MDMA hat mich POSITIV Verändert

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dizzy
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 19.11.2016
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2016 04:18    Titel: MDMA hat mich POSITIV Verändert Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

Erstmal paar sachen zu mir: 15 jahre alt, WAR eher süchtern und zurückhaltend


Wie gesagt sind an mir paar positive Veränderungen aufgefallen, auf Partys traue ich mich richtig zu tanzen und SOGAR Mädchen anzutanzen, vor dem MDMA Konsum hätte ich nicht mal daran denken können. Ich hatte auch Probleme mit dem sozialisieren, ich traute mich nicht mal jemanden nach der Uhrzeit zu fragen ohne viel darüber zu denken aber das verbesserte sich mit der Zeit und nach dem MDMA Konsum geht das ohne Probleme und bin auch nicht mehr so zurückhaltend. Denkt ihr es liegt wirklich an dem MDMA konsum? Das passierte alles zwei Wochen nach mein MDMA Konsum.

mit freundlichen Grüßen, Dizzy
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1688

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2016 05:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dizzy,
Deine "vor Mdma" geschilderte Situation nennt sich Pubertaet. Jeder empfindet sie anders, der eine "leidet" andere geniessen sie, der eine laenger, der andere weniger lang. Wir haben hier im Forum ein oder zwei die mit 30 noch nachpubertieren. Die Pubertaet ist die Zeit der Orientierung und des erwachsen werdens. Beides ist wichtig und ohne Drogen sicher effektiver, lebensnaher. Shocked
Ich habe wie Du meine Unsicherheit / Schuechternheit mit Drogen kompensiert. Mit kiffen, spaeter mehr. Du faengst gleich mit harten Drogen an, ein Schelm der denken wuerde ...
Ich bin haengen geblieben, es artete in jahrelanger Heroinsucht aus. Ich wuensche Dir das Du nicht meine Drogenaffinitaet besitzt, auslebst. Denn dann wuerdest Du irgendwann nicht mehr mittendrin in der Gesellschaft stehen und bei Partys eher am Rand stehen. Die Gefahr ist gross, aber es ist nicht zwingend so.
Ich moechte Dich nur bitten mit Deinem Konsum vorsichtig umzugehen und Ihn nicht zum Alltag werden zu lassen.
Alles Gute R. Shocked
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3894

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2016 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hör nicht auf den Blödsinn. Wenn du weiterhin sehr oft konsumnierst, wirst Du Deine Pubertäät gar nicht erleben, sondern auf einem Level bleiben und na klar macht MDMA sehr befreiend. Gerade bei Menschen wie Dir, die solch eine Schüchterneheit an den Tag legen, kommt das sehr gut. Aber i-.wann kommt der Zeitpunkt, wo Dir bewusst wird, das Du ohne nicht mehr Leben kannst.
Nach oben
Obelix
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2011
Beiträge: 784

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2016 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

Du solltest deine Ängste nicht mit Drogen kompensieren -MDMA ist wirklich toll, keine Frage- sondern Dich den Ängsten bewusst stellen. Kleine Schritte, gerade solche Aufgaben, wie jemanden nach der Uhrzeit fragen, sind "Aufgaben" bei der Dir niemand den Kopf abreisst.
Im nüchternen Zustand Körbe zu kassieren, wird, gerade zu Beginn, hart werden, keine Frage, Frauen können richtige Biester sein, aber auch da lachst Du irgendwann drüber und quatscht´s einfach die nächste an.
Und jetzt kommt wieder das übliche Oberlehrergetue: Alter, du bist 15! Warte bitte noch einige Jährchen und kümmer Dich um deine Zukunft, anstatt die, noch zu anfangs tollen Erfahrungen, mit Drogen zu feiern, zu verfeiern. Geht nämlich ganz schnell nach hinten los, der Schuß, oder es wird zum regelmässigen Schuß (muss nicht aber kann, wie Schlaumeier bereits schrieb) und dann hängst einige Jährchen im Drogensumpf und jede Frau schaut Dich nicht einmal mit dem Arsch an, was ja wirklich das toll ist, so ein Frauenarsch!
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2016 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

Melde dich in zehn Jahren noch mal, und wir werten den Rückblick aus.
Nie hat mdma auch zunächst geholfen, aber es war auch ein Einstieg in andere Drogen wie Speed und Gras.
Es hat mich krank werden lassen.
Mit 15 ist das Gehirn noch nicht weit genug entwickelt und durch Drogenkonsum wird diese Entwicklung beeinträchtigt.
Es mindert die Gedächtnisleistung und all das Glück, dass ich mir künstlich zugeführt habe, war nach dem Konsum schlagartig fort. So lernte ich Jahre lang nicht wie man wirklich glücklich werden kann, denn lebenslanger Konsum war für mich keine Option.
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2165

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2016 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen

Lilly das hast du jetzt
Aber schön gesagt

Grüße karin
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 4091

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2016 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

Moin dizzy,

NIE Drogen nehmen, um irgendwelche Probleme zu kompensieren!
Und mit 15 nicht gleich bei starken Drogen einsteigen.
Ob mdma, speed, oder koks, man wird dadurch nur " cool" wenn man eh " cool" ist, sonst wirkts eher albern und nervig auf andere.

LG N
Nach oben
Dizzy
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 19.11.2016
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2016 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Obelix hat Folgendes geschrieben:
Du solltest deine Ängste nicht mit Drogen kompensieren -MDMA ist wirklich toll, keine Frage- sondern Dich den Ängsten bewusst stellen. Kleine Schritte, gerade solche Aufgaben, wie jemanden nach der Uhrzeit fragen, sind "Aufgaben" bei der Dir niemand den Kopf abreisst.
Im nüchternen Zustand Körbe zu kassieren, wird, gerade zu Beginn, hart werden, keine Frage, Frauen können richtige Biester sein, aber auch da lachst Du irgendwann drüber und quatscht´s einfach die nächste an.
Und jetzt kommt wieder das übliche Oberlehrergetue: Alter, du bist 15! Warte bitte noch einige Jährchen und kümmer Dich um deine Zukunft, anstatt die, noch zu anfangs tollen Erfahrungen, mit Drogen zu feiern, zu verfeiern. Geht nämlich ganz schnell nach hinten los, der Schuß, oder es wird zum regelmässigen Schuß (muss nicht aber kann, wie Schlaumeier bereits schrieb) und dann hängst einige Jährchen im Drogensumpf und jede Frau schaut Dich nicht einmal mit dem Arsch an, was ja wirklich das toll ist, so ein Frauenarsch!


also ich glaube ihr habt das falsch verstanden, ich meine nicht während des Rauches, dass ich nicht mehr süchtern bin, sondern eine Woche danach ohne das ich jegliche drogen genommen habe
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2016 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

Auf mdma lernt man, dass Offenheit belohnt wird. Wer sich traut freundlich auf die Menschen zuzugehen, der wird besser aufgenommen.
Schön das es dir also nun leichter fällt.
Wir wollen die nur sagen, dass das alles auch seine Tücken hat.
Komm also nun bitte nicht auf die Idee, das regelmäßig zu machen.
Denn dann überwiegen klar die Nachteile.
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3080

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2016 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dizzy,

was du da erlebt hast, ist ja die Wirkung von MDMA, wegen der die Droge benutzt wird.

MDMA ist eine Wunderpille für Teenager - plötzlich sind die Hemmungen weg, du fühlst dich attraktiv und groß und stark und wirkst vielleicht sogar auf andere so... und ohne die Wunderdroge bist du wieder in deinem alten Loch, tiefer als je zuvor

MDMA ist lange Zeit sogar für diesen Zweck in der Psychotherapie benutzt worden, und manche Psychotherapeuten würden sie gern wieder dafür nutzen können - aber als Teil eines therapeutischen Settings und nicht zum "Party machen"

Und du musst wissen, dass MDMA nur Substanzen benutzen kann, die dein Körper zur Verfügung stellt. Jeder Trip macht deine Vorräte leer - und der "Hauptwirkstoff" Serotonin kann im Gehirn nur langsam neu gebildet werden. Einen XTC-Trip kannst du nicht jede Woche wiederholen, selbst wenn du die Dosis erhöhst, kommt allenfalls die Amfetaminwirkung von MDMA zum Vorschein - und du bezahlst deine heißen Wochenenden mit tiefer Depression dazwischen

Du musst mindestens 4, am besten 6 Wochen Abstand zwischen deinen MDMA-Trips lassen, wenn du die Wirkung wieder spüren willst...

LG
Praxx
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2165

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2016 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

Gruess dich Praxx

Erst mal vielen Dank dass
Du dir am Sonntag noch die
Zeit nimmst
Hier mit dabei zu sein

Zu dem was du vorher
Geschrieben hast
Habe ich mir gedacht das
Ist genauso wie beim
Lyrica

Bis dann und danke
Karin
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2743

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2016 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Karin,

sry, wollte schon die ganze Zeit sagen, der Akku macht schlapp, dachte aber, es funzt noch ne Weile - auf einmal war die Leitung halt tot...schön, dass Du Dich gemeldet hast! Wie gesagt, es wird nächstes Jahr werden bei dem ganzen "Berg", der auf mir ruht. Muss erst mal wieder auf die Beine kommen, Harvoni gibt mir grad den Rest an Energieverlust...

Drücke Dich und lass es Dir gut gehen!
Nach oben
Oxynaut
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 31.01.2012
Beiträge: 725

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2016 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

Dizzy hat Folgendes geschrieben:

also ich glaube ihr habt das falsch verstanden, ich meine nicht während des Rauches, dass ich nicht mehr süchtern bin, sondern eine Woche danach ohne das ich jegliche drogen genommen habe


Das MDMA hat dir halt das Bewusstsein erweitert und dir gezeigt, daß deine Schüchternheit unangebracht war. Die auf MDMA gewonnenen Erfahrungen nimmst du jetzt mit in den Alltag, in der Form, daß du offener auf Menschen zugehst und mehr Selbstvertrauen hast.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin