heroin, langsam aufkommender suchtdruck?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
keitis
Gast




BeitragVerfasst am: 20. Jul 2008 04:04    Titel: heroin, langsam aufkommender suchtdruck? Antworten mit Zitat

vor ein paar wochen hatte ich das erste mal mit einer freundin H genommen, wir haben uns vier plomben geholt, zu ihr gefahren und sie hat sich 2davon geballert, sie ist schon seit jahren drauf, ich habe mir eine 5cm line gemacht. die wirkung brauchte ziemlich lange, erst nach 20min merkte ich leicht was. wir fuhren an einen see, legte uns auf eine decke und ich zog das restliche h da ich nicht viel davon merkte.
ich war ziemlich aufgeregt, was aber an der verliebtheit lag. sie ist viel älter als ich, aber so ist liebe nunmal. mir ging es sehr gut, war null müde obwohl ich seit eineinhalb tagen nicht mehr geschlafen habe.
es war ein wirklich schöner tag, aber ich beschloss kein h mehr zu kaufen, da es in meinen augen geldverschwendung ist, ein richtiges teil find ich da besser, oder bißchen koks zu verballern, langsame drogen sind eh nicht so meins. habe z.b nie viel gekifft.
vor 3 tagen habe ich mir wieder eine plombe gekauft, zu einen kumpel gefahren der affig ist, mir eine spritze aufgezogen und mein kumpel von dem zeug den fillter gegeben, hatte ca. 25 einheiten. ich weiß natürlich das es sehr gefährlich ist sich das h beim 2ten versuch gleich zu ballern, aber das ziehen hat mich schon enttäuscht. auserdem bin ich eh voll nadelgeill.
da ich selber bei mir keine ader sah drückte es mein kumpel in meine vene, nach ein paar sekunden wurde mir angenehm warm, ich lag auf seinen bett und schaute etwas fernsehen, nach einer halben stunde ging ich dann weil er schlafen wolllte. ich ging zur straßenbahn, ich war ziemich müde aber das war sehr angenehm. zum anderen kumpel gefahren der aber nicht zuhause war, dann in unsere stammkneipe wo er mit ein paar anderen kollegen billard spielte.
da ich eigentlich etwas pep holen wollte machte er voll den aufstand. er ist alki und nervte mich ziemlich mit seinen gelaber. irgendwie texten mich die leute ständig voll wenn ich drauf bin. bin aber auch nicht so einer der sagt halt die fresse, also sagte ich zu allen ja.
als wir zuhause waren drehte er komplett am rad, ich habe mich dann einfach ins bett gelegt, war ja auch schon am runterkommen. am nächsten tag stand ich erfrischt auf, hatte den ganzen tag nicht einmal an h gedacht, vorgestern bekamm ich immer wieder den gedanken mir eine plombe zu holen, fragte dann auch die oben genannte freundin ob sie was holen könnte. hat sie auch gemacht, als wir bei ihr waren stellte sich heraus das es koks ist, war schon etwas entäuscht, also hab ich mir einen druck gemacht. ich ging dann auch schon ziemlich bald wieder, sie gab mir noch eine fette nase mit die ich mir dann im park zog. als ich vom koks runterkam bemerkte ich das ich total verspannt bin. ich verspürte allerdings keine lust auf koks, obwohl ich nasal eine tagelange gier habe normalerweise.
nein ich denke eigentlich die ganze zeit an h, gestern auf einer party gewesen, wollte mir eigentlich ein paar teile einbauen, aber es gab nichts, habe mich dann halt zugesoffen. ich hatte wieder andere gedanken. allerdings nur während des rausches, als ich heute aufstand war ich immer noch sehr verspannt, auch drehen sich meine gedanken wieder um h. wollte mir eigentlich heute eine plombe kaufen. habe es bis jetzt noch nicht getan. bin auch ziemlich depri drauf.
vergeht dieser suchtdruck wieder oder wird er schlimmer?
habt ihr auch solche oder ähnliche erfahrungen gemacht als ihr drauf gekommen seit?
ich neige dazu eine droge voll auszureizen, habe alle drogen bis auf crack und freebase durch, allerdings noch nie so einen suchtdruck gehabt.
ich hoffe ihr könnt mir etwas schreiben.
Nach oben
joe
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 971

BeitragVerfasst am: 29. Jul 2008 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Keitis,
na klar geht das alles weiter. und weiter. du hast doch schon ein paar drogen durch. da weisste doch bescheid.
jetzt hast du dir halt was neues zugelegt.
am ende steht dann knast, klappse oder der schön ruhige friedhof.
oder du hörst halt auf. jetzt sofort, in 2 wochen oder in 20 jahren.
irgentwann gehts halt eh nicht mehr.
viel kraft.
übrigens weiss ich natürlich wovon ich hier schreibe. 20 jahre drauf und jetzt über 9 jahre clean.
alles liebe.
Nach oben
junkieXL
Anfänger


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 1. Sep 2008 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

@ keitis

soso,du hast also eine freundin die schon seit jahren ballert,
hast dir selber auch schon mal koka geschossen und auch sonst ist bei dir rauschtechnisch alles in "bester" ordnung.........
ich kann mich dem statement von joe nur anschliessen, du bist auf dem allerbesten weg ein volljunk zu werden.
ich persönlich bin 17 jahre h-abhängig, seit 11 jahren im metha-programm, aber seit 14 monaten hab ich null beikonsum.das war ein sehr,sehr schwerer weg für mich, ich wünsche diese erfahrung nicht mal meinem ärgsten feind,
und dir natürlich auch nicht.doch ich glaube, du willst einen teil dieser erfahrungen machen....................
Nach oben
Leni77
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 25.08.2008
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 2. Sep 2008 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch,
bist mit einem Fuß schon in einen tollen Club eingetreten, den wir Mitglieder lieber nie kennengelernt hätten, oder?! Auch wenn es sich einfach anhört, noch kannst Du umkehren, allerdings mußt Du Dich mal mit Deiner Einstellung zu Drogen auseinandersetzen. Lenk Dich ab, schau Dich nach nem/ner richtigen Freund/in um, denn Deine jetzigen Freunde sind nicht gerade förderlich.
Übrigens: der Suchtdruck wird von mal zu mal stärker, das gerade ist gar nichts. Du brauchst Dich nicht wundern darüber, dass Du am Tag nach der Einnahme noch so ausgeglichen bist und der Suchtdruck erst später kommt-das ist die Wirkung von der Shore, da Dein Körper das noch nicht kennt, hält die Wirkung länger an, aber beim nächsten Mal verkürzt sie sich schon...
Laß die Finger von dem Zeug, such Dir Freunde, geh ruhig mal zu ner Beratung um Deine Einstellung da zu besprechen. Noch könnte es klappen...
Ich bin nun leider auch schon seit fast 13 Jahren Mitglied in dem beschissenen Club. Ist nix tolles, nur ein Trauerspiel...
laß von Dir hören, alles Gute
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin