Brennen nach i.V

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1634

BeitragVerfasst am: 6. März 2017 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Rene,
wenn ich Dich so lese, kommt mir der Gedanke das es Dir nicht wirklich um ein laecherliches brennen geht, oder ein geschossenes Ei. Ich finde auch das ist Dein geringstes Problem. Du lebst eine Luege. Aktuell beluegst Du Dich selbst, aber auch Deine Verlobte, Deinen kompletten Bekanntenkreis und Deine Familie. Nicht zu vergessen Deine Arbeitsstelle mit allen Kollegen und Deinem Chef. Wen sonst noch keonntest Du beluegen? Ups, da ist wohl Niemand mehr ...
Versteh mich nicht falsch, als Junkie kenne ich das und kann es verstehen. Nur lass Dir gesagt sein, das ganze Gebilde wird zusammenbrechen und mit jedem weiteren Tag verletzt Du Dein soziales Umfeld mehr, ziehst alle zumindest tiefer darein, wenn nicht sogar mehr runter.
Mal eben ohne aufzufallen abkicken? Ich wuerde es Dir goennen. Aber die Realitaet spricht eine andere Sprache.

Zeit Dich zu entscheiden. Zudem solltest Du Dir eine wichtige Frage stellen. "Liebst Du Deine Frau?" Wenn ja, handelst Du kontraer ...
Wenn Du nichtmal ehrlich mit der Frau bist die Du liebst, was bleibt dann?
Du hast Deine Wuerde laengst abgelegt, jetzt raubst Du die wuerde Deiner Frau.
Doch auch Wuerde und Vertrauen kann mann wieder aufbauen, zurueckgewinnen.

Auf Veraenderung zu hoffen,
ohne etwas dafuer zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen
und auf ein Schiff zu warten.

Alles Gute
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1545

BeitragVerfasst am: 6. März 2017 13:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiss nur eins: Frauen/ in Beziehungen hassen es, belogen zu werden.
Wer hasst das nicht, davon mal ab, aber Frauen besonders.
Du kannst 1-10 mal irgendeine story erfinden, eine Unpässlichkeit deinerseits, warum es denn nicht läuft beim Sex etc.
Irgendwann ist das Ding rum, und du musst beichten.
Müssen tust du gar nichts, aber wenn da noch ein Funken Liebe ist, wirst du es tun.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass du deinen Vermeidungsblues noch lange so weiterfahren fahren kannst, das bittere Erwachen kommt früher als man denkt.

Denk mal drüber nach, reinen Tisch zu machen.
Die Sucht und alles was damit mit dranhängt, hat bisher noch jeden in die Knie gezwungen, auch mich.

lg
Nach oben
René78
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 24.10.2016
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 7. März 2017 00:01    Titel: Antworten mit Zitat

Vor Jahren (21,22) habe ich angefangen Tageweise Cocktails zu machen und richtig drauf bin ich erst (?) die letzten 4,5 , 5 Jahre! Bevor ich es ihr damals gebeichtet hatte, habe ich schon einmal zuhause abgekickt und sie dachte, das es eine schwere Grippe wäre, weil sie sich Null mit dem Thema Drogen auskennt! (Sie raucht nicht und trinkt nur ab und zu mal Alkohol, und wenn ist es nicht der Rede wert! ) Ich bin damals damit durchgekommen, aber mein schlechtes Gewissen hat mich dermaßen geplagt, das ich ihr alles gesagt hatte! Als ich dann den Rückfall hatte, hab ich ihr es sofort gesagt! Dieser Rückfall hat dann ungefähr 7 Monate gedauert, bis es abends um halb Zehn geklingelt hat und ich eingefahren bin! Da es nur eine Geldstrafe von 2700 Euro und 90 Tage war, hab ich da drinne auch kalt abgekickt! Schließlich war ich ja im offenen und wollte nicht abgeschossen werden!
Da drinne hat mir dann meine Frau(verlobte) gesagt, das wenn ich noch einmal anfange, das es dann vorbei wäre!
Ich habs bis zum ersten Ausgang ausgehalten, ab da war ich wieder drauf! Nicht direkt, aber auf dem Weg dahin!
Seitdem belüge ich leider meine Frau! Sad Mir macht das absolut keinen Spaß, aber was soll ich machen? Jetzt ist es ein wenig zu Spät um damit rauszurücken. Sie hat mich ja schon ein paar mal gefragt und ich Vollpfosten habe es verneint! Ich habe mich in was hineinmanövriert, wo ich nicht so einfach rauskomme! Sie weiß aber, zum Beispiel, das ich manchmal Suchtdruck habe und ich werde ihr wohl demnächst sagen, das ich ihn nicht mehr standhalten konnte! Wie schon vorher erwähnt, 'n drecksjunk zu sein heisst, über kurz oder lang ( in den meisten fällen) seine Umwelt anzulügen, auch wenn mann es eigentlich nicht will!
Klar, manchmal ist es einfacher sich auf irgendwelchen Ausreden auszuruhen, aber ich kann das soweit reflektieren um zu wissen das es nicht so ist! Ich schaff es nicht alleine da rauszukommen, aber der erste Schritt um mir Hilfe zu holen, ist ja bekanntlich der schwerste, vorallem wenn man alleine da steht, quasi!

Heute war der erste Tag seit langem ohne i.v und ich muss sagen, das mir das nicht wirklich gefehlt hat. Vom Kopf her, Körperlich ist ne andere Geschichte! Ich werde die nächsten Tage weiter Nasen ziehen und dann wieder aufs Rauchen umsteigen! So dosiere ich mich langsam runter und tue meinen Adern einen riiieeesen Gefallen, denn auf eine Amputation oder den Tod habe ich mal garkeine Lust! Ich nehme solche Meinungen, Tips, o.ä, ernst. Vorallem wenn es ein Arzt sagt!
So, das war es erstmal von mir, auf den Rest antworte ich Morgen, weil mein Wecker um 5.00 klingelt und ich euch nicht noch mehr zutexten will!
Also Bye
René
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 4052

BeitragVerfasst am: 7. März 2017 08:44    Titel: Antworten mit Zitat

Moin rene,

deine Frau und eure Beziehung kannst du natürlich nur selber beurteilen, aber im Prinzip hast du ja schon selber erkannt , dass du das alleine nicht schaffst.
Ich war damals in einer ähnlichen Situation. Ich habe eine Frau kennengelernt, die mit Drogen absolut nichts zu tun hatte , habe mich verliebt und aus Angst die Frau zu verlieren auch nichts gesagt, zumindest nicht von meiner Substitution erzählt. Aber die 20 Tagesdosen á 2 x 50ml Fläschchen ( DHC Saft ) konnte ich auch nicht ewig verstecken und ca. nach einem Jahr gab es eine klare Frage von ihr und ein klärendes Gespräch. Heute sind wir 20 Jahre ein Paar!
Auch wenn dir deine Frau damals eine klare Ansage gemacht hat, musst das ja nicht zwangsläufig auch so passieren, wenn ihr die Beziehung etwas bedeutet und sie versteht, wie Sucht funktioniert und erkennt, dass ihr nur gemeinsam eine Chance habt , da wieder aus zu kommen. Habt ihr Kinder?
Generell scheint euer Leben ja zu funktionieren, Job, soziales Umfeld, Freunde , Kontakte etc. alles ok?
Das wäre das Fundament, um mit einer sehr guten Chance den Absprung zu schaffen, aber dazu brauchst du deine Frau an deiner Seite! Und: es ist nie zu spät! Vielleicht etwas unangenehmer , aber nie zu spät!

Das die deine Venen schonst und vom Fix auf Nase umgestiegen bist, ist doch schon mal gut. Warum nicht auf Nase bleiben?

LG N
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3730

BeitragVerfasst am: 7. März 2017 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

da gibt es nicht viel hinzu zu fügen was Neb schreibt...
nur noch soviel kurz...ich gehe jetzt in das 19'zente Jahr mit meiner Süssen...
wenn ich sie anfangs angelogen hätte was meinen Konsum anbelangt (sie hat mit Drogen auch nichts am Hut) hätte sie mich garantiert verlassen...nicht weil ich Drogen nehme sondern weil ich sie angelogen hätte...
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 7. März 2017 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

mikel015 hat Folgendes geschrieben:
...nicht weil ich Drogen nehme sondern weil ich sie angelogen hätte...


Das kommt mir doch bekannt vor Wink Bei uns sind's schon 25 Jahre ...
Wir haben uns wunderbar arrangiert. Meine Frau hat gesehen, daß ich auch mit Drogen ein zuverlässiger Partner bin.
Ich verberge nichts, im Gegenteil, sie weiß idR, wann ich was konsumiere/konsumiert habe und das akzeptiert sie, auch wenn sie selbst nichts anrührt.
Sie akzeptiert meinen (mittlerweile schon sehr moderaten) Umgang mit Drogen und ich akzeptiere ihre Abstinenz.
So sind Drogen eigentlich nie ein (kontroverses) Thema bei uns und es klappt alles wunderbar.
Vertrauen ist unabdingbar in einer Partnerschaft, ohne geht's gar nicht ! Ohne Vertrauen wird Liebe zur Qual und wer will schon jemand quälen den er liebt ?
Cheers
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1545

BeitragVerfasst am: 7. März 2017 16:05    Titel: Antworten mit Zitat

du bist praktisch der einzige, der von sich behaupten kann, dass läuft.
Sie-nein
Du -konsumierst, was auch immer.

Hab ich so noch nicht erlebt, aber man weiss ja nie was noch kommt.
stelle ich mir grad so vor, baby, ich mach mir heut abend n fix mit Kokain und H, aber mach dir keine Sorgen, die Quali ist wie immer vom feinsten und du weisst ja, ich pass auf und fahr auch nicht mehr Auto danach.

Okay darling, ich geh dann mal shoppen.

Läuft das so in etwa ab bei euch?
Nee, jetzt , das interessiert mich wirklich, weil du wärest die Ausnahmeerscheinung unter zig 10000senden.
Hut ab, da muss ne ganze LKW Ladung an Vertrauen da sein, wenn sie dann noch in Ruhe shoppen geht.
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 4052

BeitragVerfasst am: 7. März 2017 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Quasi

das ist gar nicht so selten wie du glaubst.
Wo ist auch das Problem? Man hat sein Etui mit allem Notwendigem am Mann, z.B. in der Innentasche des Jackets, geht mal eben zur Toilette, macht sich nen Hit und kommt zurück. Derjenige der die Anzeichen nicht kennt, wird da nichts bemerken, und als geübter Junk, würdestst du sogar Insider überaschen/täuschen.
Ich denke , das kennst du.

LG N
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 7. März 2017 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Quasimodus hat Folgendes geschrieben:
Nee, jetzt , das interessiert mich wirklich, weil du wärest die Ausnahmeerscheinung unter zig 10000senden.


Wenn Du Dein Leben nachhaltig verpfuscht hast, bedeutet das nicht zwangsläufig, daß alle anderen es auch getan haben.
Wenn Du niemand kennst, der ohne Probleme konsumiert, bedeutet das nur, daß Dein Bekanntenkreis eintönig sein muß.
Es gibt viele, die Drogen in Maßen konsumieren. Sehr viele sogar. Nur geben sich die nicht mit Leuten wie Dir ab. Daher Deine verzerrte Wahrnehmung.
Von den Typen der (für mich) ersten Stunde ist nur noch eine handvoll übrig, der Rest hat sich weggeballert, ist mit dem Auto abgeflogen, an Herzinfarkt gestorben etc. Alle, ausnahmslos alle von den noch Lebenden dieser Gruppe konsumieren wie ich - bei Gelegenheit. Das sind, wie erwähnt, nur eine handvoll Leute.
Dann aber gibt's noch eine Fülle anderer Bekannter, die entweder nie exzessiv konsumiert haben oder die sich nach mehr oder weniger langer Zeit vom Extrem zurückgezogen haben.
Die fallen nicht auf, sie binden ja auch nicht jedem auf die Nase, daß sie konsumieren. Und vor allen Dingen sind sie in keiner Szene vertreten, wo ihnen ein Quasimodus begegnen könnte.
Tut mir leid, aber das ist der Eindruck, den Du machst, wenn Du behauptest, ich sei eine Ausnahme unter "zig 10000". Allem Anschein nach kennst Du unter Giftlern nur Leute, die sich ständig zuballern und die sind fast ausnahmslos in irgendwelchen Bahnhofs- und sonstigen offenen Szenen unterwegs.
Cheers
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3730

BeitragVerfasst am: 7. März 2017 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Quasimodus hat Folgendes geschrieben:
du bist praktisch der einzige, der von sich behaupten kann, dass läuft.
Sie-nein
Du -konsumierst, was auch immer.

Hab ich so noch nicht erlebt, aber man weiss ja nie was noch kommt.
stelle ich mir grad so vor, baby, ich mach mir heut abend n fix mit Kokain und H, aber mach dir keine Sorgen, die Quali ist wie immer vom feinsten und du weisst ja, ich pass auf und fahr auch nicht mehr Auto danach.

Okay darling, ich geh dann mal shoppen.

Läuft das so in etwa ab bei euch?
Nee, jetzt , das interessiert mich wirklich, weil du wärest die Ausnahmeerscheinung unter zig 10000senden.
Hut ab, da muss ne ganze LKW Ladung an Vertrauen da sein, wenn sie dann noch in Ruhe shoppen geht.



Nee Quasi so läuft /lief das nicht...

kann aber da nur von mir sprechen...als ich ich mit meinem Mädel zusammen kam ging ich dann ein paar Monate später ins Metha-Program...vorher war es so,sie kannte ja meine Gemütsverfassungen durch das zusammenleben und wenn ich konsumierte ...also mir ein Druck gemacht habe...hat sie das natürlich geschnallt eben durch Steckies oder mir fielen auf dem Sofa die Augen zu ...usw. und da sie nicht aufm Baum pennt sprach sie mich natürlich darauf an und ich log nicht rum sonders sagte ihr dieWahrheit denn es hätte mein Mädel tierisch sauer gemacht wenn ich sie hätte verscheissert dafür war sie einfach zu clever...
Natürlich war meine Süsse nicht begeistert aber immer noch besser als für ein Doof gehalten zun werden...und hinterher im Programm war mein Beikonsum nicht so gravierend...".rauchen" und ab und an Alk zählt bis heute nicht und ist zwischen uns kein Thema...und mein Oxykonsum wird toleriert...


L.G.
Mikel
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1545

BeitragVerfasst am: 7. März 2017 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

Bahnhof hin HBF her, es geht doch darum, dass, wenn man in einer Liebesbeziehung lebt, und ich gehe mal von echter Liebe aus, der Tod doch immer mitreitet auf seinen Gaul.
Das ist bein nem junkiepäärchen vom besagten HBF wohl nicht viel anders, als bei einem Päärchen, dass sich die coctails im Hilton schiesst.
Die Angst, an der potentiell gefährlichsten aller Drogen zu verrecken, die ist ja nicht unbbegründet, und Menschen verändern und entwickeln sich weiter i.d.R, , was ist, wenn Sie aufeinmal sagt, nee rock, dass ist mir zu krass dein Lebenswandel, ich will noch ein paar schöne, unbeschwerte Jahre mit dir verbringen. Bist du dann so abgewichst, und keine Frage, du könntest es sein nach so langer Druffzeit und würdest sagen, ich liebe die Droge mehr als dich, falls sie dir diese Frage nicht selbst schonmal gestellt hat.
Und die Konsummuster sind ja auch nicht immer so easy zu planen. Manchmal unterlaufen auch dem am Besten Vorbereiteten Alt user Fehler oder er wird angeschissen von irgendeinem Neider, der raus will ausm Knast.
Ich würd sagen , sowas liegt nicht in deiner Macht.
Ausserdem denke ich, wer solange drauf ist wie Du und das überlebt hat, der ist nicht n bisschen drauf oder halbdrauf, der ist drauf mit Leib und Seele.
Sorry, du sagst du konsumierst kontrolliert harte Drogen, und deine Lebensqualität ist dadurch nicht im geringsten beeinträchtigt.
ok, es gibt nicht was es nicht gibt, ich bin u.a süchtig, weil ich nicht kontrolliert kosumieren kann.
Mag sein, dass wir in 2 völlig verschiedenen Welten leben und du einer der letzten Dinos bist, die so durchkommen. Aber es gibt eine renitente Drogenpolitik, auch auf der anderen Seite der Alpen, und was die Burschen sich aushecken, da ist man nie vor gefeit oder selbst Teil des Systems.
Aber eins ist klar, wir konsumieren immer annähernd noch den gleichen Stoff, und ich kenne Teufelchen und Engelchen, die tagelang auf deiner Schulter sitzen und dich kriegen wollen, von daher wirst auch du dein Armageddon schon gehabt haben, und das hinterlässt Spuren.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin