Erfüllst Du die Kriterien kostenlos Gras auf Rezept ?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Cannabis (Kiffen)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 11. Apr 2017 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

ast hat Folgendes geschrieben:
ich habe heute mal die Kostenübernahme für Medizinalhanf bei der Krankenkasse beantragt.

Alles Gute dazu !
Diese KK machen sich's leicht, wenn sie nach Literatur verlangen.
Mir ist als Kind schon aufgefallen, daß das Krankenkassengebäude in der Stadt mit Marmor verkleidet war, innen alles Marmor, alles vom Feinsten - wie sonst nur bei Banken ...
Cheers
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3894

BeitragVerfasst am: 11. Apr 2017 12:15    Titel: Antworten mit Zitat

Meine HÄ verschreibt es nicht. Statt dessen lieber unmengen an Chemie, die eh nicht hilft und ich wäre nicht die " klassische Patientin" der man das verschreibt und damit war das Thema vom Tisch. Naja, 2 Versuche war's Wert.
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 11. Apr 2017 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht die Zukunft von medizinischem Hanf ?
https://www.merryjane.com/health/what-you-need-to-know-about-using-cannabis-suppositories
Graszäpfchen Wink
Zitat:
>The bottom line: Cannabis suppositories allow for larger doses of plant medicine without the head high versus smoking and ingesting orally.<
(frei übersetzt: Cannabis-Zäpfchen ermöglichen höhere Dosen der pflanzlichen Medizin ohne das Kopf-High vom Rauchen und Essen)
Cheers
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 4067

BeitragVerfasst am: 11. Apr 2017 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Very Happy

...was so´n kleines grünes Blättchen doch für eine positive Wirkung haben kann, sehen fast sympathisch aus die Zapferl Wink , wobei der ganz rechts auf dem Foto, ist wohl für echte Liebhaber des rektalen Konsums Laughing

LG N
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3751

BeitragVerfasst am: 11. Apr 2017 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Neb...die Frau daneben guckt aber auch ganz entzückt... Laughing

naja ...rauche das "Zeug" lieber als es mir in den Hintern zu schieben... Wink
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2742

BeitragVerfasst am: 14. Mai 2017 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

Weil die neuen Gesetze nur Müll sind wird gestreikt.

https://hanfjournal.de/2017/05/14/doktor-franjo-grotenhermen-tritt-in-den-hungerstreik/

LG andy
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2742

BeitragVerfasst am: 23. Mai 2017 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,


Auf tube, das ist ein Patient der schildert wie er Weed auf Rezept bekommt.

watch?v=jwE9AEYd3AQ&feature=

LG Andy
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2742

BeitragVerfasst am: 23. Mai 2017 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

War der falsche Link, hier nochmal der richtige, auf Tube.

/watch?v=jwE9AEYd3AQ

LG andy
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2095

BeitragVerfasst am: 23. Mai 2017 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

na ja, das sind ja größtenteils Spezialisten, die sich ihr Gras auf Privatrezept leisten können, aber ich zahle doch keine 20€ in der Apo, wenn ich's auf dem Schwarzmarkt für die Hälfte kriegen kann.
die Schwierigkeit liegt ja nicht primär darin, einen Arzt zu finden, der es verschreibt (notfalls eben auf Privatrezept), sondern eine Kostenübernahme bei der Krankenkasse durchzukriegen..da fangen erst die eigentlichen Probleme an.
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2742

BeitragVerfasst am: 23. Mai 2017 23:39    Titel: Antworten mit Zitat

Geht das echt so einfach jetzt mit nem privatrezept.

Sollte ich evtl. Unbedingt Mal versuchen. Gesetzes mäßig immer besser , bei Polizei Stress und Richtern wenn man Mal erwischt wird.

Hat sich bei euch , in den Köpfen der leute schon ein bisschen was geändert?

Ich finds schade , mein krebspatient Wills nicht, denkt er wäre dann ein assozialer. Und meine Schwägerin. Hat Morbus Crohn. Hat ebenfalls Angst vor Stigmatisierung.

Die sind hier alle krank, extremistische bierfanatiker.

Die bringen dich dann schon so weit , das du durchknallst.

Oder meisten sogar die Eltern die selber manipuliert sind , zb bayerische Rundschau. Die dann ihre Kinder krank im Kopf machen.und wegschliessen lassen.

Natürlich ist da dann das Cannabis dran schuld.


LG andy
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2742

BeitragVerfasst am: 26. Mai 2017 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

http://hanftastisch.com/der-cannabis-ausweis/

LG andy
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3076

BeitragVerfasst am: 26. Mai 2017 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

Auf Privatrezept ist Medizinalhanf sicher unproblematisch - allerdings sind mittlerweile die Preise explodiert. Gab es früher grob granulierte Cannabisblüten im Döschen zu 5g für 75 EUR, MUSS heute der Apotheker das Gras zermahlen und in dieser Form abgeben - samt Gebrauchsanweisung und Dosierlöffelchen... dafür können jetzt Vaporisatoren verschrieben werden...
Allerdings steigen durch diese "Herstellung eines Rezepturarzneimittels" die Preise ganz erheblich - unter 20 EUR/g läuft nichts mehr, Tendenz steigend...

LG

Praxx
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 27. Mai 2017 11:08    Titel: Antworten mit Zitat

Praxx hat Folgendes geschrieben:
... MUSS heute der Apotheker das Gras zermahlen und in dieser Form abgeben ...

Und den zuvor quasi "abfallenden" Pollen - das Beste also - behält sich der Apotheker ...
Cheers
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2095

BeitragVerfasst am: 27. Mai 2017 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

rock hat Folgendes geschrieben:
Praxx hat Folgendes geschrieben:
... MUSS heute der Apotheker das Gras zermahlen und in dieser Form abgeben ...

Und den zuvor quasi "abfallenden" Pollen - das Beste also - behält sich der Apotheker ...
Cheers

ein Schelm, wer Böses dabei denkt, aber ich dachte es wäre ausreichend, wenn der verschreibende Arzt auf dem Rezept vermerkt 'nicht granuliert' o.ä., um seine geliebten Buds zu bekommen?
schließlich kann das gemahlene Zeug leicht den Vaporizer verstopfen und gleichmäßiger zu dosieren ist es auch nicht, wie aus den Videos hervorgeht...
im Gegenteil, so bleibt gerade zum Schluss hin, wenn das Döschen leer wird, hauptsächlich der gute Pollen über (insofern er nicht vorher vom Apotheker abgeschöpft wurde Wink ) und die 'Gefahr einer Überdosierung' Rolling Eyes ist dann eher noch größer.
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3076

BeitragVerfasst am: 27. Mai 2017 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

Das Problem stellt sich eigentlich gar nicht - wer als Suchtpatient bei der Krankenkasse bekannt ist, darf ohnehin keine Cannabisverordnung erhalten... da besteht doch sonst ganz schreckliche SUCHTGEFAHR Very Happy Very Happy

Bisher haben die Apotheker ja einfach das originalverpackte Cannabis aus NL an den berechtigten Patienten abgegeben.

Durch das neue Gesetz werden Cannabisblüten zu "Rezepturarzneimitteln", die nach NRF-Regeln (=Neues Rezeptur Formularium) "konfektioniert" werden sollen.
Medizinalhanf war übrigens noch nie im klassischen "Venlo-Tütchen" als ganze Blüte verfügbar. Da der Stoff auf definierte Gehalte von THC und CBD eingestellt werden muss, sind diese Präparate schon immer in granulierter Form im Handel gewesen, schließlich soll jede entnommene Portion der deklarierten Zusammensetzung entsprechen.
Nach der NRF-Vorschrift wird das Cannabis mehrfach gemahlen, gesiebt und gemischt, bis alle Partikel durch ein Sieb von 1mm Maschenweite passen - das entspricht von der Korngröße grobem Streuzucker.
Dazu gibt es dann noch "eingestelltes" Cannabis-Harzöl.
Kurios ist, dass sogar "Teerezepturen" vorgesehen sind, obwohl THC und CBD kaum wasserlöslich sind.

Wie gesagt - das ganze ist ein missratenes "Cannabisverordnungsverhinderungsgesetz", von dem letztlich nur die Hersteller von Fertigarzneimitteln wie Dronabinol, Sativex, Nabilon und andere profitieren, die für ihre Produkte Mondpreise bis 1 Euro/mg THC verlangen

LG

Praxx
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Cannabis (Kiffen) Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 5 von 9
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin