Heute fange ich meinen Subutex Entzug an (Zu Hause)

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 19, 20, 21
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2174

BeitragVerfasst am: 6. Feb 2017 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

loader hat Folgendes geschrieben:
Achso, und ich habe jetzt seit einem Jahr Subutex konsumiert, und das ist ein Opioid.
Ich bin von keinem anderen Opiat abhängig gewesen.
Weil du geschrieben hast, von Opiaten.


Ein Post vorher schreibst du was von mehreren H-Entzügen. Ist H kein Opiat?
Und sorry, dass ich das verwechselt habe, ich bin da nicht so 100 % in der Materie.
Ich hab zwar sowas im Umfeld miterlebt, aber ich hab nie Opiate genommen.
Ich weiß halt nur von Außen wie sowas abläuft, und wenn ich lese, dass Kratom an den Opioidrezeptoren wirkt und Subu ja ein Opioid ist - dann frage ich mich, warum du es für ein Wundermittel hälst.

Du nimmst zum Entzug überbrücken Mittel die abhängig machen.
Du schreibst dir macht das alles nix aus, bei jedem frösteln haust du dir was rein, notfalls auch H oder Subu.

Du bist seit Ende Dezember schon zig mal auf Null gewesen, aber noch nie einen Tag nüchtern.
Nach oben
joe
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 877

BeitragVerfasst am: 6. Feb 2017 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

na, den senf wollte ich auch noch beitragen.
loader, du bist seit dem 28.12. mittags auf null.
abgesehen davon funktioniert drogen wechseln halt einfach nicht. und ich bin da langjähriger fachmann drin gewesen.
sucht ist meistens mehr als das nehmen von drogen.

so, jetzt fahr ich aber morgen in urlaub.
joe, nur für heute clean
Nach oben
loader
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 03.10.2016
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 6. Feb 2017 23:39    Titel: Antworten mit Zitat

Haschgetüm hat Folgendes geschrieben:
loader hat Folgendes geschrieben:
Achso, und ich habe jetzt seit einem Jahr Subutex konsumiert, und das ist ein Opioid.
Ich bin von keinem anderen Opiat abhängig gewesen.
Weil du geschrieben hast, von Opiaten.


Ein Post vorher schreibst du was von mehreren H-Entzügen. Ist H kein Opiat?
Und sorry, dass ich das verwechselt habe, ich bin da nicht so 100 % in der Materie.
Ich hab zwar sowas im Umfeld miterlebt, aber ich hab nie Opiate genommen.
Ich weiß halt nur von Außen wie sowas abläuft, und wenn ich lese, dass Kratom an den Opioidrezeptoren wirkt und Subu ja ein Opioid ist - dann frage ich mich, warum du es für ein Wundermittel hälst.

Du nimmst zum Entzug überbrücken Mittel die abhängig machen.
Du schreibst dir macht das alles nix aus, bei jedem frösteln haust du dir was rein, notfalls auch H oder Subu.

Du bist seit Ende Dezember schon zig mal auf Null gewesen, aber noch nie einen Tag nüchtern.



Die H Entzüge waren vor 3-4 Jahren mal. Ich habe aber nie länger als ca. 2 Wochen H konsumiert, aber das hat halt schon für Entzüge gereicht.

Und ja es geht schon seit Ende Dezember bei mir, da es wahrlich nicht einfach ist davon los zu kommen. Und ein leichtes frösteln war das nicht...das war um einiges heftiger. Komischerweise war das genau gleich heftig, wie ich damals einmal von 16mg Subu auf Null bin...man müsste eigentlich denken dass der Entzug dann um einiges leichter ist wenn man etwas runterdosiert ist, aber bei mir hat sich das gleich stark angefühlt.

Es gibt Leute die es erst beim 10 mal geschafft haben von dem Zeug weg zu kommen, und ich finde das auch gar nicht schlimm.
Jeder Mensch reagiert anders auf Entzüge, und wenn man halt mal 5 o. 10 Anläufe braucht, da ist das halt so.

Man sollte ein Entzug dann anfangen wenn man sich bereit dafür fühlt, ob man jetzt auf 0,5mg ist oder auf 4mg, ist völlig egal, man muss sich nur gut dabei fühlen, und wie gesagt jeder Mensch ist da anders, aber wenn man den Willen hat schafft man es.

Natürlich war ich nie ganz nüchtern, deshalb mache ich doch grade den Entzug, und von dem Kratom merke ich absolut nichts, es knallt nicht oder irgendwas in der Richtung, es ist für mich wie Wasser trinken, mit der Ausnahme dass ich nichts von meinem Entzug merke.

Und ja Kratom wirkt an den Opioid Rezeptoren, genau wie auch Schwarzkümmelöl, und trotzdem ist es so, dass man den Entug nicht nach hinten verschiebt, sondern dass man ihn überbrückt. Hab sogar meinen Artzt gefragt und er bestätigte das auch, er meinte nur ich soll vorsichtig mit Kratom sein, wegen Schädlingsbekämpfungsmittel und spritzerei Zeugs bei dem Kratom, da es natürlich keine Kontrollen gibt, weil es ja nicht zu Lebensmitteln zählt.
Ich finde es seltsam dass man Kratom noch nicht hier in Deutschland mit in die Opiat Therapie nimmt. Kratom wird schon seit Jahrhunderten in Thailand Malaisyen usw. in der Opiat Therapie eingesetzt. ich denke die Pharma Industrie möchte einfach mit den Abhängigen Kohle machen, denen ist doch auch egal ob Subu o. Methadon abhängig macht, genau das wollen sie ja, um Milliarden an Geld zu verdienen. Ich denke wenn Kratom noch populärer wird (wovon ich ausgehe) wird das hier auch ganz schnell verboten, denn das könnte der Pharmaindustrie ja Milliarden weg nehmen, wenn sich Leute von einem Blatt einer Pflanze, selbst heilen, und einen Entzug durchstehen.

Ich habe jetzt so viele Foren Einträge von Menschen gelesen, die es mit Kratom geschafft haben, von Tilidin, Tramadol, Methadon, Heroin, Subutex, Codein usw. geschafft haben zu entziehen, und seitdem clean sind, also verstehe ich nicht was daran jetzt so verwerflich sein soll, dass ich noch kein Tag nüchtern war, da ich ja Kratom nehme...

Sorry aber ich finde das sollte man aktzeptieren, und einen nicht gleich fertig machen, vor allem wenn du ja noch nicht mal irgendwann was mit Opioide/ate was zu tun hatte, es ist wirklich verdammt verdammt schwer davon zu entziehen.

Und wenn jemand im Subutex Entzug vl. mal (wie ich auch mal) an einem Tag H konsumiert um den Tag besser rum zu bekommen, hey dann ist das doch völlig ok, solange man nicht darauf hängen bleibt und es dann regelmäßig konsumiert, und dann nen H Affe hat.
Das wird bei mir ja eh nicht mehr vor kommen, aber das wollte ich nur mal los werden.
Einer meiner besten Freunde, hat vor ca. einem Jahr schon mal von Subutex entzogen, und hat in insgesammt 6 Tagen 2 mal H konsumiert, und war am 7 Tag komplett clean, und alles war gut, wie gesagt wenn man dadurch einen Tag gut machen kann, und das sogar angenehm dann warum nicht.

Wünscher dir/euch einen schönen Abend und das war alles jetzt nicht böse gemeint, das wollte ich nur mal los werden.

Peace Smile
Nach oben
loader
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 03.10.2016
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 6. Feb 2017 23:41    Titel: Antworten mit Zitat

Achso eins habe ich vergessen: Ich werde mich erst wieder hier melden wenn ich komplett clean bin, und kein Kratom ect. mehr brauche. Bevor das hier noch in Streit und Negativität ausfällt.

Hauta rein
Cool
Nach oben
loader
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 03.10.2016
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 6. Feb 2017 23:44    Titel: Antworten mit Zitat

Maaan schon wieder was vergessen, und leider kann man seinen Beitrag nicht mehr bearbeiten, nachdem er online gestellt ist.

Ich wollte mich noch bei ALLEN hier bedanken, für die Tipps, und für die guten Worte die mich gestärkt haben.
Vielen Dank, und bis bald.
Smile
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2174

BeitragVerfasst am: 7. Feb 2017 00:02    Titel: Antworten mit Zitat

loader hat Folgendes geschrieben:
Achso eins habe ich vergessen: Ich werde mich erst wieder hier melden wenn ich komplett clean bin, und kein Kratom ect. mehr brauche. Bevor das hier noch in Streit und Negativität ausfällt.

Hauta rein
Cool


Achwas, wieso Streit.
Mag sein, dass ich etwas kritisch bin.
Halt uns trotzdem aufm Laufenden zwischendurch, also wenn du magst. Wink
Du versuchst es weiter und das ist doch auch gut, lässt dich nicht unterkriegen.
Nach oben
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2134

BeitragVerfasst am: 7. Feb 2017 09:28    Titel: Antworten mit Zitat

Es könnte schon sein, dass der Wechsel auf z.B. Kratom den Entzug verringert. Auf jeden Fall dauert er da nicht so lange als bei Buprenorphin. Das heißt, man könnte erstmal so lange Kratom nehmen, bis das Buprenorphin raus ist und dann davon entziehen, damit man nicht so lange leiden muss. Ob der Kratomentzug dann (qualitatitv) schwächer ist, weiß ich nicht. Das ist schon ein ganz normaler Opioidrezeptoragonist, das heißt, es sollten auch so ziemlich die gleichen Entzugssymptome auftreten. Ich selbst hatte schon einige Kratomentzüge und da war schon alles vorhanden. Schlimm war es aber wirklich nicht. Wobei ich auch sonst noch keinen starken Opioidentzug hatte. Von daher kann ich das nicht so gut beurteilen.
Nach oben
loader
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 03.10.2016
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 14. Feb 2017 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Jo Hi,

wollte mal ne Rückmeldung machen wie es mir geht. ich bin jetzt seit 11 Tagen auf Null von Subutex und die letzten 3 Tage auf gar nichts mehr.
Ich habe die ersten 4 Tage Kratom getrunken, und am 5. Tag entschied ich mich für 3 Tage, jeweils eine Methadict zu nehmen.
Ich hatte bis heute keine Entzugserscheinungen, und wenn man Kratom nur höchstens an 7 tagen nimmt, bekommt man davon auch keinen Entzug, und ich habe es ja nur 4 Tage genommen, und an 3 Tagen Methadon, Methadon sollte man auch nicht länger als 3-4 Tage nehmen, sonst bekommt man davon nen Entzug.
Ich habe mich an 3 Tagen auch daran gehalten.

Hab auch keine Diaz genommen, ich habe nur Schwarzkümmelöl genommen, was ich jetzt auch noch nehme, von dem bekommt man auch keinen Entzug, und kann es eigentlich immer nehmen, da es dutzende heilende und extrem gesunde Eigenschaften hat, das Öl wirkt übrigens auch an den Opioid Rezeptoren. 2 mal täglich einen halben Teelöffel einfach schlucken, gegen Karies und Paradontitis wirkt es übrigens auch.
Und jetzt seit 3 Tagen nehme ich gar nichts mehr und mir gehts super, schlafen tu ich auch wie ein Baby.

Also alle die einen Entzug machen wollen, und keine Entzugserscheinugen haben möchten.
Kratom (höchstens 7 Tage lang) 2 Konsumeinheiten mit jeweils 5 Gramm.
Ich hatte Malaysisches Maeng Da Kratom, und habs bei Thai-kratom.de bestellt. Lieferzeit 1-2 Tage.
Methadon könnte man auch noch am Schluss nehmen,aber nicht länger als 3-4 Tage, ansonsten wirds zu gefährlich, und man bekommt ne Methadon Abhängigkeit.
Achso, und was ich niemand empfehlen kann, aber ich habs gemacht, ich habe am 1. Tag null, noch ein letzes mal etwas H konsumiert.

Also ich bin durch, und habe überhaupt keinen Suchtdruck, ich empfinde eher ein Ekel wenn ich an Subutex denke.

Falls ihr auf Methadon, Tramadol, Codein oder irgend welchen anderen Opiate seid, funktioniert Kratom auch wunderbar.

Ich wünsche allen die einen Entzug machen wollen, oder mitten drinne sind viel Glück, und habt keine Angst vor dem Entzug, denn mit Kratom, und evtl. etwas Metahdon habt ihr keinen, aber bitte passt auf und haltet euch an die Tage, also Kratom höchstens 7 Tage, und Methadon höchstens 4 Tage lang.
Und besorgt euch Schwarzkümmelöl, das hilft wunderbar gegen den Entzug, und vor allem dann auch danach gegen diese komischen Depris, und Gesund ist es auch enorm, googled einfach mal danach, und holt euch Informationen.

Ich denke wenn die PHarmalobby mitbekommt, dass immer mehr Leute Kratom nutzen um den Entzug zu überstehen, wird das ganz schnell verboten, so wie in diversen anderen Ländern ja auch schon.
Kratom wird übrigens schon seit Jahrhunderten in Thailand und Malayisien gegen Opiat Abhängigkeit benutzt.
Denn die Pharmalobby ist nicht daran interessiert euch zu heilen, sondern wollen euch süchtig machen, und Milliarden dadurch verdienen.
Was auch ratsam ist, falls ihr auf 16mg Subu seit oder auch mehr versucht euch soweit wie möglich runter zu dosieren, ich würde sagen mindestens auf 4mg, macht das einfach nach Gefühl, so wie ihr denkt, dass funktioniert dann am besten.

Danke auch an alle die mir hier geholfen haben, und Glück gewunschen haben.
Manchmal braucht man eben ein paar Anläufe, aber bei mir hats dann geholfen, weil ich Kratom entdeckt habe, so einen kalten Entzug halte ich einfach nicht aus.

Nochmals Danke, und an alle Viel Glück, und geht einfach beim Entzug nach eurem Bauchgefühl, da es DASS Rezept dafür nicht gibt, weil jeder mensch anderst bei Entzügen reagiert.

Bis Dann, und Liebe Grüße.
Smile
Nach oben
Cariote
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2015
Beiträge: 577

BeitragVerfasst am: 14. Feb 2017 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Mir ziehts die Puschen aus. Ja moi, hast du denn nicht ... genau gelesen?
Herzlichen Glückwunsch zu 11Tagen ohne Subutex.
Solange du jedoch noch Methadon, H, Kratom oder andere Opiate oder Opioide nimmst bzw genommen hast bist du immer noch nicht fertig.

"Fertig" bist du wenn du 14Tage keinerlei BTM genommen hast. Kratom wäre in meinen Augen sogar erlaubt...Wollen ja nicht päpstlicher als der Papst sein aber Null Opiate ist das dann auch nicht...
Aber am ersten "Nulltag" ist kein H erlaubt und zwischendrin kein Methadon. Das zählt dann nämlich nicht als Nulltag. Es zählt als Null Subutex Tag.

Mir stellt sich zwangsläufig die Frage warum du überhaupt Methadon genommen hast wenn du doch gar nichts an Entzug gespürt hast.

Glaube mir, da steckt was im Busch.

Trotzdem arbeitest du dran und du bleibst auch dran. Das ist wichtig, gerade weil es sich jetzt schon 2 Monate hinzieht. Nicht aufgeben
Exclamation
LG Caro und Grüße an die anderen hier im Forum!
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2174

BeitragVerfasst am: 15. Feb 2017 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich beglückwünsche erst Mal zum riesigen Fortschritt.
Ob da noch was kommen wird, wirst du feststellen.
Halt uns auf dem Laufenden Wink
lg, Haschi
Nach oben
loader
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 03.10.2016
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 15. Feb 2017 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Jo, ich halte euch auf dem laufendem. MIr gehts echt gut, heute ist Tag 4. ohne alles.
Da kann jetzt nichts mehr kommen, und wenn doch, kann ich immer noch einmal Kratom nehmen, aber ich bin mir sicher dass da jetzt nichts mehr kommen kann.

Melde mich mal in 1-2 Wochen nochmal.
LG
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3217

BeitragVerfasst am: 17. Feb 2017 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch, Loader. Sehr, sehr schön zu lesen. Ich hoffe Du bleibst stark und gewöhnst Dich nicht an das Kratomfeeling ( wenn Du mal mehr nehmen solltest). Auch davon kann der Entzug sehr unschön werden.

Weiter so ! Und auch, falls Du mal wieder etwas an Opiaten (o.ä.) genommen hast, weißt Du ja, hier reißt Dir niemand den Kopf ab ! Cool Cool
Nach oben
Seppel 4
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2015
Beiträge: 1319

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2017 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

An alle:

Ich finde diesen gesamten Thread klasse, um zu demonstrieren, wie die Sucht

funktioniert. Doch wenn Loader clean bleibt, ist er erst da, wo man mit Erfolgs-

Bestätigung ( habe ich erst 1 x bei ca. 7 Entgiftungen geschafft ).

Jetzt fängt die Arbeit an, um die Sucht, die ein Ersatz für ein normal mensch-

liches Bedürfnis war wieder in das normale Bedürfnis zu überführen und zu leben

So habe ich das ganze Thema jedenfalls verstanden.

Ein sehr aufschlussreicher Thread.

Ich wünsche Euch, dass Eure Wünsche Wirklichkeit werden.

Liebe Grüsse von

Sepp Wink
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 19, 20, 21
Seite 21 von 21
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin