LSD Horrortrip zum Krankenhaus

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dizzy
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 19.11.2016
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 11. Mai 2017 23:28    Titel: LSD Horrortrip zum Krankenhaus Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

ich möchte euch von meinem LSD trip erzählen. Das Set war gut, ich habe mich nicht scheisse gefühlt setting war bei mir zuhause(meine Eltern waren da). Habe eine sehr hohe dosis genommen ca. 500ug. Habe sehr positive erfahrung mit Psychadelika ( LSD, 25i Nbome 1-3 mg und DOB 5mg). Doch dieses mal war es nicht positiv ganz im gegenteil.

zum Trip. Habe alle 5 Tabs genommen und die wirkung trat, wie immer bei mir nach ca 15 minuten ein und nach 30 minuten fing ich an stark zu halluzinieren. Später kam meine Mutter rein und dann fing ich an wie ein verrückter zu lachen. Sie sagte mir ich soll mit kommen und fernsehen, ab hier fing der Horror an. Meine Mutter fing an zu heulen, worauf hin ich mich sehr scheisse fühlte und mein Vater wachte auf. Meine Wahrnemmung war total anders(Halluzinationen ausgeschlossen) zur Zeit spielte mein Bruder Handy und meine Mutter verusuchte ihm das abzunehmen er gab es aber nicht. Jetzt kommt das verrückte, ich dachte meine Mutter würde mein kleineren Bruder aufdem Boden werfen und ihn übels hart schlagen. Ich konnte nicht mehr richtig denken. Ich rufte den Krankenwagen mit der hoffnung beruhigunsmittel zu bekommen (valium etc). In 15 minuten rief ich 5 oder mehrmals an. Es fühlte sich wie eine verdammte ewigkeit an. Meine Mutter dachte ich hätte polizei angerufen und hat das ganze haus nach drogen gesucht. Ich dachte sie zerstört das ganze haus(hab sie dann gefragt was passiert ist und sie hat einfach nur normal gesucht) Meine Mutter wollte das ich mich anziehen denn ich wollte ohne schuhe und ohne tshirt raus, doch ich hatte angst, dass meine Nachbarn mich sehen. Ich zog mein erstes Tshirt aus und meine Mutter brachte mir ein neues das ich über mein alten zog (ich weiss das es behindert klingt). Dann rannte ich raus und ging zu andere menschen und die sollten eine Krankenwagen hollen. Endlich kam der Krankenwagen an und ich finde es ziemlich scheisse wie die mit einem umgehen, der grad ein Horrortrip auf lsd. Zum Beispiel fragte ich die ob die mir helfen können und einer sagte nein können wir nicht. Aber zum glück gab es dort eine nette Frau. Später hab ich den Verstand verloren und zwar wirklich. Als ich im Krankenhaus raus kam, wurde das Bett rausgeholt und ich wurde los gemacht und jetzt kommt das Behindertste was mir je auf drogen passierte. Ich war mir 100% sicher ich bekomme eine Zwangsjacke an und wusste, dass ich gleich in ein weissen Raum gebracht werde und mein ganzes Leben da rumvegetieren würde, ich wusste nicht mehr wer ich bin. Das komische war, ich hatte keine Ansgt oder so ich war emotionslos. Später im krankenhaus dachte ich, ich würde platzen, lag daran, dass die muskeln unter dem Bauch bereich sehr angespannt waren und ich dachte ich hätte ein so hohen Blutdruck, dass mein Geschicht schon blau ist und gleich platze. Ich dachte auch die ganze Zeit, dass die Ärtzte keine Medikamente hätte, da ich die ganze Zeit nach Valium etc fragte. Später als ich "etwas" runterkam schwur ich mir nie wieder Drogen zu nehmen und sehr viel zu lernen. Ich war mir 100% sicher, dass ich ein anderes mensch werden würde und war mich auch wieder 100% sicher, dass ich so wie Steve Jobs werde und der beste Physiker werde und alle Geheimnise des Universums entdecke(Es war unbeschreiblich dieses Gefühl es war so, als wüsste ich meine Zukunft). Ich habe mir sogar gewünscht zu sterben so schlimm empfand ich es damals. Alle Aparate in meinem Zimmer haben sehr komische gewackelt, so wie wenn man jemmand exsorzisiert(hoffe richtig geschrieben). Aus irgendein Grund dachte ich mein Bruder wäre jetzt Traumatisiert und, dass alle wissen, dass ich LSD genommen habe. Runterkommen war sehr angenehm obwohl ich im Krankenhaus übernachten musste( Die hatten angst, dass es kein LSD ist). Jetzt stellt es euch mit den Ganzen Gedankenflut vor. Ich fragte mich die ganzen Zeit was ist Leben und über das Universum. Ich konnte das Denken nicht ausschalten und das ich was einem Verrückt macht und nicht die Hallus.

Diese Erfahrung hat sich gelohnt und zwar SEHR. Ich werde LSD nie mehr so behandeln wie früher ab jetzt werde ich totalen Respekt vor dieser Magischen Drogen haben. Ich habe nichts gegen ein Horrortrip, denn sogar bei einem Horrortrip kann man eine besondere Erfahrung haben. LSD werd ich immernoch nehmen und andere Drogen auch. Bitte nimmt euch ein Beispiel an mir und passt sehr auf euer Setting. Ich habe es etwas unterschätzt, bitte macht nicht den gleichen Fehler wie ich.
Nach oben
Elmar
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.06.2016
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2017 00:37    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
LSD werd ich immernoch nehmen und andere Drogen auch. Bitte nimmt euch ein Beispiel an mir und passt sehr auf euer Setting.



Und was für ein Beispiel sollen wir uns jetzt an dir nehmen?
Dass es manchmal nicht gaaaanz so gut ist, völlig uninformiert und unintelligent hohe Dosen von irgendeinem Zeugs einzuschmeissen, ohne vorher mal drüber nachgedacht zu haben?

Hast du mal EINEN Bericht über das eigentliche Potential von LSD gelesen?
Ist halt wieder so ein typisches Beispiel von unintelligenter Jugend: Viel hilft viel und bestimmt wird das dann schön bunt.

Was hast du uns jetzt gelehrt: Dass einige Leute zu blöd zum Drogen nehmen sind- JA!

Klar war der "Horrortrip" lehrreich für dich
Very Happy

Klatsch dir ruhig weiter LSD rein, wird beim nächsten mal bestimmt wieder schön.
Nach oben
blautopf
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 18.10.2016
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2017 03:05    Titel: Antworten mit Zitat

Bei 500pug nicht ungewöhnlich. Was hat dich veranlasst beim ersten LSD Trip so eine hohe Dosis zu nehmen ? Nicht einmal erfahrene LSD-Konsumenten nehmen so ohne weiteres 500 Mikrogramm. Eher max.300 in Ausnahmefällen. Sonst eher 200-250 Mikrogramm. Wie alt bist du ?
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3082

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2017 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Blautopf,

war ja nicht sein erster Trip mit LSD! Ich zweifle allerdings daran, dass das wirklich LSD war. Dass der Trip bei oraler Aufnahme nach 15 Minuten losgeht, ist schon sehr ungewöhnlich - "normal" wäre ca 1 Stunde!
Idiotisch finde ich das Gottvertrauen in die Dosisangaben - das Zeug kommt nicht aus einer Pharmafabrik, so dass oft weder Substanz noch Dosis richtig angegeben sind.

Hochpotente Substanzen mit Dosierungen im Mikrogrammbereich dosiskonstant zu "konfektionieren", ist schon außerordentlich anspruchsvoll und gelingt am ehesten bei Pappen, da Lösungen dazu tendieren, gleichmäßig zu sein, und Tropfengrößen auch recht kosntant sind.

Beim Drugchecking finden sich immer wieder gewaltige Ausreißer in Kapseln und Tabletten, und statt LSD kann auch mal jedes andere Halluzinogen drin stecken.

Was Dizzy beschreibt, könnte am ehesten Phencyclidin gewesen sein (PCP, "Angel Dust")

Besonders unfassbar ist ja, sich bewusst eine Monsterdosis zu verpassen - 5(!) Trips auf einmal sind schon eine Hausnummer!
Und das ganze ohne irgendeine Sicherheitsmaßnahme!

TRPS NIE OHNE EINE DOSIS DIAZEPAM IN DER TASCHE EINWERFEN!

lg

Praxx
Nach oben
blautopf
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 18.10.2016
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 13. Mai 2017 02:29    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann auf so genannte LSD -Analoge ausweichen. Welchen legal in Deutschland sind. Derzeit noch legal. Verkauft werden die im Internet. Da wo es 1P-LSD gibt. Sowie deren Devirate wie ALD-52...AL-LAD...ETH-LAD und 1P-ETH-LAD. Also nix von der Strasse oder Clubszene usw. Gegen mögliche LSD-Horrortripps half bei mir zB. stark gezuckerter Orangensaft oder ebenfalls gezuckerte Orangen und klare Zitronenlimonade. Wie Fanta oder Sprite. Auch regelmäßiges Trinken von zB.stillem Mineralwasser war auch ohne Horrortripp immer gut bei diversen LSD Tripps. LSD ist und bleibt halt unberechenbar. Erschreckend und Faszinierend zugleich. Man weiss nie genau was einem beim nächsten LSD-Tripp erwartet. Horrortrip gehört zum Showgeschäft.
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 13. Mai 2017 10:09    Titel: Antworten mit Zitat

Praxx hat Folgendes geschrieben:
Ich zweifle allerdings daran, dass das wirklich LSD war.

Der Zweifel hat seine Berechtigung. Das war vermutlich kein LSD.

Umso schlimmer, wenn man fünf Dosen - eine Pille, Pappe, was immer, wird ja so dosiert hergestellt, daß die Menge in etwa einen Trip ergibt - auf einmal nimmt, wenn man nicht einmal sicher weiß, WAS man schluckt.
Kennt man eine Droge (Darreichungsform) nicht oder ist die Herkunft fraglich, so daß evtl. gar nicht sicher ist, ob es sich um die angegebene Droge handelt, dann sollte man doch vorsichtiger sein.
Blahblah, das keiner hören/lesen will, ich weiß !
Denn wenn's dann darum geht, zu zeigen, was für ein harter Knochen man ist, dann macht man halt auch irre Sachen. Viel Vergnügen jenen, die's unbedingt brauchen, als vermeintlich toller und furchtloser Hecht zu gelten.
Diese Leute gab es immer, es wird sie immer geben ...
Mit Drogenkonsum hat das nicht mehr viel zu tun. Es ist wie eines der "Autorennen" am Ku'Damm, das hat mit Autofahren auch nur mehr wenig gemein.
Cheers

PS: Selbst als Giftler fände ich es nicht falsch, von Leuten, die wegen so was im KH landen, die Behandlungskosten einzufordern ...

2.PS: blautopf -welchen Unterschied macht es, ob Du eine (noch) legale oder eine illegale Droge nimmst, wenn Du davon ausflippst ?
LSD war hierzulande bis 1969 legal. Meine ersten Trips habe ich also mit einer legalen Droge gemacht. Allerdings waren damals schon etliche Leute in der Klapse gelandet - durch das legale Acid ...
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3786

BeitragVerfasst am: 13. Mai 2017 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

LSD...Pilze...Mescal...(Psilocybin)

...Ich kenne alle diese Substanzen und sie alle haben echt mächtiges Potenzial.

Es ist halt schwer einzuschätzen wie stark ein Ticket ist. Jemand sagt dir es ist voll mild und du probierst es und dich hauts voll weg, heist nicht das du angelogen wurdest nur weil der andere es besser vertrtägt...
man kann die schönen Seiten des LSD`s nicht erforschen. Will ja nicht für Acid werben aber man muss sich langsam herantasten und wenn man ein Mass gefunden hat kann es sehr schön sein! Übrigens LSD hatt man früher sogar gegen Psychosen eingesetzt (natürlich mit katastrophalen Nebenwirkungen)
Pilze sind immer besser! Da kann man den Trip wenigstens ein bißchen kontrollieren...

so long
Mikel


Mal kurz ne Anekdote aus meiner Jugend...

Wir sassen an einem Lagerfeuer,irgendwo in irgendeinem Wald ...Enno hatte geladen,,er kannte reichlich Höhlen in der Gegend.
Enno ist aber auch gleichzeitig mit Trips und Pilzen zu übersetzen.Und davon gabs reichlich,es gab Bier ,Saft,Tee und eins seiner Gebräue um wieder runterzukommen,ich war so verstrahlt ,ich sah auch im stockfinstern die fünfzig Meter tiefen Löcher die sich gelegentlich vor mir auftaten ..
Also wir sassen am Feuer und schaufelten uns mit Pilzen voll als der Förster mit seiner Töle erschien und lautstark das Feuer monierte.
Wir baten ihn sich zu setzen,er checkte dann auch das diese Nachtgesellschaft irgendwie anders war als all die anderen destruktiven Feierchaoten die sonst so in den Wäldern marodieren.Ob er was zu trinken wünschte,...er süffelte an seinem Saft.Unsere psychedelische Ausstrahlung muss den Grünrock in seiner ganzen Wucht getroffen haben,offenbar ballerten die Synapsen aus allen Rohren.Nach ner dreiviertelstunde verkündete der Förster er fühle sich seltsam und müsse nun nach Hause,bedankte sich,mahnte an das Feuer zu löschen und schwankte davon,auch sein Hund wirkte reichlich verpeilt.
Ich und ein anderer folgten ihm und gaben ein konspiratives Heimgeleit,man kann Leute auf Trip ja nicht mutterseelenallein durch die Wälder taumeln lassen...und nein,niemand schmiss heimlich irgendeine Substanz in seinen Saft,sowas machen nur Idioten... Wink
Nach oben
blautopf
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 18.10.2016
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 13. Mai 2017 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

Habe geplant morgen früh wieder was zu nehmen. So um 150-200 pug.Darf man halt keine Angst haben. Sonst machte auch keinen Spass. Hajhahaha
Nach oben
persephone
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 27.07.2016
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: 14. Mai 2017 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

Also dass das ne ziemlich hohle Idee war , weißt du ja nun bereits. ..aber was ich nicht verstehe ist , dass dir die Ärzte echt gar nix gegeben haben ?
Musstest du den ganzen Tripp über dort verbringen ? Und was heißt du wurdest losgemacht? Wurdest du fixiert?
Nach oben
Dizzy
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 19.11.2016
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 14. Mai 2017 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

Praxx hat Folgendes geschrieben:
Hallo Blautopf,

war ja nicht sein erster Trip mit LSD! Ich zweifle allerdings daran, dass das wirklich LSD war. Dass der Trip bei oraler Aufnahme nach 15 Minuten losgeht, ist schon sehr ungewöhnlich - "normal" wäre ca 1 Stunde!
Idiotisch finde ich das Gottvertrauen in die Dosisangaben - das Zeug kommt nicht aus einer Pharmafabrik, so dass oft weder Substanz noch Dosis richtig angegeben sind.

Hochpotente Substanzen mit Dosierungen im Mikrogrammbereich dosiskonstant zu "konfektionieren", ist schon außerordentlich anspruchsvoll und gelingt am ehesten bei Pappen, da Lösungen dazu tendieren, gleichmäßig zu sein, und Tropfengrößen auch recht kosntant sind.

Beim Drugchecking finden sich immer wieder gewaltige Ausreißer in Kapseln und Tabletten, und statt LSD kann auch mal jedes andere Halluzinogen drin stecken.

Was Dizzy beschreibt, könnte am ehesten Phencyclidin gewesen sein (PCP, "Angel Dust")

Besonders unfassbar ist ja, sich bewusst eine Monsterdosis zu verpassen - 5(!) Trips auf einmal sind schon eine Hausnummer!
Und das ganze ohne irgendeine Sicherheitsmaßnahme!

TRPS NIE OHNE EINE DOSIS DIAZEPAM IN DER TASCHE EINWERFEN!

lg

Praxx


nein es war LSD. Musste übernacht im krankenhaus bleiben, da es sich vlt nicht um LSD handelte. Mir wurde sogar blut abgenommen und es war positiv auf LSD. Außerdem hab ich das Zeug von ein Vendor mit sehr guten Bewertung
Nach oben
mesut976
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 15.02.2015
Beiträge: 928

BeitragVerfasst am: 14. Mai 2017 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann dir nur empfehlen, dass
Du dein drogenfreies Hirn wiederfindest und auch anfängst es zu benutzen
Nach oben
blautopf
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 18.10.2016
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 15. Mai 2017 00:07    Titel: Antworten mit Zitat

Dizzy hat Folgendes geschrieben:
Praxx hat Folgendes geschrieben:
Hallo Blautopf,

war ja nicht sein erster Trip mit LSD! Ich zweifle allerdings daran, dass das wirklich LSD war. Dass der Trip bei oraler Aufnahme nach 15 Minuten losgeht, ist schon sehr ungewöhnlich - "normal" wäre ca 1 Stunde!
Idiotisch finde ich das Gottvertrauen in die Dosisangaben - das Zeug kommt nicht aus einer Pharmafabrik, so dass oft weder Substanz noch Dosis richtig angegeben sind.

Hochpotente Substanzen mit Dosierungen im Mikrogrammbereich dosiskonstant zu "konfektionieren", ist schon außerordentlich anspruchsvoll und gelingt am ehesten bei Pappen, da Lösungen dazu tendieren, gleichmäßig zu sein, und Tropfengrößen auch recht kosntant sind.

Beim Drugchecking finden sich immer wieder gewaltige Ausreißer in Kapseln und Tabletten, und statt LSD kann auch mal jedes andere Halluzinogen drin stecken.

Was Dizzy beschreibt, könnte am ehesten Phencyclidin gewesen sein (PCP, "Angel Dust")

Besonders unfassbar ist ja, sich bewusst eine Monsterdosis zu verpassen - 5(!) Trips auf einmal sind schon eine Hausnummer!
Und das ganze ohne irgendeine Sicherheitsmaßnahme!

TRPS NIE OHNE EINE DOSIS DIAZEPAM IN DER TASCHE EINWERFEN!

lg

Praxx


nein es war LSD. Musste übernacht im krankenhaus bleiben, da es sich vlt nicht um LSD handelte. Mir wurde sogar blut abgenommen und es war positiv auf LSD. Außerdem hab ich das Zeug von ein Vendor mit sehr guten Bewertung



Da nächste mal wird dir ja wohl 1 Pappe zB. 1P-LSD ...also 100 Mikrogramm ausreichen ? Oder Versuchs mal AL-LAD. Oder noch besser : Lass es lieber bleiben.
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3894

BeitragVerfasst am: 15. Mai 2017 08:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube Dir kein Wort, denn wenn man angeblich 5 Pappen genommen hat und es schon nach 15 Min. wirkt ( ist ziemlich merkwürdig) und Du solche Halluz gehabt hättest, wärst Du gar nicht in der Lage gewesen ins KH zu gehen.

Und der Trip hätte dann sicherlich locker 18 Stunden gedauert...bei 5 Pappen...

Ich hatte mal von einem Trip einen 24 Stunden Flash gehabt...Aber lang, lang ist's her und den Dreck den es heute überall gibt, würde ich gar nicht erst anfassen.
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3786

BeitragVerfasst am: 15. Mai 2017 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Lillian hat Folgendes geschrieben:



Ich hatte mal von einem Trip einen 24 Stunden Flash gehabt...Aber lang, lang ist's her und den Dreck den es heute überall gibt, würde ich gar nicht erst anfassen.



Moin Lilli...

hatte mal in den 70'zigern einen Trip ,nannte sich "Dom" auch Pyramiden genannt,da warste 72 Stunden drauf und total verstrahlt und einige haben das nicht verpackt und sind hängen geblieben und in der Ballerburg gelandet.
Würde ich mir heutzutage überhaupt nicht mehr zutrauen...die Zeiten sind lange vorbei...
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2101

BeitragVerfasst am: 15. Mai 2017 11:06    Titel: Antworten mit Zitat

jau mikel,
die grünen Pyramiden waren das Heftigste an LSD, das ich je hatte...die gab's aber noch bis in die Neunziger, dagegen waren schwarze Mikros harmlos und Papers sind sowieso eher was für'n Kindergeburtstag.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin