R.I.P. StampFee

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
silenthigh
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.12.2013
Beiträge: 2949

BeitragVerfasst am: 25. Jun 2014 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

Anne62 hat Folgendes geschrieben:

Vermutlich starb sie an einer Ü-Dosis Fentanyl, welches sie sich spritze.


hallo Anne...

ich habe mir über diesen satz sehr lange Gedanken gemacht. und bin zu dem Ergebnis gekommen, das es vielleicht ein "Unfall" gewesen sein könnte, da fentanyl in der stärke der Wirkung und vor allem i.v. nicht einzuschätzen ist.

man weiß es eben nicht. auch das kein Abschiedsbrief aufzufinden war, deutet auf einen tragischen "Unfall" hin. vielleicht wollte sie sich nur breit machen und hat zu viel erwischt. man kann also nicht zu 100% sagen, das sie sich wirklich mit voller Absicht umgebracht hat. fentanyl ist kaum einschätzbar, vor allem i.v.

liebe grüße silent!
Nach oben
Seine Merkwürden
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 13.01.2014
Beiträge: 1028

BeitragVerfasst am: 25. Jun 2014 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Anne,

das, was silent schreibt, könnte tatsächlich zutreffen. Allerdings glaube ich, dass vermutlich mehr Fälle bekannt wären, wenn es so sein sollte. Darüber hinaus: wenn ich mich umbringen wollte, würde ich wohl auch so eine Substanz verwenden. Da kann man wohl ziemlich sicher sein, dass es funktioniert. So makaber das klingt...

Naja, so oder so ist es tragisch. Aber ich könnte es gut verstehen, wenn ihr Klarheit haben wolltet. Vielleicht könntet ihr nochmal nachfragen, ob es bekannt ist, wieviel Fentanyl sie denn genommen hat. Womöglich kann man so nachvollziehen, ob es eher eine ungewollte Überdosis oder ein Suizid war.
Nach oben
faun
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 08.01.2014
Beiträge: 682

BeitragVerfasst am: 25. Jun 2014 23:52    Titel: Antworten mit Zitat

Es gab mehrere tödliche Fentanyl Unfälle in Verbindung mit Pflasterklau aus Krankenhausabfällen und Pflasterlutschen.

Das es ein Unfall war ist gut denkbar.
Nach oben
Sienna
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 1986

BeitragVerfasst am: 26. Jun 2014 02:17    Titel: Antworten mit Zitat

Seine Merkwürden hat Folgendes geschrieben:
Allerdings glaube ich, dass vermutlich mehr Fälle bekannt wären, wenn es so sein sollte.

Es gibt einige Fälle.
Wenn es mal wieder eine Welle von Überdosen gibt, dann ist das oft so, dass Zeug rumgeht was mit Fentanyl gestreckt wurde.
Nach oben
Anne62
Anfänger


Anmeldungsdatum: 19.05.2014
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 26. Jun 2014 14:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Ich selbst habe schon überlegt, ob es vielleicht gar keine absicht war.
Allerdings spricht auch einiges dagegen, wie zum Beispiel der Ort an dem sie aufgefunden wurde und wie ich finde, auch die Kleidung, die sie trug. Aber das sind alles bloß Spekulationen.

In der Tat war die Zeit mit ihr nicht einfach. Ganz im Gegenteil. Fee hat uns einige schlaflose Nächte beschert. Ständig war ich in unvorstellbarer Sorge. Schließlich sah ich, in welchen Verhältnissen sie gelebt hat, bevor sie zu mir kam. Trotz allem hatten wir auch ein paar schöne Stunden miteinander. Stunden, in denen ich den Eindruck hatte, sie kann mal richtig abschalten. Sie schien denn gedanklich weit weg von Drogen, Dealern und Geld zu sein.
Im normal fall zeigte sie keinerlei Emotionen, keine freude, keine Trauer und auch keine Wut, in diesen momenten aber, ließ sie all dies zu.

Ich habe eigene Kinder und bei meiner ältesten habe ich Angst, dass sie einen ähnlichen Weg einschlagen wird.
Schon als es bei Fee anfing, dass sie ihre Sucht nicht weiter verstecken konnte, zeigte sie ein großes Interesse. Ich weiß auch, dass sie mittlerweile schon mal gekifft hat und sich über viele Drogen informiert.
Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll und auch nicht, wie ich jetzt reagieren soll.
Sie ist fast 15 Jahre alt und findet den ganzen lifestyle mega cool, obwohl sie direkt mitbekommen hat, wie schlimm eine Sucht ist.


Danke für die aufbauenden Worte, ihr seit echt toll.
seid gegrüßt
Anne
Nach oben
faun
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 08.01.2014
Beiträge: 682

BeitragVerfasst am: 26. Jun 2014 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

dranbleiben. Bei Deiner Tochter. Geh in die offensive.

Auch wenn Sie "alles" mitbekommen hat: Was für eine Vorstellung hat sie wirklich davon? Was glaubt sie warum Fee gestorben ist? Was denkt sie noch über Drogen?

Vielleicht könnt ihr sogar zusammen irgendwo hingehen. Nicht zum Kiffen, zur Information...

Gut vorbereitet und ruhig darüber erzählen... könnte schwer werden...
Nach oben
silenthigh
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.12.2013
Beiträge: 2949

BeitragVerfasst am: 26. Jun 2014 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

Anne62 hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

Ich selbst habe schon überlegt, ob es vielleicht gar keine absicht war.
Allerdings spricht auch einiges dagegen, wie zum Beispiel der Ort an dem sie aufgefunden wurde und wie ich finde, auch die Kleidung, die sie trug.


hallo Anne,

darf ich fragen, was für Klamotten du meinst und an welchen ort wurde sie gefunden? gab es einen Abschiedsbrief?

entschuldige, für diese fragen. aber das interessiert mich. so kann ich mir evtl. auch ein bild darüber machen, ob das stimmt, was ich vermute. (das es ein Unfall war)

herzliche grüße silent!
Nach oben
silenthigh
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.12.2013
Beiträge: 2949

BeitragVerfasst am: 26. Jun 2014 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

silenthigh hat Folgendes geschrieben:
Anne62 hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

Ich selbst habe schon überlegt, ob es vielleicht gar keine absicht war.
Allerdings spricht auch einiges dagegen, wie zum Beispiel der Ort an dem sie aufgefunden wurde und wie ich finde, auch die Kleidung, die sie trug.


hallo Anne,

darf ich fragen, was für Klamotten du meinst und an welchen ort wurde sie gefunden? gab es einen Abschiedsbrief?

entschuldige, für diese fragen. aber das interessiert mich. so kann ich mir evtl. auch ein bild darüber machen, ob das stimmt, was ich vermute. (das es ein Unfall war)

herzliche grüße silent!


entschuldige...ich meinte Kleidung und nicht Klamotten.
Nach oben
Anne62
Anfänger


Anmeldungsdatum: 19.05.2014
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 1. Jul 2014 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

Selbstverständlich darfst du fragen.

Sie hat eine Jacke von Ihrem Bruder getragen, was sie sonst nie tat. Ausserdem hat sie noch einige Sachen dabei gehabt, die ihr Persönlich sehr Wichtig waren. Normalerweise trug sie diese Sachen nicht mit sich herum.
Einen Abschiedsbrief hat sie nicht verfasst, ist aber auch nicht unbedingt ihre Art. Sie mochte es nicht sich zu rechtfertigen. Sie verschwand immer einfach so.

Diesmal für immer...
Nach oben
silenthigh
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.12.2013
Beiträge: 2949

BeitragVerfasst am: 1. Jul 2014 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Anne...

ja, das ist schon seltsam...hmm. und noch eine frage, hätte ich noch. was war das für ein besonderer ort an dem sie aufgefunden wurde? war das ein ort, der ihr wichtig war?

mensch, es tut mir so leid... Sad

ich wünsche dir kraft und stärke liebe Anne!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin