Oxy Entzug für ein paar Stunden harmlos?

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
iopiod
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 30.05.2014
Beiträge: 288

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2017 16:14    Titel: Oxy Entzug für ein paar Stunden harmlos? Antworten mit Zitat

Hallo, ich melde mich mal wieder, weil ich glaube das ich sowas wie Entzugserscheinungen vom Targin hab. Die kommen glaub ich davon, das ich die ersten 8 Tage nach Anbruch einer Schachtel Targin immer 4 Tabletten einnehme und den Rest (nächsten 6 Tage) dann nur noch 3 am Tag nehmen kann, da in einer Schachtel 50 Stück drin sind und ich erst nach 14 Tage eine neue Packung holen kann. Meine Frage ist, wie schlimm kann so ein Entzug werden, halte ich ein paar Stunden aus, wenn mein Herz beschleunigt schlägt, ich glaub das der Entzug sich bei mir darin äußert, es war gestern der Fall und da hatte ich schon etwas Schiss gehabt und es war nicht schön in dem Zustand 3 Stunden zu verharren.. Danke für eure Antworten
Nach oben
Lillian
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 2946

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2017 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Der Entzug kann so schlimm werden, das du Krämpfen im Bett Liegst und absolut nichts mehr geht weder essen noch Getränke drinnen bleiben, wenn du überhaupt in der Lage bist etwas zu dir zu nehmen.
Es ist sicherlich nicht das was du lesen willst m bin auch noch unterwegs und schreibe dir später noch was dazu.
Einen Satz noch.es kann sehr hart t werden, muss aber nicht also versuch dich nicht verrückt zu machen. Ansonsten dem Arzt schildern, das du so einen hohen Verbrauch hast und ihr gemeinsam runter geht, denn das ist ja keine Lösung.
Nach oben
QyX
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.07.2013
Beiträge: 1217

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2017 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

Du wirst das schon aushalten.

Warum nimmst du nicht grundsätzlich immer nur 3 Tabletten anstatt 4?

Wenn ich mehrere Tage eine höhere Dosis nehme finde ich es auch unangenehm wieder auf meine normale Dosis zu reduzieren.

Wenn dir die 3 Tabletten pro Tag nicht reichen, dann solltest du mal ein Gespräch über eine höhere Dosierung führen.

Eine Packung für gerade mal 14 Tage ist ja schon etwas knausrig.

Also entweder immer 3 oder immer 4 Tabletten nehmen aber dieses hin und her bekommt dir ja offensichtlich nicht gut.

Möglicherweise erleidest du jetzt einen Mini-Entzug aber du hast ja weiter Stoff und der Dosissprung ist ja nicht sehr groß. Also wirst du das aushalten können.
Nach oben
nebukadnezar
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 2667

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2017 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hi iopiod,

ich kenne Targin nicht aus eigener Erfahrung, aber das Szenario da Lilli zeichnet halte ich für ausgeschlossen. Welche Tragin nimmst du denn 5 mg o. 10 mg?
Wenn du statt 40 nur 30 mg nimmst wirst du es wahrscheinlich merken, aber so schlimm wird es nicht werden. Erhöhter Puls, leichte Unruhe, insgesamt ein unangenehmes Körpergefühl ( evtl.auch Magen , Darm) und schlechte Stimmung.
Aber alles nicht dramatisch.
Wieso schreibt dir dein Arzt nicht die Menge passend auf?

LG N
Nach oben
QyX
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.07.2013
Beiträge: 1217

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2017 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

nebukadnezar hat Folgendes geschrieben:
Hi iopiod,

ich kenne Targin nicht aus eigener Erfahrung, aber das Szenario da Lilli zeichnet halte ich für ausgeschlossen. Welche Tragin nimmst du denn 5 mg o. 10 mg?
Wenn du statt 40 nur 30 mg nimmst wirst du es wahrscheinlich merken, aber so schlimm wird es nicht werden. Erhöhter Puls, leichte Unruhe, insgesamt ein unangenehmes Körpergefühl ( evtl.auch Magen , Darm) und schlechte Stimmung.
Aber alles nicht dramatisch.
Wieso schreibt dir dein Arzt nicht die Menge passend auf?

LG N


Ich meine mich zu erinnern, dass er die 20 mg Tabletten bekommt.

30 mg gibt es bei den Targin nicht.

4 x 20 = 80 mg Oxy = 160 mg Morphin

3 x 20 = 60 mg Oxycodon = 120 mg Morphin

Wenn man schon lange Opioide nimmt, dann kann so eine Differenz von einen auf den anderen Tag schon unangenehm sein, insbesondere bei Oxycodon, weil das eher schnell anflutet und, so ist zumindest mein Eindruck, die Menschen allgemein grundsätzlich empfindlich reagieren, wenn es um Oxycodon geht.
Nach oben
iopiod
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 30.05.2014
Beiträge: 288

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2017 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ja ich bekomm die 20/10er also 20 Oxy und 10 Nalox. retardiert. Als Nebenwirkung hatte ich gestern Herz, hat sich wie ein Euphorierausch in der Brust angefühlt, also hat sich eher lustig angefühlt, aber trotzdem fand ich es unangenehm, weil ich nicht wusste ob es nicht gefährlich ist oder werden kann usw. da hab ich dann sofort eine genommen. War echt komisch das Gefühl, wie so Herzklopfen wenn man sich auf was freut oder so ähnlich, komisch^^
Nach oben
mikel015
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 2183

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2017 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

ist doch klar..wenn du 8 Tage..Tagesdosis 80mg nimmst und danach 6 Tage 60mg ...
läst du 10mg wieder weg das du dann entzügig wirst.
Vielleicht ist es dein Vorteil das du Schmerzpatient bist und das Oxy nicht mißbräuchlich nimmst.
Kenn mich ganz gut mit Oxycodon und Targin aus...bin ja selber auf Oxy...!
Wenn ich mal Targin entretardiert genommen habe so direkt 60-70mg kam dann erstmal das Naloxon durch...voll entzügig...bis sich danach das Oxycodon durchsetzte und das war dann ein satter Turn... Wink
Nach oben
iopiod
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 30.05.2014
Beiträge: 288

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2017 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, solche Experimente trau ich mir dann doch nicht zu, bin ja krank und nehm es nicht aus andern Gründen. Wie machte sich bei dir der Entzug damals bemerkbar? Ist so ein Herzklopfen eine von den möglichen Entz. Erscheinungen und kann sowas gefährlich werden?
Nach oben
JP
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 22.01.2015
Beiträge: 1554

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2017 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

mikel015 hat Folgendes geschrieben:

Wenn ich mal Targin entretardiert genommen habe so direkt 60-70mg kam dann erstmal das Naloxon durch...voll entzügig...bis sich danach das Oxycodon durchsetzte und das war dann ein satter Turn... Wink


Wtf Shocked

Das erste mal das ich sowas les,
wie Entzügig wirst du denn genau,
und wie lange dauert der Entzug bis das Oxy anfängt zu knallen?

Ich glaube das würde ich nicht durchziehen Laughing

Dann muss der Turn schon so brutal monströs sein,
das sich das lohnt Laughing

LG.JP
Nach oben
mikel015
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 2183

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2017 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

iopiod,
naja da kann dir schonmal der Kreislauf kurz wegsacken aber jetzt Herzrasen oder so habe ich dann doch nicht...

J.p.
es dauert ca. so 10-15 Minuten bis das Oxy dann knallt...also alles auszuhalten...dafür wird man aber mit dem Opiat-Turn belohnt der ja dann ne ganze Weile anhält...
rate jetzt aber keinen hier es nachzumachen oder zu konsumieren ,neewahr!
Natürlich wäre es besser Oxycodon ohne Naloxon zu nehmen aber wenn nur mal Targin als Notlösung zur Hand ist...
Gibt ja auch Targin-80mg Tab. ohne Naloxon...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin