Null Ahnung Null Verständnis

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2149

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2017 12:21    Titel: Null Ahnung Null Verständnis Antworten mit Zitat

Hallo forum,

Weil ich gerade runter dosier
Vom gaba bin ich oft
So sehr müde und fertig und
Antriebslos.
Mein freund kennt keine
Medikamente und
Versteht das nicht
Sagt ich soll mich zusammen
Reissen und so

Frage:
Kennt das jemand?

Hab keinen zum Reden

Grüße karin
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2017 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Karin,

Hatte ich letzthin im Fred "wie geht es euch heute" gepostet, wie meine Freunde auf meinen Benzoentzug reagieren. Nämlich teilweise sauer und stellen mich als unglaubwürdig dar.

Kann echt niemand verstehen, der es nicht erlebt.

Schönen Tag, Honey!
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2149

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2017 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo honey

Ich sags dir ganz ehrlich,
Hab heute mich wieder
Hochdosiert mit gabapentin
Weil ich es nicht mehr pack.

Dieser erwartungsdruck
Bringt mich um
Auf der einen Seite soll
Ich funktionieren auf der
Anderen Seite bin ich
Absolut unfähig normal
Zu funktionieren

Beispiel Waschmaschine die
Ich dann dreimal einschalte
Weil ich es nicht schaff die
Aufzuhängen, so fertig und
Kaputt bin ich.

Weißt du, wenn du keinen
Hast der auf dich aufpasst
Faellt so was nicht auf

Mach ich halt meinen
Entzug und Wohnung schaut
Aus wie sau und fertig.

Schaffs grade so mit
Dem Hund raus und mich
Um mich selbst zu kümmern
Sprich essen und duschen.

Mehr geht eben dann nicht
Wir haben angefangen die
Wohnung zu renovieren
Das auch noch und
Es ist offensichtlich
Wenn er abend von der
Arbeit kommt dass ich
keine Leistung gebracht habe

Am Wochenende ist es
Noch schlimmer
Fuehle mich total vereinnahmt
Und freue mich den ganzen Tag
Auf den Moment wenn
Ich endlich wieder ins
Bett gehen kann.
Heute habe ich drauf
Bestanden allein zu sein

Der erste Tag seit vier Monaten

Und hab Hoechst dosis
Gabapentin drin um
Wenigstens wieder mal
Einen Tag normal zu
Funktionieren und klar
Schiff in Wohnung zu
Machen.

Burn out, echt

DDanke fürs lesen

Karin
Nach oben
tukuna
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 04.01.2013
Beiträge: 304

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2017 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Karin,

echt Mist. Hatte gerade zufällig gelesen wie Du von dem Gaba runter bist und jetzt Rückfall wegen Druck von außen. Ich kenne das; zumindest ein bisschen. Ich dosiere gerade meine Diaz runter und mein Freund meint, das ginge auch schneller und setzt voraus, dass ich die ganze Zeit so gut drauf bin wie immer. Bin ich aber nicht. Damit muss er halt leben. Er hat selbst vor Jahren einen H Entzug durchgezogen und ist clean geblieben. Ist ja auch super. Vielleicht bin ich einfach nur ein "Weichei". Egal: ich ziehe das jetzt durch. Wem das nicht passt, der kann gehen. Ich funktioniere halt gerade nicht und Ende der Diskussion.
Ich hoffe, Du packst es weiterhin, oder willst Du jetzt nicht mehr runter? Das wäre echt schade. Viel Kraft noch!

VG tukuna
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2149

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2017 16:13    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe tukuna,

Danke dass du mir
Schreibst,
Du bist kein weichei
Und wenn dein freund
Weiss was ein entzug
Mit einem macht soll
Er sich mal erinnern wie
Das ist.
Ich weiß dass das gabapentin
Natürlich ein Witz ist
verglichen mit benzos
Und ist auch echt nicht
So schlimm wie beim
Lyrica wo ich ja fast
Nichts mehr machen konnte
Außer Geduld aufbringen

Doch damals war ich ziemlich
Alleine und hatte keinen
Druck von außen

Natürlich werde ich das
Heute wieder nur als
Ausrutscher betrachten
Immerhin habe ich jetzt
Endlich die waesche aufgehängt
Juhuu...
Außerdem ist es beim
Gabapentin auch so wie
Beim lyrica dass es
Schon am zweiten Tag
Hochdosiert nix mehr
Bringt also
So what?
Würde mir wünschen ich
Koennte das auch so
Locker sehen wie du
Und ihm sagen wenn
Er mir weiter Vorträge
Und scheiß Belehrungen
Haelt kann er sich schleichen

Doch das kann ich nicht
Zum Glück geht er morgen
Wieder arbeiten und ich

Werde ihm zumindest
Bitte, nicht auch noch
In seiner mittags pause
Bei mir vorbei zu kommen
Und mir schuldgefuehle
Zu machen

Bin heute einfach nur
Froh allein zu sein

Ist herrlich

Und morgen mach ich
Wieder ganz normal weiter
Mit dem abdosiern

Grüße
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3171

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2017 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Karin,

Schade das dich dein Freund nicht mehr unterstützt und dir hilft...

Ich hoffe eure Beziehung basiert auf Liebe,und ist keine "Zweckgemeinschaft" das geht eh schief...

Klugscheissmodus aus

Alles gute...
Nach oben
MissElly
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 05.01.2012
Beiträge: 425

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2017 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mausi,

ich kann das total verstehen. Vorallem wenn der Partner eben selbst gar nicht von Sucht betroffen ist. Ist bei meinem ja auch so, bis auf das bisschen Kifferei und mal ne Line probiert kennt er das nicht und das hatte ja in keinster Weise was mit Abhängigkeit zu tun.

Ich probiere ebenfalls gerade Abzudosieren,zu entgiften whatever, ist eh irgend ein Murcks den ich da versuche. Aber man ist einfach durch, groggy,schlapp. Gut mein Partner weiß bedauerlicherweise gerade gar nicht aktuell, dass ich mal wieder/noch drauf bin. Wie soll er da Verständnis aufbringen.
Vor ein paar Monaten als ich aufhörte wusste er es. War auch an sich sehr verständnisvoll, wollte mich unterstützen,erstmal. Ich konnte mich oben ins Bett legen und schlafen tagsüber, Luxus für mich mit 2 Kids. Aber irgendwann bekam er die Wut war mega pissig zu mir und dann kamen so Sprüche wie: ich geh auch arbeiten bin geschafft.Und du baust die Scheiße und ich muss jetzt noch nett zu dir sein und darfst den ganzen Tag im Bett bleiben. Das hat mich auch äußerst verletzt.

Ich denke aber für Angehörige ist es auch sehr schwierig sich "richtig" zu verhalten und einfach ist das für sie eh nicht.
Kann es aber sehr gut mit der Ruhe haben wollen verstehen. Bin etwas erkältet heute,so habe ich einen Grund im Bett liegen zu können, das kommt mir ganz gelegen.

Liebe Grüße und schönen Sonntag wünsche ich dir noch Mausi!

Missy
Nach oben
Cariote
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2015
Beiträge: 1077

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2017 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Karin,
Rein äußerlich ist ja nichts sichtbar... deswegen denken die Menschen wohl "Ich lenke sie ab, gehe mit ihr ins Kino und dann hat sie wieder ein paar Stunden geschafft"
Dummerweise sieht der andere nicht dass du schlapp bist, das dir übel ist, das deine Gedanken sich um düstere Dinge drehen und du unfähig bist anders zu handeln.

Es kann helfen mal 10Min alle Gedanken, Beschwerden und Gefühle aufzuschreiben. Das zeigst du dann deinem Freund. Dies kann helfen dass er sich einfühlen kann wie weit du vom normalen Leben weg bist...
LG Caro
Nach oben
Cariote
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2015
Beiträge: 1077

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2017 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

Miss Elly, es klang als wenn dein Mann etwas eifersüchtig war. Er geht arbeiten, fühlt sich auch kaputt, aber den Luxus im Bett zu bleiben bekommt er nicht.

Vielleicht könnt ihr so eine Art "Für mich alleine Zeit" einführen. Jeder von euch darf mal ruhen und der andere übernimmt die Kids.
LG
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2149

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2017 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo dr mabuse

Er hilft mir macht alles
Für mich
Ein guter Mann
Nur in diesem Punkt
Checkt er gar nix
Und ich bin mittlerweile so
Müde mit ihm, so anstrengend ist
Das für mich und ich nehme
Alle schuld auf mich
Er muss das jetzt so
Akzeptieren sonst lande
Ich noch in der Psychiatrie und
Damit ist keinem geholfen

Grüße
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2149

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2017 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Miss elly,

Wow,noch zwei Kinder dazu
Das muss ja auch megaanstrengend
Sein.
Da bewunder ich dich
Das würde ich grad
Garnicht schaffen.
Bin gerade mit den Hunden
Auf der Wiese und so froh
dann wieder Ruhe zu
Haben.
Habe ja auch noch die
Schizokacke am arsch und
Fuehle mich teilweise nur noch
So halb anwesend.
Doch dass ich mich hier
Mitteilen kann und mir
Jemand zuhört der meine
Geschichte ein bisschen kennt
Ist viel wert.

Grüße
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 4052

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2017 18:59    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt in solchen Partnerschaften nur 2 Möglichkeiten, entweder man sorgt dafür, dass man versorgt ist, oder man kickt straight ab. Man kann seinem Partner doch nicht zumuten, mal drauf , mal affig, mal hin , mal her, und dann noch Verständnis erwarten?
Entscheidung treffen, organisieren und durchziehen!

Das wird dann ggf. für den Partner hart genug!

LG N
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2639

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2017 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Maus ,

du weißt ja , dass ich für die " lächerlichen " 600 mg Gabapentin ein halbes Jahr gebraucht habe .
Es gibt halt Personen, die sich auch mit Gabapentin schwer tun .
Geh es doch " einfach " langsamer an und lass dir die 100 mg verschreiben.
Selbst die habe ich noch geteilt um nicht so sehr zu leiden und zu funktionieren.
Vielleicht lässt du dir auch bisschen mehr Zeit um die nächste Reduzierung anzugehen.
Ist doch egal , wenns wie bei mir ein paar Monate länger dauert .

Wieviel nimmst du zur Zeit ?

Die " normalen " können es nicht nachvollziehen!
Darum habe ich mich im letzten Jahr hier auch angemeldet.
Selbst meine beste Freundin die sehr emphatisch ist ,
wusste nicht mit mir umzugehen.
Du musst mit deinem Freund offen darüber sprechen,
sonst geht irgendwas den Bach runter .
Und hoffentlich nicht du .
Wenn er kein Verständnis für dich hat , dann soll er dir wenigstens die Zeit geben ,
die du für dich persönlich alleine benötigst .

Liebe Grüße

Yez
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2149

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2017 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe caro

Du hast recht äußerlich
Ist nichts sichtbar weil
Ich immer nur am lächeln
Bin.
Wenn ich versuche ueber
Mein befinden zu reden
Nimmt er mich null ernst
Haut Belehrungen raus die
Ich widerrum nicht ernst
Nehmen kann doch ich
Will und kann nicht auch
Noch streiten.

Merke gerade dass das
Eigentlich gar nicht meine
Art ist ueber jemand zu
Reden es tut mir leid
Aber ich kann nicht mehr

Bin am ende all meiner
Kraefte.
Ich denke mal es ist so
Eine Art Selbstschutz den
Ich gerade brauche.

War auch schon seit Wochen
Nicht mehr bei den NA
Morgen ganz fest ausgemacht

Habe auch schon seit Wochen
Nicht mehr Gitarre gespielt und
Gesungen
Kann es sein dass jemand
Einen so vereinnahmt dass
Keine Kraft mehr für was
Anderes bleibt?

Doch ehrlich gesagt ist
Mir mein Leben und mein
Entzug naeher als alles
Andere.

Bin ein Stück weiter
Danke euch

Wenn er mich wirklich
Liebt wird er das akzeptieren
Dass ich erst mal wieder
Alleine sein muss

Ich pack das so nicht mehr

Grüße
Nach oben
tukuna
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 04.01.2013
Beiträge: 304

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2017 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Karin,

schön, dass Du nicht aufgeben willst. Ich bin auch nicht sicher, ob das gut für die Beziehung wäre. Letztlich besteht die Gefahr, den Partner für das Scheitern mit verantwortlich zu machen. Auch wenn wir es nicht gerne aussprechen, kommt uns "Süchtels" sowas auch mal ganz gelegen. Mein Freund ist mir nicht egal, wie es vielleicht rüberkommt. Ich kenne mich aber auch. Wenn ich mich hochdosiere und unzufrieden mit mir bin, kann ich leider auch undifferenziert werden. Besonders wenn er mir mit "scheiß Pillen" und so kommt. Dann trägt er seinen Teil an meinem Unvermögen.
Karin, ich weiß nicht, ob es schwerer ist, Benzos abzusetzen. Habe nie Gaba genommen. Aber das ist auch unwichtig. Es zählt, was Du empfindest. Und wenn Du sagst, dass es schwer ist für Dich, dann ist es so.Vielleicht könnt ihr Euch mal zusammensetzen und in Ruhe über alles reden. Haben wir auch vor längerer Zeit. Er weiß also, wie ich es meine, wenn ich sage, er könne gehen. In dem Moment ziehe ich das dann durch. Glücklich wäre ich nicht.

VG tukuna
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin