Wundermittel Ketamin

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2745

BeitragVerfasst am: 4. Nov 2015 00:11    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

fuehrt Ketamin nicht zum Ego-Tod?

http://hanfjournal.de/2014/12/19/der-ego-tod/

ein man kam zu buddha und sagte zu ihm:" Ich will zufriedenheit !"

Da sagte buddha:" Lass das ICH weg, das ist dein EGO. Lass das WILL weg, das ist deine Gier, dein verlangen.Und was bleibt ?"

ZUFRIEDENHEIT !

Obwohl es einer Seelischen Lobodomie gleich kommt, aber wer es braucht


Lg andy
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2745

BeitragVerfasst am: 4. Nov 2015 01:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ausserdem ,koennt ihr da ganz normal dxm nehmen. Das fuehrt genauso zum tod, aehm befreiung, hihi.

Dissoziation, heisst ,ihr trennt die seele vom koerper.was ist wenns der seele ausserhalb des koerpers besser gefaellt?

Dann kommt sie nicht mehr zurueck,nicht vollstaendig oder kann sich in der huelle nicht lang genug halten.

hab auch ne lange zeit dxm nehmen, wollen,muessen.

die folgeschaeden sind nicht abzusehen.

ich bin,ich bin,ich weiss nicht mehr wer ich bin.

Wobei ich das nicht so hoch spielen will. Mit schizophrenie,geistertelefonzellen, medium etc.

bei nem ordentlich alkohol rausch ist man genauso dissoziiert.


lg andy
Nach oben
Kamikaze1970
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 16.01.2014
Beiträge: 396

BeitragVerfasst am: 4. Nov 2015 22:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Andy1977,

seit bestimmt 4 Jahren lese ich hier immer mal wieder mit. Von daher "kenne" ich die meisten, die hier öfter schreiben, ein wenig.
Und bei Dir fällt mir immer öfter auf, das Du im Moment ein wenig, sagen wir
abgespaced rüber kommst. Soll keine Kritik oder gar Anmache sein, aber mir fällt halt auf, das Deine Beträge etwas diffuser wirken, als früher.
Bist bestimmt ein netter Kerl, soweit man das in so einem Forum überhaupt sagen kann.
Aber mir kommt es so vor, als ob Du Dich in letzter Zeit vielleicht zu intensiv mit Drogen beschäftigst, die Dich der realen Welt etwas entfernen lassen.
Wie gesagt, soll auf gar keinen Fall einen Angriff darstellen, eher von der Sorte:
"Pas bitte auf Dich auf!" Okay? Wink
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2745

BeitragVerfasst am: 4. Nov 2015 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

huhu,

danke für dein schützendes Auge. Ehrlich gesagt Kiff ich nur.

und das was ich schreib ,wiederholt sich jedesmal , eigentlich post ich hier immer das selbe...

Ansonsten hat früher mein Hirn 16 std online Rollenspiel am stück geschafft , die arbeit die ich hier mache und noch auf meiner richtigen , reicht gerade mal zum müde werden. Wink


LG Andy
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2745

BeitragVerfasst am: 4. Nov 2015 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

Damals zur Begutachtung meiner Rente , war ich beim Psychiater. Da meinte ich hab schmerzen ohne ende und bin rollenspielsüchtig. Da meinte er , und wenn sie spielen haben sie keine Schmerzen. Und ich sagte nur : Nein.

Also wenns "spacig" rüberkommt hab ich mehr schmerzen ,kiff mehr...

Hab aber auch Drecks schmerzen. Eine angestellte vom Bruder , ist in Risikoschwangerschaft gegangen. Jetzt steh ich an der Bank, massieren ,bin Rentner , mit nem Kaputten Rücken . Und darf mir irgendwelche High Konzentration Filme reinziehen.

Da tut das entspannte spacig sein gut.

Bin halt mit meinen 2 katzen immer allein daheim.


LG Andy
Nach oben
helrunar
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 31.07.2015
Beiträge: 749

BeitragVerfasst am: 5. Nov 2015 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ich antworte, ohne den verlauf gelesen zu haben...also dass keta.ne gewisse antideppressive wirkung hat hab ich auch schon oft gehört und auch selber schon wahrgenommen...allerdings nur in sehr geringen "therapeutischen" dosen und nicht in mengen, wo du den ärgsten trip schiebst und nur mehr deinen rumpf vom körper spürst ( ist ja die wirkung von keta wenn dus übertreibst...)

Was ich nich beobachtet habe, ist, dass ketamin einem wunderbar gegen eunen opiatkracher hilft. Mindestwns für 15 stunden - obwihls glaub ich nur 8 stunden im blut ist.

Ketamin ist bis zu einem gewissen grad also ne wunderdroge und mich wunderts irgendwie, dass diese substanz in vernünftigen mengen nicht in der psychotherapie eingesetzt wird...

Grus
Hel
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2745

BeitragVerfasst am: 5. Nov 2015 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.onmeda.de/Wirkstoffgruppe/NMDA-Antagonisten.html


Huhu,

wie bereits erwaehnt gibs DXM offiziell in der apo zu kaufen.

und Alkohol ist auch ein nmda antagonist.


lg andy
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2745

BeitragVerfasst am: 5. Nov 2015 17:23    Titel: Antworten mit Zitat

Was mich zb interesiert ist dxm und virtuelle realitaet.soll ja die synapsen bildung verbessern.

und das in kombination mit trainingsprogrammen auf virtueller basis. Da die neue virtual reality brille raus , ich glaub occulus.

wobei ja schon allein eintauchen in die spiele realitaet, eine dissoziation ist.


lg andy
Nach oben
Max91
Anfänger


Anmeldungsdatum: 09.11.2015
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 9. Nov 2015 18:33    Titel: Re: Wundermittel Ketamin Antworten mit Zitat

Gaucho hat Folgendes geschrieben:

Vor diesem Hintergrund habe ich mich einer Art Selbstexperiment gestellt und wurde in dieser Hinsicht nicht enttäuscht. In geringen Dosen so erscheint es mir, hat Ketamin einen leicht stimmungsaufhellenden Effekt, der für mehrere Tage anhält und auf wundersame Weise auch das Verlangen nach Opiaten (Craving) komplett unterbindet.

Die akute Wirkung hält zwar nur etwa 30-60 Minuten an und gleicht einem leicht angetrunkenen Zustand, aber die Nachwirkung ist dafür umso interessanter. Man ist anschließend nach dem Abklinken des eigentlichen Rausches wieder absolut klar im Kopf, aber trotzdem hat sich etwas zum Positiven verändert.

Man sieht die Umwelt plötzlich wieder in einem neuen positiven Gewand, ist hochmotiviert, lebensbejahend und das Verlangen nach Drogen ist weitestgehend verschwunden. Ketamin wird die Eigenschaft zuschrieben, bestimmte im Gehirn verkümmerte Synapsenverbindungen zum Wachstum/Neubildung anzuregen, quasi eine Art Regenerationseffekt.

An dieser Stelle wäre aber jetzt Praxx als Mediziner gefragt, der sich bestimmt eingehender mit der Materie beschäftigt hat und womöglich etwas Licht ins Dunkle bringen könnte. Mich würde die wundersame Heilwirkung dieser Droge in Verbindung mit einem neuen Therapieansatz zur Behandlung Opiatabhängiger und depressiver Personen, jedenfalls brennend interessieren.


Leider kann ich dies mit keinen Studien hinterlegen aber ich habe selbst sehr viel mit DXM experimentiert und auch sehr viel darüber gelernt.
Eine Sache die ich noch aus dem Kopf weiß ist das beide Substanzen stark mental abhängig machen vorallendingen, bei Leuten die im sozialem Felde Probleme haben. Ich hatte damals in der guten alten schrecklichen Pubertät kaum Freunde und Depressionen, weil ich ADS hatte und sehr viele Probleme in der Familie hatte. Für mich ist die Wirkung ziemlich interessant, da die Droge auch bei eher depressiven Menschen die Stimmung sehr gut heben kann.
Ich bin mir sicher du hast schon über die Langzeit Wirkungen der beiden Drogen gehört. Diese sind bei Ketamin stärker als bei DXM, potenter. Ich selber hab von meiner Zeit aus DXM immer noch den Visual snow und außerdem bin ich nicht mehr sogut darin, mich an Gesichter zu erinnern. Da keiner dich davon abhalten kann, diese Droge, für therapeutische Zwecke zu verwenden. Will ich dir beide Aspekte, die meinter Meinung nach relevant sind.
Der Langzeit Konsum ist aus den oben genannten Gründen nicht empfehlenswert. Ist ja das Problem mit den meisten Drogen. Hier gilt: zu viel ist nie gut. Um jetzt aber zu den positiven Effekten, der Dissoziativen zu kommen würde ich gerne die von dir genannten Punkte ansprechen. A: Die Droge hat eine Stimmungsaufhellende Wirkung und kann gut gegen Depressionen verwendet werden. Diesem Punkt stimme ich nur teilweise zu, da die Droge unter dem falschen Setting, wie bei zß unbekannten Personen, sehr schnell zum Bad high werden und jeh nach Dosis sogar zum Horrortrip. Deswegen kann ich die Droge nur für den Alltag empfehlen, wenn man nur wenige sozialen Ängste besitzt und man die Tendenz zeigt sich mit Leuten gut zu verstehen
B: Die Wirkung hält über mehrere Tage an. Diesem kann ich auch nur zustimmen. Dies ist bei DXM der sogenannte afterglow. Bei den meisten Menschen die niedrige Dosierungen nehmen, wird dieser als sehr schöne und entspannend bezeichnet. Bei höheren Dosierungen kann sich dies aber schnell ändern. Ich selber hab auch öfters den schönen afterglow öfters miterlebt.
Punkt C: Die Droge repariert das Gehirn in einigen Stellen. Dies mag sein jedoch gibt es auch Studien die beweisen, dass Dissoziativen Mikroben (mikroskopisch kleine Löcher) im Gehirn verursachen. Außerdem scheint die Droge nicht wirklich das Denkvermögen zu steigern sondern eher während des Highs zu verringern Demnach wär der Langzeit Konsum eher gefährlich. Ich habe noch nie von der einfachen therapeutische Verwendung der beiden Substanzen gehört. In jedem Langzeit Bericht, den ich bisher gelesen habe, versucht jede Person sie ab einen bestimmten Zeitpunkt, für andere Zwecke zu nutzen.
Die Langzeitschäden die ich bisher von beiden Drogen entnehmen konnte sind, dass man anfängt mehr zu träumen, die Gedanken Strukturen komplexer werden und man öfters a bestimmte Gedanken wieder zu vergessen, Viusal Snow (diw Nebenwirkung ,die mich noch nach 5 Jahren verfolgt), verschlechtertes Langzeit Gedächtnis und es kann zum Nieren Versagen kommen, diese Folge findet aber eher bei Ketamin statt.

Im großen und ganzen denke ich, dass du die Finger von Drogen lassen solltest wenn du Depressionen hast, da diese so auch verstärkt werden können. Außerdem tendieren die meisten, die Kontrolle über ihren Drogen Konsum, zu verlieren wenn sie grade auf diesen Drogen sind. Der letzte Punkt trifft vorallendingen die Leute denen es emotional nicht gut geht. Öfters wird hier nach dem Prinzip "Ach scheiß drauf, bin eh schon drauf" gehandelt.
Wie du vllt schon gelesen hast bin ich gegen den Gedanken Drogen zu verwenden um Leute zu "heilen", da Drogen im Grunde genommen normalerweise, bestimmte Emotionen verstärken.


lg, Max91
Nach oben
Leviathan
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.03.2013
Beiträge: 981

BeitragVerfasst am: 28. Jan 2016 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Gaucho hat Folgendes geschrieben:
Dem Darknet sei Dank, ist die Beschaffung von Ketamin wirklich ein Kinderspiel. Ich verstehe beim besten Willen einfach nicht, wieso das Darknet immer so verteufelt wird. Auf der Straßenszene wird man Ketamin mit Sicherheit nämlich nicht bekommen.


Stimmt. Hier in FFM auf der Scene können viele schon mit dem Begriff nix afangen. Auf der Strasse kaufen keine Chance.

Braucht man mehr als Tor und Vpn, um ins Darknet zu kommen?

LG
Nach oben
Finker
Anfänger


Anmeldungsdatum: 26.06.2016
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 3. Jul 2016 00:35    Titel: Antworten mit Zitat

Nach allem, was ich hier so lese, kommen mir Zweifel, ob mein einmaliger Ketamin-Konsum vor knapp drei Jahren wirklich Ketamin war.
Wurde mir als "Special K" verkauft. Bin also nach Hause und hab es (weißes Pulver) ungefähr so dosiert wie damals mein Crystal und dann gerüsselt. Bin danach gleich raus, eine Kippe rauchen. Währenddessen hab ich nichts Großartiges gemerkt, ABER als ich aufstand, um wieder rein zu gehen, sind mir die Beine weggeknickt und ich musste mich den ganzen Weg rein irgendwo festhalten, um nicht umzufallen. Selbst stark betrunken ist mir sowas noch nicht passiert und ich war im Kopf eigentlich ziemlich klar. Hat auch ein ganzes Weilchen gedauert.
An irgend ein besonderes High im Kopf kann ich mich nicht mehr erinnern, auch nicht an ein Afterglow oder dergleichen.
Keine Ahnung, was das gewesen sein könnte...
Nach oben
schantala
Anfänger


Anmeldungsdatum: 12.07.2016
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 12. Jul 2016 19:46    Titel: ketamin Antworten mit Zitat

ebeb wenn es helfen soll ?-drüber habe ich keine Ahnung !-Aber ich kenne Menschen welche durch den Konsum fast gestorben sind, in letzter Minute gerettet wurden und dann im Spital sich wiedergefunden haben-mit vielen Anschlüssen... daher das ist meine einzige Erfahrung damit, nicht persönich nur in beobachtender Art u. Weiße... Aber sehr interessiert wenn es wirlich gege starke Depressionen etc. helfen soll ? Daher ist meine frage ist KETAMIN abhängigkeitsmachend ?
Denn da Drogensucht und Depression j oft einher gehen und auch wenn nicht wäre das doch die Hauptfrage ?
Nach oben
Oxynaut
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 31.01.2012
Beiträge: 725

BeitragVerfasst am: 13. Jul 2016 04:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hab gehört RTW Fahrer (Feuerwehr oder Krankenhaus) ham immer Keta an Board. Und ne Schachtel kann mal hinfallen oder das Verfallsdatum überschreiten. Wink
Auf Strasse ist der Kauf fast unmöglich, das stimmt.

Keta ist einfach nur toll, vor allem in Kombo mit XTC oder LSD Afterglow...
Nach oben
Oxynaut
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 31.01.2012
Beiträge: 725

BeitragVerfasst am: 13. Jul 2016 04:23    Titel: Re: ketamin Antworten mit Zitat

schantala hat Folgendes geschrieben:
ebeb wenn es helfen soll ?-drüber habe ich keine Ahnung !-Aber ich kenne Menschen welche durch den Konsum fast gestorben sind, in letzter Minute gerettet wurden und dann im Spital sich wiedergefunden haben-mit vielen Anschlüssen... daher das ist meine einzige Erfahrung damit, nicht persönich nur in beobachtender Art u. Weiße... Aber sehr interessiert wenn es wirlich gege starke Depressionen etc. helfen soll ? Daher ist meine frage ist KETAMIN abhängigkeitsmachend ?
Denn da Drogensucht und Depression j oft einher gehen und auch wenn nicht wäre das doch die Hauptfrage ?


Ich nehms nur zum Spaß, nicht um Symptome zu behandeln und auch nicht allzu regelmäßig. Kenn keinen von den K-Hole Freaks, die mal ins KH mussten. Persönlich mag ich im Mischkonsum 50-80 mg Nasen immer ganz gerne. Iwann nach 4-5 Lines knallts aber nicht mehr richtig.
Nach oben
PeppNase
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 23.06.2013
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2017 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Von diesem Antidepressiven Effekt konnte ich nie etwas spüren.
Meiner Psyche hat das Zeug eher geschadet indem es Angstzustände und Panikattacken triggerte.
Mit dem Rausch habe ich kein Problem und empfand ihn immer als spaßig,
jedoch habe ich schon extreme Comedowns erleben müssen welche in tagelanger verwirrung endeten und mit keinem Upper runterkommen zu vergleichen war.
Nach dem letzten mal brauchte ich Wochen um wieder der alte zu sein...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin