse ich bin vom sofa aufgesprungen und habe nicht mehr gerafft für paar sekunden wo ich bin
Ich saß in meinem zimmer aber war wie komplett in einem anderem raum und komplett abwesend.
es hat sich irgendwie sogar so angefült als ob ich sachen gesprochen habe.





Was mein eigentliches problem mit dem allem ist.
ich kann abends nicht mehr richtig pennen weil ich dauernt angst habe von sowas zu träumen.
meistens schlafe ich erst gegen 3-4 uhr morgens auf wenn schon leicht die sonne wieder aufgeht und muss um 8 aufstehen.
ich bin komplett zerstört den tag über und kann kaum aufpassen weil ich so müde bin.
aber ich kann mich irgendwie nicht wie gesagt entspannen oder schlafen weil mir solche erlebnisse und gedanken keine ruhe lassen.

Dani
Nach oben
SiriusSB
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.04.2012
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 28. Mai 2012 23:56    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ja, solche Dinge passieren unter dem Einfluss von Drogen.


Wie ist den soetwas möglich?
Was passiert da mit einem Menschen?
Gibt es den irgendwie eine nöglichkeit soetwas rauszufinden?

ich meine, ich kann ja nicht zunem arzt rennen und ihn mit diesen fragen nerven, ich denke der wird soetwas auch nicht wissen.
Ich vermute mal, das Ihr im Forum hier meine Fragen auch nicht "direkt" beantworten könnt aber freue mich sehr mich mit euch zu unterhaltn
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2012 00:06    Titel: Antworten mit Zitat

Zunächst mal zu Deinen konkreten Fragen:
Zitat:
Ich habe mal gelesen, das manche Menschen unter LSD, die einen Horrortrip erlebt hatten, und sie es wieder konsumieren. Eine Art Tunnel sehen und am Ende ein helles Licht mit einer art weißen gestalt.

Nö, davon habe ich noch nie gehört. Was Du da schilderst, entspricht am ehesten einer Nahtoderfahrung.

Zitat:
Speichert der Mensch jedes erlebnis?

Das UNTERBEWUSSTSEIN speichert alles und vergisst nichts.

Zitat:
Wenn ein Baby auf die Welt kommt? kann es dann schon sehen?

Nein, nicht wirklich. Es dauert eine Zeitlang, bis ein Neugeborenes richtig sehen kann.

Zitat:
Ich habe auch weitergelesen, dass sotetwas in einem menschen Heilende Kräfte auslösen kann wenn es hilfe braucht.

Hä? Was ist "soetwas"?


Junge, für Dich wird es allerhöchste Zeit, mit den Drogen aufzuhören. Das ist mein voller Ernst. Sonst wirst Du vermutlich bald Insasse einer psychiatrischen Klinik sein. Wenn Du jetzt und sofort aufhörst, hast Du noch eine kleine Chance, Dich vollständig zu erholen und vielleicht kannst Du ein normales Leben führen.

Versteh mich nicht falsch, es ist nichts dabei, sich Gedanken über die menschliche Psyche zu machen. Aber Du bist eindeutig schon über das gesunde Maß hinaus.

Mach langsam!

Das menschliche Gehirn ist sozusagen ein Hochleistungscomputer und leider auch sehr störanfällig.
Nach oben
SiriusSB
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.04.2012
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2012 00:18    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgn Veilchenfee.

ich wurde schon lange mit dem kiffen und mdma aufzuhören.
doch bis jetzt war ist irgendwie "nie möglich".

Damit meine ich, nachmittags langweilig n kumpel ruft mich an und fragt ob wir zusammen chillen und mir ist eh langweilig und ich denk mir dann scheiss drauf ich hör morgen auf.

Aber ich hatte meine letzte E. vor ein paar Tagen.
Gekifft habe ich das leztte mal heute und ich weiß nicht wieso aber ich hab mir vorgenommen mit den Drogen jetzt erstmal ein paar Monate Pause zu machen!.
Denke wenn ichs ernstahft versuche, was ich bis jetzt glaube ich noch nicht habe, dann schaffe ich das auch.
Bin ja jetzt nicht an H. oder so gebunden. Also ist eigentlich nur Kopfsache oder?







Zitat:
Nahtoderfahrung
.
Ja so könnte man es auch nennen.
Also ich bin bei meinem horrortrip aufn boden gefallen und es kam so vor, als ob ich in den 2 sekunden in denen ich gefallen bin alles wieder erlebt habe was mich betrückt.
irgendwie wie eine faust ins gesicht ist alles an mir vorbeigerauscht. nach und nach, tag für tag hab ich mich dann mit meinen erlebnissen aus der vergangeneheit beschäftigt und hab alles von der anderen seite gesehen.


Ich meine, früher war es für mich wichtig, nichts bei freunden zu verpassen und das alle mich mögen.

wenn ein freund (ich denke ein guter freund) zu mir sagt ich soll kurz vorbeibringen was vorbeibringen und ich mache das dann auch und kurz dannach sagt er, ja du kannst jetzt gerne wieder gehen.

Dann denke ich ; hm ja okey ist halt so.

Also ich habe mich früher mit solchen aussagen verletzt aber irgendwie habe ich wie eine Art Mauer um mich herumgebaut.










Arrow Hast Du mir den vielleicht einen Tipp, wie ich mein Einschlafen meine Gedanken irgendwie ruhig stellen kann? oder wie ich überhaupt mal enstpannen kann?
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2012 00:33    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Hast Du mir den vielleicht einen Tipp, wie ich mein Einschlafen meine Gedanken irgendwie ruhig stellen kann? oder wie ich überhaupt mal enstpannen kann?

Ooooh, jetzt kommt eine Antwort, die Du nicht hören willst. Aber Du kriegst sie trotzdem. Aaaalso:

Du bist ein junger Mann von 18 Jahren. Du bist auf der Höhe Deiner Leistungsfähigkeit. Vor einigen Jahrzehnten sind junge Männer in Deinem Alter mit dreißig Kilo Marschgepäck auf dem Buckel stundenlang durch die Pampa gerobbt. Oder sie mußten Zentnersäcke acht Stunden lang fünf Stockwerke nach oben tragen. Oder sie waren in der Landwirtschaft tätig und haben den ganzen Tag im Stall und auf dem Feld geackert. Diese Männer waren am Ende des Tages garantiert total entspannt und haben geschlafen wie die Babys.

Was ich damit sagen will: Du bist nicht ausgelastet. Kein Wunder, dass Du schier durchdrehst. Wo soll die ganze Energie denn hin? Meine Lösung: Mach Sport und/oder suche Dir eine Arbeit. Auch wenn Du auf beides keinen Bock hast. Ich bin aber ziemlich sicher, dass tägliche harte körperliche Arbeit bzw. ein straffes Trainingsprogramm genau das ist, was Dir fehlt.

Herumhängen ist Gift. Du brauchst eine Aufgabe!

Solltest Du meinen Rat befolgen und Dich überwinden, wirst Du schon nach ca. zwei Wochen die segensreiche Wirkung feststellen können. Ich selbst habe in meiner Freizeit Pferdeställe ausgemistet, Wassereinmer geschleppt und Heuballen gestapelt, als ich in Deinem Alter war. Das war fabelhaft.
Nach oben
SiriusSB
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.04.2012
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2012 01:21    Titel: Antworten mit Zitat

hello again Wink

nein neim. ich freue mich sehr über jede antwort!

zumal; sport betreibe ich seit ca 10 jahren. betreibe zwei verschiedene sportarten.
leider bin ich irgendwie dadurch auch nicht ganz ausgelastet.

veilchenfee, und andere usher bitte jetzt nicht lachen aber muss das erzählen zu dem was du geschrieben hast:

ich habe mir als kleines kind. als ich die richtige ..welt.. noch nicht so genau kannte gewünscht einmal so mein leben zu verbringen

ich habe mich in meinen kindesträumen genau so in die richting vorgestellt.
ich wollte am liebsten 8stunden den tag lang hart trainieren.
schwitzn. am ende der kräfte sein und abenda tot kaputt ins bett fallen.

einen menschen haben der einen anschreit.neinen fertig macht. eonen motovirrt einen trainiert und eonem menschen das gibt was er wirklich will.


den körper aufs extremste rauszufprdern und zu tranierieren
MENSCH es gibt z.b menschen die legen sich eine apfel auf den hals ind ein anderer zerschleagt mit verbundeten augen mit nem schwert den apfel.
solche künste haben mich schon immer intereeessiert.

ich habe schon das internet stundenlang durchbürstet ob es in deutschland oder irgendwo anders noch solche schulen oder einrichtungen gibt sie soetwas erlenen


mein lieblingszitat ist von einem eher unbekannten chinesischen kampfkuenstler der sagte:
umso mehr du den weg suchst umso weiter entfernst du dich von ihm.

ich heatte mir ein leben so. so gerne gewünscht aber irgendwie gibt es keine moeglichkeiten soerwas heut zu tage noch zu machen.


joo ind dann hab ich angefangen aufzugeben zu suchen. ich hab mich selbst erkundet und mein wahres ich gesucht. doch irgendwie hab ichs nie gefunden und wurde immer unglü klicher und hau mir ab und zu ein paar drpgen und dope rein..



hobbys und freunde habe ich viele. ausbildung habe ich auch eine. abera gibt mir alles eonfacj nocht das was ich vom leben brauch..



hm und was fuer einen tipp hast du mir wenn ich mich hinlegen moechte? also wenn ich das licht ausschalte abends. elter pennen schon und ich versuchs auch dann klappt das eonfach nicht.
ich kann meine gedanken einfach auf nichts anderes mehr konzentrieren als auf solche sachen.


ich sehe gerade du hast ueber 2000 beiträge hier geschtieben
ich glaube du hast mit drogen sehr heftige erfahrtungen gemacht und kennst dich aus und falls ich euch mit meinen teenager problemen volltexte und das stpert und hier nicht reingehoert dann bitte ich euch das zu sagen Very Happy
Nach oben
prawda
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 22.07.2011
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2012 09:53    Titel: Antworten mit Zitat

Die Fremdenlegion ist, was du suchst.

Ansonsten ist es natürlich unwahrscheinlich, dass verrückte Dinge passieren. Noch unwahrscheinlicher ist es aber, dass im ganzen Leben keine von diesen unwahrscheinlichen verrückten Dingen passieren...
Nach oben
mesut76
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.03.2012
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2012 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt in der Tat ganz komischer und merkwürdige Zufälle, z B gehe ich mit meinem Neffen spazieren und mein Neffe hat Durst bekommen, da muss ich feststellen das ich mein Portmonaie nicht dabei hatte und wir waren schon sehr weit weg von Zuhause, er fragte immer wieder und wieder. Was ist passiert ? Ich hab 2 € auf der Straße gefunden Smile Mhh ?!

Deshalb kann ich mir gut vorstellen wie es dir so geht.

Aber weiß du was, dieses Gefühl als Jugendlicher "Alle sollen mich mögen" und "ich möchte auch dazu gehören" kenne ich zu 100 % von mir auch, ich bin jetzt 35.

Ich hab den Eindruck, du verlierst langsam das Gefühl für die Realität und du machst dir viel zuviele Gedanken. Ich hab auch mit 18 angefangen jeden Tag zu Kiffen, zwischendurch mal Ecstasy und Pep. Aber solche Gedanken kamen mir, wenn nur sehr selten oder ich kann mich nicht mehr daran erinnern.

Ich weiß nicht wieso du Drogen nimmst, wenn sie dich mehr oder weniger eigentlich nur verwirren und du solche Nebenwirkungen hast. Ist es der Gruppenzwang oder kannst du vielleicht nicht vor deinen Kollegen einfach mal NEIN sagen, weil du Angst hast das du nicht mehr dazu gehörst ? Oder willst du es eigentlich schon auch selber wegen der Wirkung eben ?

Würd mich interessieren und freuen, wenn du ein paar Sätze darauf schreiben tust, weil ich auch so angefangen habe und ich auch so einen ähnliches Bedürfnis hatte mit den Freunden und "alle sollen mich lieb haben".
Nach oben
SiriusSB
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.04.2012
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2012 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Prawda,

Zitat:
Fremdenlegion ist was Du suchst


Was genau meinst du darunter? Verstehe nicht ganz, was du damit meinst.




Hallo Mesut76,

Gibt es für solche Zufälle irgendwelche (wissenschaftliche) erklährungen?
Wie zur Hölle funktioniert soetwas?
Wie kann man z.b, in einem Raum sitzen und in Gedanken (wo ist man da)
erlebt man eine Erlebniss nocheinmal und es ist so verdammt real?.

Ich bin zwar nicht Religiös, glaube nicht an so "übersinnliche" sachen.
Aber wenn z.b. Leute wo anders sind und ich aus irgndeinem Grund einfach mal volle kanone zu Ihnen renne, dann denke ich irgendwie: schid vielleicht ist da doch irgendwie etwas unbekantes "magisches" im Spiel?
_________________________________________


Zitat:
Aber weiß du was, dieses Gefühl als Jugendlicher "Alle sollen mich mögen" und "ich möchte auch dazu gehören" kenne ich zu 100 % von mir auch, ich bin jetzt 35.


Wieso war es für dich als Kind auch immer wichtig bei fast allem dabei zu sein und gemocht zu werden? Wie bist Du mit diesem Gefühl umgegangen nicht gemocht zu werden und wie hat sich das bei dir im alter so verändert?

Also ich weiß nicht wieso, aber wie gesagt ich hab sone art schutzwall um mich gebaut. Ich lasse leute quasie gar nicht mehr so nah an mich ran wie früher.
meine engen Freunde wurden zu guten freunde.
Also ich hab mich quasie etwas zurückgezogen sodas gar niemand mehr die möglichkeit hat mich "so" zu verletzen.


Das hat auch Vorteile, ich hab irgendwie vieles gleich persönlich genommen und hab menschen auf den ersten Blick gleich eingeordnet. wenn ich arbeiten war und neue kollegen gesehen hab und der kam mir komisch vor dann dachte ich gleich; man ist der hässliuch mit dem will ich nichts zu tun haben.

Mit diesem Schutzwall ist es mir scheiss egal.
Ich nehm ja nichts mehr so stark persönlich was die leute sagen und so rede ich mit jedem menschen gleich.
Ob freund, unbekannter, leher, arbeitskollege,.. alle sind irgendwie auf die gleiche linie gestellt worden.

Vorteil hab keine Probleme mich mit anderen Menschen arbeiten zu können und überhaupt in der Gesselschaft fähig zu sein.

(muss dazu sagen, hab davor fast täglich 10 stunden PC gezockt und hatte in der Gesellschaft kaum kontakte)


UND das ist der perfekte Übergang zu meinem anderem wichtigsten Punkt:

Zitat:
Ich weiß nicht wieso du Drogen nimmst, wenn sie dich mehr oder weniger eigentlich nur verwirren und du solche Nebenwirkungen hast. Ist es der Gruppenzwang oder kannst du vielleicht nicht vor deinen Kollegen einfach mal NEIN sagen, weil du Angst hast das du nicht mehr dazu gehörst ? Oder willst du es eigentlich schon auch selber wegen der Wirkung eben ?



Nein nein, ein problem nein zu sagen hab ich nicht. Aus gruppenzwang auch nicht. Wenn ich mir etwas nicht antun will, dann mach ich das auch nicht wegen den anderen. Also so stark bin ich zum glück.


Das liegt bei mir eher dadran:
das Kiffen, die Pillen haben für mich irgendwie eine Art scheinbar erst zerstörerische Wirkung und dann eine aufbauende. (ich versteh nicht warum).

Beispiel:
Letztens saßen wir zu 10tn inem raum haben da gechillt auf E. und manchmal kam einer ins zimmer rein oder ging.
und jedes mal hat man die Person 5 sekunden angekuckt und ist total erschrocken weil man ihn nicht erkannt hat. man hat ne sekunde an die wand schauen können und dann nen anderen ins geschicht schauen und musste erstmal überlegen wer das den jetzt ist.
Ich glaube da war alles andere drinne als mdma.


Was ich mit dem beispiel erklären möchte, ich kanns z.b. nicht gleich mit fremden personen sondern muss mich erstmal ein bisschen mit ihnen austauschen.
jo und als ich drauf war und jedesmal einen anderen fremden menschen vor mir sah bis ich ihn erkannte schlug mein herz immer höhrer um sich auf einen unbekannten vorzubereiten.

Das ist bei den anderen Leuten auch so, aber ich gehe nur falsch damit um.
Und das macht mir ja auch die Sorgen!


Als beim letzten Rausch die E. wirkung nachlies kamen die nebenwirkungen und ich hatte leider ne überdosierung und da es eh komische pillen waren und ich meine freunde nicht mehr erkannte sah ich zusätzlich ihre augen nicht mehr,
Die waren nicht mehr schwarz sondern rieeesen groß und grau. Wie jemand mit grauem Star.

Schid ich saß da und starte jeden an.


Und da Mesut76 hast du irgendwie verdammt Recht!
in solchen Situationen kann ich nicht entscheiden ob ich den richtigen Bezug auf die Realität habe oder "weg" bin.


Und das was mir wirklich dabei angst mach ist:
Früher hatte ich das einmal gehabt, eine überdosierung und alle hatten schwarze/graue augen und ich hatte todesangst.
wenn ich was nehme, dann habe ich diese art "halluzination" jedes mal.
Und jedesmal ein paar Tage später sagt sie mir irgendetwas!

Z.b. ich frage mich ob ein Kumpel mich ausnützt oder nicht, und ich überlege was ich in den hallos hatte und verdammt dann passt alles so perfekt und ich weiß wie ich die person einordnen soll.



Ich komm einfach auf dem ganzen Schidd nicht mehr klar.
Aber wenn ich nicht drauf bin habe ich die Psycho Spiele nicht (mehr).

Ich würde gerne wissen, wie das Gehirn es schafft so abnromale Sachen zu produzieren?
Nach oben
SiriusSB
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.04.2012
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2012 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

ums kurz zu fassen wegen manchen unverständlichen sachen die ich glaube ich geschrieben habe:

Ich nehme mdma und E. um mich selber kennen zu lernen.
Ich habe bei jedem rausch leider Hallus. Ob gute oder schlechte kommt beides vor.
Überwiegend gruselige trips.

Arrow aber ums problem auf den punkt zu bringen ich geh damit falsch um.

Z.b. nen kumpl hat mal unter mdma gedacht ich hätte einen löwenkopf und er dachte ich spring ihn an und fresse ihn.
er hat sich bepisst vor lachen hat er gesagt.
er sah zwar ängstlich aus aber innerlich meitne er.

und ich würde bei soetwas eben total anders reagieren.

und ja irgendwann wenn ich alle infos pber mich verabeitet hab und ich mir selber langweilig werde und ich neue infos brauche um erlebnisse besser zu verabeiten dann nehm ich md.
Nach oben
SiriusSB
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.04.2012
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2012 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

das kommt jetzt so rüber wie wenn ein psycho kranker da redet, hoffe ich bin das nicht. aber man sagt ja manchmal man hat eine innere stimme. Wenn ich son trip erlebe, dann fühlt es sich irgendwie an als ob mein gehirn, und meine innere stimme gleichzeitig denken und mit mir durch bilder die nicht real sind versuchen sachen zu erleutern die mich beschäftigen
Nach oben
HdP
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 15.08.2008
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2012 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Thema Fremdenlegion: http://lmgtfy.com/?q=fremdenlegion

Ansonsten fasse ich mich mal kurz:
Lass die Finger von den Drogen! Ich kenne ähnliche Gedanken von mir selbst aus meiner DXM-Phase. Damals glaubte ich auch Übersinnliches in der Welt zu erkennen. Ich hab Zusammenhänge in zufälligen Banalitäten gesehen und dabei das große Ganze aus dem Blick verloren.
Ich will nicht verletzend sein, aber für so viel Text steckt verdammt wenig Inhalt in deinem Geschreibsel. Du machst auf mich einen psychotischen Eindruck. Deine Gedankengänge sind ziemlich wirr und durch die Drogen wird das nicht unbedingt besser.

Zitat:
s Kiffen, die Pillen haben für mich irgendwie eine Art scheinbar erst zerstörerische Wirkung und dann eine aufbauende. (ich versteh nicht warum).
Ja, so ist das bei Drogen. Man fühlt sich gut, aber sie machen einen kaputt.

Zitat:
Nein nein, ein problem nein zu sagen hab ich nicht. Aus gruppenzwang auch nicht. Wenn ich mir etwas nicht antun will, dann mach ich das auch nicht wegen den anderen. Also so stark bin ich zum glück.

Das widerspricht irgendwie dem hier:
Zitat:
ich wurde schon lange mit dem kiffen und mdma aufzuhören.
doch bis jetzt war ist irgendwie "nie möglich".

Damit meine ich, nachmittags langweilig n kumpel ruft mich an und fragt ob wir zusammen chillen und mir ist eh langweilig und ich denk mir dann scheiss drauf ich hör morgen auf.


Wenn du dich so für die menschliche Psyche, Zufälle und Kausalität interessierst, lies doch Freud und ein paar Philosophen. Ich kann dir Descartes, Schopenhauer und Putnam empfehlen.

PS: Bei einer Nahtoderfahrung sieht man nicht zwingend ein weißes Licht. Auf DXM hatte ich so lange Todesangst, bis sich mein Bewusstsein komplett aufgelöst hat. Zuvor war ich der Gott meines eigenen Universums, aber von da an war ich nur noch Beobachter. Wer ich bin, wusste ich nicht mehr. Auch meine eigene Wohnung habe ich nicht wiedererkannt.
Bei meiner anderen Nahtoderfahrung auf Heroin+Diazepam+Alkohol hab ich gar nichts Besonderes gesehen. Ich war warm und weich eingepackt, während mir 1000 Nadeln ins Hirn stochen. Aber Schmerz hab ich nicht gespürt.
Nach oben
realflippy
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.10.2011
Beiträge: 1167

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2012 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

sirius...ich würde auch mal sagen, du solltest dir schleunigst ne pause gönnen...
grade xtc und amphe haben die angewohnheit einen ziemlich zu verwirren und bei den gedanken die du dir machst schießt dich der ganze kram direkt in ne psychose...braucht eigentlich kein mensch.

auch deine paranormalen zufälle sind nix anderes als eben zufälle...bei denen man sich in gewissen zuständen natürlich fragt ob das sein kann. jupp, kann es.

ich hab das gefühl du bist grade auf ner ziemlichen sinnsuche in deinem leben...suche den sinn für dich...aber such nicht in irgendwelchen drogen den sinn nach dem großen ganzen...den gibt es nur individuell und alles im leben und auf der welt zu hinterfragen macht irgendwann wahnsinnig...

lg

flippy
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin