Seit fast vier wochen am stueck auf pep

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Peppi1985
Anfänger


Anmeldungsdatum: 14.08.2013
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 14. Aug 2013 14:41    Titel: Seit fast vier wochen am stueck auf pep Antworten mit Zitat

Hallo
Ich weiss wirklich nicht weiter. Meine mutter ist vor kurzen an cmml verstorben. Eine seltene leukämie art. Und sie war auch noch jung. Naja auf jeden fall hat sie zwei jahre gekämpft. Habe mich die ganze zeit um sie gekuemmert. Ich selber bin 25 jahre habe einen sohn mit adhs und auch mein partner ist auch joar anstrengend. Seit 5 jahren kiffe ich. So kann ich einschlafen. Ja ich weiss ist kacke aber ich brauch es zum schlafen. Mein Kopf kommt einfach nicht zur Ruhe. Ja und seit mama halt nicht mehr da ist komm ich g ar nicht mehr klar. Ziehe pep von morgens bis abends bestimmt sechs stueck. Ich muss funktionieren! Muss klar kommen! kuemmer mich um meinen kleinen prinzen, muss aufraeumen kochen alles halt das uebliche eben. Habe mich um die beerdigung gekuemmert. Papierkram erledigt mich um die wohnung gekuemmert alles alleine! Und hey ich hab noch vier geschwister. Aber wie gesagt nuechtern schaffe ich das nicht. es ist jetzt halb drei und bin schon seit besrimmt acht uhr drauf. Ich bin fertig mit den nerven mein herz rast mein kreislauf ist im arsch. Ich weiss es ist total falsch was ich mache aber ich kann nicht ueber meine gefuehle sprechen komme,mir bloed dabei vor. Sogar hier hab ich angst vor den antworten. Ich hab kein bock mehr auf pep muss aber halt funktionieren. Wenn mein sohn nichr waere... waere ich schon vor jahren weggelaufen. Was soll ich machen?[/i]
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4061

BeitragVerfasst am: 14. Aug 2013 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Peppi!

Zunächst einmal mein herzliches Beileid zum Tod Deiner Mutter. Es ist nicht schön, in so jungen Jahren schon die Mutter zu verlieren. Gerade mit dem Kind hätte sie Dir - vorausgesetzt sie wäre gesund gewesen - sicherlich in vielem helfen können. Aber so ist das jetzt nun einmal. Beerdigung und Papierkram sind wahrscheinlich größtenteils erledigt und allmählich sollte für Dich Ruhe einkehren. Dass Dein Partner Dir mehr Last als Unterstützung ist, ist natürlich sehr suboptimal. Dennoch: So kann es nicht weitergehen, das hast Du selbst erkannt. Wie alt sind denn Deine Geschwister? Können sie Dir den Kleinen nicht mal für ein paar Stunden abnehmen? Was ist mit sonstigen Leuten: Freunde, Oma ... gibt es denn niemanden, bei dem Du Dir Unterstützung holen kannst? Notfalls gibt es sicher auch offizielle Stellen, an die Du Dich wenden kannst.

Das Allerwichtigste ist im Moment, dass Du von diesem dämlichen Speed wegkommst. Auf Dauer wird es Dir mehr Energie nehmen, als es Dir gibt ... Hol Dir Hilfe, bevor die Situation Dir völlig entgleitet!
Nach oben
MaHo86
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 30.06.2013
Beiträge: 126

BeitragVerfasst am: 17. Aug 2013 05:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hey mein Beileid Sad hoffe dein kleiner gibt dir auch noch soviel kraft und Mut nun ohne Speed auszukommen.
Wenn du eh nur mal was schmauchst und mit Chemie eigentlich bisher kaum was am Hut hattest Steig doch um? Kann dir guarana empfehlen. Gerade als Mutter solltest du auch Bedenken: du funktionierst jetzt nur indem du illegales tust.
Guarana macht dich auch wahnsinnig fit!
Beobachte deine trauerphasen trotzdem genau. Zum Glück Dauern die trauerphasen nicht ewig, solltest du aus dieser jedoch nach gewisser zeit nicht rauskommen, erwäge einen Gang zum Psychologen.
Mein Exfreund hat sich 2007 das leben genommen und bis vor 1 1/2 Jahren war der Schmerz mein "Lebensinhalt". Es ging nur noch um meine Trauer und hätte ich damals meine Therapie nicht abgebrochen, hätte ich sehr wahrscheinlich schon Jahre früher mein Lächeln wiedergefunden..
Was speedkonsum angeht, ich konsumiere seitdem ich 13 bin das Zeug. Mittlerweile nicht mehr zum "Spaß" sondern nur um "Aufgaben" erledigen zu können. 1. putzen halt Wink aber Madame putzt nur alle 2 Wochen. Trotzdem besteht eine Regelmäßigkeit.
Versuchs wirklich mal mit guarana.. Noch könnte es wirken.
Viel kraft für 3 wünsche ich dir.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin