Co Abhängige Mutter Schwierigkeiten und große Sorgen..

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
asdfgh
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 19.03.2016
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 18. Jan 2017 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, es ist erst ein Tag ein paar Stunden vergangen, und es ist soviel passiert...
Ach erst zu deiner Frage. In die KJP konnte ich ihn ja nicht mehr einweisen lassen, da er schon über 18 war. Da sind unsere Gesetzt gaaanz genau, ich hatte dieses Thema allerdings mit seinem Therapeuten des öfteren diskutiert, was nach seinem 18 Geb. ist... da finden wir schon eine Lösung hieß es. Am Ende war aber der 18 Stichtag, und kannst schauen wo du bleibst die Realität.

Also gestern wollte er ja Sachen packen, war nicht in der Schule. Als ich von der Arbeit kam, waren grad mal 2 Kisten gepackt, er nicht da. Als er dann kam war ich erstmal sauer... hab ich ihn auch spüren lassen. Irgendwann hat er dann angefangen zu reden und zu erzählen, dass er den Kontakt ja gar nicht abbrechen will, dass ich ihm ganz wichtig bin, dass er auf mich zählt ihm Tipps zu geben in seiner neuen Wohnung. Putzen darf ich nicht, das will er selbst machen, aber Tipps er hat ja nicht wirklich was gemacht hier ect. E will auch mit der Chemie aufhören das ist in Wirklichkeit nix für ihn. Aber kiffen das will er nicht aufhören, das ist halt für ihn Entspannung, und er trinkt ja auch keinen Alk ect pp. Er war heute nicht in der Schule weil er einen Facharzt Termin hatte, und und und... Will wieder eine Therapie machen, hat sich schon einen Arzt rausgesucht ect... Ohh man war ich happy, das hab ich ihn auch gesagt das ist der schönste Tag in meinem Leben wirklich.. Wir haben dann noch viel Whatsapp geschrieben, war alles super ehrlich und entspannt. Altes vergangenes vergessen. Auszug Reset Knopf und wirklich auf einer anderen Basis wieder anfangen. Er hat viel erzählt und ich... Ja schön wars aber auch extrem anstrengend. Alles schwarz malen wollte ich auch nicht, aber zu euphorisch wollte ich auch nicht an die Sache rangehen.
Tja und dann so gegen 22 Uhr höre ich wieder dieses komische Geräusch...bin in sein Zimmer und da liegt er wieder wirres Zeug vor sich herlabern dieses Geräuch, dass mir durch Mark und Bein fuhr, hat sich hin und her geworfen.. einfach nur grausam...irgendwelche Tropfen hat er wohl genommen... wahnsinn wenn man das mit anschauen muss. Ich habe ihn dann irgendwie "sprechend" bekommen, hab gesagt wir fahren ins KH hätte ihn nicht wieder in unser örtliches gefahren sondern direkt auf eine Suchtstation. Ne will er nicht braucht er nicht, Krankenwagen das gleiche.. Ich hab dann meine Schwester angerufen.. die hat Puls genommen und geschaut ob er krampft ect... und blieb fast die ganze Nacht da. Ich musste heute wieder auf die Arbeit, hab mich gefühlt wie ausgekotzt... Um ca 3 Uhr war der Spuk vorbei und er hat wieder geschlafen. Haben natürlich verschlafen, war mir egal,hab ihn trotzdem geweckt, und aus dem Haus verfrachtet. Als er am Nachmittag wieder kam, hab ich ihm gesagt, dass ich so eine Nacht nicht mehr aushalten kann, und er zu seinen coolen Leuten mit ihren noch cooleren Eltern gehen muss, bis 18 Uhr muss er weg sein. Ein wenig haben wir noch gesprochen, hat aber nicht viel gebracht...habe ihm erklärt dass ich fertig bin und es nicht mehr aushalte. Hatte auch heute Nacht ein Video gemacht, dass ich ihn geschickt habe, und SOWAS kann keinen Spaß machen. um 18 war er hier weg, mit einer Tasche Klamotten.
Ach ja Umzug wurde nochmal verschoben, weil der Vermieter noch Sachen an der Wohnung renovieren muss.
Nach oben
Soltau
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.11.2014
Beiträge: 1623

BeitragVerfasst am: 18. Jan 2017 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Es wiederholt sich doch alles seit vielen Jahren, genauso wie heute Nacht.

Hier wäre die Chance gewesen einen Krankenwagen zu rufen. Ihn einfach mal überrumpeln und ihm klar machen, "dass ihr jetzt genau in diesem Augenblick das tun werdet, was zu seinem Besten ist" und ihn dann in diese Suchtklinik, die du schon vor Augen hattest, hättest einweisen lassen!

Wärs nicht möglich gewesen, ihn zu beruhigen und ihm gut zuzureden und ihm beizustehen?

Soltau
Nach oben
asdfgh
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 19.03.2016
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 18. Jan 2017 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sotau,
ich habe ihn die halbe Nacht gut zugeredet, und ihm beigestanden... War an seinem Bett gesessen, als er immer wieder "Müde Müde Müde Jammer Jammer Stöhn Müde Müde Müde Müde krampfen, umdrehen rumwälzen usw" Und habe ihn beruhigt. Habe ihn gefragt ob ich ihn ins Krankenhaus fahren darf.. soll, ihn gebeten das er sich fahren lässt! das hat ihn dann furchtbar aufgeregt, er war teilweise wieder klar.. dann ging es wieder los. Hätte ich einen Krankenwagen gerufen wäre er ins örtliche Krankenhaus gekommen, da war er schonmal. Das ist 1 Zimmer in dem als Highligh die Überwachungsgeräte stehen, und morgen hätte ich ihn wieder abholen sollen..
Nach oben
Soltau
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.11.2014
Beiträge: 1623

BeitragVerfasst am: 18. Jan 2017 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

Das kann ich verstehen, dass das ein Dilemma war diese Nacht.

Aber heute, hattest du heute mit ihm vernünftig reden können? Hattest du heute zu ihm sagen können, dass du das beim nächsten Vorfall nicht mehr mit machst? Hattest du heute zu ihm gesagt, dass es dir beim nächsten Vorfall wurscht ist und du ihn auch ins Örtliche Khs einweisen lässt, dass du Konsequenzen ziehen wirst, hast du das gesagt?
Nach oben
Soltau
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.11.2014
Beiträge: 1623

BeitragVerfasst am: 18. Jan 2017 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde zu ihm sagen, dass er dein Leben zerstört und dass er endlich damit anfangen soll, sich wie ein Sohn seiner Mutter gegenüber zu verhalten mit Respekt und Achtung.

Nun ja, ich bin eine dominante Person, ich lasse mir keine Spielchen bieten. Ich habe meine Töchter von klein an alleine groß gezogen. Ich kann dir nur ein bisschen mitteilen, was ich da tun würde. Wobei ich eure Situation nicht so genau kenne, nur von dem was ich lese.
Ich stelle jedoch fest, dass dein Sohn keinen Respekt vor dir hat, der schämt sich nicht mal für sein Tun, oder tut er das?
Nach oben
asdfgh
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 19.03.2016
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 18. Jan 2017 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Soltau ich habe ihm gesagt, dass ich es überhaupt nicht mehr mitmache. Er wird hier keine Nacht mehr schlafen können. Wenn die Wohnung bis Freitag nicht fertig ist, kann er bei einem Bekannten unter kommen so war gestern am frühen Abend noch der Plan. jetzt muss er halt schauen ob er da schon 2 Tage früher unter kommen kann, das ist jetzt nicht mein Problem. Ich hätte keine Nacht mehr mit ihm ausgehalten, hätte nicht mehr schlafen können... Ich helfe ihm gern bei allem nicht mehr Bedingungslos das hab ich ihm klar gemacht, lasse nicht mehr alles stehen und liegen wegen ihm. Aber der Gefahr sowas noch mal mitmachen zu müssen setzte ich mich nicht mehr aus!
Er hat sich gestern auch für die 20 Jahre bedankt die ich ihn unterstützt und geholfen habe, er meinte so weit wäre er ohne mich nicht gekommen, das ist ihm bewusst.
Nach oben
asdfgh
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 19.03.2016
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 18. Jan 2017 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Soltau, ich war bei den Gesprächen gestern sehr vorsichtig, hab immer wieder überlegt, wo ist der Punkt an dem ich jetzt vera... werde. Woher der Sinneswandel kommt, warum wieso. Habe Hinterfragt was er will, ob es ihn ums Geld geht, habe viele Fragen gestellt zB warum er mich die letzten Tage zu zugelärmt hat, und noch rotig dazu war. Er meinte er braucht die Musik einfach und er ist auch aufgeregt und macht sich Sorgen wegen der Wohnung ect...
Die erste Reaktion meiner Schwester war auch erstmal... pass auf, der will was... Als sie dann da war, hat sie das was wir auf WA geschrieben haben gelesen, weil ich auch immer am zweifeln war, was er wollen könnte, oder ob ich da grad um den Finger gewickelt werden würde. Sie meinte er meint es ernst, und da er ja mit seinen Gefühlen ganz schlecht raus kann, und schon vieles stimmig ist... Er war fast am weinen und konnte seine Gefühle auch gut ausdrücken und hat soviel erzählt was er nicht hätte müssen.
Sie meinte das ihn das jetzt alles so aufgewühlt hat, dass er etwas für sich gesucht hat, um das zu verarbeiten...
Nach oben
Soltau
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.11.2014
Beiträge: 1623

BeitragVerfasst am: 18. Jan 2017 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Da seid ihr immerhin im Gespräch und das ist gut Sandra! Ich glaube bestimmt, dass du immer das Beste für ihn willst und deinen Sohn liebst, sonst würdest du dich nicht so abtun. Das was du zu ihm gesagt hattest, hätte ich wohl auch getan.

Allerdings, dass du deine Schwester wieder mal mit einbezogen hast war doch bestimmt nicht im Sinne deines Sohnes; wieso hast du das gemacht?

Soltau
Nach oben
asdfgh
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 19.03.2016
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 18. Jan 2017 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Schwester hat 3 kleine Kinder, das kleinste wird noch gestillt! Ich habe so viele Jahre lang schweigen müssen weil ER das wollte. Wusste nicht wohin mit meinen Sorgen und Ängsten habe es alles hinein gefressen. Ich habe auch ein Recht zu reden, das hat er doch auch und das macht er ja auch. Er hat es ja meinem Schwager auch so labitar nebenbei erzählt, der hat ihm nur nicht geglaubt. Weil er öfters mal was so vom Stapel lässt. Als es angefangen hat, bin ich wieder in Panik verfallen, konnte teilweise nur noch im Kreis laufen. Sie hat gesagt, wenn was ist melde dich egal wann, und ich habe sie gebraucht. Wäre sie nicht da gewesen, hätte diese Nacht bei mir einen noch größeren Schaden hinterlassen, als sie es eh schon hat. Ich habe damit mich geschützt, und sie hat Puls nehmen können, schauen ob er krampft, hatte in dieser Situation den klareren Kopf. Und kam unter anderem auch darauf warum er meint ich bin Paranoid, er hat Nachts solche Anfälle ich mache mir Sorgen, er weiß am nächsten Tag nix mehr von, und erzählt ich hätte ihn die ganze Nacht wach gehalten, freilich hält der mich für Paranoid, das ist mir selbst noch gar nicht so bewusst gewesen.
Nach oben
asdfgh
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 19.03.2016
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 18. Jan 2017 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Meine Schwester hat 3 kleine Kinder, das kleinste wird noch gestillt!

Damit will ich sagen, das ich mir geschworen habe, auch wenn es wieder mal krass wird rufe ich sie nicht an! Sowas sollte keiner sehen und mitmachen müssen, es wird auch bei ihr Spuren hinterlassen. Der kleine schläft zwar gut durch, aber man weiß ja gerade wenn was ist dann halt nicht. Gerade nach dem Super Gesprächen vorher war ich wirklich beruhigt und dachte ach Mensch das klappt doch mit der Wohnung, hört sich doch alles gut an... Hatte Hoffnung, dass auch ich das alles gut und halbwegs lässig sehen kann. Und dann eben wieder so ein dämpfer
Nach oben
Soltau
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.11.2014
Beiträge: 1623

BeitragVerfasst am: 18. Jan 2017 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann dich ein bisschen verstehen Sandra, jedoch nicht vollumfänglich.

Du selbst fühlst dich schwach und wenn dein Sohn dich als paranoid bezeichnet gehts dir an die Nieren. Du meinst ein "Recht" auf Reden und Austausch zu haben, ja, das hast du. Allerdings nicht innerhalb der Familie, wenn dein Sohn das nicht wünscht.
Wenn sich dein Sohn wie ein Rüpel dir gegenüber verhält, heißt das noch lange nicht, dass du das auch ihm gegenüber tun sollst.

Ich verstehe, dass du verzweifelt warst und deine Schwester dir an deiner Seite gut getan hat.

Ich gebe dir den Rat zu versuchen zur Ruhe zu kommen und zu deiner inneren Kraft zu finden und dich unabhängig von deinem Sohn, glücklich zu fühlen. Diese beiden Stationen zu trennen. Auf der einen Seite steht "die Beziehung zu deinem Sohn" auf der anderen Seite stehst "DU und dein eigenes Leben".

Schlaf heute Nacht besser als gestern Wink
und erzähl gerne weiter hier von eurem Verlauf

gute Nacht wünscht Soltau
(ich hoffe ich habe nicht zu viel drein geredet, denn gefragt hattest du mich ja nichts Laughing )
Nach oben
asdfgh
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 19.03.2016
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 19. Jan 2017 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
gute Nacht wünscht Soltau
(ich hoffe ich habe nicht zu viel drein geredet, denn gefragt hattest du mich ja nichts Laughing )

Hallo, danke die Nacht war echt der Hit! Nachmittags konnte ich ja nicht mehr schlafen, und wollte auch nicht vor 22 Uhr ins Bett weil ich Angst hatte, ich wache dann nach ein paar Stunden wieder auf, und kann nicht mehr schlafen.
Um 23 Uhr bin ich aufgewacht von einem Scheiß Traum (und/oder weil es für gewöhnlich die Zeit ist, dass mich das geschredder meines Sohnes besonders auf den S... geht?) auf jeden Fall war es nur für ein paar Minuten und die Nacht habe ich geschlafen wie ein Stein.

Du hast mir wirklich sehr geholfen, und dafür möchte ich dir einfach DANKE sagen. Ich betrachte Dinge gerne von 2 Seiten, und habe in den letzten Wochen mehr über mich gelernt als in anderen Lebensabschnitten in 10 Jahren nicht. Brauche Austausch und Input ..
Nach oben
Soltau
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.11.2014
Beiträge: 1623

BeitragVerfasst am: 20. Jan 2017 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

Das freut mich Sandra Very Happy .
Wie gehts euch mittlerweile, ist dein Sohn nun ausgezogen oder gibts wieder eine Planänderung, oder läuft alles diesmal glatt und du bekommst deine Auszeit und wohlverdiente Ruhe?

Grüße von Soltau
Nach oben
asdfgh
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 19.03.2016
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2017 00:18    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wie gehts euch mittlerweile, ist dein Sohn nun ausgezogen oder gibts wieder eine Planänderung, oder läuft alles diesmal glatt und du bekommst deine Auszeit und wohlverdiente Ruhe?


Soltau das wäre wohl zu einfach. Auszug.. keine Ahnung wann er den Schlüssel bekommt? Ich beginne mitlerweile zu zweifeln ob es überhaupt einen Schlüssel gibt den er bekommen könnte? Meine Schwester meint nein, wenn dann wurde er evtl vom Vermieter übern Tisch gezogen. Auch wenn er es nicht will, werde ich morgen den ganzen Mist runter in die Scheune stellen, dann kann er dran wenn er lust und laune hat, notfalls schraube ich die Möbel oben auseinander trag sie runter und unten wieder zusammen. Stell mein Auto einfach hinter die Scheune sperr die Tür zu, und dann denkt er ich bin nicht daheim..
Nach oben
Soltau
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.11.2014
Beiträge: 1623

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2017 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

asdfgh hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Wie gehts euch mittlerweile, ist dein Sohn nun ausgezogen oder gibts wieder eine Planänderung, oder läuft alles diesmal glatt und du bekommst deine Auszeit und wohlverdiente Ruhe?


Soltau das wäre wohl zu einfach. Auszug.. keine Ahnung wann er den Schlüssel bekommt? Ich beginne mitlerweile zu zweifeln ob es überhaupt einen Schlüssel gibt den er bekommen könnte? Meine Schwester meint nein, wenn dann wurde er evtl vom Vermieter übern Tisch gezogen. Auch wenn er es nicht will, werde ich morgen den ganzen Mist runter in die Scheune stellen, dann kann er dran wenn er lust und laune hat, notfalls schraube ich die Möbel oben auseinander trag sie runter und unten wieder zusammen. Stell mein Auto einfach hinter die Scheune sperr die Tür zu, und dann denkt er ich bin nicht daheim..


Hallo Sandra,

bist du nicht mit deinem Sohn im Gespräch, der dir das doch am besten erklären könnte; deine Schwester weiß doch auch wieder nur eine Vermutung Confused
Und was würde es nutzen die Möbel in die Garage zu stellen, wenn er die Wohnung nicht bekommt?

schönes Wochenende und Grüße
Soltau
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin