Was Raucher nicht hören wollen ...

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Nikotin (Rauchen)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
peterX
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 14.10.2014
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 15. Okt 2014 12:32    Titel: Was Raucher nicht hören wollen ... Antworten mit Zitat

Ich habe 28 Jahre geraucht - ca. 30 Zigaretten täglich, selbstgedreht
ohne Filter. Als ich noch Raucher war, wollte ich von den Gesundheitsrisiken des Rauchens nichts hören und war den Menschen, die mir dazu unaufgefordert
Vorträge hielten, klammheimlich böse, daß sie es taten. Wenn ich selbst doch mal in den Medien etwas über die Gefahren des Rauchens gelesen habe,
habe ich mir direkt eine Zigarette angesteckt, um meine Nerven
zu beruhigen.
Jede Zigarette, die man raucht, hinterlässt Spuren im Körper. In den
Arterien nennen sich diese Rückstände Plaque. Man kann sich das so vorstellen
wie Kalkablagerungen in einem Abfluß - werden die Kalkablagerungen stärker, kann das Wasser nicht mehr ungehindert fließen und irgendwann ist der Abfluß so verkalkt, daß gar kein Wasser mehr durchfließen kann.Beim Abfluß kann
man den Klempner rufen oder selbst entkalken.
Bei den Leitungen zum Herzen geht das nicht. Ich mußte mich nach einem Herzinfarkt einer Operation unterziehen, die sich "dreifacher Bypass" nennt.
Dazu wird die Brust aufgeschnitten und die durch Plaque entfernen Stellen
an den Leitungen zum Herz werden stillgelegt. Aus einem anderem Körperteil ( bei mir war es der Arm ) wird eine Arterie herausgeschnitten, in drei Teile zerlegt und am Herzen als "Umleitung" ( Bypass) hereingeflickt.
Manche überleben diese OP nicht. Man wacht danach in der Intensivstation wieder auf und ist so schwach, daß man keinen Schritt laufen kann. Ich selbst konnte beispielsweise nicht mehr meinen Arm anheben, um mir die Haare zu kämmen.
So bin ich Nichtraucher geworden, seit inzwischen viereinhalb Jahren.
Im Nachhinein frage ich mich, wie ich so blöd sein konnte, 28 Jahre lang Kettenraucher zu sein. Man ruiniert sich seine Gesundheit und zahlt auch noch teuer dafür.
Nach oben
Nehell
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.06.2013
Beiträge: 637

BeitragVerfasst am: 15. Okt 2014 13:39    Titel: Antworten mit Zitat

Finde ich gut, das du aufgehört hast. Manche schaffen das nie.
Meiner Meinung nach sollte man den Handel mit Zigaretten vollständig
zum erliegen bringen, das niemand mehr raucht oder passiv Rauch
abkriegt.
Auch wenn man NTB-Kräuteretten raucht, die aus Eukalyptus bestehen
und nicht aus Tabak, schlägt das auf die Lunge mit dem Rauch.

Der Körper kann nicht nur durch Rauchen, sondern auch durch
Fleischkonsum und Milchprodukte verkalken.
Kuhmilch ist von der Natur eigentlich nur für Kälbchen vorgesehen,
das erwachsene Menschen Milch trinken und Milchprodukte übermäßig
konsumieren, ist von der Natur eigentlich gar nicht vorgesehen.

Bisher habe ich es nicht geschafft, mich vegan zu ernähren,
aber ich hoffe ich schaffe es eines Tages.
Statt Kuhmilch kaufe ich mir lieber Mandelmilch, Hafermilch
und Dinkelmilch, die ist viel verträglicher.

LG

Marius
Nach oben
peterX
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 14.10.2014
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 15. Okt 2014 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

Klar können auch noch andere Substanzen die Plaqueablagerungen
begünstigen als nur die Rückstände von Zigaretten.
Milchprodukte gehören - wahrscheinlich - dazu. Wobei man auch berücksichtigen muß, daß manche Menschen sie besser vertragen als andere.
Gibt ja auch Leute mit Laktoseintoleranz ( in Asien z.B. ein Großteil
der Bevölkerung).
Ja, die Leute, die es nicht schaffen, aufzuhören, kenne ich auch zur Genüge.
Mein Kollege, der x Versuche hinter sich hat, sagt mir regelmäßig :
"Hättest du nicht deine schwere OP gehabt, würdest du heute noch
rauchen." Und damit hat er wohl Recht. Leider sind wir Menschen so:
Das Kind muß erst in den Brunnen gefallen sein.
Für ein komplettes Tabakverbot bin ich inzwischen auch, daß hätte mir manches erspart. Ich glaube nicht, aß ich Raucher geworden wäre, wenn es illegal gewesen wäre. Taba auf dem Schwarzmarkt zu besorgen ( wie illegale Drogen) wäre mir zu stressig gewesen.
Nach oben
tusem67
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 22.12.2013
Beiträge: 367

BeitragVerfasst am: 15. Okt 2014 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Nehell hat Folgendes geschrieben:
Finde ich gut, das du aufgehört hast. Manche schaffen das nie.
Meiner Meinung nach sollte man den Handel mit Zigaretten vollständig
zum erliegen bringen, das niemand mehr raucht oder passiv Rauch
abkriegt.
Auch wenn man NTB-Kräuteretten raucht, die aus Eukalyptus bestehen
und nicht aus Tabak, schlägt das auf die Lunge mit dem Rauch.

Der Körper kann nicht nur durch Rauchen, sondern auch durch
Fleischkonsum und Milchprodukte verkalken.
Kuhmilch ist von der Natur eigentlich nur für Kälbchen vorgesehen,
das erwachsene Menschen Milch trinken und Milchprodukte übermäßig
konsumieren, ist von der Natur eigentlich gar nicht vorgesehen.

Bisher habe ich es nicht geschafft, mich vegan zu ernähren,
aber ich hoffe ich schaffe es eines Tages.
Statt Kuhmilch kaufe ich mir lieber Mandelmilch, Hafermilch
und Dinkelmilch, die ist viel verträglicher.

LG

Marius


Ich finde wirklich das Rauchen mit das schlimmste ist, was der Mensch sich antun kann. Es hat nur Nachteile, gesundheitlích, hygienisch, und finanziell.

Ich finds lustig, wenn der Ráucher miniutenlang an der Tanksäule schlange steht, weil der Sprit gerade 2 Cent günstiger ist. Das macht bei 40 Liter gerade mal 0,80 €, dafür steht der dann da und wartet, lässt auch schön dabei den Moror laufen und wartet.

Geht an die Kasse und kauft sich ne Packung kippen dazu Smile Klatsch 5,00 € wech ! Womöglich fährt er dann nach hause und erzählt noch, wie günstig er denn heute wieder getankt hat Smile Smile Smile
Irgendwie ist die Welt, besonders der Mensch schon was sehr ausgewöhnliches.

Ich habe jetzt gelesen, dass Fleisch gesund sein soll, solange man es ausgewogen und vor allem MIttags isst. Also nicht so spät am Abend, weil der Körper sich in der Nacht besser erholen kann, anstatt das schwere Essen zu verdauen.

Aber so wie ich die WISSENSSCHAFT kenne kommt dann bald wieder eine "neue Studie" wo sich dann alle den Mund zerreissen und die alte ist auf einmal nix mehr wert.

Und so dreht man sich nur im Kreis Smile

Sag mal Nehell, wie kommst du darauf die Kippen abzuschaffen, wobei du letztens noch das Kiffen verteidigt hast, von wegen Legalisierung usw oder verwechsel ich dich grad ?!

Grüßchen
Smile
Nach oben
Gregory
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 15.03.2010
Beiträge: 639

BeitragVerfasst am: 15. Okt 2014 15:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ja das würde etwas komplizierter werden aber man kann Cannabis auch im Verdampfer konsumieren oder es kann oral eingenommen werden. Als Sublingualspray formuliert, wäre möglich, würde den Preis aber in die Höhe donnern. Naja, ginge also schon, ist aber nicht jedermanns Geschmack.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Nikotin (Rauchen) Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin